Autor Thema: Eure besten HG 2 Kämpfe  (Gelesen 1897 mal)

Kajus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • "Unter dem Splittermond"
    • Profil anzeigen
    • Grenzlande Playlist
Eure besten HG 2 Kämpfe
« am: 03 Feb 2024, 15:01:23 »
Moin,
ich suche inspiration für den "Unter dem Splittermond" Stream und wollte mal fragen was eure besten/interessantesten Kämpfe auf HG 2 bisher waren.
Am besten natürlich mit der Info wo ich den Statblock/die Monsterwerte finden kann und was den Kampf so spannend gemacht hat, vielleicht auch eine mechanische Besonderheit oder so. Ich hoffe es ist dann auch okay, wenn Ideen aus den Antworten im Stream auftauchen sollten.

Der Stream geht zwar jetzt Mittwoch los, aber die erste Folge ist soweit schon fertig geplant von mir. Spätere Kämpfe sind aber noch nicht ganz festgezurrt, also gerne auch Beispiele für gute Finalkämpfe oder "Zwischenbosse" etc.
Autor bei Splittermond, GM der "Grenzlande Kampagne" auf Twitch/Youtube (Is aber D&D^^)

13thDoomdrake

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #1 am: 04 Feb 2024, 01:38:06 »
Ich halte mich fürs erste nur kurz (da drei 12 Stunden Events back to back to back) aber mein erster Tip für gute und interessante Kämpfe auf JEDEM Heldengrad ist:

  • Schmeiß alles was du über die Grundregeln weißt weg
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....
"It's not easy being me - but it's fun seeing people try."
My degree of sarcasm depends on your degree of stupidity.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #2 am: 04 Feb 2024, 09:55:21 »
Hallo Kajus,

hier sind ein paar Tipps aus meiner Erfahrung:
  • Siehe  das, was 13thDoomdrake sagt, aus meiner Sicht präzisiert:
    Gegner müssen nicht nach Grundregelwerk aufgebaut sein, nicht einmal wenn es sich um Lorakier handelt. Das ist explizit im Kanon so vermerkt, und das gibt eine Menge Freiheiten. Statt Meisterschaften mühsam zu stapeln, kann man die Werte (Angriff, Verteidigung, KW, ...) auch gleich "setzen" - im Rahmen der Plausibilität für Splittermond
     
  • Überraschungen im Kampf
    Kämpfe dauern in der Regeln lang genug, um Verstärkung für die Gegner zu bringen, einen Magier etwas übles auspacken zu lassen, die Gegner etwas vollkommen unerwartetes tun zu lassen (die kämpfen nur um einer Person die Flucht zu ermöglichen, ...). Das ändert das Kampfgeschehen, die Ziele und die Mittel oft sehr schön.
     
  • Gemischte Gegner
    Das wurde hier im Forum ja schon von verschiedenen Personen ausgeführt: Boss mit Minions, Kämpfer die Schaden austeilen oder mit Fernkampfwaffen kämpfen gedeckt durch "Plänkler" die mit schnellen Waffen umreißen und Deckung mit ihren Schilden bieten.
     
  • Interessantes Szenarien
    Eine schmale Brücke oder ein unterirdischer Gang, ein Tor, ein abschüssiger Hang, ein Sumpf, fliegende Angreifer die von allen Seiten kommen, die drohende Falle, deren Mechanismus oder genaue Position noch nicht kennt, sind alles Elemente die in andere Kampfformationen zwingen und die Spannung erhöhen.
     
  • Taktische Aufgaben
    Sind die Charaktere Leibwächter, müssen eine Brücke halten, einen Räuberhauptmann fangen? Müssen sie verhindern, dass einer der Gruppemitglieder umklammert wird, um nicht von einem Wesen gebissen (und damit infiziert) zu werden?
     

