Autor Thema: Rüstungen  (Gelesen 19580 mal)

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Rüstungen
« Antwort #45 am: 28 Jun 2013, 17:44:35 »
Dass eine Rüstung beides könnte, ist mE durchaus plausibel.

Ein Schlag kann entweder durch die Rüstung abgelenkt werden und abgleiten, oder er wird von dieser halt lediglich abgebremst.

Ich finde halt nur, dass ein Mechanismus ausreicht, und das sollte der einfacherere sein.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Rüstungen
« Antwort #46 am: 28 Jun 2013, 17:45:43 »
Mir erscheint es nicht sonderlich plausibel, dass ein Bauer, der nie gekämpft hat, in einer Rüstung plötzlich viel schwerer zu treffen sein soll.
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

BattleaxeMan

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
    • Profil anzeigen
Re: Rüstungen
« Antwort #47 am: 28 Jun 2013, 20:04:35 »
Mir erscheint es nicht sonderlich plausibel, dass ein Bauer, der nie gekämpft hat, in einer Rüstung plötzlich viel schwerer zu treffen sein soll.

Er ist an einigen Stellen schwerer Verwundbar, trotzdem eher ein Opfer ihm fehlen :

Meisterschaft im Umgang mit Rüstung/en
Kampferfahrung -> Waffenskill

Ist von vorhinein in Defensive ohne die Möglichkeiten sich richtig zu wehren, wenn er schlau ist gibt er auf, sonst
hat er sein Leben verwirkt.

Rüstung:
Pro Verteidigungsbonus (aber nur geringer)
Pro Schadensreduktion
Pro Behinderungen
Pro Umgang mit Rüstungen

Verteidigung
Pro Verteidigung mit Kampfwerten ;)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Rüstungen
« Antwort #48 am: 28 Jun 2013, 20:28:31 »
Das erklärt aber immer noch nicht, wieso er sich besser verteidigen kann, als ein ausgebildeter Kämpfer?

Aber wenn wir Verteidigung mit Kampfwerten kriegen sollten, brauchen wir dann noch Verteidigung mit Rüstung?
« Letzte Änderung: 28 Jun 2013, 20:35:04 von Awatron »
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan

derPyromane

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 1.195
  • In der Asche liegt die Wahrheit
    • Profil anzeigen
Re: Rüstungen
« Antwort #49 am: 28 Jun 2013, 20:55:22 »
Der erhöhte Verteidigungswert deckt sicher auch die Zufälligkeit ab, dass der unerfahrene Bauer an einer Stelle getroffen wird, die mit der Rüstung gepolstert und gerüstet ist.
We all serve one master – one king.
His name is Gaming!
Forever may he reign!

TecnoSmurf

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
  • Bruderschaft vom sehenden Varg
    • Profil anzeigen
Re: Rüstungen
« Antwort #50 am: 28 Jun 2013, 21:57:03 »
Und nicht, wie hier dargestellt wird: Er kann sich besser verteidigen. Ist ein rein abstrakter Wert, der halt erhöht wird durch die Panzerung. Ich bin auch dafür, weil das nur einmal berechnet wird und dann einfach beim kampfm herangezogen wird und gut.
If you do something wrong, do it right!

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Rüstungen
« Antwort #51 am: 28 Jun 2013, 23:13:41 »
auch wenn ich mich wiederhole:

in den Verteidigungswert gehen diverse Dinge ein. Er bildet alles ab, was dazu führt, dass man nicht getroffen wird.

Dass DSA das anders abstrahiert ist eher ein Argument dafür. Schließlich ist DSA berühmt wir sein komplett zerschossenes System. Jeder Ansatz, der anders ist, steht da erstmal im Verdacht, besser zu sein.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

ChaoGirDja

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 495
    • Profil anzeigen
Re: Rüstungen
« Antwort #52 am: 29 Jun 2013, 10:07:48 »
Dass DSA das anders abstrahiert ist eher ein Argument dafür. Schließlich ist DSA berühmt wir sein komplett zerschossenes System. Jeder Ansatz, der anders ist, steht da erstmal im Verdacht, besser zu sein.
Aber auch nur im Verdacht ;)

Ich denke wirklich und ernsthaft, das man mit "Sowohl Verteidigungsbonus, also auch Schadensreduktion" genau die richtige Wahl getroffen hat. Der Verteidigungsbonus sorgt für eine saubere Eingliederung der Rüstung in das Mindestwurf-Kampfsystem, während die Schadensreduktion für ein wenig Plausibilität im abstraktem System sorgt (jemand ohne Rüstung bekommt bei jedem einzelnen Schlag mehr ab, als jemand mit. Und nicht einfach nur unterm Strich).
Natürlich dürfen die Boni nicht so hoch sein wie sie es in einem System wären, das nur einen der beiden Boni kennt... Logisch, sonst wäre da was doppelt gemoppelt.
Aber ich denke schon, das die Regelbastler das hin bekommen.

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Rüstungen
« Antwort #53 am: 29 Jun 2013, 11:12:42 »
Ich kann mit dem "beides" auch gut leben. Ich finde es halt die zweitbeste Lösung nach "nur Verteidigungsbonus". Aber das zieht sich durch das ganze System: ganz häufig ist die gewählte Lösung nicht mein Favorit, aber eine, mit der ich auch sehr gut leben kann. Das ist halt der Unterschied zwischen individuellem Heartbreaker und Gemeinschaftsprodukt.

Solange die Lösungen alle unter den "kann man definitiv so machen" sind, habe ich damit kein Problem.
"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)