Umfrage

Wie hat dir "Das Prisma" gefallen?

Note 1
0 (0%)
Note 2
1 (100%)
Note 3
0 (0%)
Note 4
0 (0%)
Note 5
0 (0%)
Note 6
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 1

Autor Thema: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 2017 mal)

Thallion

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« am: 24 Mär 2020, 12:17:17 »
Hier könnt ihr eure Meinung zum Abenteuer Das Prisma abgeben.
Das Ganze ist im Splittermond Shop als Buch oder als PDF erhältlich.

Wiki-Artikel
Das Prisma

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
https://rollenspiel-bewertungen.de/splittermond/abenteuer/

Klappentext:

Shahandir, der Schmelztiegel zweier Kulturen, entstand, als Farukan in einem strategisch günstigen Moment das dalmarische Herzogtum Varnhal eroberte. Während in der öffentlichen Wahrnehmung dalmarische und farukanische Werte, Bräuche und Kulturgüter harmonisch nebeneinander bestehen, sehnt so mancher Dalmarier in den verfallenden Mauern seines Familiensitzes die alte Ordnung wieder herbei.

In Das Prisma wird eines dieser einstmals stolzen Anwesen zum Ziel der Abenteurer, als sie im Auftrag einer iorischen Wahrheitsfinderin die Rätsel einer uralten Prophezeiung entschlüsseln. In diesem Herrenhaus müssen sie ein kostbares Artefakt aufspüren, das auf eine rätselhafte Weise besonders wichtig für die Bewahrer des Kristallorakels ist. Und zugleich scheinen das Artefakt wie auch die Prophezeiung untrennbar mit dem Schicksal des ehemaligen dalmarischen Herzogtums verbunden zu sein. Es erscheint fast wie ein Wunder, dass nicht bereits andere Parteien hinter diesem Kleinod her sind…

Allgemeine Informationen
Name: Das Prisma
Heldengrad: 2 (Wanderer)
Startpunkt: Vilnur (Shahandir)
Zeit: Ein bis zwei Wochen zwischen 991 und 995 LZ

Abenteuerstil
Linearität: 3 von 4
Detailgrad: 3 von 4
Hintergrundwissen: 2 von 4

Wichtige Handlungselemente
Humor: 1 von 4
Intrige: 2 von 4
Kampf: 1 von 4
Recherche: 4 von 4
Soziale Interaktion: 3 von 4
Urban: 1 von 4

Thallion

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 247
    • Profil anzeigen
Re: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 10 Apr 2021, 11:42:23 »
Immer noch 0 Bewertungen?
Wollt ihr das Bewertungsprojekt wirklich einschlafen lassen?

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
    • Profil anzeigen
Re: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 10 Apr 2021, 13:32:29 »
Offensichtlich decken sich die Gruppe der Käufer dieses Abenteuers nicht mit der Gruppe an aktiven Forenmitgliedern  :o
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 969
    • Profil anzeigen
Re: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 11 Apr 2021, 09:15:48 »
Derzeit habe ich keine aktive Splittermondrunde, von daher auch keinen, mit dem ich die Abenteuer spielen kann. Und Abenteuer bewerte ich nicht vom Lesen alleine, sondern erst nach dem Spielen, um auch den Praxistest mit SL und Gruppe gesehen zu haben, von daher kann ich derzeit keine Abenteuer bewerten ...
Und ich könnt mir vorstellen, da bin ich nicht die einzige - wird sicherlich nicht jeder auf Onlinerunden ausgewichen sein derzeit ...

Anguisis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 12 Apr 2021, 09:30:11 »
same here!

Das Prisma liegt derzeit sogar auf meinem Nachttisch, aber über die ersten Seiten komme ich einfach nicht hinaus.
Mangels Treffen (wir haben uns schlussendlich gegen Online-Plattformen entschieden) ist die Motivation zum Vorbereiten eher gering. Und da reiht sich dieses Abenteuer mit anderen Splittermond-Publikationen in eine leidliche Pipeline ein :-(

Aber wir bleiben zuversichtlich, dass in 3-4 Monaten realte Treffen mit 5 Leuten aus 3 Haushalten wieder möglich sein wird *zuversichtlich nick*
Dann bewerte ich nach abgeschlossenen Abenteuern auch wieder fleißig :-)
I am The Ancient, I am The Land

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 212
    • Profil anzeigen
Re: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 12 Apr 2021, 12:41:20 »
Hier ebenso. Meine wöchentliche Splimo-Gruppe liegt ebenfalls dank Corona auf Eis. Nächstes Abenteuer ist Hexenkönigin 3 und das wollen wir lieber am Tisch spielen als Online.

