Autor Thema: Tengus als Rasse und Kultur  (Gelesen 4640 mal)

Jaschy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Tengus als Rasse und Kultur
« am: 10 Nov 2015, 18:19:39 »
Hallo,

nachdem der Band "Bestien&Ungeheuer" erschienen ist habe ich mir die Tengus, die ja im Band auch als Spieler-ähnlich beschrieben werden, ausgesucht und eine Rasse und Kultur kreiert.
Im Anhang findet ihr die Dateien als pdfs.

Ich bin für Kritik offen, schreibt mir ruhig.

Viel Spaß beim Spiel,
Jaschy

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #1 am: 10 Nov 2015, 18:36:16 »
Ich bin gegenüber der Stärke/Merkmal "Fliegend" etwas skeptisch. Was bedeutet der Verweis, dass sie nur kurze Strecken fliegen können?

Am fairsten wäre es, glaube ich, wenn sie nur eine Bewegungsaktion lang fliegen können, das wären 3 Meter mit "Laufen" und 9 Meter mit "Sprinten". Das würde dann in Relation zu dem Zauber Sprung ganz gut passen.


Weltgewandheit passt meiner Meinung nach nicht, dafür leben die meisten Tengus zu zurück gezogen.

Wie wäre es stattdessen mit "Scharfe Sicht"?
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Jaschy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #2 am: 10 Nov 2015, 18:42:18 »
Okey, gute Idee mit der genauen Begrenzung.

Sie lernen schnell Sprachen verstehen und Sprechen, deshalb dachte ich, dass Weltgewandtheit passen würde - scharfe Sicht ist nicht beschrieben - und nur weil sie Rabenmenschen sind ihnen dieses Merkmal zu verpassen finde ich persönlich nicht sinnvoll.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.265
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #3 am: 10 Nov 2015, 19:00:18 »
Man könnte bei Tengus (wobei das die erste Rasse damit wäre) verpflichtend die Magieschule "Bewegung" geben, wo es die Zauber "Levitieren" und "Fliegen" gibt.
Bei ihnen wird die Bewegungsmagie halt etwas intuitiver angewendet als es normal ist, aber das ist mMn "fairer" als ihnen eine Stärke oder sowas zu geben.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Jaschy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #4 am: 10 Nov 2015, 19:14:23 »
Dann hätten sie aber 2 Nachteile a) eine feste Magieschule als Rasse b) nur 2 Punkte in Stärken.
Ich finde die Idee gut, weiß aber nicht, ob das der Weg zur Beseitigung dieser Schwächen im Konzept ist.

Pik

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 119
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #5 am: 10 Nov 2015, 21:25:00 »
Inwiefern ist eine feste Magieschule mehr ein Nachteil als eine feste Stärke?

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.106
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #6 am: 10 Nov 2015, 21:57:20 »
Hört sich für mich sehr gut an.

Die verpflichtende Magieschule finde ich nicht gut. Im B&U steht davon nichts, selbst der Beispiel-Tengu dort hat keine Bewegungsmagie. Wenn Fliegend als zu stark angesehen wird, würde ich lieber eine andere Abschwächung wählen. Z.B. ein Punkt weniger bei den Attributen.

Ich hatte beim Lesen im B&U 2 Fragen:
1) Wovon ernähren sich Tengu? Fleisch oder Pflanzen? Und wo bekommen sie die her. Da steht nichts von Bauern oder Jägern oder ähnliches.
2) Womit verdienen sie Geld? Gerade wenn man abgelegen lebt, z.B. in einem Baumwipfeldorf, dann lebt man entweder auf Steinzeitniveau oder man muß irgendetwas eintauschen, um z.B. an Metallgegenstände, gefärbten Stoff usw. zu kommen. Auf dem Bild trägt der Tengu ein prachtvolles Gewand, im Hintergrund ist noch ein Waffenständer.

Ich fände es gut, wenn dazu etwas in der Kulturbeschreibung stände. Du hast geschrieben, dass sie manchmal auch in hohen Gebirgszügen leben. Das würde dann auch nochmal gegen Bauern sprechen.

Eine Idee zum Geldverdienen wäre, dass jeder junge Tengu erst heiraten darf, wenn er es irgendwie geschafft hat, 100 Lunare für sein Dorf zu beschaffen. Dies würde dann auch zur Verschlagenheit der Tengu passen.

