Autor Thema: Aus den Zauberbüchern von Lorakis - Was für Zaubersprüche wünscht ihr euch?  (Gelesen 23250 mal)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.195
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Es scheint fürs erste so zu sein, dass die Magie in Lorakis komplett über Zaubersprüche abgehandelt.

Was mich interessiert: Was würdet ihr gerne für Zaubersprüche in Splittermond zur Verfügung haben, bzw. was könntet ihr euch noch für Zaubersprüche, insbesondere für die höheren Heldengrade vorstellen?

Dabei geht es mir in diesen Thread in erster Linie um den Fluff. Regeltechnische Details sollten in einem separaten Thread diskutiert werden.

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

maggus

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.042
  • Zeigefingerzeiger
    • Profil anzeigen
    • maggus bei Facebook
Cool 8) Auf das Thema hab ich schon gewartet...

Ich wünsche mir den Überzeugungs-Zauber von Obi Wan. Er muss ja nicht gleich so mächtig sein, dass Gandalf überrumpelt wird.


"Befreien Sie das Unreich!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.195
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Okay, fangen wir damit an:

Machtvolle Suggestion (Spruch)

Magieschule: Geist (Mystik + Ausstrahlung)
Schwierigkeit: Geistige Verteidigung des Opfers
Kosten: 6V2
Wirkung: Der Zauberer "überzeugt" das Opfer zu einer einzigen Handlung, die er ihm vor sagt, zum Beispiel: "Vergiss das ich hier war". Der Zauberer muss dabei Augenkontakt zum Ziel haben und für die Dauer der Suggestion halten (kein Blinzeln) und dass Ziel muss ihn ganz klar verstehen können.
Sollte die Handlung von dem Verzauberten verlangen, seine persönlichen Tabuus zu brechen (wie etwa "Bringe deine Frau um") ist die geistige Verteidigung des Opfers um 12 Punkte erhöht.
Nach dem Ende der Handlung kann sich der Verzauberte nicht mehr daran erinnern, was es getan, aber gelingt ihm eine Arkane Kunde-Probe gegen den Wert der Zauberprobe, weiß es dass es verzaubert wurde. Bei einer Suggestion, die länger als sieben Worte dauert, kann das Opfer auch eine vergleichende Arkane Kunde-Probe gegen die Zauberprobe werfen. Gelingt sie ihm, gilt dies als eine "Aktive Abwehr" gegen den Zauber.
Verzehren: Der Zauberer kann bis zu 4 weitere Punkte verzehren. Für alle zwei Punkte erhält er +3 auf seine Zauberprobe.
Zauberdauer: Solange wie die Suggestion, mindestens aber 3 Sekunden
Zauberreichweite: 1 Schritt
Wirkungsdauer: Solange wie nötig für die suggestierte Handlung. Danach ist das Opfer noch für 30 Sekunden desorientiert.



--- VERDAMMT, ich habe doch gesagt keine regeltechnischen Details hier erörtern!!! Kann mich selbst nicht mal daran halten. XP


Okay, nochmal:

Machtvolle Suggestion (Spruch)

Dieser relativ verbreiteter Spruch aus der Familie der Geist-Zaubersprüche erfreut sich schon seit Jahrhunderten an großer Beliebheit bei reisenden Magiegelehrten. So mancher Kundiger soll sich damit ein trockenes Plätzchen in einer Bauernscheune während einem Unwetter gesichert haben oder ein bescheidenes Abendmahl. Und natürlich gibt es da zahllose schlüpfrige Geschichten über Abenteuer mit unschuldigen Bauernmädchen...

Was auch ein Grund dafür ist, dass wie jede Form der Beherrschungsmagie dieser Zauber in vielen Gesellschaften zutiefst verpönt und strafrechtlich verfolgt wird! Und inzwischen wird jeder Palastwache, die etwas taugen soll, eingetrichert, dass er niemanden in die Augen schauen sollte und er bei seltsamen Anfällen von Amnesie und Verwirrung sich sofort zu melden hat!

Mag auch der Verzauberte sich selbst nicht mehr an die Handlung erinnern, diese Magie hinterlässt einfach zu verfolgende Spuren in dem Geist des Verzauberten.

