Autor Thema: Aus den Zauberbüchern von Lorakis - Was für Zaubersprüche wünscht ihr euch?  (Gelesen 22175 mal)

Rumo

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 826
    • Profil anzeigen
Ich reihe mich hier mal mit meinen Vorschlägen ein:

- Vorhande Erde/Wasser/Luft/Metall/Feuer/Pfanzen bewegen ,schleudern usw
- Pflanzen/Saatgut wachsen lassen
- Holz/Erde/Metall dauerhaft verformen zb zu einer Waffe,Brücke oder Werkzeug
- Beschwörbare Tiergeister/Totems/Aspekte/Feenwesen als alternative zu Elementaren,Untoten und Dämonen.
- Nicht nur den Feuerball,Feuerklinge und Flammenlanze sondern auch andere elementare Varianten
- Selbstverwandlung in Tiere, andere Wesen, vom Mensch zum Varg, von Mensch zu andere Mensch usw.
- Klassische Fluffzauber, wie Kleidung reinigen/flicken, Frisur ändern,  Kerzenflamme/Eiswürfel erschaffen, Spielwürfel schubsen, Kerze löschen usw
- Wunden/Krankheiten heilen
- Mit Geistern/Tiere/Pflanzen/Gegenstände sprechen.
- Illusionszauber
- Natürliche Übergänge in die Anderwelt erspüren.
- Körperliche Leistungsverbessernde Zauber, an der Wand gehen/klettern, über dünnes Eis/Ästen gehen usw.


Grauwolf

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
Zeit Einfrieren
Alle bis auf den Zauberer rücken X-Ticks vor, der Zauberer kann solange tun was ihm beliebt. (Falls zu mächtig könnte es ja auch einen Widerstand geben jemanden der in der Zeit still steht direkt zu verletzen - also in der Art das Gegenstände und Zauberwirkungen still stehen sobald sie die Hand des Zauberers verlassen haben - im Fall von Flammenstrahlen etc. würden diese dann aber auf das Opfer einprasseln sobald die Zeit normal weiter läuft)

Hypnose
Im Kampf als Lichteffekt oder Auge etc das man anstarrt, sofern man nicht durch Äußere Umstände wieder abgelenkt wird.
Außerhalb des Kampfes dann mit längerer Dauer bis der Zauber wirkt, dem Opfer kann man dann Dinge befehlen an die es sich nicht mehr erinnern kann.

So wie sie da stehen, finde ich die beide (ja, auch mit der Einschraenkung) deutlich zu maechtig.

Naja man kann solche ja Dinge auch über Dauer und ggf Widerstandswürfe skalieren.


Aber als Alternative würde mir ja noch der Zauber Zeitlupe in den Sinn kommen. Also alle anderen benötigen die doppelte Anzahl der Ticks bzw. der Zauberer könnte bestimmte Dinge mit der halben Anzahl an Ticks ausführen.

Fenra

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
    • Profil anzeigen
- je einen Zauber a la Flammenschwert für alle Waffengattungen und für verschiedene Elemente

- Versteck: Der Zaubernde erschafft an einer festen Oberfläche (zB Wand, Baum, Boden) eine Tür, die nur von ihm gesehen und geöffnet werden kann. In geöffnetem Zustand kann sie allerdings von allen anderen sehbegabten Wesen wahrgenommen werden. Dahinter befindet sich ein kleiner Raum. Die Tür verschwindet wieder, sobald der Zaubernde das Versteck verlässt (befinden sich dann noch andere im Versteck, werden sie "rausgeschmissen")

- Unhörbar: Eine Person einschließlich ihrer Kleidung wird so verzaubert, dass sie keine Geräusche mehr verursacht. Allerdings betrifft dies auch ihre Stimme.

- Wegweiser: Ein Zeiger (zB Kompass oder Pfeil) wird so verzaubert, dass er in Richtung eines gewünschten Gegenstandes/Person/Ortes zeigt, auf den der Zaubernde sich konzentriert. Dabei wird immer die kürzeste Entfernung per Luftlinie angenommen, ungeachtet möglicher Hindernisse wie Gebirge oder Gewässer.

Salex

  • Beta-Tester
  • Newbie
  • ***
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Ich wünsche mir viele Zauber die gleich auf die ganze Gruppe wirken.

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.760
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Und ich mir viele, bei denen Erfolgsgrade dafür aufgewendet werden können, um die Anzahl der Ziele zu vergrößern oder Meisterschaften, die eine Erhöhung der Zielanzahl bewirken 8)
Wir sind Legion

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Und ich mir viele, bei denen Erfolgsgrade dafür aufgewendet werden können, um die Anzahl der Ziele zu vergrößern oder Meisterschaften, die eine Erhöhung der Zielanzahl bewirken 8)

Ich nicht :(
Dann weiß ich, was ich alles mit Erfolgen Cooles machen könnte, wenn ich sie nicht zum verringern der Kosten benötigen würde.