Draconus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #7 am: 11 Nov 2015, 09:07:49 »
man könnte bei der Kultur wie auch bei vielen anderen ein paar "oder"-Wahlen einbringen, z.b. auch bei der Magieschule wenn einige denken, dass es zu ihnen passt

aber wenn man das fliegen nur auf eine aktion begrenzt und dazu noch sagt, dass es im Sprung ausgeführt wird, dann ist das nicht wirklich weit und stark, vor allem für eine 2 Punkte Stärke
falls sich wer fragt warum 2 Punkte, alle spielbaren Rassen haben 3 Stärken, die zusammen 4 Punkte wert sind, beim Tengu wie er hochgeladen wurde sind es Feensinn 1 Punkt, Weltgewand 1 Punkt und dementsprechend muss Fliegen 2 Punkte sein
Ich wäre dennoch am überlegen, ob man es abändert auf 2 oder 3 Stufen Fallschaden weniger, da sie zwar nicht fliegen und abheben, aber den Fall stark dämpfen können
Nicht viel stärker oder schwächer, aber es könnte etwas sinnvoller sein

ob Weltgewand passt oder nicht kann ich nicht sagen, da für mich Bestien und Ungeheuer vermutlich ein Weihnachtsgeschenk wird und ich es demnach noch nicht habe (genauso wie Mondstahlklingen, können wir nicht einfach einen Monat vorspringen?), aber es hat wenig damit zu tun andere Kulturen zu kennen, genauso wenig wie Gesellig damit zu tun hat eh schon jeden zu kennen, denn dann wären die beiden Stärken ja nutzlos
Weltgewand bedeutet, dass andere Kulturen einen interessieren, dass man versuchen will sie zu verstehen und auch bereit ist nach diesen zu handeln bzw. sich anzupassen sobald man sie erstmal verstanden hat
Ich weiß, dass ich verrückt bin, normal ist langweilig

p.s. das großartige Profilbild stammt von Joshua Carrenca und es ist eigentlich... größer

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #8 am: 11 Nov 2015, 09:17:41 »
Hm, wie ware es mit der Stärke "Flink" als Alternative? Kurzes Flügelschlagen erhöht die GSW, ware dann nichts "Neues" das man erst kreieren und in Regeln betten müsste.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

Draconus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #9 am: 11 Nov 2015, 09:26:30 »
Mit der Stärke Flink statt der Stärke Fliegen passt das aber balancing-technisch nicht ganz

dann muss noch eine 4. Stärke für einen Punkt hinzu, wie in meinem vorherigen Post schon erwähnt, alle Spielerrassen haben 4 Punkte Stärken und das sollte auch so bleiben
Ich weiß, dass ich verrückt bin, normal ist langweilig

p.s. das großartige Profilbild stammt von Joshua Carrenca und es ist eigentlich... größer

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #10 am: 11 Nov 2015, 10:21:59 »

aber wenn man das fliegen nur auf eine aktion begrenzt und dazu noch sagt, dass es im Sprung ausgeführt wird, dann ist das nicht wirklich weit und stark, vor allem für eine 2 Punkte Stärke

Eine 2-Punkt-Stärke sollte meiner Meinung nach in ihrer Wirkung mehr oder weniger mit einem Zauber des Grades 1 vergleichbar sein: Dämmersicht ~ Katzenaugen; Robust ~ Lebenskraft stärken; Packesel ~ Leichtigkeit

Von Grad-1-Zauber her gibt es aber halt keine Möglichkeit, die Fähigkeit zu fliegen wirklich zu imitieren. Und bitte denke daran, durch Fliegend und ausreichend Platz würde ein Tengu ohne Einschränkungen fast immer mit einem Bonus von +3 angreifen können, während Angriffe gegen ihn um -3 erschwert sind.

Das halte ich für extem mächtig!


Zitat
Weltgewand bedeutet, dass andere Kulturen einen interessieren, dass man versuchen will sie zu verstehen und auch bereit ist nach diesen zu handeln bzw. sich anzupassen sobald man sie erstmal verstanden hat

Dann passt Weltgewandtheit definitiv nicht, denn Tengus geben sich recht mysteriös und verschlossen. Das klingt nicht für mich nach Weltgewandheit.


Inzwischen halte würde ich Fliegend (kurze Distanz) eher als eine 3-Punkt-Stärke ansehen, mit folgenden Wirkungen:

Flieger (Kurze Distanz): Der Charakter hat die Möglichkeit zu gleiten. Seine Grundsprungreichweite erhöht sich um 50%, mit ausreichend Anlauf sogar um 100 %. Noch dazu ist Fallschaden, den er erleidet immer um eine Stufe gesenkt.