Um nochmal auf die Bauernmädchen zurück zu kommen: Das letzte Mal als ein Schwarzmagier auf der Flucht diesen Spruch bei einem solchen versucht hat, um ihm den Kopf zu verdrehen, hat es IHM den Kopf verdreht... Sprichwörtlich!

-------------- Was mich zu meinen Vorschlag bringt ------------


Bullenstärke (Spruch)

Ein kanalisierter Stärkungs-Zauberspruch, der dem Anwender die Kraft des titelgebenden Tieres verleiht. Der volkstümliche Name kommt nicht von ungefähr, ist doch die bekannteste Variante dieses Spruches in Dragorea tatsächlich in der Landwirtschaft entstanden, zu Zeiten von Hungersnöten, wo nicht es nicht mehr genug Futter für die Bauernfamilie und für die Tiere gab.

Doch Vorsicht! Der Zauber verleiht zwar seinem Nutzer große Kraft, die sehr lange anhält, aber keinen solideren Körper. Man mag mit diesem Zauber zwar Pflüge mit Leichtigkeit ziehen, doch wird man dies schon am nächsten Morgen sehr wohl bereuen...
« Letzte Änderung: 09 Aug 2013, 11:15:47 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Yadis

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 84
    • Profil anzeigen
z.B. einen ganz simplen Kampfzauber, der die Gegner einfach nur umbläst/umhaut/umwirft. Evtl. auch eine magische Parade gegen Schwertangriffe und/oder Pfeilbeschuss.

ganz wichtig ist dass die Zauber nicht zu Spielzerstörern werden können. Also um in DSA zu sprechen: kein Paralys der sofort 2 Gegner aus dem Kampf nimmt und nichts kostet. Kein Gedankenlesen, keine Wahrheitszauber, keine Schloss-öffne-dich Zauber, denn das sollte der "Dieb"-Char bitte machen.

Ansonsten sollte es eine stimmige und FLufftechnisch gut vorstellbare Antimagie geben (entweder über Pools oder über sehr schnelle Grundlagenzauber).

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Ich will hier auch eher einen allgemeinen Wunsch loswerden: Antimagie
In einer so magischen Welt wie Lorakis sollte es auch vielfältige Antimagie geben. Wenn das Wirken von Zaubern so alltäglich ist wie das Schwingen eines Schwertes, sollte es genau so reflexartge magische Paraden geben wie die mit einer Waffe. Damit meine ich nicht nur die Parade gegen Waffen-Angriffe, sondern auch gegen magische Attacken aller Art. Ein geschickter Ritter kann Angriffe gegen sich abgleiten lassen, ausweichen oder rohe Gewalt entgegenwirken. So eine Vielfältigkeit wünsche ich mir in aller Einfachheit auch von magischen Interaktionen.
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Was ich auch gerne hätte: Vernünftige Analysemagie. Die habe ich bei Midgard doch arg vermisst ;).
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.195
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
z.B. einen ganz simplen Kampfzauber, der die Gegner einfach nur umbläst/umhaut/umwirft. Evtl. auch eine magische Parade gegen Schwertangriffe und/oder Pfeilbeschuss.

Der Windstoß aus dem Schnellstarter geht schon in diese Richtung denke ich. Ansonsten bieten sich auch Erdzauber dafür an, meine Meinung nach:

Erdstoß

Ein Grundlagezauber der Erdmagie, bei der, der Zaubernde kurz mit seinem Fuß aufstampft bzw. seine Waffe auf den Boden stößt, die Kraft durch seine Magie verstärkt und eine Schockwelle erzeugt, die seinen Gegnern das Gleichgewicht rauben soll. Geübte Kampfmagier können damit so gezielt umgehen, dass sie einen fliehenden Dieb noch auf 50 Schritt den Boden unter den Füßen wegreißen können.

Matschgrube

Ein Erdzauber, der in einem Gebiet von 5 Schritt Durchmesser die Konsistenz der Erde in Matsch verwandelt, wodurch die Fortbewegung erschwert wird.

Vorsicht! Glitschig

Eine der wenigen praktischen Zauber von Olaf dem Gottverdammten Narr. Der Zauber betrifft eine Oberfläche von mehreren Schritt Radius und löscht jegliche Reibung mit besagter Oberfläche aus. Ein äußerst lästiger Zauber, besonders wenn er auf Treppen und schiefen Ebenen angewendet wird.

