Autor Thema: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um  (Gelesen 1472 mal)

Gorakar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
    • Profil anzeigen
Ich kann ja mal schauen, ob ich dafür auch extra Bögen anfertigen kann :)
Dafür benötigst du "Handwerk" mit der Meisterschaft "Geselle: Holzbearbeitung".

Und wenn es kein Papier, sondern Pergament ist? :P
Lederverarbeitung?

Wäre eine Frage für ein anderen Thread: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um, die es in dieser Welt ja auch gibt?

Wenn die Frage schon aufkommt: ich betrachte die ganzen spezialisierten Handwerksberufe als Fälle für die Meisterschaft "Schwerpunkt" der entsprechenden Fertigkeit.

Die "Schwerpunkte" für "Geselle", "Fachmann" etc. werden ja schon vom GRW recht generell emfpohlen ("Holzbearbeitung", "Schmiedekunst", "Schneiderei/Lederverarbeitung" und "Steinbearbeitung" für Handwerk z.B.). In meinen Augen ist das für die meisten Fälle einschränkend genug. Wenn jemand unbedingt einen Tischler, Zimmerer oder Bootsbauer spielen möchte, würde ich empfehlen zusätzlich zum "Geselle: Holzbearbeitung" noch einen "Schwerpunkt: Tischlerei" zu nehmen.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.904
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #1 am: 17 Sep 2021, 16:13:42 »
Wobei ich "Herstellung zum kurzfristigen Gebrauch" wie zB Kochen (wenn es was bewirken soll!) gerne unter Alchimie subsumiere. Passt regeltechnisch am Besten.
Soll es nur gut aussehen ("Was für eine schöne Torte!") nehm ich lieber Darbietung.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #2 am: 17 Sep 2021, 16:34:55 »
Die "Schwerpunkte" für "Geselle", "Fachmann" etc. werden ja schon vom GRW recht generell emfpohlen ("Holzbearbeitung", "Schmiedekunst", "Schneiderei/Lederverarbeitung" und "Steinbearbeitung" für Handwerk z.B.). In meinen Augen ist das für die meisten Fälle einschränkend genug. Wenn jemand unbedingt einen Tischler, Zimmerer oder Bootsbauer spielen möchte, würde ich empfehlen zusätzlich zum "Geselle: Holzbearbeitung" noch einen "Schwerpunkt: Tischlerei" zu nehmen.

Ja, so ungefähr gehen wir auch damit um.
Holzbearbeitung oder Schmied sind ja auch recht häufige Berufe unter Abenteurern.
Wir haben noch einen Juwelier dabei, wobei der Begriff "Edelsteinschleifer" passender wäre, da er nicht schmiedet etc. Das handeln wir über Kunsthandwerk ab.

Eine Mitspielerin, die Alchemisten ist, wollte eine günstige Variante haben zu den ech teuren Glasphiolen, die sie für ihre zahlreichen Tränke braucht.
Also beschaffte sie sich eine Töpferscheibe und einen Brennofen und lernte über Handwerk das Töpfern! Also sind ihre Trankbehälter nun keramisch und nicht gläsern.


Was habt ihr so für weniger übliche Gewerke in euren Runden?

"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 904
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #3 am: 17 Sep 2021, 17:03:52 »
Für den Zusatzberuf der Charaktere sind die Schwerpunkte passend - und wenn einer fehlt wird er dazu genommen, ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen.

Spielt der Beruf eine größere Rolle im Spiel dann wird er eher so betrachtet wie die Profession "Kämpfer". Dazu gehört ja auch mehr als nur Klingenwaffen: Athletik / Akrobatik, Zähigkeit, Entschlossenheit, eventuell Magieschulen.

Wenn also ein Charakter Schiffsbauer wird lernt er zusätzliche Meisterschaften, lernt besondere Sprüche (im Kanon vorhanden oder neu), und er steigert auch verwandte Fertigkeiten: Seefahrt, Handwerk, Kunsthandwerk, eventuell Naturkunde.

Das bedeutet nicht dass ein Charakter der ein Floss bauen will plötzlich Seefahrt und spezielle Meisterschaften braucht obwohl er schon Handwerk (Geselle Holzbearbeitung) hat. Es hilft aber dem Charakter besondere Momente zu verschaffen und seine besonderen Fähigkeiten zu würdigen.

