Autor Thema: Gefälschte Schriftrollen? oO  (Gelesen 1265 mal)

Cerren Dark

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 490
  • Esmoda forever!
    • Profil anzeigen
Gefälschte Schriftrollen? oO
« am: 11 Nov 2014, 11:20:57 »
Hallo zusammen,

gerade kam mir eine perfide Idee: Die SpliMo-Crafting-Regeln erlauben es ja, profane Objekte gezielt so fertigen, dass sie den Anschein hoher Qualität erwecken, aber in Wahrheit diese nicht aufweisen. Beim Durchblättern der Regelsektion zu Strukturgebern und Schriftrollen schickte Lyxa mir dann plötzlich eine Inspiration: Wie wäre es wohl, wenn man auch Schriftrollen dahingehend fälschen könnte, dass sie auf den oberflächlichen Blick des Unkundigen oder Leichtgläubigen so aussehen, als ob sie eine hochgradige Zauberverankerung beinhalten würden, aber in Wahrheit nur einen lumpigen Grad-0-Zauber entfalten?  ::)

Oder wie wäre es wohl, wenn man eine Schriftrolle so anfertigen könnte, dass sie zwar auf den ersten Blick vorgibt, den Zauber X zu wirken, aber in Wahrheit den Zauber Y enthält? Das eröffnet geradezu ein ganzes Universum perfider Anwendungsmöglichkeiten, sowohl auf Spielerseite als auch auf NSC-Seite...   8)

Wie denkt ihr darüber?

Gruß,
Cerren
Nichts in Lorakis ist genau so, wie es scheint.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.232
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Gefälschte Schriftrollen? oO
« Antwort #1 am: 11 Nov 2014, 11:47:10 »
Möglich ist das durchaus.
Jeder kann mit Arkane Kunde überprüfen, ob eine Schriftrolle Magie enthält, insofern ist es schonmal nahezu unmöglich jemanden eine vermeintlich magische Schriftrolle / einmal Artefakt zu geben, ohne das die Person bemerkt, das diese nicht magisch ist.
Wenn es aber darum geht, den Inhalt zu analysieren, ja dann brauchst du hohe Werte auf Arkane Kunde (was die meisten nicht haben) und dazu noch eine Meisterschaft. Ansonsten fällt es dir sehr sehr schwer oder es ist gar unmöglich zu erkennen, was denn nun wirklich in dieser Schriftrolle verankert ist.
Jedoch vermute ich persönlich mal, das mehr als genug Personen existieren, welche die Analysie von Artefakten mächtig sind und die dann sehr schnell erkennen können, ob da jemand "falsche" Schriftrollen verkauft. Zumal du bei Schriftrollen höherer Qualität (zumindest nach eigener Behauptung) auch gerade solche Leute anziehen würdest.

Insofern:
Durchaus möglich, aber ich persönlich glaube nicht, das es praktisch ist und das man damit sehr weit kommen wird.

Und eventuell liege ich mit meiner Ausführung auch falsch und es könnte sogar noch einfacher sein, das zu entdecken... schwerer ist es sicherlich nicht.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Gefälschte Schriftrollen? oO
« Antwort #2 am: 12 Nov 2014, 20:25:41 »
Ich denke, da man beim Verkauf von "garantiert echten Gucci-Taschen, gestern vom Laster gefallen, darum zum halben Preis!" nicht unbedingt Modekenner anzieht, hat man auch mit gefälschten Schriftrollen seine Chancen, solange man seine potenziellen Käufer sorgfältig genug auswählt.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.454
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Gefälschte Schriftrollen? oO
« Antwort #3 am: 13 Nov 2014, 06:32:48 »
Hehe, die Idee ist mir überhaupt nicht gekommen ;D Aber ja, wieso nicht? Die Regeln geben das ja durchaus her. Such dir das Opfer sorgfältig genug aus (eher den eitlen Patrizier, der den Unsterblichkeitszauber sucht, als den Erzmagier von Nuum, der fremde Zauberwirkungen studieren will), dann sollte das hinhauen.

Aber ja, wie Yinan sagt: Hüte dich vor Leuten mit der Meisterschaft Artefaktkunde!
« Letzte Änderung: 13 Nov 2014, 06:34:39 von Noldorion »