Autor Thema: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond  (Gelesen 32629 mal)

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #30 am: 27 Aug 2013, 22:00:41 »
Wird es möglich sein, mit Magie nachzubessern?
Ja, aber voraussichtlich noch nicht im GRW.

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #31 am: 27 Aug 2013, 22:09:16 »
Ist aber durchaus möglich, dass es (je nach Beta-Feedback) quasi 1 Wirkung "kostenlos" gibt, also doch alchemistische Produkte der Qualität 0.
Gut, werd ich entsprechend feedbacken. ;) Fände eine Gratiswirkung nämlich schön streamlinig zum sonstigen Handwerk. Die Grundwerte eines Schwerts gibt's ja auch "kostenlos".

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #32 am: 27 Aug 2013, 22:42:35 »
Ist aber durchaus möglich, dass es (je nach Beta-Feedback) quasi 1 Wirkung "kostenlos" gibt, also doch alchemistische Produkte der Qualität 0.
Danke für die Antwort. Wenn man das so machen will, müsste man halt darauf achten, dass evtl. die Wirkung Qualität-0-gerecht verringert wird, wenn es sonst ein Ungleichgewicht zu anderen handwerklichen Erzeugnissen gibt.
Aber ja: Die Betatests sollten hier den Ausschlag geben und vorschnelles Festlegen im Vorhinein, ohne sich näher damit auseinandergesetzt zu haben, macht da sowieso keinen Sinn.


Wird es eigentlich Gegenstände geben, die genau so wie Meisterschaften nur Teilbereiche von Fertigkeiten modifizieren? Also so wie „scharfe Ohren“ nur Wahrnehmungsproben auf Gehör (nicht aber auf Sicht, Geruch, etc.) beeinflussen, würden zB besonders elastische, weiche Schuhe vom Meisterschuster nur einen Bonus auf Schleichaktionen bringen und nicht grundsätzlich auf jede Heimlichkeitsprobe (zB um sich zu verstecken). Oder bringen „Schleichschuhe“ einen generellen Bonus auf alle Heimlichkeitsproben und der „Tarnumhang“ ebenso - und nicht nur auf Verstecken-Proben? Ich nehme an, das meisterliche Kletterseil wird auch nur dann auf Athletikproben angerechnet, wenn es ums klettern und nicht ums springen geht…

Und noch eine Frage:
Gegenstände „von der Stange“ haben eine Qualität von 0. Im Schnellstarter sind aber auch „billige“ Waffen angeführt, die auch verminderte Werte aufweise. Wie sieht es regelseitig diesbezüglich aus, wenn man ein Produkt mit Substandardqualität herstellt?
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #33 am: 28 Aug 2013, 05:33:11 »
Gut, werd ich entsprechend feedbacken. ;) Fände eine Gratiswirkung nämlich schön streamlinig zum sonstigen Handwerk. Die Grundwerte eines Schwerts gibt's ja auch "kostenlos".

Ich bin da auch alles andere als abgeneigt :) Wie Grimrokh schreibt, soll da der Betatest den Ausschlag geben.

Zitat von: Grimrokh
Wird es eigentlich Gegenstände geben, die genau so wie Meisterschaften nur Teilbereiche von Fertigkeiten modifizieren? Also so wie „scharfe Ohren“ nur Wahrnehmungsproben auf Gehör (nicht aber auf Sicht, Geruch, etc.) beeinflussen, würden zB besonders elastische, weiche Schuhe vom Meisterschuster nur einen Bonus auf Schleichaktionen bringen und nicht grundsätzlich auf jede Heimlichkeitsprobe (zB um sich zu verstecken). Oder bringen „Schleichschuhe“ einen generellen Bonus auf alle Heimlichkeitsproben und der „Tarnumhang“ ebenso - und nicht nur auf Verstecken-Proben? Ich nehme an, das meisterliche Kletterseil wird auch nur dann auf Athletikproben angerechnet, wenn es ums klettern und nicht ums springen geht…

