Autor Thema: Mehrere Armbrüste bereit halten  (Gelesen 1515 mal)

Scythe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Mehrere Armbrüste bereit halten
« am: 23 Okt 2020, 13:00:27 »
Wie würdet ihr die Ticks Handhaben, wenn der Abenteurer vor einem sich anbahnenden Kampf mehrere schwere Armbrüste spannt und Bolzen einlegt und es sich auf dem Boden liegend gemütlich macht?
Er wird nicht gesehen und löst keinen Kampf aus. Nun beginnt er auf den ersten Gegner zu zielen und löst mit seinem Schuss den Kampf aus.
Statt 3 Ticks schießen, 22 Ticks nachladen nimmt der Charakter eine Armbrust nach der anderen vom Boden auf:

3 Ticks auslösen
[5 Ticks Waffe wechseln X Ticks Waffe bereit machen 0-6 Ticks zielen 3 Ticks auslösen ] etc.

Wie viele Ticks verbleiben für das Bereitmachen?
in den Regeln wird davon gesprochen, dass wenn die Waffe vollständig bereit gemacht wurde (hier der Fall) und bereits auf das Ziel gezielt wird (nicht der Fall?) nur noch ausgelöst wird und 2 Ticks abgezogen werden, wenn der Bolzen bereits auf der Armbrust liegt. Sollte also die Zeit zum zielen irgendwo dazwischen liegen?

Durch Schnellziehen wird dann vermutlich 5 Ticks Waffe aufheben zu 3 Ticks und durch Schnellschütze I wird X zu X-1 nehme ich an.

Connoar

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #1 am: 23 Okt 2020, 13:19:23 »
Aus gründen der Balance wird zwischen Bögen und Armbrüsten nicht unterschieden. Wen es also mit einem Bogen nicht klappt, dann klappt es auch mit ner Armbrust nicht. Auch wen es simulatorisch machbar wäre.
Selbst wenn ihr es zulasst (Hausregel) dass mehrere Armbrüste vorbereitet werden, gilt lediglich die erste Armbrust als vollständig bereit gemacht.
Good bye Emo cry

Quendolino

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #2 am: 23 Okt 2020, 14:26:24 »
Siehe hierzu auch GRW S. 163, das ist die einzige offizielle Einsparmöglichkeit von Ticks im Fernkampf.

Lethos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #3 am: 31 Okt 2020, 14:43:49 »
Interessante Frage.

Von der regeltechnischen Frage abgesehen: Ich sehe so eine Situation eigentlich nur, wenn man eine feste Position hat / verteidigt. Also: beim Verteidigen eines Gebäudes, einer Burg, oder vielleicht noch eines (großen) Gefährts.
Denn man muss die großen/schweren Armbrüste ja ersteinmal vor Ort haben und die Möglichkeit haben, diese in Griffreichweite sauber ablegen zu können.

Das ein Abenteuerer das "Unterwegs in der Wildnis" macht, halte ich für beinahe ausgeschlossen. Oder an welche Situationen hattest du gedacht?

Scythe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #4 am: 01 Nov 2020, 10:58:49 »
Die Gruppe liebt Hinterhalte, Insbesondere dieser Charakter. Tatsächlich hat die Gruppe auch in der Wildnis einen sehr defensiven Kampfstil. Die Gruppe hat eine wirklich überragende Fernkampfstärke, sodass sie häufig versuchen, das Gelände zum Verschanzen zu nutzen. Dabei bauen sie Fallen, stellen Barrikaden auf etc.
Aber natürlich ist diese Art Vorbereitung bei Überraschungskämpfen nicht möglich. dort wird auf eine schnellere Armbrust oder den Nahkampf gewechselt.

Lethos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 79
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #5 am: 07 Nov 2020, 10:17:00 »
Ah; okoay. Natürlich - wenn man Zeit und Information / Kontrolle über die Situation hat, kann man sich auch in "der Wildnis" verschanzen.

Ich frage mich dann nur immer noch, wer die "mehreren schweren Armbrüste" bis dahin getragen hat. ;)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.804
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #6 am: 07 Nov 2020, 12:17:41 »
Die Packtiere.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Herr Zwerg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #7 am: 09 Nov 2020, 10:53:59 »
Für nur Qualität 2 hat so eine schwere Armbrust nur noch Last 2. Dann kann man sich auch mal 2 Stück an den Rucksack hängen.

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #8 am: 12 Nov 2020, 16:29:44 »
Ich würde hier auf jeden Fall die normalen Ticks zum Auslösen verwenden und nach jedem Schuss die Aktion "Gegenstand verwenden" nutzen lassen. Sind glaube ich 10 Ticks. So kann der SC etwas Zeit sparen aufgrund guter Vorbereitung, wird aber nicht gleich zur Ein-Mann-Armee.