Das sind Elemente, die in meiner Gruppe schon für spannende Kämpfe gesorgt haben - und das auf HG2. Der letzte dieser Art war letzte Nacht  :)
« Letzte Änderung: 04 Feb 2024, 14:15:41 von Wandler »

Zauberfeder

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #3 am: 04 Feb 2024, 14:08:57 »
Hier einige Beispiele mit Fokus auf die Umstände, die den Kampf spannend gemacht haben. Die einzelnen Situationen waren nicht ganz vergleichbar, Die ersten beiden Beispiel waren eher Mitte bis Ende HG 2, das letzte Anfang HG 2.
  • Die Gruppe betritt ein altes Grabmal durch einen langen engen Gang, in dem man nur hinter einander gehen kann. Die Hauptkämpferin geht voraus. Aus den Wänden kommen Geister, die das Grabmal schützen wollen und greifen die Gruppe auf breiter Front an, wodurch unter anderem der „Arkane Gelehrte", ein Gnom, in schwere Bedrängnis gerät.
  • Ein Teil der Gruppe lässt sich gefangen nehmen, um einen Sklavenaufstand in einer Mine anzuzetteln. Sie müssen ohne ihre übliche Ausrüstung gegen gut ausgebildete und gerüstete Wachen kämpfen, bis Verstärkung von außen eintrifft. Teilweise unter erschwerten Bedingungen, wie das Stürmen einer Palisade.
  • Die Gruppe bekommt es mit Piraten in Überzahl zu tun, die ziemlich gut darin sind, die Helden umzureißen. Gleichzeitig werden sie noch vom anderen Piratenschiff aus beschossen und die eigenen Schützen werden dadurch „gebunden“. Der „Protektor“ der Gruppe kam bei diesem Kampf nach seinem ersten Angriff nur noch als Verteidiger zum Parieren. Am Ende des Kampfes war sein Schild nach zwei Paradepatzern kaputt.
Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.

Sinn haben

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #4 am: 04 Feb 2024, 17:34:10 »
"besten/interessantesten Kämpfe" für wen?

Für die gesamte Gruppe? (Auch den SL?)
Für den Spieler mit dem hochoptimierten Nahkämpfer oder für den mit dem Fernkämpfer? Oder für den Sozialchar?
Für eventuelle Zuschauer (wenn es denn ein Video werden soll)?

"Auf HG2" ist auch ein breites Feld: Anfang HG2, mittig, oder Ende HG2 unterscheiden sich schon stark - gerade wenn die Chars der Gruppe sehr unterschiedliche Kampffähigkeiten haben.

Es hängt stark von Deinen Spielern ab. Und von deren Chars.
Wenn Du z.B. Doomdrakes Tip "gegen mich" verwenden würdest, würde ich mich fragen, was das soll und hätte sicherlich keinen Spaß.

Im Zweifelsfall: Eher einen Kampf vermeiden lassen.

Zauberfeder

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #5 am: 04 Feb 2024, 18:10:11 »
Man kann zwar versuchen, Kämpfe interessant zu gestalten, aber manchmal ist es auch einfach Zufall, ob sich ein Kampf interessant und spannend entwickelt oder ob nicht. Zwei Patzer zu einem unglücklichen Zeitpunkt zu Beginn des Kampfes können dazu führen, dass ein Kampf sich komplett anders entwickelt und viel spannender wird, als ursprünglich gedacht.
Auf der anderen Seite kann ein Kampf schnell ziemlich langweilig werden, wenn die Helden den Hauptgegner mit zwei Triumphen in Folge "entzaubern".
Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.

Kajus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • "Unter dem Splittermond"
    • Profil anzeigen
    • Grenzlande Playlist
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #6 am: 04 Feb 2024, 18:40:58 »
"besten/interessantesten Kämpfe" für wen?

Für die gesamte Gruppe? (Auch den SL?)
Für den Spieler mit dem hochoptimierten Nahkämpfer oder für den mit dem Fernkämpfer? Oder für den Sozialchar?
Für eventuelle Zuschauer (wenn es denn ein Video werden soll)?
Meine Frage war nach euren persönlichen besten/interessantesten Kämpfen. Erfahrungsberichte quasi, durch die ich vielleicht auf Ideen komme, die ich bisher nicht hatte und weil ich es spannend finde wie andere SL mit dem Splittermond Kampfsystem ihre Kämpfe spannend gestalten.

