Autor Thema: Zauber Tier-/Bestien-/Humanoidenform  (Gelesen 748 mal)

Neon Grey

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Tier-/Bestien-/Humanoidenform
« Antwort #15 am: 09 Jul 2020, 02:57:26 »
Im Kontext der Defensive ist für mich noch eine weitere Frage aufgetaucht: Tiere machen ihre aktive Abwehr über Akrobatik, wie hier auch schon geschrieben. Auf den Seiten GRW.218/219 steht aber geschrieben, daß die Tierform Fertigkeiten (und Meisterschaften!), die sie NICHT besitzt, vom Zauberer übernimmt, soweit sie dazu in der Lage ist. Also keine schmiedenden Eichhörnchen, wie dort anekdotisch festgehalten. Soweit klar. Was ist aber, wenn ich beispielsweise die Handgemenge Meisterschaft Block habe, darf ich diese dann benutzen? Natürlich eine Tierform vorrausgesetzt, die dazu physisch in der Lage ist. Die Tierform ist ja schließlich nunmal kein Tier, sondern ein Mensch (Alb, whatever) in TierFORM, und daher ihren Instinkten in weitaus geringerem Umfang ausgeliefert.

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 338
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Tier-/Bestien-/Humanoidenform
« Antwort #16 am: 09 Jul 2020, 09:10:49 »
Ich verstehe diesen Passus so, dass Fertigkeitswerte, die beim Tier nicht aufgeführt sind (wie z.B. Geschichte und Mythen) vom Zauberer kommen. Er "verliert" sein Wissen nicht, wenn er sich verwandelt. Da mWn aber 99% aller Wesen einen Akrobatikwert besitzen, sind Fertigkeitswert und Meisterschaften dadurch definiert.

Neon Grey

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Zauber Tier-/Bestien-/Humanoidenform
« Antwort #17 am: 09 Jul 2020, 09:17:44 »
Fertigkeitswert ist definiert. Aber Meisterschaften - zumindest nach dem Wortlaut im Buch - nicht.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.676
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Zauber Tier-/Bestien-/Humanoidenform
« Antwort #18 am: 09 Jul 2020, 09:30:38 »
Für Meisterschaften gilt ja laut Regeln das selbe wie für Fertigkeiten. Wenn sie nicht vorhanden sind, werden sie in Tiergestalt übernommen, sofern sie eben sinnvoll sind. Das läuft dann letztlich auf SL-Entscheid hinaus. Block würde ich jetzt bei einem Falken oder einer Schlange nicht zulassen, bei einem Bären, Löwen oder Nashorn aber durchaus. Aber man sieht an meiner Liste schon, dass das von SL zu SL vermutlich stark variieren wird. Dementsprechend würde ich es auf jeden Fall im Vorfeld mit dem Spielleiter absprechen und ggf. mit ihm eine Liste ausarbeiten, welche Meisterschaften immer erlaubt sind, welche nie und welche dazwischen liegen (natürlich nicht alle existierenden, sondern die, die man ins Auge gefasst hat).

LG
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe