Autor Thema: Tengus als Rasse und Kultur  (Gelesen 7514 mal)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.782
  • Autorin und Cosplayerin
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #15 am: 11 Nov 2015, 15:12:07 »
@Fliegen
Man könnte den Tengu nur die Möglichkeit zum Gleitflug geben. Dann müssen sie von erhöhten Positionen starten, Windströmungen nutzen etc. pp. Das sollte eine Nutzung von Vorteilen im Kampf unmöglich machen und gleichzeitig die Flugfähigkeit ausreichend genug einschränken. Das würde auch noch halbwegs zu der Setzung aus B&U passen, dass sie nur kurze Strecken fliegen können.


@Sprachbegabt
Einfach der Kultur die gleichnamige Meisterschaft von Länderkunde mitgeben.


Vieleicht sollte man auch einmal etwas expliziter auf die Nachteile eines Tengu eingehen. Ich finde nämlich, dass die die begrenzte Flugfähigkeit überkompensieren.

Automatische Nachteile, die noch dazu über die Funktionsweise von Schwächen hinausgehen, würden jedoch mit allen bisherigen Regeln zu Spielerspezies brechen. Daher sollte man das eher vermeiden und die Nachteile der Tengu jeden Spieler selbst über die regeltechnischen Schwächen darstellen lassen.

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #16 am: 11 Nov 2015, 20:47:10 »
Ich habe das Buch leider nicht hier, bisher hat nur einer Spielerin aus unserer Gruppe das Buch. Tengu haben das Merkmal "Fliegend" und das stößt auf?

Nun, SeldomFound hat angemerkt, dass Vorteile wie ein Zauber eines um 1 niedrigeren Grades wären. Leider stimmt das nicht. Katzenaugen auf Stufe 1 gibt +1 auf Sichtverhältnis, in verstärkter Version, was einem Stufe 2 Zauber gleich kommt, 2 Punkte wie auch die Stufe 2 Stärke es tut. Lebenskraft Stärken ist kein Stufe 1, sondern ein Stufe 2 Zauber. Also würden Vorteile eher Zaubern auf gleicher Stufe entsprechen, wenn man diesen Vergleich ziehen möchte.

Der Zauber "Fliegen" ist ein Stufe 5 Zauber, kann aber so lange aufrecht erhalten werden wie der Zauberer wach ist, also im Regelfall 16+ Stunden ohne Schwierigkeit.
Wertet man Fliegen selbst, einfach als "schwerste Arbeit" wie bei der der Regel zur Überanstrengung im GRW, Seite 175, dann ist die natürliche Flugfähigkeit gegenüber dem Zauber stark beschränkt.
Kann also locker als Stufe 4, oder sogar Stufe 3 Stärke gewertet werden und bleibt im System.
Dafür muss man keine X Sonderregeln erfinden wie "Gleitflug" oder sonst irgend etwas...

Die Nachteile welche Olibino aufgezählt hat sind sicherlich vorhanden, sollten aber ausgespielt werden, bzw. können mit spezieller Ausrüstung umgangen werden. Pferden macht man auch spezielle Ausrüstung um auf ihre anatomischen Unterschiede zu den Menschen einzugehen, da sollte das bei einem großen Vogel auch drin sein.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #17 am: 11 Nov 2015, 22:12:11 »
Ich habe das Buch leider nicht hier, bisher hat nur einer Spielerin aus unserer Gruppe das Buch. Tengu haben das Merkmal "Fliegend" und das stößt auf?

Nun, SeldomFound hat angemerkt, dass Vorteile wie ein Zauber eines um 1 niedrigeren Grades wären. Leider stimmt das nicht. Katzenaugen auf Stufe 1 gibt +1 auf Sichtverhältnis, in verstärkter Version, was einem Stufe 2 Zauber gleich kommt, 2 Punkte wie auch die Stufe 2 Stärke es tut. Lebenskraft Stärken ist kein Stufe 1, sondern ein Stufe 2 Zauber. Also würden Vorteile eher Zaubern auf gleicher Stufe entsprechen, wenn man diesen Vergleich ziehen möchte.

