Autor Thema: Strukturgeber - Beschränkungen  (Gelesen 1702 mal)

ErusErdreich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Strukturgeber - Beschränkungen
« am: 08 Okt 2014, 12:31:29 »
Hallo,
eine Begrenzung der pro Abenteurer maximal tragbaren Strukturgeber auf heldengradabhängige 3/4/5/6 Stück kann man im Grundregelwerk nicht hineininterpretieren oder?
Als 2. Frage: Wie schwierig ist es an Strukturgeber höherer Qualität zu kommen? Kann ma in einer Metropole (im Notfall halt durch hohe Kontakte) jeden verfügbaren Spruch, genügend Geld vorausgesetzt, als Strukturgeber kaufen?

Dadurch, dass Strukturgeber keine EP und kosten und alle auf Arkane Kunde gewürfelt werden ist es ja günstigerweise so, dass wir Magieschulen als EP-Grab quasi außen vor lassen weil man Sprüche über Arkane Kunde gratis bekommt bzw. jeder nur welche erlernt die kein Gefährte besitzt. Anschließend tauschen wir die Zauber durch Strukturgeber (Geld ist mittelfristig ja kein Problem) aus. Daher die Frage wie leicht wir an Sprüche von Magieschulen kommen die noch keiner von uns kann =)
Die andere Frage ergibt sich dadurch, dass unser Spielleiter überlegt ob der Regeltext der Heldengrad-Bonigrenze auch auf die Strukturgeberanzahl gilt, weil er mit unseren Kämpfern die damit zu Universalzauberern werden nicht ganz glücklich ist, wir haben aber den Konsens dass wir RAW spielen wollen und ich sehe das als Hausregel!

Grüße,
Erus Erdreich

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.127
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Strukturgeber - Beschränkungen
« Antwort #1 am: 08 Okt 2014, 12:40:15 »
Hallo,
eine Begrenzung der pro Abenteurer maximal tragbaren Strukturgeber auf heldengradabhängige 3/4/5/6 Stück kann man im Grundregelwerk nicht hineininterpretieren oder?
Als 2. Frage: Wie schwierig ist es an Strukturgeber höherer Qualität zu kommen? Kann ma in einer Metropole (im Notfall halt durch hohe Kontakte) jeden verfügbaren Spruch, genügend Geld vorausgesetzt, als Strukturgeber kaufen?

Dadurch, dass Strukturgeber keine EP und kosten und alle auf Arkane Kunde gewürfelt werden ist es ja günstigerweise so, dass wir Magieschulen als EP-Grab quasi außen vor lassen weil man Sprüche über Arkane Kunde gratis bekommt bzw. jeder nur welche erlernt die kein Gefährte besitzt. Anschließend tauschen wir die Zauber durch Strukturgeber (Geld ist mittelfristig ja kein Problem) aus. Daher die Frage wie leicht wir an Sprüche von Magieschulen kommen die noch keiner von uns kann =)
Die andere Frage ergibt sich dadurch, dass unser Spielleiter überlegt ob der Regeltext der Heldengrad-Bonigrenze auch auf die Strukturgeberanzahl gilt, weil er mit unseren Kämpfern die damit zu Universalzauberern werden nicht ganz glücklich ist, wir haben aber den Konsens dass wir RAW spielen wollen und ich sehe das als Hausregel!

Grüße,
Erus Erdreich


Solange euch der Spielleiter mit genug Geld und Artefakt-Herstellern versorgt, kann man sicherlich einige Zauber auf diese Weise erhalten.

Allerdings würde ich als SL die Menge an tragbaren Strukturgebern dadurch beschränken, dass diese ihrer Funktion entsprechend aussehen müssen:

Einen Schattenzauber, der dich verbergen soll, muss auf einen Mantel gewirkt werden, ein Ohrring reicht nicht.

Ein Strukturgeber mit Feuerstrahl muss etwas sein, dass in Richtung des Gegners gezeigt wird, wie ein Stab oder ein Juwel.

Usw., usw.

Auf diese Weise kann man sich natürlich, wenn man reich wie Dagobert Duck ist, durchaus mit den wichtigsten Zaubern ausstatten, dafür verzichtet man dann aber auf die ganzen Meisterschaften, wie zum Beispiel "Gezielter Zauber". Ohne diese Meisterschaft zum Beispiel kann man nur mit einer Erschwernis von 6 in ein Kampfgetümmel reinballern.

Und natürlich auch sehr wichtig, gerade wenn man hochgradige Zauber wirken will, sind "Fokuskontrolle" und "Nichts passiert!". Ohne diese Meisterschaften können Patzer später echt fies werden!


Kurz gesagt:

zu 1.: Es gibt keine konkrete Beschränkung der möglichen Strukturgeber, außer dem gesunden Menschenverstand. Auf der einen Seite kann der SL von den Regeln er es nicht verbieten mehr als 6 Strukturgeber zu tragen, auf der anderen Seite kann er dennoch die Anzahl beschränken, in dem er festlegt, dass manche Zauber unhandliche Strukturgeber erfordern.

zu 2.: In einer Metropole wie Ioria bekommt man alles... Wenn der SL es so wünscht. Denn gerade die, die Zauber des Grades 5 beherrschen sind auf Lorakis sehr, sehr selten und können praktisch jeden Preise für die Artefakte verlangen, die ihr von ihnen wollt. Wenn euer Spielleiter also festlegt, dass Großmeister Kranzius aus Nuum für euch Gesindel kein Artefakt anfertigen wird, weil ihr nicht artig zu Boden gekrochen seid, wird es schwer werden eine Alternative zu finden.
« Letzte Änderung: 08 Okt 2014, 12:46:51 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Re: Strukturgeber - Beschränkungen
« Antwort #2 am: 08 Okt 2014, 12:46:26 »
Genau das was SeldomFound sagt.

