Autor Thema: Können Monster aktive Abwehr?  (Gelesen 629 mal)

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 798
    • Profil anzeigen
Re: Können Monster aktive Abwehr?
« Antwort #15 am: 16 Jan 2020, 11:17:00 »
Ich glaube wir hatten das nach den Regeln der Fernkampfangriffe auf unbewegliche Ziele gemacht. Ich meine es gab auch hier im Forum dazu schonmal eine Diskussion, bei der die Tabelle zum tragen kam. (GRW 163)
Das mit dem +8 war dann wohl nur eine Sache, die wir in unserer Runde so hatten...

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.428
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Können Monster aktive Abwehr?
« Antwort #16 am: 17 Jan 2020, 06:53:58 »
Zur Erklärung: Mir geht es auch eher um die effektive VTD.
Ob diese durch Stillstand des Zieles direkt sinkt, wegfällt und durch einen fixen Wert ersetzt wird oder der Angreifer nen Bonus bekommt ist mir egal.

Wie ich es lösen würde:
Wer sich nicht bewegt bzw bewusst nicht bewegt, dem würde ich mindestens die BEW streichen bzw dem Angreifer mindestens einen Bonus in der Höhe gewähren.
Oder ausschließlich Boni aus Rüstungen zulassen.
Denkbar wäre auch gleich gegen 15 würfeln zu lassen.
Wahrscheinlich kommen die offiziellen Regeln aber eh auf einen ähnlichen Wert, wenn man die offiziellen Boni des Angreifers einrechnet.

BTT:
In meinen Augen kann man den VTD (ohne Rüstung) ganz gut als instinktives Ausweichen bzw Ausweichen, ohne seine Offensive zu vernachlässigen, verstehen.
Die aktive Abwehr ist da schon professioneller, bewusster und zeitraubender.
Ausweichenboni aus Meisterschaften können verstanden werden als erlernte Techniken, die weniger bewusst als mehr im Körpergedächtnis aktiviert werden, jedenfalls teilweise.
Die Grenzen sind sicher fließend. Und der simulationistische Ansatz kann hier nicht 100%ig zum Ziel kommen.
Mir geht es auch eher um Grundsätzliches.

Der VTD (ohne Rüstung) beinhaltet bereits etwas "Ausweichen" und die "Aktive Abwehr" ist nicht nur "Ausweichen".
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Girjak

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: Können Monster aktive Abwehr?
« Antwort #17 am: 17 Jan 2020, 09:23:18 »
Man sollte auch Bedenken, dass die aktive Abwehr zusätzlichen Aufwand entspricht, in Form von Ticks. Deswegen sollte klar sein, dass nicht jeder immer diese einsetzt. Rein instinktiv würde ich sagen, wenn man sieht, der Gegner hat ne üble Waffe, würde ich eher versuchen seinem Treffer auszuweichen. Wie auch trollstime gesagt hat mit dem Offensive vernachlässigen. Wenn ich aktiv Abwehre steigt meine Position auf der Tickleiste und dadurch ist mein nächster Angriff später :D
« Letzte Änderung: 17 Jan 2020, 09:25:38 von Girjak »

Paun

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Können Monster aktive Abwehr?
« Antwort #18 am: 17 Jan 2020, 09:34:07 »
Zur Erklärung: Mir geht es auch eher um die effektive VTD.
Ob diese durch Stillstand des Zieles direkt sinkt, wegfällt und durch einen fixen Wert ersetzt wird oder der Angreifer nen Bonus bekommt ist mir egal.

Wie ich es lösen würde:
Wer sich nicht bewegt bzw bewusst nicht bewegt, dem würde ich mindestens die BEW streichen bzw dem Angreifer mindestens einen Bonus in der Höhe gewähren.
Oder ausschließlich Boni aus Rüstungen zulassen.
Denkbar wäre auch gleich gegen 15 würfeln zu lassen.
Wahrscheinlich kommen die offiziellen Regeln aber eh auf einen ähnlichen Wert, wenn man die offiziellen Boni des Angreifers einrechnet.

BTT:
In meinen Augen kann man den VTD (ohne Rüstung) ganz gut als instinktives Ausweichen bzw Ausweichen, ohne seine Offensive zu vernachlässigen, verstehen.
Die aktive Abwehr ist da schon professioneller, bewusster und zeitraubender.
Ausweichenboni aus Meisterschaften können verstanden werden als erlernte Techniken, die weniger bewusst als mehr im Körpergedächtnis aktiviert werden, jedenfalls teilweise.
Die Grenzen sind sicher fließend. Und der simulationistische Ansatz kann hier nicht 100%ig zum Ziel kommen.
Mir geht es auch eher um Grundsätzliches.

Der VTD (ohne Rüstung) beinhaltet bereits etwas "Ausweichen" und die "Aktive Abwehr" ist nicht nur "Ausweichen".

Gehört zwar nicht wirklich zum Thema, aber es ist schon wichtig, ob die VTD sinkt oder ein Bonus auf den Angriff gewährt wird.
Vor allem für Meisterschaften wie z.B. Rundumschlag, bei der die VTD entscheidet, wer überhaupt getroffen werden kann.