Autor Thema: Bestienmeister - Vernunftbegabt Kreaturen aus dem "GRW" und "B&U"  (Gelesen 1521 mal)

Chanil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.149
    • Profil anzeigen
Laut Bestienmeister sind vernunftbegabte Kreaturen ja nicht abrichtbar und fallen unter die Ressource Gefolge. Gibt es da irgendwo eine List welche Kreaturen aus dem GRW und dem B&U solche Kreaturen sind?

Ich denke da an:
- Flimmerfee
- Rattlinge
- Geistwesen, oder werden die zu tumben tierartigen Wesen?

Gruß,
Chanil
'Nomis' schrieb am 17 Juli 2012 - 11:26:

Anbei erwähnt, ist gesunder Menschenverstand, anders als viele annehmen, sehr variabel in seiner Ausprägung und keinesfalls eine feste Größe in Art, Umfang oder Funktion.

Elodiria

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Hi, ich hab auch zum Thema Vernunftbegabte Kreatur Fragen:
Und zwar wie wird das Geregelt? Ich hatte bisher noch kein Gefolge, damit auch keine Erfahrung damit.
Und wie wirkt sich das auf die Kreatur aus? Muss man jetzt um den Tier noch was beizubringen Punkte in Gefolge kaufen? Das macht das ganze ja eher zum Nachteil. :-\
Ich wollte das eigentlich meinem Papagei geben, weil ich da ein Lustiges Konzept hatte. Aber das macht es dann total unattraktiv. Vielleicht ist das aber jetzt nur so, weil ich die Vorteile nicht kenne... ???

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Generell sind die Wesen vernunftbegabt, die das Merkmal haben. Außnahmen sind alle humanoiden Rassen (Spielbar oder unspielbar, also Rattlinge, Drachlinge etc.). Das bedeutet aber nicht, dass wenn es da nicht steht der Spielleiter nicht eine Ausnahme machen kann.
Zu Rattlingen sei noch gesagt, dass diese afaik keine Kreaturen sind (Wie alle humanoiden Wesen), also nur über normales Gefolge und nicht Kreaturenpunkte erworben werden können.
Zum Thema "Wie steigert man Gefolge" gibt es schon ausreichend Themen, die mithilfe der Suchfunktion gefunden werden können.

Edit: Kreaturen mit Vernunftbegabt haben keine Abrichtungen bzw. verlieren diese, stattdessen sind sie wie Gefolge zu steigern, siehe Grundregelwerk und hier: https://forum.splittermond.de/index.php?topic=1835.msg42102#msg42102
« Letzte Änderung: 04 Jul 2020, 13:51:02 von Turaino »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.832
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Hallo,

einer vernunftbegabten Kreatur kannst du nichts mehr beibringen (in Hinblick auf Abrichtungen und Ausbildungen), du kannst sie nur noch entsprechend der Gefolge-Regeln steigern, also zum Beispiel eine Fertigkeit auf die jeweilige Schwelle heben. Dazu ist schon diskutiert worden, zum Beispiel hier und hier - wobei man an den spärlichen Antworten dort schon erkennen kann, dass die Frage nicht einfach zu beantworten ist. Kreaturen und Gefolge sind nunmal grundsätzlich etwas anderes.

Ich empfehle dir, diesen Beitrag nochmal im "Fragen an die Regelredaktion"-Forum zu stellen - mit Hinweis auf diesen Thread. Da kannst du dann zumindest erfahren, wie die Aussage mit dem "wie Gefolge steigern" eigentlich gemeint ist. :)

Persönlich würde ich einer Kreatur gerade deshalb niemals das Merkmal Vernunftbegabt geben, sondern lieber darauf verzichten und es dafür dann im Laufe der Zeit mit Abrichtungen und Ausbildungen stärker machen. Nur für diese "Vernunft" auf alle sonstigen Bestandteile des Baukastens zu verzichten, halte ich nicht für schlau. Dazu muss man sagen, dass ein Papagei eigentlich weder vernunft- noch sprachbegabt ist (er spricht ja nicht, sondern imitiert nur). Wäre meines Erachtens  also beides nicht nötig (Beispiel eines von mir erstellten Papageis nach den Bestienmeister-Regeln - falls du einen Ressourcenpunkt mehr frei hast, könntest du Klein oder Fragil streichen).

LG
« Letzte Änderung: 04 Jul 2020, 14:07:29 von Loki »
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Noch ein kleiner Hinweis von mir: Wenn die Kreatur Fertigkeitsbasierte Dinge tun soll (Kämpfen, Jagen etc.) scheint mir Vernunftbegabt eine sehr schlechte Wahl, soll es komplexe, eigenständige Dinge tun (Geh da mal rein und schau was los ist, Klaue mir wertvolle Sachen o.Ä.) erscheint mir Vernunftbegabt gut zu sein. Insbesondere Utility-Verfeinerungen (Körperlos, Sprachbegabt und Fliegend) erscheinen mir mit Vernunftbegabt sehr stark.

Fayne

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
    • Profil anzeigen
Wir ignorieren diese Aussage bei uns. Sonst wäre vernunftbegabt in der Tat ein extremer Nachteil. Besonders unsinnig finde ich, da man ja solche Bauteile nachträglich erwerben kann, dass man am besten erst abrichtet und die Kreatur dann erst vernunftbegabt werden lässt (ist in der Regel wohl eher nicht so einfach sinnvoll realisierbar, aber zumindest theoretisch möglich. Mein Fenuki hat beispielsweise nach Bestienmeister als Jungtier mit Kreatur 1 begonnen und war damit nach den Regeln noch nicht vernunftbegabt. Das kam dann erst mit dem Aufwachsen). Es ist also regeltechnisch möglich ein abgerichtetes vernunftbegabtes Wesen zu haben. Aber nur, wenn man Dinge in der richtigen Reihenfolge tut. Das ist meiner Meinung nach kein gutes Regelkonstrukt: Baukästen sollten nicht abhängig von der Reihenfolge mehr oder weniger effizient sein.
Auch so ergibt es wenig Sinn, dass ein vernunftbegabtes Wesen auf einmal dümmer ist als vorher und keine Abrichtungen mehr lernen kann. Meinem menschlichen Freund kann ich auch das Jonglieren beibringen, wenn ich und er oder sie das beide wollen. Warum also nicht meinem vernunftbegabtem Affen beispielsweise (Beispiel ist frei erfunden und hat keinen sinnhaften Hintergrund. Es musste nur ein Tier sein, was bei seiner Anatomie auch eine Fähigkeit erlernen kann, die ein Mensch lernen kann)? Klar, bei einem Menschen würde man das nicht über Tierführung machen, aber warum kann man das zur Abstraktion und Verienfachung bei Kreaturen nicht einfach trotzdem dabei belassen?

Saint Mike

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
    • Profil anzeigen
Das Hauptproblem dabei ist, dass es für Gefolge noch kein Equivalent zum Bestienmeister Band gibt. Erst wenn dieser da ist, kann man wirklich überlegen, wie sinnvoll vernunftbegabt ist. Aktuell ist es ein "mieser Deal" wie schon mehrfach beschrieben.

Wir lassen das auch weg, wenn jemand wirklich mit seinem Tier "reden" will, nehmen wir die entsprechenden Stärken/Magieschulen dafür und lassen den Rest, wie es ist...
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33