Auch als Schutz bieten sich Erdzauber an:


Eisenmantel

Die Haut des Zaubernden wird hart wie Stahl... und das Gewicht des Zaubernden wird dementsprechend erhöht, was einmal zu der sehr denkwürdigen Anekdote über Johanna die Unverwundbarte führte, die verstarb als sie aufgrund ihres zu großen Gewichts durch einen morschen Fußboden fiel...

Gegen Pfeile:

Windbarriere

Erzeugt einen leichten Wirbelsturm um den Zaubernden, der stark genug ist um Projektile abzuleiten. Ein starker Kämpfer aber vermag durch die Barriere zu stoßen und den Zaubernden direkt anzugreifen.


Ich will hier auch eher einen allgemeinen Wunsch loswerden: Antimagie
In einer so magischen Welt wie Lorakis sollte es auch vielfältige Antimagie geben. Wenn das Wirken von Zaubern so alltäglich ist wie das Schwingen eines Schwertes, sollte es genau so reflexartge magische Paraden geben wie die mit einer Waffe. Damit meine ich nicht nur die Parade gegen Waffen-Angriffe, sondern auch gegen magische Attacken aller Art. Ein geschickter Ritter kann Angriffe gegen sich abgleiten lassen, ausweichen oder rohe Gewalt entgegenwirken. So eine Vielfältigkeit wünsche ich mir in aller Einfachheit auch von magischen Interaktionen.

Das Problem dabei ist, dass es so etwas wie ein Parade ja eigentlich im Regelsystem nicht gibt. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass so etwas was dir vorschwebt, in Form von Meisterschaften geben kann.

Störung

Der Basis-Antizauber-Manöver der Schule der Zerstörung. Der Zaubernde wirft eine kleinen Schub Zerstörungsenergie gegen den Gegner mit dem Ziel die Energie des vorbereiteten Zaubers zu stören.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Gast
Ich möchte nur mal kurz loswerden, dass ich das Topic sehr gut finde und mich über alle Anregungen hier sehr freue. Da die Zauber noch nicht alle in Stein gemeißelt sind, können Anregungen von hier auch noch gut ihren Weg in Publikationen finden. :)

Schattenspringer

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 331
    • Profil anzeigen
Ich finde z.B. eine Art Jagdzauber ganz nett. Nicht für den Kampf unbedingt, sondern für das Überleben eines Magier in der Wildnis unerläßlich. Der sollte beispielsweise ein magisches Fangnetz erschaffen können, um Kaninchen zu fangen oder was es in Lorakis zu jagen und essen gibt.
Durch Berührung durch den Magier verschwindet das Netz. Die Grösse oder Stärke des Netzes kann ja durchaus beschränkt sein.

Weiterhin finde ich einen Reinigungszauber ganz sinnvoll. Gerne im Verbund mit Wohlgeruch.

Wolfhunter

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.167
  • Einer für alle - alles für Einen!
    • Profil anzeigen
Was ich genial fände, wäre je ein Elementarzauber (z.B. Feuer, Wasser, Fels & Luft o.ä.), die mir das jeweilige Element gefügig macht. Also eine gewisse Freizauberei im elementaren Bereich, ähnlich wie Flamme und Flammenherrschaft von Telkin.
Allerdings dann als ein einziger Zauber, der mit zunehmenden Meisterschaften und/oder Erfolgsgraden mächtiger wird (in Reichweite, Masse/Menge des beherrschten Elements, Dauer, Formbarkeit etc.).
... some things never change...

