Autor Thema: Wie benutzerfreundlich ist Splittermond?  (Gelesen 7566 mal)

Hiramas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re: Wie benutzerfreundlich ist Splittermond?
« Antwort #30 am: 06 Mär 2020, 09:41:43 »
Mir persönlich sagt das nicht zu. Das ist im Prinzip wie die weiteren EG aus Verteidigungswirbel, halt ohne den Grundbonus. Ist aber deutlich vielseitiger.
Die Vielseitigkeit ist gerade das, was mir dabei gefällt. Die Spieler müssen sich hier zwischen Schaden und Verteidigung entscheiden, ohne zu wissen, welchen Effekt es am Ende hat.

Davon abgesehen fänd ich es auch besser, wenn das Merkmal Defensiv bei Schilden berücksichtigt wäre.
Berechtigter Einwand, genauso wie die Tatsache, dass ich den Einfluss einiger Meisterschaften bisher ignoriert habe (z.B. in Akrobatik). Da diese Merkmale/Meisterschaften bisher +1 EG geben, wäre eine Änderung auf +1 äquivalent? Oder übersehe ich da was?

Es gibt in der Community viele Leute, die die Regeln besser kennen als ich und ich bin natürlich dankbar, wenn mir jemand Lücken in der Überlegung aufzeigt.

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: Wie benutzerfreundlich ist Splittermond?
« Antwort #31 am: 06 Mär 2020, 10:03:23 »

Die Vielseitigkeit ist gerade das, was mir dabei gefällt. Die Spieler müssen sich hier zwischen Schaden und Verteidigung entscheiden, ohne zu wissen, welchen Effekt es am Ende hat.

Ja das dachte ich mir. Mein Problem damit ist, dass sich der Spieler bei Verteidigungswirbel vor dem Angriff entscheiden muss, und zusätzlich ein Manöver benötigt (also im Ergebnis schlechter trifft), wohingegen du mit diesem freien Manöver die Aufteilung ganz dem Spieler überlässt, nachdem er gesehen hat, wie erfolgreich der Schlag war. Das ist mMn deutlich stärker als der Verteidigungswirbel.
Das ist mein Problem damit.

Berechtigter Einwand, genauso wie die Tatsache, dass ich den Einfluss einiger Meisterschaften bisher ignoriert habe (z.B. in Akrobatik). Da diese Merkmale/Meisterschaften bisher +1 EG geben, wäre eine Änderung auf +1 äquivalent? Oder übersehe ich da was?

Ja, ein EG entspricht einem +1 auf die Verteidigung, sofern man die AA auch geschafft hat. Dieser Part entfällt ja bei dir ohnehin, insofern ja, kann man das im Grunde 1:1 umsetzen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Hiramas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re: Wie benutzerfreundlich ist Splittermond?
« Antwort #32 am: 06 Mär 2020, 11:04:44 »
Dein Ziel solltest Du damit erreichen.

Allerdings gebe ich ein paar Kleinigkeiten zu bedenken:

Die AA pro Stufe um 3 zu erhöhen ist etwas mehr, als es die Standardregeln tun. Da steigt das AA-Potential um 2 1/3 (3 Fertigkeit, 2 Attribut, +1/+1 Cap für Boni; 7=2,33 EGs). Muss man nach Stil der Runde beurteilen, ob relevant. Ob eventuell erst ab HG3 Waffenskill Boni aus Ausrüstung mitgenommen werden und das das ausgleicht. Gerade wegen des oft geschriebenen Problems, das ab HG3 keiner mehr getroffen wird. Kann ich noch nicht final beurteilen, bin erst bis HG2.
Und ab HG3 wird die AA einen Tick teurer. Zumindest für Vollblutkämpfer ist die "30" dann relativ sicher zu schaffen.
Und ich persönlich würde AA-Patzer vermissen.  :D

Die Variante von Ausweichsprung entkräftet einige Kampfzauber massiv. Halber Schaden ist ne Ansage, wo es sonst nur -1 und -1 pro EG sind. Hab ich als Effekt auch noch nicht oft erlebt. Den würde ich so lassen, da Du hier die Mechanik massiv änderst. Und der Löwenanteil ist doch sicher in Eurer Runde auch die normale AA, oder?

Schildwall als Name finde ich unglücklich, da es der Name einer Verbesserung für Schilde aus dem MSK ist.
Durch die Entfernung von Defensiv aus der Mechanik kippt das Balancing innerhalb der Schilde. Eine erste spontane Idee wäre, dass der max. Bonus durch das Manöver auf Defensiv (x2 ?) begrenzt ist.

Das waren meine 5 Cent.

Das Balancing ist definitiv eine große Frage, da hast du völlig recht. Das müsste man halt testen.
Den Ausweichsprung fand ich als Möglichkeit interessant, ist aber tatsächlich ein Nebengedanke gewesen.
Die MSK-Verbesserung war mir tatsächlich entfallen, das müsste geändert werden. Wie schon vorher erwähnt würde ich das Merkmal Defensiv 1:1 von +1EG zu +1 Umsetzen.

An anderer Stelle wurde auch schon erwähnt, dass dies die Defensive massiv verstärken könnte, was ohne Frage eine mögliche Folge ist und dann dem Ziel der Operation entgegen wirkt.
Es sei natürlich auch gesagt, dass diese Lösung auf meiner sehr subjektiven Erfahrung beruht. Meine Gruppe tendiert dazu eine AA mehrmals durchzurechnen. "Lohnt es sich überhaupt, was muss ich würfeln um den Angriff zu blocken, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, ok, was hab ich jetzt tatsächlich gewürfelt, reicht es?" u.s.w.

Henning

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re: Wie benutzerfreundlich ist Splittermond?
« Antwort #33 am: 06 Mär 2020, 12:42:44 »
Danke Euch, ich denke wir werden das ziemlich genauso testen in einer guten Woche mit der hier vorgestellten AA Variante. Bin gespannt, was die Auswirkungen sind. Kann gern berichten danach.