Autor Thema: Einschränkungen beim berittenen Kampf  (Gelesen 5790 mal)

The Envoy

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 265
    • Profil anzeigen
Einschränkungen beim berittenen Kampf
« am: 06 Jul 2014, 17:02:49 »
Moin!

Da mein künftiger Charakter ein Pferd besitzt, sowie die Meisterschaft "Reiterkampf" und 2 passende Reiterwaffen, habe ich mich gefragt, wie der Kampf zu Pferd überhaupt bei Splittermond geregelt wird.
Dabei hat sich folgender Fragenkatalog angesammelt:
  • Wenn ich eine Waffe ohne das Merkmal "Reiterwaffe" zu Pferd einsetze, habe ich dann Abzüge oder andere Nachteile? Ich weiß zwar, dass man mit der entspr. Meisterschaft Bonusschaden erhält, aber der Reiterbogen beispielsweise vergibt keinen Bonusschaden. Allerdings ist die Rede von weniger Einschränkungen dank diesem Merkmal.
  • Wenn ein Feind mich angreift, während ich auf dem Pferd sitze, wie sieht es da mit der Chance aus, das Pferd zu treffen? Ist das auf irgendeine Weise geregelt?
  • Welche Möglichkeiten haben Feinde, um mich von dem Pferd runterzuholen? Hilft hier das Manöver "Umreißen"? Wenn ja, ist es durch den besonderen Umstand gar erschwert / erleichtert?
  • Wenn ich eine zweihändige Waffe nutze (z.B. den Reiterbogen), habe ich dann Abzüge auf das Lenken meines Pferdes, da ich die Zügel nicht nutzen kann oder werden diese Abzüge durch das Merkmal "Reiterwaffe" bzw. durch die Meisterschaft "Reiterkampf" negiert?
  • Wann sind Proben auf "Tierführung" erforderlich? Möglicherweise, wenn ich das Pferd an den Feind heranführen möchte?
  • Kann ich dem Pferd befehlen, einen Angriff durchzuführen? Möglicherweise zusätzlich zu meinen eigenen Aktionen? (Gegeben, dass es ein Streitross ist)
  • Ist das Manöver "Voranstürmen" auch vom Pferd aus einsetzbar, um die halbe GSW des Pferdes als Bonusschaden zu erhalten (natürlich bis zum Maximum von 8)?

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.046
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #1 am: 06 Jul 2014, 17:20:20 »
1.: Reiterwaffen geben a) Bonusschaden, und b) ermöglichen es dir mit der Meisterschaft "Schlachtreiter", auch Zweihändige Reiterwaffen vom Rücken des Pferdes einzusetzen. Andere Bögen ausser dem Reiterbogen kannst du nur mit der Schwelle III Meisterschaft Freihändig nutzen verwenden.
2.: Nein. Ich denke, wenn der Gegner dich angreift, würfelt er gegen deine VTD und wenn er es nicht schafft, hat er daneben geschlagen. Wenn er das Pferd angreift, geht es gg. die VTD des Pferdes.
3.: Ich denke das Umreißen dürfte genauso funktionieren. Evtl hilft dir da der "Taktische Vorteil" aber etwas.
4: Ich denke, die Meisterschaft die dir das Führen der Waffe gestattet, sorgt auch dafür dass du das Pferd noch lenken kannst.
5: Ich denke nicht, dass dafür Proben notwendig sein sollten, das ist für ein Schlachtross Routine.
6: Hierfür brauchst du die Meisterschaft Schlachtreiter bzw."Zwei Geister und ein Gedanke"
7.: Spricht doch nichts dagegen oder?
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Quendan

  • Gast
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #2 am: 06 Jul 2014, 18:19:18 »
Ich habe gerade keine Zeit alles haarklein im Regelwerk nachzuschlagen, aber soweit ich das sehe (und falls ich nichts übersehe) hat 4 Port USB Hub alle Fragen korrekt beantwortet. :)

