Autor Thema: Siechtum an Zustände zaubern  (Gelesen 1889 mal)

Sensei

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Siechtum an Zustände zaubern
« am: 19 Apr 2019, 00:04:44 »
Moin!

Seit dem Magieband gibt es ja die Möglichkeit Siechtum an Zustände zu zaubern.
Was passiert mit Zuständen, die eigentlich eine begrenzte Wirkungsdauer haben? Wenn ich zum Beispiel jemanden für X Ticks mit einem Feuerzauber anzünde, der mehr als 12 Ticks vorne ist, sodass er sich nicht mal eben selbst löschen kann, und direkt danach Siechtum 2 dran hänge?

So wie ich sie Regeln für Siechtum lese, würde das bedeuten, der Zustand brennend erledigt sich nicht mehr von alleine und Wasser hilft auch nur noch, wenn man zufällig grad Weihwasser oder so im Rucksack hat.

Finglan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
    • Profil anzeigen
Re: Siechtum an Zustände zaubern
« Antwort #1 am: 19 Apr 2019, 01:39:25 »
Der Zauber schließt den Zustand Brennend (und noch andere) explizit aus. Von daher würde der Zauber hier nicht wirken.

Sensei

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re: Siechtum an Zustände zaubern
« Antwort #2 am: 19 Apr 2019, 03:28:11 »
Das war ein Beispiel für eine Situation, bezogen auf Wirkungsdauer. Füge jeden beliebigen anderen Zustand mit Dauer ein...

Und bevor du dich wunderst, warum ich explizit auf 12 Ticks komme: Nach 3 Ticks sofortiger Aktion bleiben noch 9 Ticks Zauberdauer, was darauf hindeutet, dass der Zauber gemeint ist, der mit 2EG in der Verstärkung alle Zustände kann. Unter alle fällt meiner Meinung nach auch brennend.

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.312
    • Profil anzeigen
Re: Siechtum an Zustände zaubern
« Antwort #3 am: 19 Apr 2019, 08:21:43 »
Der Zauber würde in der verstärkten Form nach Magieband auch für den Zustand Brennend gelten. Damit wäre die Annahme richtig dass ein Gegner der den Zustand Brennend mit Siechtum erhält ein Problem hat - Löschen ist eine Kontinuierliche Aktion, keine Reaktion.

Die Dauer des Zustands Brennend wird dadurch meines Erachtens nicht verlängert - sonst stünde es dabei. Da der fragliche Zauber im Magieband "Berührung" während der gesamten Zauberdauer voraussetzt (oder eine passende Meisterschaft mit zusätzlichen Kosten und Zauberdauer) könnte das beim Zustand Brennend problematisch werden.
Bei Blutend sieht das schon wieder ganz anders aus.

Eine ganz andere Frage ist ob es im Kampf Sinn macht einen relativ kurz wirkenden Zustand abzusichern wenn der Gegner ohnehin schon weit hinten ist - dann könnte ein weiterer Feuerball (zum Beispiel) weitaus effektiver sein.

Gorakar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
Re: Siechtum an Zustände zaubern
« Antwort #4 am: 19 Apr 2019, 08:37:12 »
So wie ich sie Regeln für Siechtum lese, würde das bedeuten, der Zustand brennend erledigt sich nicht mehr von alleine und Wasser hilft auch nur noch, wenn man zufällig grad Weihwasser oder so im Rucksack hat.

Der Zustand Siechtum verlängert nicht die Dauer des betroffenen Zustands, er macht es schwieriger den anderen Zustand vor Ablauf der Wirkungsdauer zu heilen/aufzuheben.
Für Brennend würde das bedeuten das ein Löschen des Opfers erst nach Aufhebung des Siechtums (was im Fall des Zaubers übrigens auch durch einen verstärkten "Fluch brechen" möglich ist) oder mit auf "Brennend" angepassten Mitteln (aber noch immer in der Natur findbaren) Mitteln möglich wäre. "Brennend" würde aber immer noch nach den üblichen Ticks auslaufen.
Alles in allem wäre die Anwendung dieses Zaubers (der verstärkt immerhin 20V8 Fokus verschlingt) auf Brenned im Kampf in den meisten Fällen eine Verschwendung von Ressourcen (von Situationsbedingten Ausnahmen, z.B. einem Kampf direkt an/auf einem Gewässer, eventuell mal abgesehen).

Gromzek

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 384
    • Profil anzeigen
Re: Siechtum an Zustände zaubern
« Antwort #5 am: 23 Apr 2019, 10:52:16 »
So wie ich das ganze verstehe, wird der Zustand "Siechtum" zu einer "Ursache" eines zweiten Zustandes:
Blutend 1 --> Blutend 1 (Siechtum1)

Und damit der zweite Zustand geheilt werden kann muss zunächst dessen Ursache (Siechtum) beseitigt werden.