Ritter Woltan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 23 Apr 2021, 15:58:15 »
Wir fangen in zwei Wochen damit an. Bis wir durch sind, kann es aber etwas dauern, da wir nur zweiwöchentlich unter der Woche kurze Sessions abhalten.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.832
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Das Prisma / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 24 Apr 2021, 11:49:04 »
Ich habe das Abenteuer gestern in etwa 5 1/2 Stunden geleitet. Ich hatte ja schon das Vergnügen, das Prisma damals als Juror in der ersten Fassung lesen zu dürfen, als es zum Abenteuerwettbewerb 2018 eingereicht wurde. Damals hatte es von mir eine recht hohe Wertung bekommen, was vor allem an dem interessanten Plot Twist lag.

Achtung: Spoiler enthalten.

Positiv
  • Sehr schöne NSC (insbesondere Ulwan und Donaegh)
  • Viele nützliche Handouts
  • Cooler Plot Twist
  • Schöne Schaupklätze (Herrenhaus und Minenschacht vor allem)
  • Mehrere Möglichkeiten, mit Wulgram im Grab umzugehen sind relativ ausführlich ausgearbeitet
  • Das finale Gespräch zwischen allen Beteiligten ist sehr gut ausgearbeitet

Negativ
  • Iocairs Hain ist ein einziger roter Hering - je nach Gruppenzusammenstellung kann es vorkommen, dass die Abenteurer auf jeden Fall Iocair kennenlernen wollen, wozu im Abenteuer aber sämtliche Informationen fehlen
  • Gwendras Motiv als Gegenspieler ist für mich mehr als zweifelhaft - ich habe sie ehrlich gesagt komplett gestrichen
  • Der bezifferten Karte auf S. 20 ist keinerlei Legende beigefügt - wenn man wissen will, was die Zahlen heißen, findet man die Angaben im ganzen Abenteuer verstreut
  • Der komplette zweite Auftrag wirkt für mich künstlich aufgebläht*
  • Meine Spieler kamen auf die Idee, dass Culwen ein Nachkomme des Ernters ist - ich finde die Idee eigentlich so offensichtlich, dass man sie im Abenteuer wenigstens hätte erwähnen können (z.b. indem man festlegt, was die Hausherrin zu der Idee zu sagen hat)
  • Die Geschichte um den Mord von Wulgram hat meine Spieler nicht interessiert - auf die Holzhammer-Methode mit dem Streit habe ich dann verzichtet. Leider scheint es dann kaum möglich zu sein, die Hausherrin mit den Dörflern zusammen zu bringen

*Was ich damit meine ist: Den Auftritt von Ulwan und auch das Zusammenspiel von ihm und Diriona finde ich sehr gut. Aber dem Finden des Karrens dann mehrere Steine in Form von Handlangern in den Weg zu legen, die eigentlich völlig willkürlich handeln (siehe Kritik an Gwendras Motiv: Sie hat doch überhaupt nichts davon, den Jungen zu fangen und legt sich dafür mit offensichtlich kompetenten Kämpfern an), habe ich nicht verstanden.

Insgesamt muss ich sagen: Ich mag den namensgebenden Plot Twist des Abenteuers, aber ich hätte mir etwas mehr Substanz in der zweiten Hälfte des Abenteuers gewünscht. In der ursprünglichen Form hat es mir besser gefallen. Ich hätte es entweder lieber in abgespeckter Form (z.b. ohne Gwendra und die Handlanger und mit weniger Recherchenotwendigkeiten) als kleines Abenteuer innerhalb der Anthologie gesehen oder in der jetzigen Form mit glaubwürdigerem Gegner. Plausibel hätte ich zum Beispiel gefunden, wenn Iocair seine Finger im Spiel gehabt und vielleicht den Karren der Annehmlichkeit in seinen Hain verschleppt hätte. Dann hätte man die Figur auch noch ins Abenteuer einbringen können (statt Gwendra eben).

Weil es im Prinzip schon unterhaltsam ist und ich beim Leiten viel Spaß hatte, gebe ich dem Abenteuer eine 2 (allerdings mit Tendenz zur 3, was für die Abstimmung natürlich keine Auswirkungen hat).

LG
„Erfahrung ist fast immer die Parodie auf die Idee.“
- Johann Wolfgang Goethe