Man kann zwar versuchen, Kämpfe interessant zu gestalten, aber manchmal ist es auch einfach Zufall, ob sich ein Kampf interessant und spannend entwickelt oder ob nicht. Zwei Patzer zu einem unglücklichen Zeitpunkt zu Beginn des Kampfes können dazu führen, dass ein Kampf sich komplett anders entwickelt und viel spannender wird, als ursprünglich gedacht.
Auf der anderen Seite kann ein Kampf schnell ziemlich langweilig werden, wenn die Helden den Hauptgegner mit zwei Triumphen in Folge "entzaubern".
Ja gut die Würfel erzählen die Geschichte natürlich immer mit. Wenn die Charaktere alle nur Patzer würfeln wird das ne kurze Kampagne... :D Dann brauch ich mir vielleicht gar nicht so viele Gedanken um spannende Kämpfe zu machen ;D
Autor bei Splittermond, GM der "Grenzlande Kampagne" auf Twitch/Youtube (Is aber D&D^^)

Herr Wuschel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #7 am: 05 Feb 2024, 15:28:07 »
Also generell kann ich Kampfsituationen, in denen den Teilnehmenden viele Optionen geboten werden empfehlen. Da Konkretes verlangt wird picke ich mal kurz ein Ereignis heraus, evtl. kann ich später etwas ausführlicher antworten:

- Der Kampf gegen einen Wyvern in einem alten Drachlingstempel. Der Wyvern griff aber nur sekundär die Helden an, vornehmlich zerstörte er das Wissen im Tempel (alte Reliefs und Relikte, welche für die Helden wichtig waren). Das sorgte für einen dramatischen Kampf, wo jeder für sich entscheiden konnte, ob er sich an der Wissenssicherung (That belongs in a museum!) beteiligt, oder ob er/sie aktiv gegen den Koloss vorgeht um so die Zerstörung zu verhindern. Manche der Relikte waren im Raum schwer zugänglich positioniert, dass man zusammenarbeiten musste um es zu sichern (z.B. raufklettern und das zerbrechliche Relikt fallenlassen und hoffen, dass es jemand fängt etc.). Der Wyvern griff nur Personen an, welche ihm Schaden zufügten oder welche Relikte, die er zerstören sollte, bei sich trugen. Dramatischer und lustiger Kampf, wo sich die Helden mehr als einmal Artefakte zuwarfen - und selbst zerbrachen. Wissenfertige Chars waren sicher vor dem Monster, konnten aber ihr Wissen zum Ausfindigmachen der kritischen Relikte nutzen und waren auch am Kampf beteiligt. Der Gegner war viiiel zu mächtig für die Gruppe - er musste aber eben auch nicht besiegt werden, um erfolgreich zu sein.

Soviel Senf von mir mal als Schnellschuss  :)

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #8 am: 05 Feb 2024, 16:59:42 »
Wie hier verschiedentlich schon durchscheint, geht es nicht nur um die Spielmechanik, sondern das "Kopfkino". Das "Warum" kann genauso wichtig sein wie das "Wie" in einem Kampf.

  • Nerven die eigentlich gar nicht in die Mission involvierten Räuber, weil die Gruppe durch sie zu spät kommen könnte?
  • Können die Charaktere endlich den Oberbösewicht / die Langzeit-Nemesis stellen?
  • Geht es um ein Ehrenduell, vielleicht sogar mit dem heimlichen Ziel, einen Gegner gewinnen zu lassen?
  • Werden die Charaktere zu einem Kampf gedrängt, den sie eigentlich gar nicht wollen (zum Beispiel, weil sie vermuten, dass der Gegner nicht böse ist, sondern manipuliert wurde)?
  • Ist dies die letzte Gelegenheit, einen Gegner, der sonst in eine Feenwelt entkommt, sich zu XYZ verwandelt, eine grauenhafte Lüge verbreitet, das Ritual beendet, ... zu stoppen?

