Autor Thema: Abrichtung in Schach halten  (Gelesen 401 mal)

Teilchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Abrichtung in Schach halten
« am: 20 Apr 2020, 17:38:58 »
Meine Gruppe frägt sich grad wie das läuft.
Meine persönliche Vermutung:
Es ist passiv, die Kreatur kann immer nur ein Ziel in Schach halten, der Kreaturenführer muß dieses per Befehl ansagen. Ist das soweit korrekt?

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #1 am: 21 Apr 2020, 08:06:58 »
Wenn das Tier einen Gegner angreifen soll, nähert es sich ihm ja selbst schon weiter als auf 3m an. Insofern ist In Schach halten etwas, das direkt angesagt werden muss, weil es meiner Meinung nach inkomatibel mit einem Angriffsbefehl ist.

Teilchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #2 am: 21 Apr 2020, 08:38:08 »
Könnte das Tier nicht A in Schachhalten und B angreifen?

Fayne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #3 am: 21 Apr 2020, 09:06:11 »
Ne, ich würde auch sagen, dass das eine aktive Handlung ist.
Um einen Gegner in Schach halten zu können muss in meiner Vorstellung Blickkontakt gehalten werden, der Gegner angeknurrt oder was auch immer werden und den Bewegungen des Gegners gefolgt beziehungsweise auf Annäherungsversuche mit Drohgebärden reagiert werden.
Wenn das Tier dem Ziel B in deinem Beispiel den Hintern zukehrt, weil es A angreift, gibt es keinen guten Grund, warum B auf Abstand bleiben sollte. (Außer das Tier ist ein Nilpferd.)
Soweit zur Erklärung durch logischen Verstand.
RAW würde ich die Ansicht damit begründen, dass in der Meisterschaft "sein Ziel" drin steht. Nicht "Ziel der Meisterschaft", "ein Ziel" oder ähnliches. Recht eindeutig meiner Meinung nach das (einzige) Ziel des Tiergefährten.

Teilchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #4 am: 21 Apr 2020, 09:32:10 »
Bei aktiven Abrichtungen steht normalerweise entweder Aktion oder kontinuierliche Aktion dabei. Da es nicht dabei steht wirkt es für mich so als ob das passiv ist.

Irgendwie verwirrt mich die Abrichtung, die führt zu sehr vielen Interpretationen wenn ich verschiedene Leute frage...

Lucean

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 488
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #5 am: 21 Apr 2020, 11:22:15 »
Ich sehe es eher als Abrichtung für Hirtenhunde, die verhindern sollen, dass sich Schafe von der Herde entfernen.

Für den Gebrauch in abenteuerrelevanteren Situationen hätte ich jedoch einen Vorschlag:
Ja, du kannst ggf. Ziel A in Schach halten und Ziel B attackieren, aber ich würde für jeden Angriff auf B auch wieder eine sofortige Reaktion von 3 Ticks verlangen, um Ziel A weiter einzuschüchtern.
So könnte man beides kombinieren und symbolisiert trotzdem den Mehraufwand für das Tier, sich eben um zwei Gegner aktiv kümmern zu müssen.

Myriko

  • Regel-Redakteur
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #6 am: 21 Apr 2020, 11:58:20 »
"In Schach halten" soll keine passive Fähigkeit sein, sondern müsste eine kontinuierliche Handlung sein.
Falls in einem Regelthread meine Redakteursantwort gewünscht wird, könnt ihr mir auch gerne eine PM dazu schreiben :-), gerne mit Buch und Seitenzahl.

Teilchen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #7 am: 21 Apr 2020, 12:33:11 »
d.h. man kann die Kreatur auf abwarten setzen, solang sie jemand in Schach hält? Und sobald derjenige dann die Probe schafft steigt sie wieder in die Tickliste ein?
(oder wann auch immer die Kreatur aufhört jemand in Schach zu halten und stattdessen etwas anderes tut)

13thDoomdrake

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #8 am: 21 Apr 2020, 15:23:42 »
"In Schach halten" soll keine passive Fähigkeit sein, sondern müsste eine kontinuierliche Handlung sein.

Also kann sich das Ziel des in-Schach-haltens während die Handlung läuft sich dem Tier nähern und es angreifen um die kontinuierliche Handlung abzubrechen.

Aber es muss eine Bewegen-Aktion benutzen um in Nahkampfreichweite zu kommen.

In Schach halten hat keine Reichweitenbegrenzung RAW (so wie Schmutzige Tricks - lustig sich die mit einem Sniper vorzustellen der über 30m vom gegner in einem Baum hockt hahahaha)

Wenn das Ziel dann endlich in Nahkampfreichweite ist muss es sich A) nicht mehr nähern und wird von in-Schach-halten nicht mehr betroffen oder B) muss sich aus dem nahkampf lösen da es sich nicht näher als 3m vom Tier aufhalten darf.

Wenn es sich aus dem Nahkampf löst darf es eine probe machen um nicht getroffen zu werden da das Tier doch nicht soooooo einschüchternd war.


... wut. Ich muss mir die Situation jetzt mal echt auf der Tickleiste durchrechnen lol.  ;D

Fayne

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re: Abrichtung in Schach halten
« Antwort #9 am: 21 Apr 2020, 23:42:37 »
Ich kann dir leider nicht folgen.
Um in Nahkampfreichweite zu gelangen, muss man die Entschlossenheitsprobe schaffen. Wenn man diese schafft ist man für diesen Zeitraum der kontinuierlichen Aktion nicht mehr von dem Effekt betroffen. Es gibt also weder einen Grund für das Ziel, die kont. Aktion des Tiergefährten zu unterbrechen, noch dafür, dass der Tierbegleiter sie weiter ausführt. Der Tierführer sollte also möglichst zeitig einen neuen Befehl geben, wenn er kann.