Autor Thema: Mischehen?  (Gelesen 288 mal)

Dr. Beckenstein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Mischehen?
« am: 20 Feb 2020, 23:02:42 »
Laut Weltband gibt es keine Halbelfen oder ähnliches, im Mertalischen Städtebund wird IIRC eine Affäre zwischen einem menschlichen Magnaten und einer Albin erwähnt.

Wie verbreitet sind solche Beziehungen? Gibt es da spezielle Tabus? Gibt es reguläre Ehen zwischen den Rassen?
"Die Quelle alles Guten liegt im Spiel" - Friedrich Wilhelm August Fröbel, Erfinder des Kindergartens

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.239
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Mischehen?
« Antwort #1 am: 20 Feb 2020, 23:32:51 »


Laut Weltband gibt es keine Halbelfen oder ähnliches, im Mertalischen Städtebund wird IIRC eine Affäre zwischen einem menschlichen Magnaten und einer Albin erwähnt.

Wie verbreitet sind solche Beziehungen? Gibt es da spezielle Tabus? Gibt es reguläre Ehen zwischen den Rassen?

Wir wissen nur das es definitiv Liebesbeziehungen oder sexuelle Anziehungskraft über die Rassen hinweg gibt, aber es gibt keine Angaben wie häufig oder wie verpönt solche Beziehungen und Gelüste sind. Vermutlich hängt es von der Kultur und dem Stand ab.

Konkrete Tabus sind mir nicht bekannt. Von Misch-Ehen meine ich irgendwo mal gelesen zu haben, aber vielleicht war es nur in einem der Romane.

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Gorakar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 95
    • Profil anzeigen
Re: Mischehen?
« Antwort #2 am: 20 Feb 2020, 23:48:45 »
Eine Mischehe ist z.B. im kostenlosen Weihnachtsabenteuer "Ein Licht in dunkler Nacht" zu finden. Das dortige Paar hat sich eine Familie aufgebaut indem sie Waisenkinder  adoptiert haben.
Auch in anderen Publikationen tauchen gelegentlich Verwandte auf, die einer anderen Spezies angehören und somit wohl auch adoptiert oder über eine Mischehe in die Familie gebracht wurden.

Von generellen Tabus oder der Verbreitung der Mischehen ist mir auch nichts bekannt, aber das kann ja eh von Kultur zu Kultur unterschiedlich sein. Schliesslich gibt es bei den Kulturen in vielen Bereichen des Lebens recht umfangreiche Unterschiede.

Man sollte nur im Blick behalten das die "Rassen" in Splittermond tatsächlich unterschiedliche Spezies und als solche nicht miteinander Fortpflanzungsfähig sind. Die einzige mir bekannte Ausnahme hiervon sind (meines Wissens) die Feenwesen. Es tauchen in manchen offiziellen Publikationen "Wechselbälger" (also Kinder von Feenwesen und Lorakiern) auf. Ob solche Abkömmlinge mit Feen nur manchen oder allen lorakischen Völkern möglich sind, ist mir aber nicht bekannt.

Edit: Tippfehler
« Letzte Änderung: 20 Feb 2020, 23:50:16 von Gorakar »

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 940
    • Profil anzeigen
Re: Mischehen?
« Antwort #3 am: 21 Feb 2020, 00:27:31 »
Mischehen und Mischbeziehungen gibt es, aber keine Mischlinge.
Im Seleniaband S 34 wird zB kurz darauf eingegangen, daß es andere Lösungen für die Erben gibt: Adoption, Leihelternschaft, ...
Ich kann mir auch gut vorstellen, daß es manchmal sogar erwünscht sein kann, wenn es keinen Nachwuchs gibt (bei heimlichen Liebschaften; wenn keine Nachkommen aus Nebenlinien die Erbfolge erschweren sollen;...)

Wenn dich das Thema Mischlinge und warum nicht (oder warum es sie doch geben sollte) interessiert, hier hatten wir schonmal eine längere Diskussion dazu: https://forum.splittermond.de/index.php?topic=6987.0
« Letzte Änderung: 21 Feb 2020, 00:30:37 von Xandila »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.491
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Mischehen?
« Antwort #4 am: 21 Feb 2020, 08:57:54 »
Das Thema wurde durchaus kontrovers diskutiert.
Bitte nur bei starkem Bedarf wieder aufwärmen!
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Olibino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.098
    • Profil anzeigen
Re: Mischehen?
« Antwort #5 am: 21 Feb 2020, 11:38:22 »
Die einzige mir bekannte Ausnahme hiervon sind (meines Wissens) die Feenwesen. Es tauchen in manchen offiziellen Publikationen "Wechselbälger" (also Kinder von Feenwesen und Lorakiern) auf. Ob solche Abkömmlinge mit Feen nur manchen oder allen lorakischen Völkern möglich sind, ist mir aber nicht bekannt.
Es gibt ja explizt die Stärke "Feensinn" die gemäß Beschreibung ein Feeisches Erbe bedeutet. Im Band "Jenseits der Grenzen" gibt es diverse weiterer solcher Stärken, durch die man einen Charakter mit Feeischem Erbe spielen kann.