Autor Thema: Idee: Figuren für die Tickleiste inkl. Zustandsanzeigen  (Gelesen 1459 mal)

Thyx

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Hallöchen!

Als braves Spielerherz habe ich das "Zustandskarten-Set" erworben, und ich freue mich auch schon auf die Miniaturen des TT.
Als ich aber einen flüchtigen Blick auf die Tickleiste warf, stießen mir für beiderlei gewisse Kritikpunkte auf.
Die Karten sind informativ, insbesondere für jene, welche die Zustände und Umstands-Regeln nicht aus dem FF können. Gerade die Karten mit den Umständen, die alle betreffen gefallen mir. Damit sind alle am Tisch schnell auf der Höhe, wenn man die Karte einfach auf die Tickleite pfeffert. Dennoch gehen aber meiner Meinung nach die Karten für den Einzelnen etwas unter, wenn die Spielerschaft auf das Brett starrt und im Kampfeifer versinkt.
Die Miniaturen sind sicherlich eine hübsche Sache, wenn man aber die Größe der einzelnen Tickfelder betrachtet, dann wird das schnell ein wenig eng.

In meinem fröhlichen Eifer kam mir eine Idee, diesen Problemen entgegen zu wirken.

Wenn man ähnliche Spielfiguren wie beim Brettspiel "Spiel des Wissens" nutzt und das Prinzip ein wenig weiter ausbaut kommt sowas zu stande:


1. Der Pin
Die Basisfigur. Im Grunde ein Stäbchen mit Fuß. (In Unterschiedlichen Farben)

2. Die Zustände und Umstände
Ringe in unterschiedlichen Farben, welche den jeweiligen Zustand angeben, bzw. für den Charakter wesentliche Umstände wiedergibt (z.B. Liegend). Es müssen dabei nicht einmal soviele unterschiedliche Farbringe hergestellt werden, wie im Kartenset aufgezählt, da die Ringe eher als Gedächnisstütze und zur allgemeinen Übersicht dienen. Z.B. sind sich die Zustände"Schlafend" und "Bewusstlos" sehr Ähnlich in ihren Auswirkungen, und es ist wohl kaum zuviel verlangt, wenn man sich das soweit merken kann, welchen der beiden Zustände man in diesem Fall erlitten hat.

3. Tickangaben
Ist eine Pappscheibe, auf eine Tickzahl aufgedruckt ist. Erhält der Charakter einen Zustand der innerhalb des Kampfes behoben werden kann, und der an eine Tickdauer geknüpft ist, wird die Scheibe mit dem entsprechenden Tick aufgelegt. Natürlich wäre es klever darauf zu achten, dass gerade diese Zustände immer oben auf liegen.

4. Extra
Ein Auszeichnungs-Element um die Abenteurer speziell von Feinden oder Verbündeten oder besonderen Gegnerfiguren zu unterscheiden.

 
Da die Pins ebenfalls in Farben sind, besteht hier schon die Möglichkeit, diese voneinander zu unterscheiden. Legt man dann noch jeden Pin unterschiedliche Farbscheiben auf können eine Vielzahl von Figuren dargestellt werden.
Mehrere Stufen eines Zustandes deutet man einfach mit der entsprechend Anzahl an Farbringen an.
Die Auszeichnungs-Elemente können natürlich alles mögliche Abbilden - einzige Bedingung wäre, das es nicht Breiter als der Fuß des Pins ist, nicht absurd hoch, ein Loch zum "einfädeln" hat, sowie unten und oben flach ist.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie groß die "Wissens"-Pins sind, aber wenn die sich im Vergleich zu den Miniaturen ähnlich verhalten, kann man diese sicherlich kleiner basteln.  8)