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.771
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
- Einen Zauber, der sein Ziel kurz blendet oder ablenkt bzw. ihm Schmerzen verursacht um fliehen zu können o. ä.
- Resistenz gegen Hitze, Kälte, Säure, Gift, etc.
- Einen Riegel/eine Tür öffnen bzw. schließen
- Magische Auren (von Gegenständen, bereits gesprochenen "abklingenden" Zaubern, etc.) erkennen
- Fremdartige Schriftzeichen entschlüsseln
- Ein magisches Licht erschaffen, das nicht heiß wird
- Ein Zauber für kleinere Ausbesserungsarbeiten an Stoffen oder Rüstungen
- Wortloses kommunizieren
- Telekinese von Gegenständen
- Sich und andere schweben lassen
- Ablenkungsgeräusche erschaffen
- Magische Analyse von Artefakten
- Seine Gesichtszüge verändern/sein Aussehen ändern
- Ein Objekt magisch so schwer oder unverrückbar machen, damit es eine Tür blockieren kann
- Regeneration von LP erhöhen
- Einen Gegenstand leuchten lassen bzw. ihm eine andere Farbe verleihen
- Etwas magisch erhitzen/abkühlen
- Temporär Werkzeug erschaffen (einen Hammer, eine Säge, eine Schaufel, o. ä. - nichts feinmechanisches und eben zeitlich begrenzt)
- Das Wetter stationär bedingt manipulieren (kein Schneesturm in der Wüste aber zB Wind aufkommen lassen oder die Temperatur ein paar Grad verändern)
- Eine durchsichtige Schutzwand erschaffen (Türgröße?)

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass ich es sehr stimmig fände, wenn die Gesten und Worte bei der Zauberbeschreibung angeführt würden, damit man auch weiß wie auffällig welcher Zauber in welcher Situation ist bzw. ob ein bestimmter Zauber etwa auch gesprochen werden kann, wenn man dem Zaubernden eine Hand auf den Rücken gedreht hat, etc.
Wir sind Legion

Grauwolf

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 103
    • Profil anzeigen
Zeit Einfrieren
Alle bis auf den Zauberer rücken X-Ticks vor, der Zauberer kann solange tun was ihm beliebt. (Falls zu mächtig könnte es ja auch einen Widerstand geben jemanden der in der Zeit still steht direkt zu verletzen - also in der Art das Gegenstände und Zauberwirkungen still stehen sobald sie die Hand des Zauberers verlassen haben - im Fall von Flammenstrahlen etc. würden diese dann aber auf das Opfer einprasseln sobald die Zeit normal weiter läuft)

Hypnose
Im Kampf als Lichteffekt oder Auge etc das man anstarrt, sofern man nicht durch Äußere Umstände wieder abgelenkt wird.
Außerhalb des Kampfes dann mit längerer Dauer bis der Zauber wirkt, dem Opfer kann man dann Dinge befehlen an die es sich nicht mehr erinnern kann.

Verkleinerung
Also Dinge und/oder Personen kleiner werden lassen. Macht aber eigentlich nur wirklich Sinn wenn man sich oder andere auch auf Däumelinchen-Größe schrumpfen lassen kann. Wenn man dann dem Zauber aber auch noch eine fixe Wirkdauer verpasst, man also nicht vorab wieder größer werden kann, könnten interessante Situationen geschehen.
(Das ganze wäre natürlich auch als Vergrößerung denkbar. Aber weniger spassig dann wie ich find.)

Sprachverwirrung
Alles was jemand sagen will kommt als seltsames Kauderwelsch hervor. Auch beim Schreiben kommt nur Unsinn dabei heraus. Was noch gehen könnte wäre Bilder malen darüber was man meint  (aber dann bitte ausspielen am Spieltisch  ;D)


Grundsätzlich würde ich viele kleine Fluff-Zauber begrüßen. Zauber die keine großen Effekte bringen aber halt den hohen Magieanteil in der Welt darstellen können. Einige Beispiele:
- einen kleinen Gegenstand in der Luft schweben lassen
- einen Knoten am Seil magisch lösen oder eben verknoten lassen
- Essen würzen
- Dinge säubern
- schwaches Licht
- kleinere Illusion (Rascheln im Laub, knarren des Bodens etc)
- etwas leicht erwärmen oder abkühlen
- kleinere Reparaturen oder Flickarbeiten
- etwas zerbrechliches zerbrechen lassen
- das gesagte schreibt sich automatisch nieder
-

« Letzte Änderung: 14 Aug 2013, 13:26:44 von Grauwolf »

Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.771
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Noch ein paar:

