Autor Thema: Spruchzauberei  (Gelesen 32446 mal)

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #15 am: 28 Feb 2013, 18:13:55 »
Weil's scheiße klingt. ;)

Nach Ford. Oder Shadowrun. Oder Soziologie.

Aber nicht nach einer mystischen (;)) Kraft.

Varana

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #16 am: 28 Feb 2013, 19:18:29 »
Sehe schon die Feuerball schleudernde Ritterrüstung durch den Dungeon laufen.  ;)
Ich auch, und find's grandios.
Therefore I have sailed the seas and come
To the holy city of Byzantium. - W.B.Yeats

Kajus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • "Unter dem Splittermond"
    • Profil anzeigen
    • Grenzlande Playlist
Re: Spruchzauberei
« Antwort #17 am: 01 Mär 2013, 09:59:29 »
Weil's scheiße klingt. ;)

Nach Ford. Oder Shadowrun. Oder Soziologie.

Aber nicht nach einer mystischen (;)) Kraft.

ich stimme zu! Oder es klingt nach einer großen deutschen Zeitung. "In der Akademie war der Montag stehts für das Auseinandersetzen mit dem Fokus vorgesehen... Montag ist Fokus-Tag!"
Oder es klingt nach nach irgendwas vom Optiker oder ausm Physik unterricht... Für mich "fühlts" sich jedenfalls seltsam an, weil Fokus so ganz und garnicht nach einer "Energie" klingt, die man verbrauchen kann oder die einen umgiebt und das ganze Land durchzieht.

Generell find ich die Benennung der Kraft eine spannende Sache. Bei DSA war es bei uns zum Beispiel so, dass auch Druidenspieler immer Astralenergie gesagt haben und auch Schamanen und so weiter, obwohl theoretisch die Professionen die Kraft ja auch unterschiedlich benennen sollten... Nun werden auf Lorakis sicherlich auch die verschiedenen kulturen diese allgegenwärtige Kraft verschiedenen nennen, aber ich fürchte wenn "Fokus" auf dem Blatt steht, wirds von allen immer Fokus genannt.
Egal ob ich einen KampfMönch Spiele der sein "Chi" im gleichgewicht hält oder einen Magier der Meditiert um sein "Mana" zu erforschen... 

Ich persönlich würd ja auch einen Namen gut finden, der irgendwie die Monde mit einbezieht (die ja anscheinend viel damit zu tun haben). Die Monde sind wahrscheinlich auch der kleinste gemeinsame Nenner von allen Magieanwendern. "Mondfokus" vielleicht?

Ach du meine Güte jetzt fällt mir nochwas ein: Die Optionen "Verbrennen" und "Verbrauchen" könnten für neulinge schwierig zu unterscheiden sein (Ich musste auch grad nochmal nachlesen, was was ist). Verbrennen find ich sehr treffend, aber verbrauchen könnte man doch auch "Kanalisieren" oder (oha!) "Fokussieren" nennen...
Eine letzte Frage die mir dabei einfällt... wenn es weiterhin Fokus heißt, wird das wort "fokussieren" dann aus dem Wortschatz gestrichen? "Du fokussierst dich auf die Bäume..." "Wie ich wende Fokus auf/an?" "nein, nein du schaust nur genau hin" "achso..."
« Letzte Änderung: 01 Mär 2013, 10:01:36 von Chajos »
Autor bei Splittermond, GM der "Grenzlande Kampagne" auf Twitch/Youtube (Is aber D&D^^)

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #18 am: 01 Mär 2013, 10:15:50 »

Eine letzte Frage die mir dabei einfällt... wenn es weiterhin Fokus heißt, wird das wort "fokussieren" dann aus dem Wortschatz gestrichen? "Du fokussierst dich auf die Bäume..." "Wie ich wende Fokus auf/an?" "nein, nein du schaust nur genau hin" "achso..."

Ähm, "Fokussieren" in diesem Sinne muss niemand aus dem deutschen Wortschatz streichen, weil es dort so überhaupt nicht reingehört. Das ist eine typische sinnentstellende Fehlübersetzung des englischen Verbs "to focus". Auf Deutsch heißt das schlicht und einfach "konzentrieren". Wenn dich jemand auf Englisch auffordert: "Focus!", dann meint er nicht, dass du dich fokussieren sollst, sondern dass du dich konzentrieren sollst.