Man kann auch die Regel zur maximalen Traglast anwenden, da die meisten Strukturgeber groß genug sind, um irgendeine Form von Last zu erzeugen.

Und ein richtiger Magier setzt auf Meisterschaften! ;) Nicht zu vergessen, dass ein Magier auch nach einer Gefangennahme und den Verlust seiner Ausrüstung weiterhin Zugriff auf seine Zauber hat.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.731
    • Profil anzeigen
Re: Strukturgeber - Beschränkungen
« Antwort #3 am: 08 Okt 2014, 14:38:26 »
Gerade hochstufige Strukturgeber sind dadurch eingeschränkt, dass du jemanden haben musst, der sowohl die entsprechenden Zauber als auch die nötigen Meisterschaften besitzt. Das gibt es vermutlich selbst in Metropolen nicht für jeden Zauber einfach einen Händler - und die muss man eventuell für die wahrhaft mächtigen Sachen erstmal gewogen stimmen.

Einen Grad V-Strukturgeber würde ich als Spielleiter jedenfalls nicht einfach auf der Theke im Magic Shop rumfliegen lassen.

ErusErdreich

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Strukturgeber - Beschränkungen
« Antwort #4 am: 08 Okt 2014, 23:25:24 »

Und natürlich auch sehr wichtig, gerade wenn man hochgradige Zauber wirken will, sind "Fokuskontrolle" und "Nichts passiert!". Ohne diese Meisterschaften können Patzer später echt fies werden!


Ne, dafür spielen wir ja Kleriker damit sind die Meisterschaften nicht so nützlich.

Gerade hochstufige Strukturgeber sind dadurch eingeschränkt, dass du jemanden haben musst, der sowohl die entsprechenden Zauber als auch die nötigen Meisterschaften besitzt. Das gibt es vermutlich selbst in Metropolen nicht für jeden Zauber einfach einen Händler - und die muss man eventuell für die wahrhaft mächtigen Sachen erstmal gewogen stimmen.

Einen Grad V-Strukturgeber würde ich als Spielleiter jedenfalls nicht einfach auf der Theke im Magic Shop rumfliegen lassen.

Hmm ja bei kleinen Zaubern dürfte das kein Problem sein, auch bei den Magieschulen welche wir unsere Helden erlernen, da können wir auch die hochstufigen Zauber mit Strukturgebern zusammentauschen, die Schulen die wir nicht selbst können - das wird wohl nicht einfach. Einzig mit der Last und Größe das könnte zu einem Problem werden. Ringe und Amulette reichen nicht? Sonst brauchen wir einen Reliktpackesel^^

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.127
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Strukturgeber - Beschränkungen
« Antwort #5 am: 08 Okt 2014, 23:58:02 »


Ne, dafür spielen wir ja Kleriker damit sind die Meisterschaften nicht so nützlich.

Das natürlich wiederum heißt, dass der Spielleiter die Kontrolle über euren Magie behalten kann, indem er festlegt "Diese Artefakt ist nicht konform mit den Glaubenssätzen deiner Religion, also kannst du es nicht benutzen".

Priester scheinen momentan keinen Nachteil zu haben, aber nur, wenn man mit vagen Kodexen spielt. Strenge Moralkodexe wie in DSA können da unter Umständen ganz schnell den Spaß raus nehmen. Natürlich liegt es in den Willen eures Spielleiters, wie hart er das handhaben möchte.

Gerade hochstufige Strukturgeber sind dadurch eingeschränkt, dass du jemanden haben musst, der sowohl die entsprechenden Zauber als auch die nötigen Meisterschaften besitzt. Das gibt es vermutlich selbst in Metropolen nicht für jeden Zauber einfach einen Händler - und die muss man eventuell für die wahrhaft mächtigen Sachen erstmal gewogen stimmen.

Einen Grad V-Strukturgeber würde ich als Spielleiter jedenfalls nicht einfach auf der Theke im Magic Shop rumfliegen lassen.

Zitat
Sonst brauchen wir einen Reliktpackesel^^

Der natürlich immer noch gestohlen werden kann... und anders als bei einem Relikt, dass über Ressourcepunkte erworben wird, gibt es hier nicht RAW eine Zurückerhaltungsgarantie.

Wobei RAW hier vielleicht das falsche Wort ist: Grundsätzlich geht das, was du vorschlägst auf jeden Fall!

Nur sollte man eben hier auch ein wenig die Wünsche des Spielleiters beachten, immerhin soll er ja genauso viel Spaß an dem Spiel haben wie ihr auch.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Strukturgeber - Beschränkungen
« Antwort #6 am: 09 Okt 2014, 02:00:27 »
Allerdings würde ich als SL die Menge an tragbaren Strukturgebern dadurch beschränken, dass diese ihrer Funktion entsprechend aussehen müssen:

Einen Schattenzauber, der dich verbergen soll, muss auf einen Mantel gewirkt werden, ein Ohrring reicht nicht.

Ein Strukturgeber mit Feuerstrahl muss etwas sein, dass in Richtung des Gegners gezeigt wird, wie ein Stab oder ein Juwel.

Usw., usw.

Ich bin sehr gespannt, wie dieser "Sympathetik"-Aspekt auf Lorakis angegangen wird - wir werden es vermutlich mit dem Magieband erfahren.