- Tränke identifizieren/analysieren
- Kurzzeitig einen magischen Steg über einen Abgrund erschaffen
- Alle Fackeln/Kerzen in einem gewissen Umkreis erlöschen lassen
- Eine Pflanze/Blume wieder erblühen lassen
- Eine Frucht reifen lassen
- Einen magischen „Annäherungsdetektor“ (wenn sich jemand > Fuchs dem Lager annähert)
- Einen Brief magisch verschlüsseln
- Krankheiten heilen/abmildern
- Temporär die Laufgeschwindigkeit erhöhen
- Eine magische „Leuchtrakete“ abfeuern
- Einen Gegenstand, der einmal im Besitz des Zaubernden war, aufspüren
- Alle Geräusche in einem gewissen Umkreis verstummen lassen
- Ein Tier als Boten an einen bestimmten Ort schicken (mit einer Botschaft um den Hals o. ä.)
- Gefühle erkennen (also kein echtes Gedanken lesen sondern erkennen, ob jemand aufgeregt, wütend, misstrauisch, verschlossen, etc. ist)
- Illusionen durchschauen
- Durch die Augen eines Toten dessen letzten paar Sekunden sehen
- Geweihtes Wasser erschaffen
- Eine Kreatur aus der Anderswelt bannen
- Temporäre Wasseratmung
- Insekten vertreiben/fernhalten
- Magischer Richtungssinn (Zaubernder weiß auch unter Tage wo Norden ist)
- Astrale Projektion (sich zB in einen Kristall, den man einem Verbündeten gegeben hat, projizieren, um mit diesem reden können)
- Zahn der Zeit (lässt Metall verrosten, Holz brüchig werden, etc.)
- Die Konzentration einer Wache o.ä. verringern
- Fußspuren verwischen
- Über Wasser laufen
- Eine magische Nebelwand erschaffen
- Tiere anlocken (zB bei der Jagd)
- Jemanden verhexen, damit sich dieser für ein paar Minuten nicht mehr artikulieren und den Zaubernden belasten, verraten, o. ä. kann
- Gegenstand schrumpfen lassen (etwas zeitlich begrenzt auf die Hälfte oder mehr verkleinern um es besser verbergen oder schmuggeln zu können)
Wir sind Legion

Eyb in the box

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.566
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Wunderbar. Herrlich zu lesen was für geniale Zaubervorschläge hier vorgestellt werden...  :)
 
Was mich zum nächsten Punkt führt. Das ganze hier schreit geradezu nach einer Regel-Schablone für Magie!
Hier kann sich jeder, in einem vorgegebenen Rahmen (Schablone), selber schnell einen Zauber nach seinem Gutdünken kreieren.
Ich rede jetzt nicht von Freizauberei während des Spiels, obwohl auch das in einer bestimmten Form denkbar wäre, sondern von vernünftig ausgearbeiteten Zaubern.
 
Den neuen Zauber schwupps hier im Forum präsentiert (bei Bedarf), diskutiert und ggf. wird dieser irgendwann einmal offiziell (ob im Magiebuch oder irgendwo zum downloaden als "Alternative Zauber").

sindar

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 611
    • Profil anzeigen
Zeit Einfrieren
Alle bis auf den Zauberer rücken X-Ticks vor, der Zauberer kann solange tun was ihm beliebt. (Falls zu mächtig könnte es ja auch einen Widerstand geben jemanden der in der Zeit still steht direkt zu verletzen - also in der Art das Gegenstände und Zauberwirkungen still stehen sobald sie die Hand des Zauberers verlassen haben - im Fall von Flammenstrahlen etc. würden diese dann aber auf das Opfer einprasseln sobald die Zeit normal weiter läuft)

Hypnose
Im Kampf als Lichteffekt oder Auge etc das man anstarrt, sofern man nicht durch Äußere Umstände wieder abgelenkt wird.
Außerhalb des Kampfes dann mit längerer Dauer bis der Zauber wirkt, dem Opfer kann man dann Dinge befehlen an die es sich nicht mehr erinnern kann.

So wie sie da stehen, finde ich die beide (ja, auch mit der Einschraenkung) deutlich zu maechtig.
Bewunderer von Athavar Friedenslied
Yinan schrieb: Die Regeln von Splittermond versuchen nicht, realistisch zu sein.
Fanprojekte Splittermond