Ansonsten finde ich Fokus einen schönen Begriff, der auch inhaltlich genau darauf zutrifft, wie die Magieanwendung beschrieben wird - mittels einer Art Linse, durch die äußere Kräfte kanalisiert werden und die man überlasten kann, sodass sie beschädigt wird und sich regenerieren lässt.

Kajus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
  • "Unter dem Splittermond"
    • Profil anzeigen
    • Grenzlande Playlist
Re: Spruchzauberei
« Antwort #19 am: 01 Mär 2013, 10:31:00 »
heißt das man trägt garkeine eigene Kraft in sich? Sondern nur die Fähigkeit die äußere Kraft zu Manipulieren? Dann ist "Fokus" für den Zaubervorgang sicherlich der richtige Begriff, aber wie heißt dann die Kraft die da kanalisiert wird und die welt durchdringt? ("verbrauchen" wäre dann sogar wirklich falsch in diesem zusammenhang...)
Und würde der Fokus dann nicht eher "splittern" als "verbrennen" ?

Übrigens kommt Fokus, vom Lateinischen "focus" was "Feuerstelle" heißt... was die einzelnen Sprachen draus gemacht haben ist deren sache, jedenfalls ist"fokussieren" ein Wort das in der Alltagssprache durchaus verwendet wird ;)
Autor bei Splittermond, GM der "Grenzlande Kampagne" auf Twitch/Youtube (Is aber D&D^^)

Klangsplitter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Pimp up your RPG
    • Profil anzeigen
    • www.orkpack.de
Re: Spruchzauberei
« Antwort #20 am: 01 Mär 2013, 10:37:28 »
Ich find es auch sehr wichtig das die Zauber - Sprache cool ist.
Ich hab damals als man mir das erste mal mit DSA ankam eigentlich nicht spielen wollen weil ich dachte Menschen die flim flam funkel sagen sind doof  ;) ..... Na ja bin dann jetzt selber doof  :'( Rettet mich Splittermond Team ich will so was doofes nicht mehr sagen müssen!

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #21 am: 01 Mär 2013, 11:31:44 »

Übrigens kommt Fokus, vom Lateinischen "focus" was "Feuerstelle" heißt... was die einzelnen Sprachen draus gemacht haben ist deren sache, jedenfalls ist"fokussieren" ein Wort das in der Alltagssprache durchaus verwendet wird ;)

... puh, darüber streite ich mich jetzt nicht. Ich bin von Beruf Übersetzer und deshalb in der Beziehung etwas leidenschaftlich - ich kann nur sagen, dass "Fokussieren" ganz oben auf der Liste der übelsten Anfängerfehler steht, die ich von meinen Lektoren und Kollegen mitbekommen habe. Und dass ich ganz doll hoffe, in keinem Splittermond-Produkt jemals "fokussieren" lesen zu müssen, wenn "konzentrieren" gemeint ist.

Belzhorash

  • Gast
Re: Spruchzauberei
« Antwort #22 am: 01 Mär 2013, 12:07:13 »
... puh, darüber streite ich mich jetzt nicht. Ich bin von Beruf Übersetzer und deshalb in der Beziehung etwas leidenschaftlich - ich kann nur sagen, dass "Fokussieren" ganz oben auf der Liste der übelsten Anfängerfehler steht, die ich von meinen Lektoren und Kollegen mitbekommen habe. Und dass ich ganz doll hoffe, in keinem Splittermond-Produkt jemals "fokussieren" lesen zu müssen, wenn "konzentrieren" gemeint ist.
Was ist denn an "fokussieren" so schlimm, wenn doch genau das gemeint ist? Oder verstehe ich da etwas nicht?

Grüße!

Feyamius

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #23 am: 01 Mär 2013, 12:18:47 »
"fokussieren" heißt im Deutschen "genau betrachten". "to focus" heißt im Englischen jedoch "konzentrieren". Man sollte also "to focus" nicht mit "fokussieren" übersetzen. Das meint Rumpelspielziel. Deswegen wirkt ein Wert namens "Fokus" als "Grad der Konzentration" in einem deutschen Rollenspiel auch tendenziell wie ein Übersetzungfehler.

aber btw.: alles ist besser als "Mana"!
« Letzte Änderung: 01 Mär 2013, 12:24:35 von Feyamius »

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #24 am: 01 Mär 2013, 12:21:42 »
Was ist denn an "fokussieren" so schlimm, wenn doch genau das gemeint ist? Oder verstehe ich da etwas nicht?