Das ist eine etwas diffizile Angelegenheit. Es gibt zwar Ausrüstungsbeispiele bei den Fertigkeiten, aber wir führen nicht für jede einzelne Fertigkeit ein halbes Dutzend möglicher Ausrüstungsgegenstände auf, die Boni geben könnten (zumindest nicht im GRW). Daher ist das eine Sache, bei der sich Spieler und Spielleiter einfach auf etwas einigen müssen. Als Faustregel gilt, dass der Bonus üblicherweise nur selten auf einzelne Gegenstände gilt, sondern auf einen ganzen "Satz" Gegenstände, zum Beispiel einen Satz Werkzeug. Ansonsten könnte nämlich ein Schmied die Wundersame Zange des Schmiedens (Handwerk +2), den Wundersamen Hammer des Schmiedens (Handwerk +2) und den Wundersamen Daumenschützer des Schmiedens (Handwerk +2) für einen Gesamtbonus von +6 kombinieren, ohne dafür viel Qualität aufwenden zu müssen. Das geht nicht - er muss quasi den gesamten Wundersamen Werkzeugkasten des Schmiedens schaffen, um den Bonus zu kriegen.
Das ist aber nur eine Faustregel. Schleich-Schuhe, die tatsächlich nur auf Schleichen wirken, nicht auf verstecken, ist das definitiv denkbar. Das Kletterseil, das nur spezielle Aspekte des Kletterns abdeckt, ist ein Beispiel, das sogar im Text drin steht.
Letztlich hängt das also vom Anwendungsgebiet ab und der Spielleiter hat das letzte Wort. Man muss sich einfach mit etwas Fingerspitzengefühl überlegen, was Sinn ergibt und was plausibel erscheint.

Zitat von: Grimrokh
Und noch eine Frage:
Gegenstände „von der Stange“ haben eine Qualität von 0. Im Schnellstarter sind aber auch „billige“ Waffen angeführt, die auch verminderte Werte aufweise. Wie sieht es regelseitig diesbezüglich aus, wenn man ein Produkt mit Substandardqualität herstellt?

Es gibt die Möglichkeit, Gegenstände mit negativer Qualität herzustellen. Die sind billiger, einfacher und schneller anzufertigen. Das läuft im Grunde wie die positive Qualität, nur umgekehrt: Pro negativer Verbesserung (also "Verschlechterung") sinkt die Qualität, die Probe wird einfacher, der Preis geringer.

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #34 am: 28 Aug 2013, 07:58:51 »
Sehr gut wie das hier läuft. Fragen über Fragen, gefolgt von Antworten über Antworten. Das gefällt dem Pen&Paper-Herzen.
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 748
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #35 am: 28 Aug 2013, 08:17:32 »
Guten Morgen,

ich habe mir, jetzt wo ich mir die Umfrage angeschaut habe, mal die Frage gestellt ob jemand mit Handwerk, alles herstellen kann was darunter fällt oder er sich dann auf ein Gebiet Spezialisieren muss.
Es wäre ja etwas merkwürdig, wenn ich ein Schwert, genauso wie eine feine Gnomenkette machen könnte.

Ich möchte bestimmt keine 1000 und eine Unterscheidung, doch im Interesse, das jeder ein für sich Interessantes Handwerk findet ohne das sich die Spieler gleich auf den Füßen stehen.

Gruß
Dom

Harlekin78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Die Fantasie ist die ltzt Bastion ggn die Vernunft
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #36 am: 28 Aug 2013, 08:25:33 »
Guten Morgen,

ich habe mir, jetzt wo ich mir die Umfrage angeschaut habe, mal die Frage gestellt ob jemand mit Handwerk, alles herstellen kann was darunter fällt oder er sich dann auf ein Gebiet Spezialisieren muss.
Es wäre ja etwas merkwürdig, wenn ich ein Schwert, genauso wie eine feine Gnomenkette machen könnte.

Ich möchte bestimmt keine 1000 und eine Unterscheidung, doch im Interesse, das jeder ein für sich Interessantes Handwerk findet ohne das sich die Spieler gleich auf den Füßen stehen.

