Autor Thema: Frage zu Kosten bei Zaubern  (Gelesen 2557 mal)

Narlic

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 359
  • Gesplitterte Persönlichkeit
    • Profil anzeigen
Frage zu Kosten bei Zaubern
« am: 03 Jul 2014, 14:31:18 »
Mir sind einige von der "Zauber-Schablone" abweichende Kosten und Schwierigkeiten aufgefallen. Es kann sich dabei um Absicht handeln. Dafür spräche, dass auffallend viele Schaden-Zauber darunter sind, wo man Kosten und Schadenshöhe möglicherweise einem detaillierteren Balancing unterzogen hat. Es kann sich aber auch um Fehler handeln. Darum führe ich die Zauber mit Abweichungen hier alle mal auf.

Seite 225: Blitzschlag (Spruch)
Als Zauber des 2. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 6V2 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 8V2 korrekt.

Seite 225: Einäschern (Spruch)
Als Zauber des 5. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 10V4 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 20V5 korrekt.

Seite 225: Einfrieren (Spruch)
Als Zauber des 1. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 3V1 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 4V1 korrekt.

Seite 226: Eislanze (Spruch)
Als Zauber des 2. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 5V2 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 8V2 korrekt.

Seite 228: Felsgeschoss (Spruch)
Als Zauber des 1. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 3V1 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 4V1 korrekt.

Seite 228: Feuerball (Spruch)
Als Zauber des 4. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 27 erscheinen die Kosten zu niedrig bzw. hoch.
Statt 15V5 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 16V4 korrekt.

Seite 228: Feuerstrahl (Spruch)
Als Zauber des 1. Grades erscheinen die Kosten zu hoch.
Statt 5V2 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 4V1 korrekt.

Seite 229: Flammenkegel (Spruch)
Als Zauber des 3. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 24 erscheinen die Kosten zu hoch.
Statt 12V4 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 12V3 korrekt.

Seite 229: Fluch brechen (Spruch)
Als Zauber des 2. Grades (Bann) mit der üblichen Schwierigkeit 21 erscheinen die Kosten zu hoch.
Statt 12V3 sind wohl eher 8V2 korrekt.
oder
Als Zauber des 3. Grades (Schicksal) mit den üblichen Kosten 12V3 erscheint die Schwierigkeit zu niedrig.
Statt 21 ist wohl eher 24 korrekt.

Seite 233: Heilung (Spruch)
Als Zauber des 3. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 24 erscheinen die Kosten zu hoch.
Statt 12V5 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 12V3 korrekt.

Seite 234: Kometenwurf (Spruch)
Als Zauber des 2. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 21 erscheinen die Kosten zu hoch.
Statt 9V3 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 8V2 korrekt.

Seite 236: Lichtblitz (Spruch)
Als Zauber des 3. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 4V1 sind wohl eher 12V3 korrekt.

Seite 236: Machtexplosion (Spruch)
Als Zauber des 4. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 8V3 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 16V4 korrekt.

Seite 237: Magischer Schlag (Spruch)
Als Zauber des 1. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 3 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 4V1 korrekt.

Seite 240: Säurestrahl (Spruch)
Als Zauber des 3. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 7V2 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 12V3 korrekt.

Seite 240: Schadenswelle (Spruch)
Als Zauber des 3. Grades erscheinen die Kosten zu hoch.
Statt 12V4 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 12V3 korrekt.

Seite 241: Schadenszirkel (Spruch)
Als Zauber des 5. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 30 erscheinen die Kosten zu hoch.
Statt 22V7 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 20V5 korrekt.

Seite 241: Schattenpfeil (Spruch)
Als Zauber des 2. Grades erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 6V2 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 8V2 korrekt.

Seite 242: Schattenwand (Spruch)
Als Zauber des 2. Grades mit den üblichen Kosten K8V2 erscheint die Schwierigkeit zu niedrig.
Statt 18 ist wohl eher 21 korrekt.

Seite 251: Wasserschwall (Spruch)
Als Zauber des 4. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 27 erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt 10V3 (ohnehin schon ungewöhnliche Abweichung vom Schema) sind wohl eher 16V4 korrekt.

Seite 252: Windstoß (Spruch)
Als Zauber des 3. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 24 erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt K8V2 sind wohl eher K12V3 korrekt.

