Autor Thema: Zaubern über das Maximum hinaus  (Gelesen 2372 mal)

Belwar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Zaubern über das Maximum hinaus
« am: 28 Jul 2014, 20:31:29 »
Hallo,

in meiner Gruppe kam neulich die Frage auf, ob auch noch weiter zaubern könne, wenn alle Fokuspunkte erschöpft sind und keine Zeit für eine Verschnaufpause ist.
Nun nach den Regeln her ist es ja recht klar, dass man dann nicht mehr zaubern kann.

Wir hatten überlegt, wenn man versucht weiter zu zauber, dass dann alle normalen erschöpften Fokuspunkte automatisch zu verzehrten werden.
Ggf. hatten wir an noch weitere Auswirkungen/Bedingungen gedacht wie:
  • Längere Zauberdauer (mehr Ticks)
  • Zusätzlicher Wurf auch Entschlossenheit, damit es überhaupt gelingt.
  • Lebenpunkteschaden
  • Malus auf die Zauberfertigkeit.
  • Zustand "Erschöpft"

Was haltet ihr davon und was würde noch am ehestem dem Geist der Regeln entsprechen?

Gruß Belwar

nugglix

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Zaubern über das Maximum hinaus
« Antwort #1 am: 28 Jul 2014, 20:37:59 »
Das entspricht wohl nicht dem Geist der Regeln.

Btw, dafür gibt es ein Mondzeichen.

Wenn der Sprit alle is, isser halt alle.

Grüße

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Zaubern über das Maximum hinaus
« Antwort #2 am: 28 Jul 2014, 20:39:18 »
Dem derzeitigen Geist der Regeln würde davon wohl nichts entsprechen. Aber das muss ja nicht zwingend schlimm sein ;). Das ganze ist meiner Meinung nach ein spannendes Thema für den Magieband.

Der prinzipiellen Idee kann ich als Notreaktion etwas abgewinnen, es gibt ja auch in anderen Systemen die Möglichkeit etwas über die eigenen Kräfte hinaus zu gehen. Aber es muss dann auch wirklich richtig weh tun! Längere Zauberdauer (ok), zusätzlicher Wurf auf Entschlossenheit (ok), Lebenspunktschaden (oh ja), Malus auf die Zauberfertigkeit (eher nicht), Zustand "Erschöpft" (jo). Außerdem bin ich der Meinung, dass dann auch wirklich alle Fokuspunkte verzehrt sind! Es sollte auch nur funktionieren, wenn nicht schon so viele Fokuspunkte verzehrt sind, dass die verbleibenden (bisher erschöpften) Fokuspunkte geringer sind als die Kosten des Zaubers. Und wie gesagt, meiner Meinung nach sollte es auch an Begleitumständen weh tun!


Zusätzlich gibt es natürlich die Möglichkeit des Mondzeichens Geist der Gedanken, das hat aber natürlich nicht jeder SC ;)

sylanna

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
    • Profil anzeigen
Re: Zaubern über das Maximum hinaus
« Antwort #3 am: 28 Jul 2014, 20:55:46 »
Das istn bisschen so, als wolle einer, der alle Kaestchen mit erschoepftem Schaden voll hat noch weiter stehen und den neu reinkommenden Schaden dann verzehren :b

Ich finde es gut, dass es in Splittermond ein weicheres Ressoucensystem gibt, aber ich finde nicht, dass man es noch weicher machen sollte.

IceFreez3r

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 351
    • Profil anzeigen
Re: Zaubern über das Maximum hinaus
« Antwort #4 am: 05 Sep 2014, 14:01:50 »
Es sollte auch nur funktionieren, wenn nicht schon so viele Fokuspunkte verzehrt sind, dass die verbleibenden (bisher erschöpften) Fokuspunkte geringer sind als die Kosten des Zaubers.

Und die zu verzehrenden Punkte, zäheln dann dreiml so viel.

Zusätzlich gibt es natürlich die Möglichkeit des Mondzeichens Geist der Gedanken, das hat aber natürlich nicht jeder SC ;)

Das würde dann aber das Mondzeichen auch stark schwächen.

tom_lukas
Cover the world in Ice

Rumborak

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
Re: Zaubern über das Maximum hinaus
« Antwort #5 am: 06 Sep 2014, 02:56:40 »
Wenn ich daran schrauben würde, kommt mir als erstes in den Sinn Atemholen auch für Fokus anzuwenden. Kontinuierliche Aktion 8 Ticks um 10 + Mystik erschöpften Fokus wiederzubekommen.