Gruß
Dom

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.760
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Ich hatte nichts anderes erwartet ;)

Dann frage ich mal nach: Was ist denn das Cooles, was man mit den Erfolgsgraden bei Sprüchen, die auf Verbündete wirken, tun können sollte? Ich fände es nämlich tatsächlich cool, wenn ich einen Zauber, den ich normal nur auf 1 Freund sprechen kann, durch Einsatz eines EG auch noch gleichzeitig auf einen zweiten oder dritten legen kann.

Nehmen wir mal als Beispiel 'Wolkenritt'. Es steht eine Kletterpartie an und ich möchte meine Gefährten ein wenig magisch absichern. Ich würfle nun beispielsweise 3 Erfolge, kann evtl. die Kosten von 2 auf 1 senken. Und dann? Dann fände ICH es toll, wenn ich ohne weitere Kosten die beiden anderen EG dafür verwenden kann, noch 2 Freunde mit demselben Spruch zu bezaubern. Warum ist das nicht in deinem Interesse? Kosten einsparen ist ja gut und schön, aber gerade bei Nichtkampfzaubern, die die EG nicht zB für Zusatzschaden benötigen, fände ich so etwas extrem praktisch und hilfreich für den Magier...
Wir sind Legion

!Dom!

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 747
    • Profil anzeigen
Ich hatte nichts anderes erwartet ;)
Ich gebe dir ja soweit recht, es wäre Cool, wenn ich sagen würde, der Wolkenschritt geht jetzt auf meine beiden Gefährten und mit einem weiteren Grad kann ich sogar eine Strecke von 10 Metern Segeln.
Das steht außer Frage.
Doch muss ich mir auch immer die Fragestellen, ob das jetzt sinvoll ist.
Wir klettern den Berg hoch, ich sprach es auf 3 Leute und Verbrannte auch noch etwas Fokus für zusätzliche Effekte.
Oben angekommen stehen die Eistrolle und Trollen uns dann mal ein wenig herum.
Ich schätze du weist worauf ich hinaus will ;)
Und schwubs, bereue ich, den Zauber gesprochen zu haben.

Aber wie ich schon einmal schrieb, ich warte jetzt erst einmal ab und will sehen was kommt, im Moment sieht mein Urteil nicht gut aus, aber ich lasse mich gerne überraschen.

Dom

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Und ich mir viele, bei denen Erfolgsgrade dafür aufgewendet werden können, um die Anzahl der Ziele zu vergrößern oder Meisterschaften, die eine Erhöhung der Zielanzahl bewirken 8)
Letzteres, bitte! Wie !Dom! (glaube ich, oder war es Alagos?) woanders angemerkt hat: Genau dafuer sollten Meisterschaften da sein.
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.152
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Bevor wir hier vom Thema abweichen: Dieser Thread ist nur für das Sammeln von Ideen zu möglichen Zaubern gedacht und nicht für die Diskussion über mögliche Regeln, da dies hier ein "Welt"-Thread ist.


Aber nur um kurz meine Meinung dazu zu äußern:

Dann frage ich mal nach: Was ist denn das Cooles, was man mit den Erfolgsgraden bei Sprüchen, die auf Verbündete wirken, tun können sollte? Ich fände es nämlich tatsächlich cool, wenn ich einen Zauber, den ich normal nur auf 1 Freund sprechen kann, durch Einsatz eines EG auch noch gleichzeitig auf einen zweiten oder dritten legen kann.


Meiner Meinung sollte das nicht gehen, da ich ja schon im Vorfeld die Anzahl von Leute festlege, die ich verzaubern möchte. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass man sich in den fertigen Regeln einfach die Zauber entsprechend erschweren darf. Wer die Anzahl von Personen erhöhen will, muss dann die Grundschwierigkeit +3 für jede zusätzliche Person schaffen. Bei Wolkenritt wären zwei zusätzliche Personen dann ein Aufschlag von +6, dass ergibt dann eine Schwierigkeit von 23. Das ist mit einem Wert von 12 und einem Splitterpunkteinsatz durchaus zu schaffen.


Was ich aber interessant fände:

Chaotische Komponente

Es gibt einige bekannte Zaubersprüche in Lorakis, deren Effekte nicht so einfach vorherzusehen sind wie normale Zaubersprüche. Viele dieser Zaubersprüche stammen von Wesen aus der Anderswelt und aufgrund ihrer Unberechenbarkeit kennen nur die wenigsten Gelehrten diese.