Es wurde schon im Forum berichtet, dass ein eigentlich "trivialer" Kampf ohne große Besonderheiten lange im Gedächtnis blieb - eben weil er einen besonderen Hintergrund hat.
Das DSA Donnersturmrennen ist eine schöne Vorlage dafür: Die Helden treten gegen Freunde, Verbündete, neutrale Gegner und Feinde an. Eigentlich die gleiche Aufgabe (wir wollen gewinnen!), aber die Kämpfe werden emotionell ganz anders aufgeladen sein.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #9 am: 05 Feb 2024, 17:27:43 »
Die Spielercharaktere tragen selbst viel dazu bei, dass ein Kampf spannend wird.
Die Abenteuerkampagne in Takasadu (siehe auch Spielberichte, hier im Forum) gefällt mir sehr gut und ist ein prima Beispiel hierfür.
Die Charaktere haben Verbündete und eigene Ziele, die nicht immer komplett mit denen der anderen Charaktere deckungsgleich sein müssen.
Das führt dazu, dass die Charaktere in Kämpfen, die für sie persönlich wichtig sind, anders agieren werden, als wenn "irgendwie gewinnen" reicht. Artefakte wollen sicher gestellt werden, die eigene Seite maximal gestärkt, das Gesicht gewahrt, Loyalität bewiesen werden.

Herr Wuschel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #10 am: 07 Feb 2024, 13:27:04 »
Dem bisher Gesagten, dass die Motivation der wesentliche Punkt für einen spannenden Kampf ist kann ich mich natürlich nur anschließen. Dennoch glaube ich, geht es dem Verfasser eher um Erfahrungsberichte unserer spannendsten Kämpfe und nicht um Tipps&Tricks für einen interessanten Kampf.  ;)

Ich packe einfach ein weiteres Beispiel aus, das mir in Erinnerung geblieben ist:

Die Helden schmuggeln Mondstein von Windholt nach Selenia (in bester Absicht) und sind mit ein paar Schmugglern unterwegs um die Gruppe über Schleichwege über die Grenze zu bringen. Leider wird man erwischt und es kommt zur Auseinandersetzung mit einer größeren Gruppe Grenzer. Auf der Tickleiste kommt es zu folgenden Schwierigkeiten: Man will den Kampf nicht eskalieren lassen (welches die Schmuggler aber fast verunmöglichen, weil sie sich nicht festnehmen lassen wollen), man will die Grenzer nicht verletzen, will selbst nicht festgenommen werden und niemanden mitteilen, dass man eine größere Menge Mondstein dabei hat. Es kommt zu einem diplomatischen Schlagabtausch/Gebrüll zwischen den Anführern aller drei Parteien während ein Geplänkel startet. Während zunehmend gekämpft wird, wechseln die Partien die Seiten. Die Schmuggler greifen dann die Helden an, als sie bemerken, dass diese die Grenzer nicht verletzen wollen und einen Deal vereinbaren, die Schmuggler auszuliefern um selbst ungeschoren davon zu kommen. Es endet in Chaos mit Verletzten, Geflüchteten und Festgenommenen/Geiseln. War so absolut nicht geplant meinerseits aber führte zu einer unterhaltsamen Folgesitzung für Gefangenenaustausch mit Unterhändlern und gelungenen Befreiungsversuchen.

Sozialer Kampf gleichzeitig kombiniert mit physischem Kampf, etwas das kein anderes System bieten kann.