Sorry, aber diese Argumentation ist für mich nicht überzeugend. Eine Verstärkung macht einen Zauber nicht automatisch einen Grad höher, zumindest nicht in Hinsicht der investierten EP. Und Lebenskraft stärken ist ein Stufe 1 Zauber (für Heilung), die Schwierigkeit, Kosten und dergleichen haben damit nichts zu tun, meiner Meinung nach.



Zitat
Wertet man Fliegen selbst, einfach als "schwerste Arbeit" wie bei der der Regel zur Überanstrengung im GRW, Seite 175, dann ist die natürliche Flugfähigkeit gegenüber dem Zauber stark beschränkt.

Stärke "Ausdauernd" und Konstitution größer als 4 und diese Beschränkung wird irrelevant.


Zitat
Kann also locker als Stufe 4, oder sogar Stufe 3 Stärke gewertet werden und bleibt im System.

Du vergleichst ihr ein Zauber, der mindestens 60 investierte Erfahrungspunkte entspricht mit einer Stärke, die gerade mal 21 oder 28 Erfahrungspunkte kostet?

Ich weiß, dass man das nicht so genau nehmen sollte, aber ich denke, es gibt einen guten Grund, warum Levitation ein Grad 3 Zauber ist und uneingeschränktes Fliegen ein Grad-5-Zauber, den nur ein Großmeister erlernt.
« Letzte Änderung: 11 Nov 2015, 22:14:09 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #18 am: 11 Nov 2015, 23:42:52 »
Tja, da beruht unsere unsere Ansicht wohl auf Gegenseitigkeit.

Der Zauber Katzenaugen wirkt in der Verstärkten Version wie ein Stufe 2 Zauber..., auch wenn ich keine weiteren EP investiert habe.
Und nein, hier im Forum wurde schon erklärt, dass es sich bei solchen Zaubern (wie Lebenskraft stärken) um Zauber des höheren Grades handelt, die für bestimmte Schulen einfach nur früher zu haben sind.

Ja... erst Mal Ausdauer 4+ und die Stärke haben... der Schnitt liegt im Regelfall bei 2 und Ausdauernd hat nicht jeder. Klar, wenn man es drauf anlegt geht alles, aber ich kann wohl jedes Konzept ausreizen wenn ich will.

Ich habe lediglich die Wirkung der Stärke mit der Wirkung des Zaubers verglichen. So wie du es gemacht hast. Dass du jetzt mit einer ganz anderen Argumentation kommst und die investierten EP anführst, steht wieder auf einem anderen Blatt geschrieben.

Der Grund warum Fliegen erst auf Stufe 5 zu haben ist, wird wohl der sein, dass man von Seiten der Redaktion beschlossen hat Fliegen als äußerst machtvoll einzustufen. Daher soll es erst spät in Spielerhand gelangen, weil man aus Zeiten mit fliegenden DSA-Hexen und fliegenden Myranor-Ashariel sehr gut gesehen hat, welche Probleme sich auftun wenn diese Fähigkeit erst einmal vorliegt.
Daher glaube ich nicht, dass Tengu jemals Spielbare Rasse sein werden.
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

Jaschy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #19 am: 14 Nov 2015, 08:35:27 »
Okey, so ich habe jetzt ganz viele tolle Hinweise bekommen - vielen Dank dafür.
Ich werde Weltgewandt gegen Länderkunde austauschen.

Ich hatte "Fliegend" auch ehern als Aktion außerhalb eines Kampfes gesehen und dann auch als veränderte Bewegung.
Also der Charakter kann Kon-Minuten fliegen und muss eine Ruhepause einlegen um erneut fliegen zu können.
Das würde die Stärke einschränken aber trotzdem ihre Merkmale erhalten.

Die Schwächen der Tengus möchte ich nicht in die Werte mit aufnehmen. Ich werde es aber in die Beschreibung aufnehmen - das sollten die Spieler wissen.