Ebenso kann man in der Vorbereitung schon das Schlachtfeld beschreiben lassen und ggf. per Zufallswürfe natürlich Hindernisse mit einbauen... ist ja selten so ,dass der Schütze auf einem Hügel umgeben von Prärie liegt, bevor der Kampf los geht.
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

DeMerry

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #9 am: 12 Apr 2021, 11:10:50 »
Auch wenn das die schwere Armbrust total viel stärker macht wie "normale" Schusswaffen, würde ich es zulassen. Die Vorbereitung bei einer schweren Armbrust besteht ja hauptsächlich daraus, sie via eines Windensystems wieder zu spannen. Das entfällt komplett bei der Vorbereitung wie beschrieben. Trotzdem würde ich ein paar Ticks "extra" mit dem Spieler aushandeln. Vom Boden Auflesen dauert Reglementarisch 5 ticks, aber ein bisschen "ausrichten" (nicht zielen, das kommt extra) müsste eigentlich auch dabei sein. Also entweder etwa 8-10 Ticks für "aufnehmen und schussbereit werden" oder 5 Ticks fürs aufnehmen, und 3-5 Ticks fürs schussbereit werden (wäre die schlechtere Option, falls man mal benommen wird). Was ich auf keinen Fall zulassen würde ist "Ich transportiere die Schwere Armbrust geladen".

Sich hier sklavisch ans Regelbuch zu halten wäre meiner Meinung nach eher Spielverhindernd. Vermutlich war das Balancing hier federführend, aber Armbrust und Bogen werden irreführenderweise gleichgesetzt: Pfeil bereits in der Hand und Armbrustbolzen eingelegt ist nicht dasselbe. Der Armbrustbolzen kann erst eingelegt werden wenn die Armbrust gespannt ist (die Sehne passiert den Ort wo der Bolzen zu liegen kommt. Ist der Bolzen schon da, ist man der Sehne im Weg), und ein Pfeil in der Hand ist z.B. Reiterschützen bestens bekannt. Aber diese nehmen nicht 1 Pfeil in die Hand, sondern 3-4. Dafür ist das "Auf einen Durchgang ziehlen, Bereitmachen bereits abgeschlossen" mit einem Bogen eher unmöglich. Ein Waffenfähiger Bogen hat ordentlich Zugkraft (mindestens 50 Pfund, für Abenteurer wohl eher 80-120 Pfund). Das hält man nicht einfach mal so bereit bis irgend ein Gegner durch den Durchgang kommt.

Geneigte Personen können sich Tod's Workshop antun, wo er mal die Feuergeschwindigkeit eines Langbogen mit dem einer Windenarmbrust verglichen hat. Die Armbrust ist laaaahm :)


ThxUnknown

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #10 am: 28 Mai 2021, 15:41:03 »
Was du in deiner Argumentation leider übersiehst ist, dass Splittermond ein Regelbalance dem Realismus vor zieht. Sonst würde der Zwei/Drei-Gliederstab auch weniger Schaden bei höheren Tickkosten machen wie eine Keule.
Klar macht es weniger Sinn. Aber wenn es zum Kampf kommt, dann ist Balance wichtiger als Realismus

Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk


13thDoomdrake

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #11 am: 31 Mai 2021, 03:30:31 »
Was du in deiner Argumentation leider übersiehst ist, dass Splittermond ein Regelbalance dem Realismus vor zieht. Sonst würde der Zwei/Drei-Gliederstab auch weniger Schaden bei höheren Tickkosten machen wie eine Keule.
Klar macht es weniger Sinn. Aber wenn es zum Kampf kommt, dann ist Balance wichtiger als Realismus

Gesendet von meinem SM-A750FN mit Tapatalk


Ein Gnom und ein Varg investieren beide je 3 Punkte und BEW, STÄ und KON und kämpfen nackt mit einem Langschwert mit 6 Punkten in Klingenwaffen.

Der Gnom hat einen Angriffswert von 11, eine Verteidigung von 21 und insgesamt 30 Lebenspunkte.
Der Varg hat einen Angriffswert von 14, eine Verteidigung von 18 und insgesamt 45 Lebenspunkte mit SR 1.

Splittermond war noch nie im Kampf gebalanced, dafür gibt es zu viele Faktoren und Variablen.

Es kann aber auch etwas fair sein, ohne gebalanced zu sein.


Was die Frage des OPs angeht, ich als Spielleiter würde die halbe WGS fürs Bereitmachen verrechnen - nur weil du die schon gespannte Armbrust schon vor dir liegen hast heißt dass nicht dass du sie auch schon nach dem aufheben in schussbereiter Position hast.
« Letzte Änderung: 31 Mai 2021, 03:57:26 von 13thDoomdrake »
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.804
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Mehrere Armbrüste bereit halten
« Antwort #12 am: 31 Mai 2021, 21:44:35 »
Wenn immer Gnome gegen Varge kämpfen würden, hättest du recht. Dann wäre der Varg im Vorteil. Tun sie aber nicht.
Die Vielzahl der Gegner ist weniger optimiert und DANN ist jeder zusätzliche VTD Gold wert.
Balancing ist gegeben. Das ist Fakt. Dass es perfekt sei, hat nur jemand behauptet. Jdfs ist Splittermond bakancierter als viele andere Systeme. Dies zeigt sich auch daran, dass
A) erstaunlich viele unterschiedliche Kampfkonzepte konkurrenzfähig sind
B) ein Verskillen schwierig ist und man oft noch "aufholen" kann.

Systemmeister haben zwanzig früher ihr Spotlight, aber das legt sich auch etwas Dank der HG.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"