Grundsätzlich haben wir uns im GRW bemüht, das Thema möglichst simpel und einfach zu gestalten. Es kann sein, dass es im Kampfband später mal noch ausführlichere Optionalregeln zum Reiterkampf gibt, aber bis dahin - oder falls einem das eh reicht wie bei uns in der Runde - hat man mit den Regeln im GRW eine taugliche Abstraktion. :)

Anastasija

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #3 am: 09 Jul 2014, 10:34:44 »
Die Regeln für den berittenen Kampf gefallen mir aufgrund ihrer Einfachheit außerordentlich.  ;)

Da es aus den Regeln für mich nicht klar hervorgeht, hätte ich nur eine kleine Frage:

Was ist mit der Benutzung eines Schildes als Reiter? Muss dafür eine bestimmte Meisterschaft gelernt werden oder geht dies auch ohne?
Don't waste your time or time will waste you...

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 385
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #4 am: 09 Jul 2014, 12:16:04 »
Ich würde als einzige Abweichung zu den Antworten von 4 Port USB Hub bei Frage 5 sagen, dass man einmal für den Kampf eine Tierführungsprobe macht um zu sehen wie sich das Tier verhält.
Weitere Proben würde ich dann würfeln / würfeln lassen, wenn irgendetwas im Geschehen passiert, dass das Verhalten des Tiers deutlich beeinflusst. (Ich will mit dem Pferd durch die Wand aus Feuer / Der großen finstre Dämon taucht neben dem Abenteurer auf), aber nicht für mehr das reguläre Geschehen.

Zitat
Was ist mit der Benutzung eines Schildes als Reiter? Muss dafür eine bestimmte Meisterschaft gelernt werden oder geht dies auch ohne?

Das funktioniert grundsätzlich auch ohne, nur dass eine Verwendung von Schild und Waffe, wieder dazu führt, dass ich meine Hände nicht an den Zügeln haben kann. Bei den Schilden sollte man auch die Behinderung beachten.
« Letzte Änderung: 09 Jul 2014, 12:27:58 von A.Praetorius »

Anastasija

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #5 am: 09 Jul 2014, 13:06:36 »
Zitat
Was ist mit der Benutzung eines Schildes als Reiter? Muss dafür eine bestimmte Meisterschaft gelernt werden oder geht dies auch ohne?

Das funktioniert grundsätzlich auch ohne, nur dass eine Verwendung von Schild und Waffe, wieder dazu führt, dass ich meine Hände nicht an den Zügeln haben kann. Bei den Schilden sollte man auch die Behinderung beachten.

Würde das dann nicht bedeuten, dass die Schwelle 3 Meisterschaft Freihändigkeit notwendig ist? Ich hatte mich jetzt an dem Bild auf S. 133 orientiert, wo Cederion auch einen Schild trägt, aber dennoch eine Hand am Zügel hat. Welche Mali/Einschränkungen ergäben sich denn regeltechnisch wenn ich Waffe und Schild ohne Freihändigkeit verwenden würde?
Don't waste your time or time will waste you...

flippah

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.227
  • Bäriger Nicht-Delphin
    • Profil anzeigen
    • Splitterwiki
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #6 am: 09 Jul 2014, 18:13:27 »
An sich ist die Idee eines Schildes im Reiterkampf - zumindest die eines großen solchen - dass man dabei die Schildhand am Zügel lassen kann.

Ein Buckler oder ähnliches erfordert natürlich heftige Bewegungen des Schildarmes, aber ein Großschild nicht.

Daher mal mein Regelvorschlag: Schilde (nicht Parierwaffen!) deren Nutzungsattribut <> Beweglichkeit ist, erfordern zu Pferde nicht die Meisterschaft Freihändigkeit.

