Autor Thema: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild  (Gelesen 975 mal)

Mike_Black

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Hallo,

Wenn ich durch eine Personalisierung (MSK 99) einen Ausrüstungsbonus (Schwerpunkt) auf einen Schild packen, heißt das dann z.B. Klingenwaffen(Rundschild)?
Geht das überhaupt? Weil bei Klingenwaffen unter Schwerpunkte steht "bestimmte Waffe".

Und bekomme ich dann einen Bonus auf den Angriff mit dem Schild und die Abwehr mit dem Schild?

Oder kann ich nur einen Ausrüstungsbonus (z.B. Klingenwaffen(Langschwert)) auf das Schild packen und das gilt dann für alle Aktionen des Langschwertes?
Oder gilt dieser Bonus dann vielleicht nur für das Schild, aber auch nur, wenn ich zeitgleich ein Langschwert führe?

Ich bin ein wenig verwirrt.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #1 am: 12 Apr 2023, 22:53:27 »
Der Ausrüstungsbonus gilt für den Waffentyp. Bei einem Rundschild wäre es entsprechend "Rundschild". Da Schilde mit einer beliebigen Kampffertigkeit genutzt werden können und man mit diesem beim Angriff zudem nur in dieser gelernte allgemeine Meisterschaften einsetzen kann würde ich diesen Bonus nicht nur auf das Nutzen einer bestimmten Kampffertigkeit einschränken.

Ja, der Bonus gilt bei jedem Einsatz des Schildes, also Angriff und Verteidigung. Ist bei Waffen genauso.

Es ist zwar umständlich formuliert, aber in MSK ist es mAn eindeutig, dass man nur den Schwerpunkt der personalisierten Waffe/Schild wählen kann. Ein Langschwert wäre also "Klingenwaffen (Langschwert)". Die Regelstelle spricht von "den Schwerpunkt der Waffenfertigkeit", nicht "einen Schwerpunkt".

Dabei fällt mir auf, dass zwei gleiche Waffen in beiden Händen geführt hierdurch einen Bonus erhalten.
« Letzte Änderung: 12 Apr 2023, 22:55:12 von Turaino »

Mike_Black

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #2 am: 13 Apr 2023, 10:16:22 »
Dein erster Absatz klingt so, als würdest du für ein Rundschild den Ausrüstungsbonus "alle Kampffähigeiten (Rundschild)" vergeben.

Dein dritter Absatz jedoch klingt so, als ob ein Schild keinen Schwerpunkt haben darf - wegen des Zitats "den Schwerpunkt der Waffenfertigkeit".
Wobei in meinem MSK "Schwerpunkt der Kampffertigkeit" steht.

Also, wie heißt den nun der Ausrüstungsbonus für ein Rundschild genau?

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #3 am: 13 Apr 2023, 10:42:59 »
Da hast Du Recht, ich habe mich missverständlich ausgedrückt.

Ich stimme Dir zu, dass grundsätzlich ein Schwerpunkt einer Kampffertigkeit zugeordnet sein muss und das an sich auch für Schilde gilt. Und beim Einsatz eines Schildes kann man eine Kampffertigkeit seiner Wahl nutzen, also idR immer diejenige, welche am meisten Wert hat.
Allerdings wäre es meiner Ansicht nach unnötig einschränkend, wenn ein Schild durch diesen Schwerpunkt nur durch den Einsatz einer bestimmten Waffenfertigkeit den Bonus erhält.
Relevant wäre es nur in zwei Fällen:
1. Die bei Personalisierung des Schildes stärkste Kampffertigkeit wird durch eine andere überholt.
2. Der Abenteurer hat unterschiedliche allgemeine Meisterschaften in mehreren Kampffertigkeiten.

Zu 1.: Würde man sagen, dass Schilde den Personalisierungsbonus nur für eine anfänglich gewählte Kampffertigkeit erhalten, würde dieser Bonus im ersten Fall einfach völlig nutzlos werden. Die Steigerung der überholenden Kampffertigkeit hätte damit einen Nachteil in Höhe der Personalisierungskosten für den Char, was ich grundsätzlich nicht wünschenswert finde. Erfahrungspunkte einzusetzen sollte mAn niemals solche Nachteile haben.
Zu 2.: Meiner Ansicht nach ist das Spielen von Chars, die sich breiter auffächern, grundsätzlich schwächer als von spezialisierten Chars. Hier auch noch den Personalisierungsbonus auch für spezialisierte Kämper stärker zu machen fände ich aus Balancingsicht unnötig. Die Vielseitigkeit etwas besser zu machen finde ich aus Sicht der Spielbarkeit von eher grenzwertigen Chars begrüßenswert.

Ich finde durchaus, dass der Wortlaut RAW gegen meinen Vorschlag spricht. Es ist zwar nur für Waffen geschrieben, aber eine analoge Anwendung (insbesondere mit Sicht darauf, dass Schwerpunkte immer Fertigkeitsgebunden sind) auf Schilden scheint mir ohne weiteres möglich.
Ob es RAI auch so gewollt ist kann ich nicht wirklich herleiten. Aber ich finde die oben genannten Gründe würden hier eine Ausnahme auch begründen.

Edit: Ich gehe bei diesen Gedanken davon aus, dass man einen gegenstand nachträglich "umpersonalisieren" kann, das ergibt sich für mich aus dem zweiten Absatz auf S. 99 MSK oben links. Absatz 3 regelt meines Erachtens nach nur, dass nicht mehrere Personalisierungsboni gestapelt werden können.
« Letzte Änderung: 13 Apr 2023, 10:45:32 von Turaino »

Mike_Black

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #4 am: 13 Apr 2023, 11:50:31 »
Zu 1) Man setzt keine Erfahrung ein, sondern Geld.