Gruß
Dom

Ich füge mal ein Zitat aus dem Originaleintrag ein:
"Natürlich umfassen Edelhandwerk und Handwerk sehr breite Gebiete. Daher ist es bei diesen Fertigkeiten nötig, sich auf bestimmte Gebiete zu spezialisieren – indem man Meisterschaften kauft. Sofern man nicht über diese Meisterschaften verfügt, kann man in einem bestimmten Handwerksgebiet keine großen Sprünge machen. Handwerker steigern also nur wenige Fertigkeitswerte, müssen sich aber mit Meisterschaften spezialisieren, um wirklich große Dinge vollbringen zu können."

Ich denke, damit ist die Frage beantwortet, oder?

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 748
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #37 am: 28 Aug 2013, 08:28:17 »
Guten Morgen,

ich habe mir, jetzt wo ich mir die Umfrage angeschaut habe, mal die Frage gestellt ob jemand mit Handwerk, alles herstellen kann was darunter fällt oder er sich dann auf ein Gebiet Spezialisieren muss.
Es wäre ja etwas merkwürdig, wenn ich ein Schwert, genauso wie eine feine Gnomenkette machen könnte.

Ich möchte bestimmt keine 1000 und eine Unterscheidung, doch im Interesse, das jeder ein für sich Interessantes Handwerk findet ohne das sich die Spieler gleich auf den Füßen stehen.

Gruß
Dom

Ich füge mal ein Zitat aus dem Originaleintrag ein:
"Natürlich umfassen Edelhandwerk und Handwerk sehr breite Gebiete. Daher ist es bei diesen Fertigkeiten nötig, sich auf bestimmte Gebiete zu spezialisieren – indem man Meisterschaften kauft. Sofern man nicht über diese Meisterschaften verfügt, kann man in einem bestimmten Handwerksgebiet keine großen Sprünge machen. Handwerker steigern also nur wenige Fertigkeitswerte, müssen sich aber mit Meisterschaften spezialisieren, um wirklich große Dinge vollbringen zu können."

Ich denke, damit ist die Frage beantwortet, oder?
Ups, übersehen.
Danke ;D

Harlekin78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Die Fantasie ist die ltzt Bastion ggn die Vernunft
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #38 am: 28 Aug 2013, 08:31:10 »
Gerne!  :D

Bambino

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #39 am: 28 Aug 2013, 09:45:42 »
Handwerk, darauf freue ich mich am meisten in meinen 12 Jahren SR habe ich immer am liebsten Cyborgs, Decks und Autos gebastelt , oft ohne sie ein zusetzen. Hoffe das meinen Schraubbox groß genug wird (meinet wegen auch erst im Handbuch des Schmiedens / Nähens usw.) um viele tolle unterschiedliche Sachen zu basteln und zu kombinieren.

Mein erster Char wird definitiv nen Handwerker. ;D

PS: Ich will Kombinationen der Berufe, das mir der Lederer +2 Lederstück für den Griff meines Schwert +7 bastelt, der Graveur die feinen Intrasien +2  um die Magie zu binden, damit dann evtl auch das Schwert etwas leichter zu produzieren ist.
« Letzte Änderung: 28 Aug 2013, 09:48:34 von Bambino »
Die Realität ist der Mörder der Fantasie, und damit das Ende des Rollenspiels.

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 667
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #40 am: 28 Aug 2013, 12:27:47 »
Besonders gut gefaellt mir die breiten Talente, gepaart mit der Spezialisierung durch Meisterschaften. Genau so stelle ich mir Meisterschaften vor! :)
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.812
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #41 am: 28 Aug 2013, 14:45:05 »
Noch mal dezidiert ein ganz großes Danke an Noldorion, der hier so ausführlich und präzise auf die Fragen eingeht! :)
Ich freue mich schon sehr darauf, die Handwerksregeln mit meinen Gruppen im Zuge der Betatests ausprobieren zu können.

