Autor Thema: Der Informagicus - Wissen ist Macht!  (Gelesen 4331 mal)

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
    • Profil anzeigen
Re: Der Informagicus - Wissen ist Macht!
« Antwort #15 am: 28 Okt 2019, 16:08:45 »
Kennst du eigentlich den Film "The Quest" mit Noah Wyle? Da musste ich spontan dran denken, als ich mir die Idee mit dem Universalgelehrten auf Abenteuer nochmal durch den Kopf habe gehen lassen^^
Leider (noch) nicht. Allerdings ist das Konzept auch weniger der "Universahlgelehrte" (der ja schon vieles weiß) sondern viel mehr der "Informationssammler", welcher sich Wissen aneignet. Schwerpunkte würde ich dabei auf Spionage und Auskuntschaften setzen.

Grayheart

  • Autor
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re: Der Informagicus - Wissen ist Macht!
« Antwort #16 am: 28 Okt 2019, 18:32:32 »
Ah, okay - na, dann geht der Film bzw. der Hauptprotagonist nicht in die von dir gewünschte Richtung - aber der Film ist trotzdem toll, finde ich zumindest^^

Zum Konzept Wissenssammler passen dann natürlich alle Varianten des Ränkeschmiedes - wie etwa der schon angesprochene Wogenbote, etc. Zu Mertalia würden mir dann noch die Conservatoren einfallen - Agenten im Auftrag des Aurigischen Bankenkonsortiums, die sich darum kümmern, wichtige Informationen zu sammeln, um zukünftigen "Klienten" aufzuzeigen, dass sie ihre Geheimnisse besser in Aurigion einlagern - man weiß ja nie, wenn man selbst an die Informationen kam, dann könnten das ja auch andere tun  ;)

Die Conservatoren werden im Mertaliaband beschrieben - wenn auch nicht vollumfänglich und ich meine, auch nicht mit eigener Ausbildungsvariante
« Letzte Änderung: 28 Okt 2019, 20:13:30 von Grayheart »
Bestiae sumus ut non bestiae simus
(Tiere sind wir, damit wir nicht zu Tieren werden)

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.240
    • Profil anzeigen
Re: Der Informagicus - Wissen ist Macht!
« Antwort #17 am: 28 Okt 2019, 20:06:49 »
Hab vor kurzem selbst einen Ränkeschmied erstellt, der Richtung Magier/Allrounder geht ist vielleicht wertetechnisch interessant:

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Hier der entsprechende Thread:
https://forum.splittermond.de/index.php?topic=7051.0
Wild ist Lorakis schwer ist der Beruf

Rostam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
    • Profil anzeigen
Re: Der Informagicus - Wissen ist Macht!
« Antwort #18 am: 28 Okt 2019, 22:50:40 »
Zum Konzept Wissenssammler passen dann natürlich alle Varianten des Ränkeschmiedes - wie etwa der schon angesprochene Wogenbote, etc. Zu Mertalia würden mir dann noch die Conservatoren einfallen - Agenten im Auftrag des Aurigischen Bankenkonsortiums, die sich darum kümmern, wichtige Informationen zu sammeln, um zukünftigen "Klienten" aufzuzeigen, dass sie ihre Geheimnisse besser in Aurigion einlagern - man weiß ja nie, wenn man selbst an die Informationen kam, dann könnten das ja auch andere tun  ;)

Die Conservatoren werden im Mertaliaband beschrieben - wenn auch nicht vollumfänglich und ich meine, auch nicht mit eigener Ausbildungsvariante

Ja die sind cool, und leider nicht als Ausbildugsvariante beschrieben. Dafür gibt es aber die Deskriptari aus Aurigion. Einbrecher und Urkundenfälscher, welche detaillierte Pläne der Bankenhäuser erstellen und verkaufen. Fischen also auf der anderen Seite der Conservatoren ;)
"Du bist witztig - aber, wenn du in den verheerten Landen verschwindest, werd ich dich nicht vermissen"

kerlos

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Re: Der Informagicus - Wissen ist Macht!
« Antwort #19 am: 29 Okt 2019, 22:20:11 »
Hallo

Ich habe mich mit einem ähnlichen Konzept beschäftigt und habe dafür mit einen Esmodanische Unterhändler erstellt.

Die Grundidee ist das es nicht der Hauptunterhändler der die Verhandlungen führt ist sondern der SC im Gefolge steht und alles beobachtet als Übersetzter wirkt und so dem Hauptunterhändler entscheidende Informationen gibt. 
Der Hauptunterhändler ist dann bei den Untoten in Ungande gefallen und began Selbstmord.
Und viola !! mein SC ist frei hat ein großer Vermögen hinterlassen bekommen und kann auf Abenteuer gehen ohne irgendwelche Verpflichtung aus der Vergangenheit

Der hat sehr viele Fertigkeiten z. B sprachbegabt  und Erkenntnis + Schutzmagie . Meine Grundidee ist mit Sprachen übersetzten, Geheimschriften (alles in Erkenntnismagie) anzufangen

Ausserdem hat er sich eine Relikt 4 Schuppenhemd gegönnt
(leichte Schuppe, Kälteschutz,Geheimtasche, Verteidigung +1 aus Totenerz personalisiert)

So denke ich mir das

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 365
    • Profil anzeigen
Re: Der Informagicus - Wissen ist Macht!
« Antwort #20 am: 02 Dez 2020, 13:54:52 »
Ich wurde gebeten, den aus diesem Thread resultierenden Charakter einmal vorzustellen.


