Autor Thema: Charaktertod und der Char danach  (Gelesen 488 mal)

Ifram

  • Beta-Tester
  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 374
  • Angsthase Pfeffernase
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #15 am: 14 Mai 2019, 15:48:51 »
Loki +1

Wäre eine Umfrage nicht sinnvoll, wenn der Eröffnungsbeitrag schon mehrere Möglichkeiten abfragt?

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.117
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #16 am: 14 Mai 2019, 15:54:41 »
Warum soll der Spieler sich bemühen oder als Spieler überhaupt Anwesend sein wenn er eh die EP bekommt wie jeder andere?
Weil den Spielern das Rollenspielen Spaß macht?
Ich ärgere mich um jede Session, die ich nicht dabei sein kann, obwohl ich trotzdem die EP bekomme.
EP sind nur Extra, die eigentliche "Belohnung" ist das Spielen selbst.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Dshafir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #17 am: 14 Mai 2019, 16:29:55 »
Außerdem sollen die EP ja die Erfahrung des Charakters abbilden. Und der war ja oft als NSC trotzdem dabei und hat dasselbe erlebt, wie die anderen.

Wulfson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #18 am: 14 Mai 2019, 16:42:10 »
Außerdem sollen die EP ja die Erfahrung des Charakters abbilden. Und der war ja oft als NSC trotzdem dabei und hat dasselbe erlebt, wie die anderen.

Wieso sollte er als NSC dabei sein und soviel erlebt haben? Oder nutzt ihr bestehende NSC, mit fiktivem Hintergrund und Meisterschaften etc. welche ihr dann als SC quasi übernehmt?
Steh da gerade auf dem Schlauch warum SC auch NSC sein sollen.
Wir sind gekommen um zu bleiben!
Uhrwerk retten!

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #19 am: 14 Mai 2019, 17:22:48 »
Das Problem was ich dabei sehe ist, das die Motivation etwas verloren geht.
Warum soll der Spieler sich bemühen oder als Spieler überhaupt Anwesend sein wenn er eh die EP bekommt wie jeder andere?
Das Problem tritt leider auf, da wir in einer der Gruppen sehr Progress orientierte ehemalige DnD Spieler haben. Die mag ich halt auch gern zu gutem Rollenspiel und Beteiligung am Spiel sonst bringen, da sie ansonsten nur abwarten bis die Tickleiste auf den Tisch kommt.
In der anderen Gruppe ist es da deutlich angenehmer... da könnte wir von der Motivation her auch ganz ohne EP spielen. :)
Naja, wie gesagt, die meisten Spieler betreiben nicht Rollenspiel um EP zu bekommen, sondern weil es Spass macht.
Und wenn man unterschiedliche Vorstellungen zum "guten" Rollenspiel hat ist es glaube ich hilfreicher da wie erwachsene Menschen ueber gemeinsame Vorstellungen zu reden, anstatt Spielregeln als Erziehungsmassnahme zu missbrauchen.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

4 Port USB Hub

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.041
  • Jetzt mit USB 3.0 Ports
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #20 am: 14 Mai 2019, 17:24:13 »
Außerdem sollen die EP ja die Erfahrung des Charakters abbilden. Und der war ja oft als NSC trotzdem dabei und hat dasselbe erlebt, wie die anderen.

Wieso sollte er als NSC dabei sein und soviel erlebt haben? Oder nutzt ihr bestehende NSC, mit fiktivem Hintergrund und Meisterschaften etc. welche ihr dann als SC quasi übernehmt?
Steh da gerade auf dem Schlauch warum SC auch NSC sein sollen.
Wenn die Gruppe gerade durch die Wildnis reist und ein Spieler einen Abend nicht kann, verschwindet der SC ja nicht einfach und taucht dann in der Session danach wieder auf. Er ist implizit mitgereist.
Für Fetzenstein! Nieder mit Knax!

Anguisis

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #21 am: 14 Mai 2019, 17:26:36 »
Wir haben eine Hausregel für den (glücklicherweise) sehr seltenen Fall, dass ein Spieler mal nicht kann.

Die spielenden SCs bekommen ganz normal die EPs (zb 9 EPs).
Der fehlende SC bekommt diese EPs halbwegs gleichmäßig an den 3 folgenden Treffen (hier: jeweils 3 EPs).
Somit ist der Nachteil nur ein zeitlicher Nachteil.


I am The Ancient, I am The Land

Dshafir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #22 am: 14 Mai 2019, 17:40:12 »
Außerdem sollen die EP ja die Erfahrung des Charakters abbilden. Und der war ja oft als NSC trotzdem dabei und hat dasselbe erlebt, wie die anderen.