Jedoch sind die potentielle Effekte dieser Zaubersprüche höchst interessant und manch ein Meister der Arkanen Theorie versuchte sich schon daran diese "Wilden Zauber" zu zähmen. Jedoch führt dies meist nur zu furchtbaren Katastrophen oder im besten Falle zu relativ schwachen Versionen, des ursprünglichen Zaubers.

Der Windgeist der Heilung

Diese Beschwörungsformel war angeblich das Geschenk einer längst vergessenen Fruchtbarkeitsgöttin an den Heiler-Orden von [Insert place of choice here]. Der Zaubernden beschwört einen sanft glühender Luftgeist herauf, der das Ziel umfasst und seine Wunden heilt. Je nach Laune des Geistes springt er dann auch auf andere umstehende Personen um. Er macht dabei aber keinen Unterschied zwischen Feind und Freund des Zaubernden.

« Letzte Änderung: 21 Aug 2013, 16:50:23 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Sternenwanderer

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
    • Profil anzeigen
    • Sternenwanderer - Ein Fantasy-Block
Zeitmagie erlaubt einige Tricks, z.B. Schaden hinauszögern oder Regeneration klauen. Elementare Gestalten wären auch schön - besonders Luft, um dann immun gegen gewöhnliche Waffen zu werden. Und nicht Verwandlungen in Tiere vergessen!

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 604
    • Profil anzeigen
Erstmal ein paar Sachen, die ich nicht drinhaben will; teils, weil sie meinem Verstaendnis nach die Balance aushebeln, teils, weil sie nicht zu dem Spielgefuehl passen, das ich mir vorstelle:
  • Zeitmagie jeder Art. Wenn ich das grobe Regelgeruest bisher richtig verstehe, wird die Balance weitgehend ueber das Ticksystem erreicht, damit sollte das unangetastet bleiben. Selbst einem Beschleunigungszauber aehnlich dem Axxeleratus stehe ich sehr skeptisch gegenueber. Echte Zeitmagie hebelt ausserdem sehr schnell auch die Spielweltlogik aus. Also bitteschoen: Finger weg davon!
  • Teleportzauber. Die machen die Mondpfade weitgehend ueberfluessig, und die scheinen ein wesentlicher Bestandteil des Settings zu sein. Und ein 'Rumhuepfen auf kurze Entfernungen sollte erst auf hohen Stufen moeglich sein.
So, dann ein paar Dinge, die ich gerne saehe:
  • Eine Schablone fuer Alltagszauber. Zum sich ein Pfeifchen anstecken, um schnell frische Luft in ein Zimmer zu kriegen, um Waesche schnell zu trocknen, um kaltes Licht zu erzeugen, solchen Kleinkram eben. Weniger als "Zaubersprueche", eher um eine Vorstellung zu kriegen, was Otto Normallorakier von klein auf so lernt.
  • Ein Zauber, um durch festes Material zu schauen. Ich koennte mir folgende Abstufungen vorstellen: wenig verzehrter Fokus, um in eine Holzkiste zu gucken, etwas mehr, um durch eine normale Hauswand zu gucken, verbrannter Fokus, um durch eine Steinmauer zu gucken, und eine Meisterschaft (erst auf hoeherem Grad verfuegbar), um nicht nur durch das Material, sondern auch in das Material zu schauen (also um beispielsweise die Mechanik eines Schlosses mit moeglicherweise eingebauten Fallen anschauen zu koennen, oder auch, um nachzuschauen, ob irgendetwas im Erdreich vergraben ist).
  • Wiederum auf hoeherem Grad: Ein Zauber, der es ermoeglicht, sich durch festes Material zu begeben. Gerne auch als Schablone, so dass das Durchdringen verschiedener Materialien verschiedene Zauber erfordert. Als Meisterschaft waere hier moeglich, dass man komplett "unkoerperlich" wird und somit jedes Material durchdringen kann.
Das mal so hingeschludert. Keine Ahnung, wie sich meine Vorschlaege auf die Spielbalance und / oder Spielweltlogik auswirken, daher sind sie mit Vorsicht zu geniessen.
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.152
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Also wenn schon mal solche Möglichkeiten angesprochen werden...

Ergänzend kann ich anmerken, dass es, wie Grimrokh vermutet hat, in der Nekromantie (also der Zauberschule "Tod") durchaus allerlei Sprüche geben wird, die nicht gleich bewirken, dass verwesende und/oder klappernde Horden durch die Gegend traben. Man sollte also problemlos einen Nekromanten bauen können, der gut mit seinen Nachbarn auskommt, selbst wenn die aus religiösen, hygienischen oder stilistischen Gründen echt dringend was gegen Zombies haben. :)

Zwiesprache mit den Toten

Nekromantie bedeutet "Weissagung durch die Toten". Entgegen der landläufigen Meinung ist es also weniger der Hauptpunkt der Nekromantie Heere aus Skeletten zu erwecken und damit die Welt zu erobern, sondern die Fähigkeit hinter den Schleier zu blicken der die Lebenden von den Toten trennt und damit Wissen zu erhalten, dass ansonsten den einfachen Sterblichen verborgen bleibt... Obwohl ein solches Wissen schon häufig dazu geführt hat, dass mancher Nekromant von Größenwahn gepackt wird...