Zu 2) Welche allgemeinen Kampffähigkeiten sind denn für Schilde relevant?

Du würdest also für folgenden Ausrüstungsbonus sein: "Nahkampffertigkeit (Rundschild)"?
Und der gilt dann für Angriff und Verteidigung mit diesem Rundschild?

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #5 am: 13 Apr 2023, 12:31:54 »
Zu 1) Man setzt keine Erfahrung ein, sondern Geld.
Zur Steigerund der Kampffertigkeit nutzt man aber Erfahrung. Was ich meine ist:
HG1: Kampffertigkeit 1 = Wert 6, Kampffertigkeit 2 = Wert 3. Schild personalisiert auf Kampffertigkeit 1 und nutzt diese auch, da sie die höhere ist.
HG2: Kampffertigkeit 1 bleibt bei 6, kampffertigkeit 2 steigt aber auf 9. Jetzt ist die Personalisierung auf dem Schild für Kampffertigkeit 1 nutzlos, da Kampffertigkeit 2 3 Punkte höher ist. Die eingesetzte  Erfahrung in Kampffertigkeit 2 sorgt also dafür, dass die Personalisierung nutzlos ist. Die eingesetzte Erfahrung sorgt dafür, dass die Kosten für die Personalisierung nutzlos sind. Sie hat also einen Nachteil.
Zu 2) Welche allgemeinen Kampffähigkeiten sind denn für Schilde relevant?
Es gibt keine allgemeinen Kampffertigkeiten, nur allgemeine Meisterschaften. Und diese können bei Schilden mit dem Merkmal "Dornen" eingesetzt werden, soweit die allgemeine Meisterschaft in der verwendeten Kampffertigkeit verfügbar ist. Abdrängen oder Umreißen sind hier Beispiele.

Du würdest also für folgenden Ausrüstungsbonus sein: "Nahkampffertigkeit (Rundschild)"?
Und der gilt dann für Angriff und Verteidigung mit diesem Rundschild?
Ich würde nur eintragen "Personalisierung +1". Das würde ich nicht verkomplizieren. Und ja, es betrifft jeden Einsatz des Schildes. Wie bei Waffen auch.

Mike_Black

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #6 am: 26 Apr 2023, 09:50:51 »
Der nachteiligen Personalisierung würde ich so nicht zustimmen. Vergleichbar wäre dann halt auch, wenn ich eine Waffenauf ein anderes Attribut personalisiere und dann aber das ursprüngliche Attribut über das neue hinaus steigern würde - schwupps wäre durch den Einsatz von Erfahrung die Personalisierung nichts mehr wert. Oder noch simpler ich kaufe mir ein Schwert steigerte dann aber. Ursprüngliche Stangenwaffen, da ist mein in das Schwert gesteckte Geld auch "nix" mehr wert.

Zitat
Der Ausrüstungsbonus gilt für den Waffentyp
Gibt es eigentlich eine Regelstelle, die sagt, dass nur Waffen mit einem Fertigkeitsbonus auf Waffen ausgerüstet werden dürfen?
Oder anders gefragt: Steht irgendwo, dass ich nicht auf einen Schild den Fertigkeitsbonus Langschwert+1 packen darf?
« Letzte Änderung: 26 Apr 2023, 09:59:26 von Mike_Black »

Rostam

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 305
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #7 am: 26 Apr 2023, 09:59:38 »
Gibt es eigentlich eine Regelstelle, die sagt, dass nur Waffen mit einem Fertigkeitsbonus auf Waffen ausgerüstet werden dürfen?
Oder anders gefragt: darf ich auf einen Schild den Fertigkeitsbonus Langschwert+1 packen?

Personalisierungen sind da relativ eng.
Aber: im MSK gibts es ja noch die "gewöhnlichen" und "ungewöhnlichen" Fertigkeitsboni bzw. Schwerpunkt.
Als Beispiel wird hier das Kleid, in dem man gut tanzen kann (+Darbietung/Tanzen) oder ein imposanten Schild(wappen) (+1 auf Anführen).

Ich denke RAW könnte man durchaus ein Schild mit +1 auf Langschwert geben, um darzustellen, dass Schwert und Schild gut ausbalanciert zueinander sind oder so. Ob es auch RAI ist, oder man nur ungewöhnlichere meint kann ich nicht sagen.

Mein aktueller Charakter trägt auch besonderen Hosen, die ihm ein Bonus auf die Aktive Abwehr mittels Akrobatik geben.

"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Ausrüstungsbonus durch Personalisierung auf einem Schild
« Antwort #8 am: 26 Apr 2023, 13:24:29 »
Gibt es eigentlich eine Regelstelle, die sagt, dass nur Waffen mit einem Fertigkeitsbonus auf Waffen ausgerüstet werden dürfen?
Oder anders gefragt: Steht irgendwo, dass ich nicht auf einen Schild den Fertigkeitsbonus Langschwert+1 packen darf?
In MSK steht:
Zitat
auf den Schwerpunkt der Kampffertigkeit
Das heißt für micht, dass es nicht ein Schwerpuntk sein kann, sondern nur ein bestimmter. Und das Einzige, worauf es sich in diesem Kontext beziehen kann, ist der personalisierte Gegenstand.