Schiffsbauer ist das exotischste Handwerk in der Gruppe. Ansonsten sind es auch bei uns eher Schmiede, Schreiner, Schmuckhersteller und ähnliches.


Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 904
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #4 am: 17 Sep 2021, 17:14:04 »
Es gibt ja die alte Diskussion was den Unterschied zwischen Kunsthandwerk und Handwerk angeht.
Ich unterscheide da zwischen der Herkunft (was hat der Charakter gelernt) - und der Ausübung.

Der Zuckerbäcker ist wohl eher Kunsthandwerker, der Brotbäcker eher Handwerker.

Wenn ein Charakter mal dazu kommt solch eine eher selten eingesetzte Fertigkeit, die auch nicht als Einnahmequelle dient einzusetzen dann würde ich auch eine Ausweitung erlauben. Der "Bäcker" kann auch eine Torte backen um eine Flamme oder einen Gastgeber zu beeindrucken.
So eng sind die Fertigkeiten in diesem Bereich in Splittermond nicht gefasst.

Ganz anders sieht es aus wenn die Bäckerei analog zum Schiffsbau betrieben würde:
Dann kämen Kunsthandwerk, Handwerk, eventuell Magie und Alchemie/Heilkunde dazu.

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #5 am: 17 Sep 2021, 18:10:11 »
Jup, so sehe ich das auch in etwa.

Das drumherum des Charakters macht einiges aus. Manche Spieler sagen ja auch von sich aus wie sie solche Dinge auslegen. Einer von uns ist "Schiffszimmermann" (ein Seealb), der hat einen ordentlichen Wert in Handwerk und kennt sich mit Schiffen aus, aber weder er noch die anderen würden erwarten, dass er eine schöne Kommode zusammenschreinert, obwohl es die Werte hergeben würden.

Beim Unterschied zwischen Handwerk und Kunsthandwerk finden wir in unseren Gruppen auch immer recht easy einen gemeinsamen Konsens.
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Pholas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #6 am: 18 Sep 2021, 13:19:41 »
Ich habe bei mir aktuell einen Knochenschnitzer dabei. Mal davon abgesehen dass ich erstmal leicht überfordert war was man mit so einem Beruf macht bzw mit so einem Handwerk habe ich meinen Spieler dann gefragt was er herstellen will und was sich für mich fluffig und sinnvoll anfühlt.
Wir haben uns dann darauf geeinigt dass Knochen schnitzen ein Kunsthandwerk ist und haben uns da an Elfenbein schnitzen und ähnlichem orientiert.
Natürlich wäre Handwerk möglich gewesen, da ich aber für die Mehrheit der Waffen und Rüstungen keinen Knochen als sinnvolles Material gesehen habe, haben wir einvernehmlich davon Abstand genommen.
Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht.

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #7 am: 18 Sep 2021, 14:31:03 »
Das ist aber mal geil!
Daraus kann man dann aber auch sehr coole Griffe für Waffen herstellen zb. Oder eben auch Amulette die man verzaubern kann.

Gefällt mir echt  :)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Pholas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Wie geht ihr mit den verschiedenen Handwerksberufen um
« Antwort #8 am: 18 Sep 2021, 15:32:33 »
Das ist aber mal geil!
Daraus kann man dann aber auch sehr coole Griffe für Waffen herstellen zb. Oder eben auch Amulette die man verzaubern kann.

Gefällt mir echt  :)

Ja deswegen waren wir auch ursprünglich am überlegen Handwerk zu nehmen. Da wir uns aber einig waren dass der Großteil des Schwertes doch aus Metall und nicht aus Knochen ist wäre dass halt Zierrat am Schwert und nicht das Schwert selbst. Da der Charakter Wunderwerker ist nutzt er das tatsächlich für Talismane und Amulette.
Ich hatte anfangs auch die Möglichkeit gegeben Schuppenrüstungen damit zu fertigen, quasi aus einzelnen Knochenplatten oder ähnlichem. Aber er ist mit seinen Talismanen und Schmucksachen aus Knochen zufrieden.
« Letzte Änderung: 18 Sep 2021, 19:10:07 von Pholas »
Erfahrungen sind Maßarbeit. Sie passen nur dem, der sie macht.