Autor Thema: Schildblock statt Ausweichsprung  (Gelesen 5720 mal)

FieserMoep

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #15 am: 19 Mai 2020, 17:16:16 »
Ich denke wir müssen hier gerade sehr stark zwischen persönlicher Interpretation und RAW unterscheiden.
Besonders sowas wie den Ausweichsprung zu erschweren wenn keine Deckung vorhanden ist, ist eine Interpretation. Die gesamte Regel macht explizit klar, das die Schadensreduktion NICHTS mit räumlicher Distanz zur Schadensquelle oder einem im "Weg" stehenden Gegenstand hat. Alles worum es geht ist ein Sprung - gut man mag hier argumentieren das man 30cm Luftlinie zum Boden gewinnt wenn die Waden das hergeben. Kein Fallen lassen, kein Deckung suchen, kein wegkriechen. Das alles dauert wesentlich länger - insbesondere wenn man auch wieder aufstehen will. An der Position des Kämpfers ändert sich nichts. Bei Meisterschaften und Aktionen die auf Platz angewiesen sind steht dies dabei. (z. B. "und ihm ausreichend Platz zur Verfügung steht.")

So sind die Regeln und darüber gibt es eigentlich nicht viel zu diskutieren denke ich. Ob man jetzt irgendwo einen ausrüstbaren taktischen Vorteil herleiten will, das ist Gusto des jeweiligen SL, als selbstverständlich würde ich das nicht erachten, wer das aber möchte hat dazu jedwede Freiheit. Ich meine Ausweichen mit Rüstung könnte man am Ende des Tages auch als taktischen Vorteil deklarieren da man sich so besser vor "Streiftreffern"(Nicht dem Regelbegriff) schützt sofern man eh keine BE hat. Da gleiten quasi die Schläge ab. Ist realistisch aber jetzt aus jeder Situation mit Realismus sich eine +3 heraus zu nudeln kann auch nicht zielführend sein.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.279
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #16 am: 19 Mai 2020, 17:30:33 »
Vorschlag für eine Hausregel:
Akrobatikmeisterschaft "Schilddeckung I" HG1: Der VTD-Bonus des Schilds wird beim Ausweichsprung als Bonus auf die Probe gewährt.
Akrobatikmeisterschaft"Schilddeckung II" HG1: Das Merkmal "Schildwall" reduziert den Schaden auch beim Ausweichsprung um 2 Punkte.
Voraussetzung: "Schilddeckung I"

Überlegungen dabei: Weder soll Akrobatik entwertet werden für diese Form der Schadensreduzierung, noch pauschal jeder Schild gleich wirken - Schilde haben ja auch Nachteile. Das sind also Kriterien der Balance, nicht der Realitätsnähe.
Trotzdem kann mit dieser Meisterschaft auch ein Schild Vorteile bringen.

P.S.: Generell bin ich kein Freund alles mit zusätzlichen Meisterschaften zu regeln, es gibt ohnehin schon viel zu viele. Wer aber so eine Option als Meisterschaft haben möchte könnte diesen Vorschlag nutzen oder variieren.
« Letzte Änderung: 19 Mai 2020, 17:37:31 von Wandler »

FieserMoep

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #17 am: 19 Mai 2020, 17:35:12 »
Klingt nach soliden Meisterschaften.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #18 am: 19 Mai 2020, 18:03:37 »
Wer Schwierigkeiten hat, sich einen Ausweichsprung ohne Fortbewegung vorzustellen, dem biete ich hier zwei mögliche Interpretationen:

Spiderman gegen Green Goblin (Gif)

Captain America gegen Chitauri (Youtube Link, ab Minute 3:00)
Sogar mit Schild! Bei dem hier fliegt er zugegeben danach dann doch etwas... Aber das liegt am Druck des Angriffs, nicht an seiner Art, den Ausweichsprung zu vollführen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.279
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #19 am: 19 Mai 2020, 18:22:47 »
Der erste Ausweichsprung ist wohl eher eine Wurfwaffenabwehr, auch wenn es schnell hintereinander mehrere sind.
Das zweite Beispiel jedoch würde super zu Akrobatik passen - und der Nutzung eines Schilds.
Gehört wie schon andere gesagt haben zum narrativen "Fluff" - und sollte wohl nicht die Interpretation zulassen: Kein Schild = kein Abwehrsprung!  :D
Einem Masseneffekt sehr kurzzeitig eine möglichst kleine Oberfläche zu bieten ist jedoch sicher eine passende Interpretation.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #20 am: 19 Mai 2020, 23:24:44 »
Sag ich doch.
Ich weiß ja auch, was fieser Moep meint : dass man danach nicht zwingend am Boden liegt. Und? Ist dem Umstand geschuldet, dass gerade Flächenangriffe nicht über einen kamm geschert werden können. Die sind in ihrer ingame Wirkung teilweise extrem unterschiedlich. Also braucht es eine vereinfachte Regel. Die bildet mal mehr mal weniger gut ab, was ingame alles abläuft. Ist bei anderen Dingen auch so.
Ergo sehe ich den Ausweichsprung nicht als wesentlich weniger realistisch an wie andere Kampfregeln.

Und deshalb arbeite ich da auch genauso mit negativen Umständen wie bei anderen Würfen im Kampf.
« Letzte Änderung: 19 Mai 2020, 23:31:58 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

FieserMoep

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #21 am: 20 Mai 2020, 03:34:39 »
Mir ging es darum das der Mangel einer Sache, die erst garnich für eine Handlung nötig ist, keinen negativen Umstand rechtfertigt.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Schildblock statt Ausweichsprung
« Antwort #22 am: 20 Mai 2020, 09:39:17 »
Mir ging es darum das der Mangel einer Sache, die erst garnich für eine Handlung nötig ist, keinen negativen Umstand rechtfertigt.
Versteh ich, sehe ich aber anders.
M.E. sind die Umstände unter anderem auch dafür da, hinzu etwas Realismus feinzutunen.
Ein Kompromiss gewisserweise zwischen der harten Regel und der Handwedelei mancher SL.
RAW gestützt, weil immer anwendbar.

Mag man anders sehen.

Peace
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"