Autor Thema: Sinn des Manövers "Todesschlag"?  (Gelesen 980 mal)

Jojo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Sinn des Manövers "Todesschlag"?
« am: 11 Jun 2023, 20:11:33 »
Also irgendwie verstehe ich den Sinn mancher Manöver nicht, z.B. "Todesschlag":
"Der Abenteurer verursacht gegen am Boden liegende und/oder mit dem Zustand Benommen belegte Gegner
mit jedem Nahkampfangriff mit einer Hiebwaffe 1 Punkt zusätzlichen Schaden."

Um die Meisterschaft einzusetzen, braucht man aber sowieso 1 Erfolgsgrad - der würde mir doch auch als das freie Manöver "Wuchtschlag" +1 Schaden geben, noch dazu unabhängig davon, ob mein Gegner nun liegt oder nicht. Worin liegt also der Vorteil?

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.312
    • Profil anzeigen
Re: Sinn des Manövers "Todesschlag"?
« Antwort #1 am: 11 Jun 2023, 20:14:44 »
Todesschlag ist kein Manöver - bei jeder Meisterschaft steht explizit dabei ob es ein Manöver ist oder nicht.
Damit brauchst Du auch keinen zusätzlichen Erfolgsgrad um diese Meisterschaft zu aktivieren.

Jojo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re: Sinn des Manövers "Todesschlag"?
« Antwort #2 am: 11 Jun 2023, 20:58:25 »
Danke - da war ich etwas blind...hatte total verschnarcht, dass nur manche Meisterschaften "Manöver" sind... das erklärt auch gleich noch einiges Andere  ;D

Rostam

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Profil anzeigen
Re: Sinn des Manövers "Todesschlag"?
« Antwort #3 am: 12 Jun 2023, 22:43:57 »
Ist dennoch kaum Lohnenswert. Die EP würde ich lieber in was anderes als 1 Punkt Schaden unter besonderen umständen zu packen. Z.B.: einen Schwerpunkt fürs bessere treffen oder so ;.)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Zauberfeder

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
    • Profil anzeigen
Re: Sinn des Manövers "Todesschlag"?
« Antwort #4 am: 20 Jun 2023, 18:25:29 »
Das Manöver "Todesschlag" lohnt sich in Kombination mit dem Manöver "Umreißen". Insbesondere dann wenn man das Manöver "Umreißen" entsprechend schnell durchführen kann, z.B. durch einen Schildstoß mit dem richtigen Schild (siehe MSK) oder bei Kombination einer zweihändigen Hiebwaffe mit einer schnellen freihändigen Waffe.
Wenn Umreißen gelingt, liegt der Gegner entweder oder er ist für 30 Ticks benommen. In jedem Fall gibt es beim nächsten Schlag Zusatzschaden, wenn der Gegner nicht schnell genug wieder auf den Beinen ist.   
Die ganze Welt ist eine große Geschichte, und wir spielen darin mit.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.956
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Sinn des Manövers "Todesschlag"?
« Antwort #5 am: 21 Jun 2023, 08:46:02 »
Und manche wollen die Welt einfach brennen sehen.
Wenn man eh schon sicher Schaden macht oder für den Fall des Treffers einfach maximale Zerstörung anrichten will, ist nach der Meisterschaft "Berserker" der "Todesschlag" durchaus sinvoll.
Allein die Begriffe sind schon so schön lyrisch, das es einem Berserkerspieler eine heitere Freude macht, jene auf dem Protokoll zu sehen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"