Seite 252: Wolkenpfad (Spruch)
Als Zauber des 2. Grades mit der üblichen Schwierigkeit 21 erscheinen die Kosten zu niedrig.
Statt K4V1 sind wohl eher K8V2 korrekt.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.746
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #1 am: 03 Jul 2014, 14:46:06 »
Ich habe das mal aus dem Fehlersammlungs-Topic abgetrennt, da es keine Fehlermeldung ist, sondern eine Nachfrage zu Kosten. Denn in der Tat ist der überwältigende Teil der Liste absolut richtig und korrekt und kein Fehler. Gerade wenn wir an vielen Stellen bei ähnlichen Zaubern vom Schema abweichen, sollte der Gedanke aber auch naheliegen. ;) Bei den Schadenszaubern (und Heilzaubern) wurden die Kosten angepasst, um sie besser balancen zu können.

Einzelne Fehler kann ich nicht ausschließen, dafür muss ich mir die Liste aber noch näher checken. Aber bei sämtlichen Schaden verursachenden Zaubern sowie Heilzaubern ist wie gesagt alles korrekt.

Die einzigen Fälle, wo Fehler vorliegen könnten sind:
- Fluch brechen
- Schattenwand
- Windstoß
- Wolkenpfad

Da spreche ich es am Wochenende im Regelteam nochmal an.


Grimrokh

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.760
  • Splitterträger seit 2013
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #2 am: 03 Jul 2014, 14:59:26 »
Ich finde es so oder so toll, dass Narlic sich die Mühe gemacht hat, die Zauber auf etwaige Ausreisser abzuklopfen. :)
Wir sind Legion

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.746
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #3 am: 07 Jul 2014, 13:10:39 »
Die einzigen Fälle, wo Fehler vorliegen könnten sind:
- Fluch brechen
- Schattenwand
- Windstoß
- Wolkenpfad

Habe es jetzt geklärt: Bei allen vier Zaubern liegen Fehler vor, die Korrekturen sind wie von Narlic beschrieben vorzunehmen. Im PDF wird es bereits angepasst. Eine kleine Errataliste kommt voraussichtlich auch diese Woche noch.

Danke an Narlic für's Finden!
« Letzte Änderung: 07 Jul 2014, 13:31:11 von Quendan »

Milhibethjidan

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #4 am: 07 Jul 2014, 13:16:32 »
Alles klar. Magst du noch sagen, welche Variante bei Fluch brechen denn dann aktuell ist?

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.746
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #5 am: 07 Jul 2014, 13:19:53 »
Stimmt, das konntet ihr ja nicht einfach wissen. ;D Es zählt als Grad 3-Zauber in Sachen Kosten/Schwierigkeit.

[Edit] War quatsch, siehe unten. ;)
« Letzte Änderung: 07 Jul 2014, 13:30:59 von Quendan »

Milhibethjidan

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 113
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #6 am: 07 Jul 2014, 13:20:33 »
Danke dir!  :D

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.746
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #7 am: 07 Jul 2014, 13:24:25 »
Halt, nein! 2! Ich meinte 2! ;)

Sorry, war eben kurz verpeilt.

Narlic

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 359
  • Gesplitterte Persönlichkeit
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #8 am: 07 Jul 2014, 13:34:28 »
Magst du noch sagen, welche Variante bei Fluch brechen denn dann aktuell ist?
Es zählt als Grad 3-Zauber in Sachen Kosten/Schwierigkeit.
Halt, nein! 2! Ich meinte 2!

Wovon hängt das ab, welche Schule für Schwierigkeit/Kosten relevant ist? Beim Durchsehen der Zauberliste stellte ich fest, dass mal die Schule mit dem niedrigeren Grad, mal die Schule mit dem höheren Grad zur Berechnung herangezogen wurde. Ein Muster konnte ich nicht erkennen. Gibt es eines?

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.746
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Kosten bei Zaubern
« Antwort #9 am: 07 Jul 2014, 13:35:18 »
Ein Muster konnte ich nicht erkennen. Gibt es eines?

Das Muster lautet: Subjektive Festlegung der Autoren, welche Schule die primäre Schule des Zaubers ist. ;) Wir haben damals eine große Matrix mit Zaubern für Schulen angelegt und dabei dann halt solche Sachen festgelegt (inkl. der Verschiebungen zu anderen Schulen, also wo der Zauber in höherem oder niedrigerem Grad vorliegt).