Fast alle Nekromanten-Traditionen kennen also einen Weg mit dem Toten Kontakt aufzunehmen und ihm Fragen zu stellen. Dabei müssen die Antworten nicht immer hilfreich sein: Ein Mordopfer, das von hinten niedergeschlagen wurde, kann auch nicht viele Hinweise zu seinem Mörder geben.

Die Macht und geistige Klarheit eines solch beschworenen Geistes hängt dabei von dem Zustand der Leiche ab, seiner geistigen Macht zu Lebzeiten und die Art wie er beerdigt wurde. Von einem fast vollständig zerstörtem Leichnam eines Dorfidioten, den man einfach an die Wölfe verfüttert hat, bekommt man kaum mehr als ein paar Worte heraus. Mit dem mächtigen Magier, der seine Leiche von Meister des Mumifizierens präperieren ließ, kann man hingegen eine Reihe ganz interessanter Gespräche führen... Wenn er nicht Stunden damit zubringen würde zu lamentieren, wie viel besser es doch gewesen war und wie faul die heutige Jugend doch geworden ist und dass dieser Bannkreis ganz gezeichnet ist, also so etwas hat er ja schon als Kind besser hingekriegt und überhaupt...

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.760
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Wobei ich Zauber wie "Mit Toten sprechen" oder echtes Gedankenlesen und Lügen erkennen für viel verfänglicher halte, als Beschleunigungszauber oder Teleportation. Ich bin ein Fan von "Detektivgeschichten" im Rollenspiel und da ist es einfach doof, wenn wenn der Ermordete den Täter sofort nennen kann oder der Ermittler den Mörder per Telepathie überführt (oder man abstruse Gegebenheiten in das Abenteuer einbauen muss, damit der Zauber nie vernünftig angewendet werden kann).

Ein Axxeleratus/Haste, der ähnlich wie die Splitterfähigkeit 'Der Blitz' wirkt, wäre mMn dann problematisch, wenn derartige Tickkostenverringerer kumulativ sind. Ansonst muss man einfach nur im Auge behalten, dass derartiges für leichte Waffen oder schnelle Zauber effektiver ist als für langsame Aktionen/Angriffe.

Und bei der Teleportation kann man übermäßigem Gebrauch einfach einen Riegel vorschieben, wenn es gravierende Konsequenzen nach sich zieht, falls sich der Teleportierende an einen Ort transferiert, an dem schon andere Materie ist. Sich einfach in einen unbekannten Raum hinter der Tür zu teleportieren könnte also damit enden, dass man nur noch wenige Augenblicke hat um zu erkennen, dass man sich mitten in einem massiven Tisch materialisiert hat und dieser nun den Körper in zwei Teile teilt, die so leider nicht überlebensfähig sind... Oder man "verschmilzt" mit der Wache auf der anderen Seite der Tür und beendet auf diese Weise sein Abenteurerleben.

Einen "Nottransport" aus einem aussichtslosen Kampf ins vorher dafür präparierte Tavernengemach halte ich jedenfalls für relativ unproblematisch. Teuer kann der Spruch ja gerne sein und auch die Kapazität an zusätzlich mitführbaren Gegenständen sollte beschränkt sein. Aber ein generelles Ausklammern von Teleportationsmagie halte ich für nicht notwendig.
Wir sind Legion

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen

Und bei der Teleportation kann man übermäßigem Gebrauch einfach einen Riegel vorschieben, wenn es gravierende Konsequenzen nach sich zieht, falls sich der Teleportierende an einen Ort transferiert, an dem schon andere Materie ist. Sich einfach in einen unbekannten Raum hinter der Tür zu teleportieren könnte also damit enden, dass man nur noch wenige Augenblicke hat um zu erkennen, dass man sich mitten in einem massiven Tisch materialisiert hat und dieser nun den Körper in zwei Teile teilt, die so leider nicht überlebensfähig sind... Oder man "verschmilzt" mit der Wache auf der anderen Seite der Tür und beendet auf diese Weise sein Abenteurerleben.
Hier würde sich ja die Anderswelt als Sprungweg anbieten... und je nachdem wo man sich gerade auf Lorakis befindet, wird für diese Teleportation eine andere Anderswelt (kann man ja relativ einfach per Würfel + Tabelle bestimmen) heran gezogen. Das kann von einer Gähn-Anderswelt, bis zu einer Höllen-Anderswelt gehen. Das Risiko trägt der Anwender. ;)