Autor Thema: Fantasy Grounds (u.ä.)  (Gelesen 9077 mal)

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Fantasy Grounds (u.ä.)
« am: 16 Mär 2013, 16:38:12 »
Wie sieht es denn mit dem (offiziellen) Support von solchen Sachen aus?
Keine Ahnung ob ihr selber Programmierer in der Truppe habt, aber ich fände es schick wenn da zeitnah mit dem GRW auch solche Internet-Hilfsmittel Unterstützung fänden.

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #1 am: 16 Mär 2013, 17:08:20 »
Was ist denn das?
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

Anmar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • In anderen Foren als Mustafa ben Ali bekannt
    • Profil anzeigen
    • DereGlobus
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #2 am: 16 Mär 2013, 17:12:37 »
Verbreite nur auf Fakten basierende Gerüchte.
Ludo Liubice Der Lübecker Spieleverein. Es werden auch Rollenspiele gespielt.

Umbergail

  • Beta-Tester
  • Newbie
  • ***
  • Beiträge: 40
    • Profil anzeigen
    • Bellator Aleae e.V. Brett- und Rollenspielverein
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #3 am: 16 Mär 2013, 21:47:45 »
Bilder sagen mehr als tausend Worte: http://www.fantasygrounds.com/screenshots/  ;)

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #4 am: 16 Mär 2013, 22:45:09 »
Oder in kurzen Worten: Ein virtueller Spieltisch, auf dem man Karten, Bilder, BattleMaps, Würfel und was-weiß-ich-noch über das Internet teilen kann.
Zusammen mit einem Chat-Programm (TeamSpeak, Skype, whatever) ein ECHTE Alternative zum heimischen Spieltisch.
Im günstigsten Falle übernimmt das Programm auch die komplette Charakter- und Kampfverwaltung (und anderes).

Ich war anfangs auch skeptisch, aber jetzt spiele seit mehreren Monaten neben meiner Freitags-Spieltisch-Runde auch einmal die Woche über das Internet und bin schwer begeistert.

Offizielle "Rulesets" sind derzeit: Arcana Evolved, Basic Roleplaying (BRP), Call of Cthulhu, Castles & Crusades, D&D 3.5E, D&D 4E, D20 Modern, Iron Heroes, Pathfinder, Rolemaster Classic & Savage Worlds.
Inoffizielle bzw. Fan-Rulesets: Ars Magica, Dark Heresy, DICE, DSA, GURPS, Labyrinth Lord, OSRIC, ShadowRun 4, Top Secret SI, Traveller (Classic), Warhammer, Star Wars Saga Edition, Unisystem, World of Darkness.

Je eher SM das unterstützt - desto stärker wird das bestimmt auch in den virtuellen Welten angenommen. ;)

Kreggen

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 765
  • ... hat mal was geschrieben
    • Profil anzeigen
    • Elfenwolf.de
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #5 am: 16 Mär 2013, 23:05:43 »
Also, ich würde mir wünschen, dass erstmal das Regelwerk, die Weltbeschreibung und ein bis drei Abenteuerbände in Papierform auf dem Tisch liegen, bevor "man" sich an sowas macht. Parallel arbeiten bindet immer Kapazitäten und ich denke, dass mehr Leute Totholz-Bücher oder PDFs haben wollen als einen "virtuellen Spieltisch" ... jedem das seine, aber ich möchte so was nicht haben. Sollte einer aus meiner Runde damit ankommen, steig ich aus ...
Ich mag die blaue Farbe. Ehrlich!

rillenmanni

  • Autor
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 769
  • König der Narren
    • Profil anzeigen
    • Metstübchen
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #6 am: 16 Mär 2013, 23:44:44 »
Bilder sagen mehr als tausend Worte: http://www.fantasygrounds.com/screenshots/  ;)
OH! AH! OH! ... OOOOHHH! (Das sieht ja gut aus!)
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #7 am: 17 Mär 2013, 00:00:30 »
Also, ich würde mir wünschen, dass erstmal das Regelwerk, die Weltbeschreibung und ein bis drei Abenteuerbände in Papierform auf dem Tisch liegen, bevor "man" sich an sowas macht. Parallel arbeiten bindet immer Kapazitäten und ich denke, dass mehr Leute Totholz-Bücher oder PDFs haben wollen als einen "virtuellen Spieltisch" ... jedem das seine, aber ich möchte so was nicht haben. Sollte einer aus meiner Runde damit ankommen, steig ich aus ...

Kreggen, Du hast mein Posting missverstanden.
Es geht mir nicht darum, das die SM Macher jetzt unbedingt selber aktiv werden (vielleicht habe ich das auch falsch geschrieben) sondern dass die ggf. Leute aus dieser Community frühzeitig einbinden. Bei Drachenzwinge gibt zum Beispiel geniale Modder, die auch das Regelungetüm DSA für diesen virtuellen Tabletop aufbereitet haben - und das sogar wahnsinnig gut.

Und Du hast den Sinn des Programmes falsch verstanden. ;)
Wenn ihr am Spieltisch sitzt, braucht ihr so ein Programm nicht.
Das Programm ist dafür gut, das Leute z.b. aus dem Raum Frankfurt, München, Hamburg und New York trotz der räumlichen Unterschiede ihr geliebtes Hobby zusammen spielen können - weil ein Treffen irgendwo doch mit etwas Aufwand verbunden wäre. ;)
Trust me - Da man nur auf Beschreibungen per Stimme angewiesen ist (von evtl. Zeichnungen/Maps) mal abgesehen, kann dieses Spiel sogar intensiver sein als am Spieltisch.