Zitat von: Sternenwanderer
Ich hab auf meinem Blog eine kleine Umfrage zum Thema gepostet. Also stimmt fleißig ab
Kann man irgendwo den Zwischenstand sehen bzw. wann wird das Endergebnis veröffentlicht (wie lange läuft die Umfrage)?
When you think all is forsaken listen to me now: You need never feel broken again. Sometimes darkness can show you the light.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #42 am: 28 Aug 2013, 15:13:54 »
Noch mal dezidiert ein ganz großes Danke an Noldorion, der hier so ausführlich und präzise auf die Fragen eingeht! :)

I live to serve 8)

Nein, ernsthaft: Ich mag Crafting bei Rollenspielen. Daher ist das auch bei Splittermond ein bisschen sowas wie mein Steckenpferd. Ich antworte gern :)

ChaoGirDja

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Profil anzeigen
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #43 am: 28 Aug 2013, 15:45:22 »
Wird die Anzahl der Verbesserungen verdoppelt und als Schwierigkeit auf die Probe gelegt (d.h. pro Verbesserung +2-Probenerschwernis)?
Aktuell genau das. Die Schwierigkeit bei der Herstellung ist 20 + doppelte Qualität, du brauchst Erfolgsgrade in Höhe der doppelten Qualität, minimal jedoch 1. Bei Qualität 5 wäre die Schwierigkeit also 30 und du bräuchtest 10 Erfolgsgrade - das kann dauern.
Klingt zwar wirklich gut, sorgt bei mir Spontan aber für ein erhebliches Stirnrunzeln...
Denn der Mindestwurf-Modifikator wirkt sich deutlich heftiger auf die Proben aus, als Erfolgsgrad-Modifikator.
Denn immerhin sind nur alle 3 Punkte über dem Mindestwurf ein Erfolg, aber die Modifikatoren sind exakt gleich groß. Wodurch nicht nur der Effekt im Mindestwurf bedeutend größer ist, als der Effekt in der Erfolgszahl... Nein durch die Kopplung des Mindestwurfes mit den Erfolgen geht die daraus resultierende Schwierigkeitskurve verdammt schnell durch die Decke (wahrscheinlich sogar exponentiell) und ist vor allem nicht mehr so wirklich Fassbar... Egal von wo man Ausgeht.
Hier sollte ihr mEn noch vor der Beta nochmal ganz ganz genau hingucken, ob ihr diesen Mechanismuss wirklich genau so bestehen lassen wollt.
Es muss ja nicht so sein, das verschiedene Verbesserungen unterschiedlich schwer sind (sprich: den Mindestwurf unterschiedlich anheben), auch wenn das im großen und ganzen alles andere als ein schlechtes Konzept ist. Aber die Gleichschaltung der Modifikatoren, so einfach sie auch ist, berücksichtigt schlicht und greifend nicht das der Einfluss des Mindestwurfes, zumindest bei kontinuierlichen Proben, erheblich größer ist, als der Einfluss eines Erfolgsgrad-Modifikators...

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.459
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Neuer Blogbeitrag: Handwerk und Crafting bei Splittermond
« Antwort #44 am: 28 Aug 2013, 15:51:57 »
Hallo Chao,

du hast definitiv recht, dass die Kurve nach hinten erheblich nach oben geht (und auch nicht so linear, wie es aussieht). Das ist prinzipiell so gewollt - die wirklich heftigen Sachen wirst du nur herstellen können, wenn du ein wirklicher Meister bist (und damit meine ich: maximiert) und auch das passende Handwerkszeug zur Verfügung hast. Und selbst dann ist es schwierig und dauert lange.

Man kann das durch bestimmte Mechanismen ausgleichen. Beispielsweise durch Meisterschaften, die das ganze dann wieder etwas einfacher machen. Aber ein Wunderschwert herzustellen soll auch wirklich ein langwieriges und schweres Unterfangen bleiben.

In meinen Tests hat das ordentlich funktioniert. Aber auch hier gilt: Beta-Feedback kann das alles noch ändern.