"In allen anderen Fällen gehen Sie so schnell wie möglich in See und, ohne sich auf eine Schlacht einzulassen, sofern dies möglich ist, nach Wladiwostok" (Jewgeni Iwanowitsch Alexejew)

Katharsis

  • Gast
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #7 am: 09 Jul 2014, 18:54:54 »
fehlt hier was oder spinnt mein Handy? ;)

Andreas (RPGnosis)

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #8 am: 10 Jul 2014, 09:56:12 »
Und wie ist es mit der Lanze? Die ist laut Waffenliste ja zweihändig, allerdings macht eine zweihändige Führung derselben auf dem Pferd für mich keinen Sinn...

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.454
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #9 am: 10 Jul 2014, 10:27:42 »
Um eine Lanze auf dem Pferderücken sinnvoll zu führen, brauchst du die Meisterschaft Schlachtreiter (Schwelle 2) - die erlaubt es dir, zweihändige Reiterwaffen ohne Einschränkung vom Pferderücken aus einhändig zu führen. Vor allem natürlich mit Hinblick auf das Lanzenreiten.

Andreas (RPGnosis)

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #10 am: 10 Jul 2014, 11:01:36 »
Das habe ich befürchtet, so hätte ich's auch gelesen, aber fragen kostet nichts... :)

Macht innerweltlich für mich keinen Sinn, dass ein Ritter erst mit höheren Heldengraden und Tierführung 9 zu Tjosten anfangen kann, aber dann werden wir das bei Bedarf einfach hausregeln.

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #11 am: 10 Jul 2014, 11:06:19 »
Das habe ich befürchtet, so hätte ich's auch gelesen, aber fragen kostet nichts... :)

Macht innerweltlich für mich keinen Sinn, dass ein Ritter erst mit höheren Heldengraden und Tierführung 9 zu Tjosten anfangen kann, aber dann werden wir das bei Bedarf einfach hausregeln.

Tja das sehe ich irgendwie ganz genauso. Der Recke in meiner Gruppe legt da gar keinen Wert drauf, sonst würde es uns wahrscheinlich auch so sehr aufstoßen, dass wir es hausregeln würden. Aber es kann halt nicht jeder einzelne Regelbaustein jedem zusagen ;). Dafür ist das Regelwerk zum Reiterkampf insgesamt sehr intuitiv und einfach gestaltet. Wesentlich besser als bei einem bekannten anderen Fantasy-Rollenspiel mit drei Buchstaben ;D

Andreas (RPGnosis)

  • Beta-Tester
  • Jr. Member
  • ***
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #12 am: 10 Jul 2014, 11:31:11 »
Vielleicht führen wir auch einfach eine Grad 1-Meisterschaft "Lanzenreiten" ein, die nicht nur die einhändige Benutzung der Lanze auf dem Pferderücken erlaubt, sondern gleichzeitig auch Tierführung dafür als Angriffswert verwenden lässt - denn mit der Abwicklung des Lanzenangriffs über "Stangenwaffen" bin ich auch gar nicht zufrieden. Lanzenreiten hat mit dem Spießkampf zu Fuß sehr wenig zu tun und ich finde es unschön, wenn ein Ritter zur Benutzung genau einer exotischen und selten einsetzbaren Waffe eine ganze Kampffertigkeit steigern muss.

Noldorion

  • Welt-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.454
  • Splitter-Mondkalb
    • Profil anzeigen
    • Splittermond
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #13 am: 10 Jul 2014, 11:44:42 »
Da die Fertigkeiten ja alle das gleiche kosten, sollte das balancing-technisch kein Problem sein :)

(Ich habe übrigens keine Ahnung, ob etwas ähnliches für den Kampfband geplant ist - vorstellen könnte ich es mir aber.)

Chalik

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.190
    • Profil anzeigen
Re: Einschränkungen beim berittenen Kampf
« Antwort #14 am: 10 Jul 2014, 11:47:55 »
(Ich habe übrigens keine Ahnung, ob etwas ähnliches für den Kampfband geplant ist - vorstellen könnte ich es mir aber.)

Wenn bisher nicht, lesen die enstprechenden Autoren ja vielleicht diesen Thread ;)