Autor Thema: Bilder in Farbe  (Gelesen 6861 mal)

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Bilder in Farbe
« Antwort #15 am: 19 Mär 2015, 11:09:24 »
Gonzo, dir sei der Link in meiner Signatur ans Herz gelegt.
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Bilder in Farbe
« Antwort #16 am: 19 Mär 2015, 11:38:24 »
Mit Buntstiften ein Bild auszumalen schon als Fähigkeit zu bezeichnen finde ich zwar eher beleidigend für Leute die kolorieren können - aber nun gut ;) Wenn man nun nichtmal mehr seine Meinung zu einem "Werk" äußern darf, das jemand hier zum besten gibt finde ich das befremdlich. Und es war in der Tat nicht beleidigend gemeint sondern eine Feststellung und wer mit Kritik nicht umgehen kann sollte nicht die Öffentlichkeit aufsuchen. ;)

ACHTUNG, BEISPIEL:

Gonzo, du bist komplett unfähig eine vernünftige Kritik zu schreiben, also lass dich hier nie wieder blicken!

BEISPIEL ENDE!

War das jetzt eine Feststellung? Ganz offensichtlich wohl nicht, oder?

Wenn wir miteinander kommunzieren, benutzen wir immer vier Ebenen:

Sachinhalt: Worüber will ich informieren?
Selbstoffenbarung: Was ich von mir selbst kundgebe?
Beziehung: Was ich von dem Gegenüber halt und wie wir zueinander stehen?
Appell: Wozu ich den Gegenüber veranlassen möchte?

Und soll ich dir mal zeigen, wie dieses Zitat in diesen vier Ebenen verstanden werden kann?

Mit Lob halte ich mich mal zurück außer du gehst noch in den Kindergarten, rechtlich auch völlig daneben aber dann hättest du auch nichts zu befürchten ;)

Sachinhalt: "Die Qualität der Bilder ist so mies, dass du eigentlich dafür nicht rechtlich belangt werden kannst."

Selbstoffenbarung: "Ich bin in der Lage eine allgemeingültige Bewertung über diese Bilder zu fällen und sie haben mir nicht gefallen."

Beziehung: "Ich bin dir ästhetisch und moralisch überlegen."

Appell: "Lösch die Bilder und mach niemals wieder so etwas! Du kannst es einfach nicht!"


Natürlich kann man Kritik ausüben, doch wenn man dabei wie ein Arsch herüberkommt, wird man auch wie ein Arsch behandelt.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Gast
Re: Bilder in Farbe
« Antwort #17 am: 19 Mär 2015, 11:58:00 »
So, alle Seiten hatten jetzt nochmal Zeit sich zu melden und ihre Sichtweise anzubieten. Ich bitte das dann aber an dieser Stelle auch zu beenden. Wichtig ist und bleibt aus Sicht der Forenbetreiber: Kritik ist willkommen in jeder Hinsicht (gleich ob an unseren Sachen oder an denen von Usern), aber sie sollte sich immer bemühen konstruktiv und freundlich zu bleiben. Gerade in der nonverbalen Kommunikation ist es immer schwierig, die Intention des Gegenübers zu erschließen - daher sollte schon der Sender der Kritik sich bemühen, zwar seine Sachpunkte anzubringen, dies aber freundlich zu tun.

Aber wie gesagt: Der Exkurs reicht damit auch hier schon. Sollte jemand noch Redebedarf dazu haben, kann er mir gerne eine PM schreiben. :)

Gonzo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 579
    • Profil anzeigen
Re: Bilder in Farbe
« Antwort #18 am: 20 Mär 2015, 09:31:57 »
Abschliessend muss ich aufgrund des vorletzten Posts mich doch noch einmal zu Wort melden, da sich hier eine Person zur Instanz der Moral aufspielt und sich selber erstmal einen Spiegel vor das Gesicht halten sollte.

Zuerst der Versuch sich mit Wissen um Kommunikation profilieren zu wollen und dann noch nicht einmal in der Lage zu sein eine fundierte Analyse des von mir gesagten an den Tag zu legen sondern so offenkundig die persönliche Sendebotschaft in Verzerrung des von mir gesagten einbringen zu wollen zeigt doch eher auf wo Nachholbedarf an zwischenmenschlicher Kommunikation besteht. Auch das mir unterstellt wird ich hätte Eigenleistung (Bilder) angegriffen oder das mein ästhetisches Empfinden als allgemeingültige Bewertung zu werten sei geht doch arg am Thema vorbei.

Ich habe auf der vorherigen Seite klar dargelegt warum ich diese Aussage gefällt habe, die Bilder sind nicht mehr online also können wir uns auch schwer darüber unterhalten wie wertig diese Einfärbungen nun waren und ob der Vergleich angemessen war oder nicht. Ich möchte nun auch nicht den Kindergarten meiner Nichte belästigen Caryad Bilder anzumalen um einen Vergleich zu fahren.;)

Das man sich nun derart echauffiert weil ich die Eigenleistung des Einfärben eines Bildes für keine große (Eigen-)Leistung halte und ich es gewagt habe die dargebrachte Leistung in Vergleich mit Arbeiten meiner Nichte gleich zu setzen bleibt meine subjektive Wahrnehmung, daraus aber nun das herleiten zu wollen was mir unterstellt wird führt den Versuch um bessere Kommunikation doch ad absurdum. 

« Letzte Änderung: 20 Mär 2015, 09:34:25 von Gonzo »

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.291
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Bilder in Farbe
« Antwort #19 am: 20 Mär 2015, 09:38:51 »
War Quendans Aussage, das wenn Redebedarf noch besteht, das ganze per PM zu erklären, wirklich so unverständlich? :o
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Quendan

  • Gast
Re: Bilder in Farbe
« Antwort #20 am: 20 Mär 2015, 10:17:41 »
[Moderation: Da es scheinbar anders nicht verstanden wird mache ich hier dicht.

@DerPyromane: Wenn du Antwort von Caryad hast und die Bilder wieder reinsetzen möchtest, dann schreib mir bitte eine PM und ich mache hier wieder auf.]
« Letzte Änderung: 20 Mär 2015, 10:24:22 von Quendan »