Es soll den Spieltisch nicht ersetzen, nur für das Internet erweitern und so noch mehr Spieler zusammen bringen, die sich sonst nicht kennen lernen würden.
« Letzte Änderung: 17 Mär 2013, 00:29:54 von TeichDragon »

Kreggen

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 765
  • ... hat mal was geschrieben
    • Profil anzeigen
    • Elfenwolf.de
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #8 am: 17 Mär 2013, 08:50:54 »
@ Teichi ... ich denke, ich habe den Sinn des Programms sehr wohl verstanden.

Bei uns fällt oft genug der Rollenspielabend aus, weil eben aufgrund der max. Entfernung von ca. 100 km zueinander zB ohne Auto oder ohne Fahrer etc. pp kein Treffen stattfinden kann.

Und dann verzichte ich eben lieber auf das Spielen, als dass ich mich zu Hause vor den Rechner hocke und mit irgendwelchen obskuren Internettelefonieprogrammen und eben diesem virtuellen Spieltisch "spiele". Bei WoW hatten wir in der Gruppe einige Zeit Skype, das war sehr lustig, aber da haben sich die Püppies auch bewegt.

Ich habe eh viele Leute in der Gruppe, die wenig sagen oder gerne mit Gesten "arbeiten", diese Spieler würden hierbei alle unter den Tisch fallen. Dann spiele ich lieber gar nicht, es gibt auch andere schöne Hobbies ...  ;D

Gruß
Micha (ohne Smartphone, ohne BlueRayPlayer, ohne WINDOWS8, ohne Würfel-App, ohne Beamer, ohne Notebook, ohne Tablet, ohne Navi ...  ;D )
Ich mag die blaue Farbe. Ehrlich!

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #9 am: 17 Mär 2013, 16:55:31 »
@ Teichi ... ich denke, ich habe den Sinn des Programms sehr wohl verstanden.

Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. ;)
Meine Tischrunde würde ich auch nicht darüber spielen wollen, unsere Freitag-Abende am Spieltisch sind eine Institution und heilig. :)

Aber eine nette Runde mit "fremden" Spielern kann auch sehr viel Spaß machen.
Zumindest einer der Obermuftis (und Ruleset Programmierer) von Drachenzwinge hat einen Link hierher gesehen, vielleicht geht er ja von sich aus auf die SM-Macher zu. Abwarten und Tee trinken. :D

Kreggen

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 765
  • ... hat mal was geschrieben
    • Profil anzeigen
    • Elfenwolf.de
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #10 am: 17 Mär 2013, 17:16:03 »
Aber eine nette Runde mit "fremden" Spielern kann auch sehr viel Spaß machen.

Ein Grund, warum ich nicht auf COns spiele. Und ein Problem, was auch hier schon in einem anderen Thread angesprochen wurde: welche Regeln werden wie verwendet bzw. ausgelegt. DSA kann ich zB auf Cons nicht spielen, da mir die Regeln einfach zu komplex geworden sind, und bevor alle dann "ihre" Regelversionen /HAusregeln ausgebreitet haben, ist der Nachmittag vorbei  ;D ... beim Spielen im Netz via diesem Programm hier stelle ich mir das ähnlich schwierig vor.

 ;D
Ich mag die blaue Farbe. Ehrlich!

TeichDragon

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 348
    • Profil anzeigen
    • Bibliotheka Phantastika
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #11 am: 17 Mär 2013, 17:27:16 »
Dann muss ich sehr viel Glück gehabt haben.
In der DZ Runde, in der ich gelandet bin, wird so eine Art DSA "light" gespielt, es ist kein einziger Regelcrack dabei und zur Not wird einfach mal "handgewedelt" ohne das ein einziger murrt.
Ich bin da jetzt fast ein Jahr dabei und es gab nur einziges Mal in der ganze Zeit eine kurze Pause, als jemand einen Zauber genauer nachgeschlagen hat.
 ;D

Belzhorash

  • Gast
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #12 am: 18 Mär 2013, 08:15:17 »
Wer fantasy Grounds nutzt, aber genervt ist vom notebook auf dem Tisch, dem empfehle ich Splashtop2 als Android-App.
Damit wird einfach der gesamte Windows-Screen vom laufenden Notebook auf das Tablet gestreamt. und das in einer fast unmerklichen Reaktionszeit.

Nur als kleiner Einwurf zwischendurch.

Kreggen

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 765
  • ... hat mal was geschrieben
    • Profil anzeigen
    • Elfenwolf.de
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #13 am: 18 Mär 2013, 12:24:45 »
Wer fantasy Grounds nutzt, aber genervt ist vom notebook auf dem Tisch, dem empfehle ich .... auf das Tablet gestreamt.

Bel, ich kann jetzt keinen Unterschied feststellen, ob ein Notebook auf dem Tisch steht oder ein Tablet ... einziger Unterschied ist doch dann "nur" der "sichtversperrende" Deckel  ;D
Ich mag die blaue Farbe. Ehrlich!

Belzhorash

  • Gast
Re: Fantasy Grounds (u.ä.)
« Antwort #14 am: 18 Mär 2013, 12:44:46 »
Wer fantasy Grounds nutzt, aber genervt ist vom notebook auf dem Tisch, dem empfehle ich .... auf das Tablet gestreamt.

Bel, ich kann jetzt keinen Unterschied feststellen, ob ein Notebook auf dem Tisch steht oder ein Tablet ... einziger Unterschied ist doch dann "nur" der "sichtversperrende" Deckel  ;D

Und die Lautstärke :)
Dazu kommt, dass ein Tablet normalerweise nur auf dem Tisch liegt und man es nutzen kann.
Ein Notebook ist gleich mehr als doppelt so groß und aufgeklappt...