Wieso sollte er als NSC dabei sein und soviel erlebt haben? Oder nutzt ihr bestehende NSC, mit fiktivem Hintergrund und Meisterschaften etc. welche ihr dann als SC quasi übernehmt?
Steh da gerade auf dem Schlauch warum SC auch NSC sein sollen.

Ich bezog mich da nur auf abwesende Spieler, nicht auf neu hinzukommende Charaktere.

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 905
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #23 am: 14 Mai 2019, 18:01:28 »
Das Problem was ich dabei sehe ist, das die Motivation etwas verloren geht.
Warum soll der Spieler sich bemühen oder als Spieler überhaupt Anwesend sein wenn er eh die EP bekommt wie jeder andere?
Das Problem tritt leider auf, da wir in einer der Gruppen sehr Progress orientierte ehemalige DnD Spieler haben. Die mag ich halt auch gern zu gutem Rollenspiel und Beteiligung am Spiel sonst bringen, da sie ansonsten nur abwarten bis die Tickleiste auf den Tisch kommt.
In der anderen Gruppe ist es da deutlich angenehmer... da könnte wir von der Motivation her auch ganz ohne EP spielen. :)
So wie du das beschreibst, ist das aber kein allgemeines Problem, sondern eins von ganz konkreten Spielern, die ohne Belohnung nix tun, bzw einem Spielertypus.
Ich bevorzuge Spieler am Tisch, die aus Spaß an der Freude und des Rollenspiels wegen spielen, und die muß ich dann auch nicht mit EP dafür belohnen oder durch mehr/weniger EP in ein bestimmtes Verhalten drängen.

Aber grundsätzlich ist natürlich richtig, daß wenn man mit unterschiedlichen EP für die verschiedenen Spieler hantiert, die man auf verschiedene Weise bekommen oder eben auch nicht bekommen kann, dann wäre meine Methode "die haben eben einfach alle dieselben Punkte" nicht ideal.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.160
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Charaktertod und der Char danach
« Antwort #24 am: 14 Mai 2019, 18:15:12 »
Wir haben früher (DSA4 et aliae) mit individuellen, teilweise auch mit stark unterschiedlichen EP gespielt und es hat teilweise funktioniert und teilweise gar nicht.

In meiner letzten DSA4-Runde war es nicht so sehr ein Problem, weil wir in der Mantel-und-Degen-Kampagne sowieso "tendentiell hierarchisch" rund um den Gruppenadligen spielten und da eine Hierarchie in den EP diese Atmosphäre unterstützte. Hinzu kam, dass jeder mal Babo, jeder mal Chabo und manchmal nur (Käse-)Scheiblette war. So spielte man sich zu und es war schön.

In einer xbeliebigen Runde ohne diese starke Verzahnung rate ich von individuellen EP aber stark ab. Dies hat folgende Gründe:
-- Manche kommen nur zum Rollenspiel aus Angst was zu verpassen und sei es nur die EP, obgleich sie in ihrer Nussschale an sich was besseres vorhatten (und sei es nur, mal wieder auszuschlafen)
-- Bei Extra-EP (für einzelne Spieler*) für gute Einfälle, gutes Rollenspiel etc. verbraucht der SL zusätzlich Zeit durch eine Strichliste, die er sonst in das Abenteuer investieren könnte. Das war mir früher egal. Aber zu einem Zeitpunkt, wo ein Großteil meiner Gruppen sich die Zeit von der Kindererziehung oder Joberholung mühsamm absparen muss, ist mir das wichtig!
-- Extra-EP sind NIE gerecht. Irgendwen bevorzugt man immer. Es ist zumindest ziemlich anstrengend, seine Subjektivität kurz zu halten und selbst dann empfinden manche manches als ungerecht (insbesondere in privaten Runden)
-- Individuelle EP schrecken Neu- und Gelegenheitsspieler ab und gerade diese halte ich wichtig, um hinundwieder frischen Wind ins Spiel zu bringen oder mal einen alten Freund in meinem Lieblingshobby wieder willkommen zu heißen.

---
* Hingegen halte ich die Flagmark-Ansätze in vielen Splittermond-Abenteuern gerade für den richtigen Ansatz:
Auch dies sind Extra-EP, aber eben für jeden Mitspieler. So haben alle die Motivation sich nicht zurück zu lehnen und trotzdem stinkt keiner ab.
----

Ceterum censeo:
1.) Gleiche EP für alle
2.) Es sei denn, die Kampagne fördert oder fordert ausdrücklich was anderes
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"