Lavera Runfels
Lavera Runfels ist eine patalische Migrantentochter, welche in Sarnburg geboren wurde und dort auch aufgewachsen ist. Ihr Vater hat offen als Schreiber gearbeitet, gehörte aber insgeheim zu den Silberringen, einem Netzwerk von Informanten des patalischen Kanzlers. Laver weiß davon jedoch nichts. In frühen Jahren hat sie einen Zugang zum Schreiben und zur Erkenntnismagie erhalten. Zudem hat ihr Vater sie in diplomatischer Finesse ausgebildet und sie zu einer scharfsinnigen, gerissenen und manchmal auch intriganten jungen Frau werden lassen. Ihr Vater weckte geschickt ihre Neugier in weiteren Formen der Informationsbeschaffung und so eignete sie sich Schattenmagie sowie das Beschatten von Zielen an. Nachdem ihr Vater jedoch vor 2 Jahren von Kanzler Severus wieder zurück nach Palais gebeten wurde und er uns seine Mutter zurück nach Valeria zog, geriet sie in Geldnot und ließ sich mit den Goldhänden ein. Sie spionierte für sie in diversen Belangen, machte Ziele für einen lohnenden Einbruch und Gefahren für die Goldhände ausfindig. Nachdem der letzte große Coup der Goldhände, für den unter anderem auch sie Informationen geliefert hatte, gründlich schief gelaufen ist, begab sie sich auf Wanderschaft um etwas Gras über die Sache wachsen zu lassen.
Lavera spielt gerne mit Leuten, wickelt diese um den Finge, ergründet ihre Geheimnisse und versucht sie nach ihrer Nase "tanzen" zu lassen. Sie selber weiß zwar, dass sie sich bei vielen Dingen am Rande der Kriminalität bewegt, geht aber nicht so weit, dass sie sich selber die Finger schmutzig macht. Sie ist eine "Strippenzieherin". Was ihrem Körper an Stärke fehlt, macht ihr Geist wieder wett. Sie ist recht klein und zierlich gebaut, besitzt lange, lockige, blonde Haare und grüne Augen. Meistens läuft sie in einfachen Kleidern herum.
Laver träumt momentan davon, sich dem Zirkel der Zinne anzuschließen und dort eine einflussreiche Persönlichkeit zu werden.

Der Charakter in Werten:
Die Attribute sind mit Fokus auf Geistige und Magische Fertigkeiten verteilt. Laver besitzt viel INT, VER, MYS und WIL, dafür aber nur sehr wenig KON und STÄ.
Als Stärken besitzt sie mehr Fokus, Dämmersicht, Gutes Gedächtnis, Literat, Attraktiv und Weltgewandt
Die wichtigsten Fertigkeiten sind Arkade Kunde (für die Beschwörungsmeisterschaften), Empathie, Heimlichkeit, Redegewandtheit, Straßenkunde und Wahrnehmung.
Als Kampffertigkeit kann Labert passabel mit Schusswaffen umgehen und besitzt eine einfache Schleuder, die sich gut in der Kleidung verbergen lässt.
Magische Expertise besitzt sie in der Erkenntnis- (Hilferuf, Umgebungssinn, Magische Botschaft, Sprachverständnis, Text verschlüsseln, Tiersinne; Meisterschaft Stimmungsgespür) und Schattenmagie (Schattenwesen beschwören 0, Katzenaugen, Schattengriff, Schattenwesen beschwören II; Meisterschaft Ungesehen). Lavera ist in der Lage, zwei verschiedene Schattenwesen zu beschwören. Einmal ein wolfähnliches Wesen, welches sie in einen Kampf schicken kann, andererseits einen schattenhaften Raben, welchen sie als Spion und Späher, Boten und Nachrichtenübermittler rufen kann. Den Raben kann sie mit Tiersinnen verzaubern, um weitere Handlungsmöglichkeiten zu bekommen. So kann sie ihn z.B. auf der Schulter eines weit entfernten Verbündeten platzieren so dass dieser ihr jederzeit etwas mitteilen kann.
An Ressourcen besitzt sie viele Kontakte, etwas Vermögen sowie ein Relikt, welches ihr bei der Beschwörung von Wesen hilft (Beschwörungshelfer) und zusätzlichen Fokus zu Verfügung stellt.

An ungewöhnlicher Ausrüstung besitzt sie ein Horchhorn, Schmugglerstiefel, Dokumentenbehälter mit Geheimfach sowie einen Wendemantel.

Lethos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Re: Der Informagicus - Wissen ist Macht!
« Antwort #21 am: 06 Jan 2021, 17:50:31 »
Einmal ein wolfähnliches Wesen, welches sie in einen Kampf schicken kann, andererseits einen schattenhaften Raben, welchen sie als Spion und Späher, Boten und Nachrichtenübermittler rufen kann. Den Raben kann sie mit Tiersinnen verzaubern, um weitere Handlungsmöglichkeiten zu bekommen. So kann sie ihn z.B. auf der Schulter eines weit entfernten Verbündeten platzieren so dass dieser ihr jederzeit etwas mitteilen kann.

Disclaimer: es geht mir ums Regelverständnis ( ::) ); auch, weil mein Priester des Wissens (Erkenntnismagie) einen schattenhaften (Geist)Raben beschwört, den er als Scout einsetzt.  (Er hat Typ Geisterwesen, quasi als Tiergeist. Dass er Todesmagie kann liegt im Hintergrund des Charakters… er nutzt es nur für Geister, nicht für Nekromantie.)

Ich hatte auch in diese Richtung überlegt, aber meiner Auslegung nach kann man "Tiersinne" (und einige andere (Natuer-)Zauber) nicht mit beschworenen Wesen zusammen nutzen. Der Zauber verlangt ein Wesen vom Typus Tier, beschworene Wesens sind aber immer "von anderen Ebenen", halt Geist- oder Schattenwesen in unseren Fällen.