Grüße!

Das führt jetzt zu weit OT ... es ist einfach eine Frage des Sprachgefühls. Mir gefällt das Wort schlicht und einfach nicht, weil ich weiß, dass es eine schlechte Übersetzung aus dem Englischen ist, die sich anscheinend inzwischen im Sprachgebrauch durchgesetzt hat. Ist auch nicht weiter schlimm, ich bin nur der Meinung, dass ein professionelles Lektorat einen so unklaren (und in meinen Augen unschönen) Sprachgebrauch möglichst korrigieren sollte.

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #25 am: 01 Mär 2013, 12:28:17 »
"fokussieren" heißt im Deutschen "genau betrachten". "to focus" heißt im Englischen jedoch "konzentrieren". Man sollte also "to focus" nicht mit "fokussieren" übersetzen. Das meint Rumpelspielziel. Deswegen wirkt ein Wert namens "Fokus" als "Grad der Konzentration" in einem deutschen Rollenspiel auch tendenziell wie ein Übersetzungfehler.

Ähm, ehrlich gesagt meinte ich, das "Fokussieren" gerade nicht "genau betrachten" heißt. Ich hab jetzt noch mal brav im Duden nachgeschlagen, da steht als Bedeutung "scharf stellen, bündeln", entweder wie in "ein Objektiv fokussieren" oder wie in "seine Interessen auf ein Ziel fokussieren" - das ist aber etwas anderes, als etwas aufmerksam und konzentriert betrachten.
Ich gebe gern zu, dass das nun wirklich eine winzige Bedeutungsnuance ist, die eher um schön und hässlich geht als um richtig und falsch. Aber ich lege auch in Rollenspielregelwerken wert auf schöne Sprache ...

Belzhorash

  • Gast
Re: Spruchzauberei
« Antwort #26 am: 01 Mär 2013, 12:29:17 »
Vielen Dank ihr beiden!
Da ich bei "fokussieren" jedoch eher an "Bündeln" und "Scharfstellen"denken muss, wie es übrigens auch mein Wörterbuch wiedergibt, habe ich das Problem nicht erkannt.

Und da ja jeder Hans und Franz Magie wirken kann und alles von Magie umgeben ist, fand ich "fokussieren" nun wirklich nicht ungewöhnlich. Schließlich bündelt der Magiewirker ja die Magie und lässt sie dann heraus.

Grüße!

Btw: Fokus ist immer noch besser als Astralenergie... ;)

Rumspielstilziel

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 451
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #27 am: 01 Mär 2013, 12:50:04 »

Btw: Fokus ist immer noch besser als Astralenergie... ;)

find ich auch!
Mir gefällt die  Bezeichung wie gesagt irgendwie ...

Quendan

  • Gast
Re: Spruchzauberei
« Antwort #28 am: 01 Mär 2013, 13:42:30 »
Und da ja jeder Hans und Franz Magie wirken kann und alles von Magie umgeben ist, fand ich "fokussieren" nun wirklich nicht ungewöhnlich. Schließlich bündelt der Magiewirker ja die Magie und lässt sie dann heraus.

Genau das steht hinter dem Namen. Man zieht magische Kraft aus der Umgebung und kanalisiert bzw. fokussiert sie durch seinen Körper.

Namen sind natürlich immer nur Arbeitstitel, bis das Buch gedruckt ist, aber wir haben uns da selbstverständlich auch ausführliche Gedanken zu gemacht. Es war eine der schwierigeren Benennungen innerhalb des Systems. :)

Awatron

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 902
  • Hobbyskeptiker
    • Profil anzeigen
Re: Spruchzauberei
« Antwort #29 am: 01 Mär 2013, 17:37:55 »
Also ich weiß ja nicht. JEDER kann zaubern? Wie ist denn Magie denn da noch etwas Besonderes? Und wieso macht sich dann jemand überhaupt noch die Mühe, etwas auf nichtmagischem Weg zu erledigen?
"Allerdings ist absolute Vereinfachung in allen Bereichen auch gar nicht ein Ziel von Splittermond, es soll kein Light-Regelsystem werden. " Quendan