In dieser Wirkung stecken nun zwei Zauber: Sprungbeine (mit Verstärkung) und Sanfter Fall.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Draconus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #11 am: 11 Nov 2015, 11:04:18 »

aber wenn man das fliegen nur auf eine aktion begrenzt und dazu noch sagt, dass es im Sprung ausgeführt wird, dann ist das nicht wirklich weit und stark, vor allem für eine 2 Punkte Stärke

Eine 2-Punkt-Stärke sollte meiner Meinung nach in ihrer Wirkung mehr oder weniger mit einem Zauber des Grades 1 vergleichbar sein: Dämmersicht ~ Katzenaugen; Robust ~ Lebenskraft stärken; Packesel ~ Leichtigkeit

Von Grad-1-Zauber her gibt es aber halt keine Möglichkeit, die Fähigkeit zu fliegen wirklich zu imitieren. Und bitte denke daran, durch Fliegend und ausreichend Platz würde ein Tengu ohne Einschränkungen fast immer mit einem Bonus von +3 angreifen können, während Angriffe gegen ihn um -3 erschwert sind.

Das halte ich für extem mächtig!
soweit ich das verstand ging es ja tatsächlich nicht um dauerhaftes fliegen, weshalb ich dem im Kampf auch keinen Vorteil gegeben hätte, mit einem kurzen kaum-vom-Boden-abheb-und schon-geht's-wieder-hinab-fliegen (warum auch immer autokorrektur ein ' zwischen geht und s gesetzt hat, war das nicht englische Schreibweise? Oder hat da irgendeine der 1000 Rechtschreibreformen zugeschlagen?) fehlt einem die Mobilität die für den Bonus nötig ist, weshalb ich es tatsächlich eher als Mobilitätshilfe außerhalb des kampfes angesehen habe
Ich weiß, dass ich verrückt bin, normal ist langweilig

p.s. das großartige Profilbild stammt von Joshua Carrenca und es ist eigentlich... größer

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.271
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #12 am: 11 Nov 2015, 11:06:07 »

soweit ich das verstand ging es ja tatsächlich nicht um dauerhaftes fliegen, weshalb ich dem im Kampf auch keinen Vorteil gegeben hätte, mit einem kurzen kaum-vom-Boden-abheb-und schon-geht's-wieder-hinab-fliegen (warum auch immer autokorrektur ein ' zwischen geht und s gesetzt hat, war das nicht englische Schreibweise? Oder hat da irgendeine der 1000 Rechtschreibreformen zugeschlagen?) fehlt einem die Mobilität die für den Bonus nötig ist, weshalb ich es tatsächlich eher als Mobilitätshilfe außerhalb des kampfes angesehen habe

Das ist durchaus eine mögliche Interpretation, müsste dann aber in der Merkmalsbeschreibung explizit erwähnt werden.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Draconus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #13 am: 11 Nov 2015, 11:07:50 »
wenigstens sind wir uns einig, nur habe ich es ungenau ausgedrückt, sodass Powergamer wieder Diskussionen am Spieltisch starten würden, wenn sie das lesen  ;D
Ich weiß, dass ich verrückt bin, normal ist langweilig

p.s. das großartige Profilbild stammt von Joshua Carrenca und es ist eigentlich... größer

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.106
    • Profil anzeigen
Re: Tengus als Rasse und Kultur
« Antwort #14 am: 11 Nov 2015, 14:50:05 »
Zu den Stärken: ich möchte zu Bedenken geben, dass es auch Stärken wie "Zusätzliche Splitterpunkte gibt" die nicht einfach nur einem Level-1 Zauber entsprechen.

Vieleicht sollte man auch einmal etwas expliziter auf die Nachteile eines Tengu eingehen. Ich finde nämlich, dass die die begrenzte Flugfähigkeit überkompensieren.

Folgendes fällt mir da ein:
  • Krächzende Stimme: B&U erwähnt explizit, dass die Stimme für andere Völker unangenehm klingt. Man könnte dies evtl. wie das Gegenteil der Stärke Attraktiv handhaben. Zumindest in Siedlungen, die nicht an Tengu gewohnt sind, dürften die Leute gegenüber einem Tengu reserviert sein.
  • Auffällig: Ein Tengu dürfte große Probleme haben, in einer Menschenmenge unterzutauchen, sich als jemand anderes auszugeben usw.. Das wären sicherlich negative Umstände.
  • Flügel: Es dürfte für einen Tengu schwierig sein, etwas auf seinen Rücken zu schnallen, z.B. einen Rucksack oder eine große Waffe
  • Rüstung: Es dürfte zum einen schwierig werden, überhaupt eine Rüstung zu kaufen. Und zum anderen werden die Flügel nicht geschützt. Man könnte z.B. die SR von Rüstungen pauschal um 1 reduzieren.