Darum abschließend ein Hoch auf die Tickleiste!  ;D

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #11 am: 07 Feb 2024, 17:44:48 »
Schon das Nachtlager der Gruppe war von geisterhaften Assassinen mit Schattenmagie überfallen worden. Als Geister gelang es ihnen, durch jede Formation zu schlüpfen, und dementsprechend viel Chaos richteten sie bei den Angegriffenen an. Trotzdem konnten alle bis auf einen Angreifer "erlöst" werden.
Am nächsten Tag beschloss die Gruppe, den Ort zu suchen, von dem aus die Assassinen operierten.
Sie fanden einen Zugang zu einem unterirdischen Komplex. Dort war es durch natürliche und magische Dunkelheit so finster, dass auch die mit Lichtmagie ausgestattete Priesterin das nicht ganz kompensieren konnte. Zudem war es in dem Gang so eng, dass die Charaktere hintereinander gehen mussten. In dieser Situation öffnete sich eine Klappe, und ein Angreifer begann die Gruppe mit Schattenzaubern anzugreifen. Das gefiel dem Krieger und Leibwächter der Gruppe gar nicht. Bis Schützen in Stellung gebracht worden wären, hätte gedauert, und so stach er mit der Klinge durch die Öffnung. Er hatte Glück, er traf trotz schwierig zu treffendem Ziel und Dunkelheit - ein Triumph machte es möglich. Die Angriffe brachen sofort ab ...
Eine Geheimtür in den Gang oder die Kammer fanden die Charaktere nicht sofort, und so mussten sie den Komplex vorsichtig erkunden. Dabei rechneten sie jeden Augenblick mit einem weiteren heimtückischen Angriff, doch der kam nicht: Der letzte der Assassinen war durch den Stich ausgeschaltet worden. Das erfuhren sie erst, nachdem sie Zugang zu dem Geheimgang erlangten und die wenigen Überreste des Assassinen (den letzten der magischen Dolche) fanden.
Auch wenn der eigentliche Kampf nur kurz war, die Umstände machten ihn zu etwas besonderem.

Kajus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • "Unter dem Splittermond"
    • Profil anzeigen
    • Grenzlande Playlist
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #12 am: 09 Feb 2024, 16:29:35 »
ja super, danke! genau solche Erfahrungsberichte such ich  :)
Autor bei Splittermond, GM der "Grenzlande Kampagne" auf Twitch/Youtube (Is aber D&D^^)

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.308
    • Profil anzeigen
Re: Eure besten HG 2 Kämpfe
« Antwort #13 am: 07 Apr 2024, 17:56:01 »
Keine Details, weil das ein oder zwei offizielle Veröffentlichungen spoilern würde, auch wenn der Spielleiter das eine oder andere an die Kampagne und die Gruppe (HG2, bis auf einen auf HG3) angepasst hatte:

Die Gruppe erkennt, dass sie es mit einer größeren Anzahl (circa 30) gefährlicher Gegner zu tun haben wird, die sie nicht im Alleingang besiegen können. Obwohl die Gruppe Ende HG2 war, weit und breit keine Entsatztruppe, die die Aufgabe an ihrer Statt hätte durchführen können, oder die sie dabei unterstützen könnte.
Also mussten sie Einheiten, die von der Hauptarmee getrennt operierten, abfangen und stellen, sowie die Besiegten davon überzeugen, sich der eigenen Einheit anzuschließen.

Das führte schließlich zu einem Kräfteausgleich, so dass die Gruppe die Armee stellen konnte, und für sie der Anführer blieb.

Es gab mehrere Besonderheiten, die weniger den einzelnen Kampf, als das allgemeine Szenario zu etwas besonderem machte:
  • Ein frontaler Angriff wäre lange Zeit zum Scheitern verurteilt gewesen
  • Der Gegner war nicht notwendigerweise "böse", sondern "anderer Meinung". Somit war das Ziel nicht, den Gegner zu vernichten, sondern den Angriff zu stoppen.
  • Es gab einen alchemistischen Kniff, der die Kampfkraft der eigenen Verbündeten deutlich steigern konnte - aber nur, wenn man Rezept und Labor hatte - und um diesen Umstand wusste.
  • Das gegnerische Heer bewegte sich ziemlich langsam, aber das bedeutete nicht, dass es dadurch ungefährlich und leicht zu handhaben war: Es wurde auf dem Marsch langsam größer.

Damit waren Ziel, Mittel, Taktik und Dauer des Konflikts ganz anders als bei anderen Auseinandersetzungen. Die Geschwindigkeit der Gruppe, die Interaktion mit verschiedenen (teils sehr exotischen) Verbündeten, ihre alchemistischen Fähigkeiten sowie die Taktik spielten eine große Rolle, und so war die Spannung zwischen den eigentlichen Kämpfen höher als bei den Kämpfen (die die Gruppe dank optimaler Kampfkraftentfaltung, "richtiger Spruch zur richtigen Zeit am richtigen Ort" und mehr als etwas Glück relativ leicht gewannen).