Autor Thema: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie  (Gelesen 762 mal)

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 721
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #15 am: 16 Feb 2019, 00:31:34 »
Eine 32 auf HG1 ist durchaus möglich, wenn man sich darauf spezialisiert

Ich rechne zugegeben auch mehr mit der 38 für Siechtum 2.
Dann mal kurz das absolute Maximum durchrechnen:
Gnom kann auf Int5+Ver6 auf HG1 kommen, Fertigkeitswert von 6, Schwerpunkt auf Kräuter suchen, Magie-Boni von 4 (Einen Schritt voraus) und Ausrüstungsbonus von 4 (2 durch Q4, 2 durch Relikt Situationsbezogene Verbesserung), verfügbare Fachliteratur gibt positiven Umstand (+2) und wir kommen auf insgesamt 28 Punkte, damit ist die Probe ohne Splitterpunkt im Schnitt geschafft. Ja, das ist viel Investment, dafür schafft man wohl wirklich jede Probe im Kräutersuchen. Es mag weitere Boni geben, die fallen mir aber gerade nicht ein.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.107
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #16 am: 16 Feb 2019, 01:34:28 »


:
Gnom kann auf Int5+Ver6 auf HG1 kommen...

Auch wenn ich der grundlegende Idee zustimmen würde, das Maximum wäre für den Gnom INT 4 und VER 6. Anders als Varge sind die festen Attributsboni eines Gnomes auf 2 Fertigkeiten verteilt und er kann nicht INT höher als 3 haben, wenn er mit VER 5 anfangen will.


Und jetzt könnt ihr weitermachen...

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 721
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #17 am: 16 Feb 2019, 01:57:53 »


:
Gnom kann auf Int5+Ver6 auf HG1 kommen...

Auch wenn ich der grundlegende Idee zustimmen würde, das Maximum wäre für den Gnom INT 4 und VER 6. Anders als Varge sind die festen Attributsboni eines Gnomes auf 2 Fertigkeiten verteilt und er kann nicht INT höher als 3 haben, wenn er mit VER 5 anfangen will.


Und jetzt könnt ihr weitermachen...

Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk
Vollkommen richtig (Ich werds wohl nie schaffen einen Gnom richtig zu erstellen...)
Damit ist man noch immer auf 27, was noch gut funktioniert

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.710
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #18 am: 16 Feb 2019, 10:44:10 »
Ich sehe den Punkt dieser Berechnung ehrlich gesagt nicht so recht. Bei Alchemie+Naturkunde bekommt man das gleiche mit dem Grad der Optimierung der Archetypen. Also wesentlich leichter und ohne Investitionen in "Einen Schritt voraus" und 4er Boni aus Magie und Ausrüstung.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 721
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #19 am: 16 Feb 2019, 11:02:03 »
Ich sehe den Punkt dieser Berechnung ehrlich gesagt nicht so recht. Bei Alchemie+Naturkunde bekommt man das gleiche mit dem Grad der Optimierung der Archetypen. Also wesentlich leichter und ohne Investitionen in "Einen Schritt voraus" und 4er Boni aus Magie und Ausrüstung.
Du sagtest die Probe sei auf HG1 unmöglich und auf HG2 noch extrem schwer, das wollte ich nur widerlegen.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.710
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #20 am: 16 Feb 2019, 12:51:59 »
Ich mag auch allgemein diese Rechnereien mit "Einen Schritt voraus" + volle Boni nicht. Die tauchen hier im Forum zwar oft auf, gehen in meinen Augen aber sehr weit an der Praxis der durchschnittlichen Gruppen vorbei. Und selbst in optimierenden Gruppen ist es fraglich, ob da jemals jemand auf Naturkunde (Schwerpunkt Kräütersuche) optimieren würde. Man kann natürlich trotzdem so rechnen, aber das ist dann mehr Gedankenspiel als praxisnahe Diskussion.


edit: Tippfehler
« Letzte Änderung: 16 Feb 2019, 14:47:30 von Jeong Jeong »

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 721
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #21 am: 16 Feb 2019, 13:34:04 »
Ich mag auch allgemein diese Rechnereien mit "Einen Schritt voraus" + volle Boni nicht. Die tauchen hier im Forum zwar oft auf, gehen in meinen Augen aber sehr weit an der Praxis der durchschnittlichen Gruppen vorbei. Und selbst in optimierenden Gruppen ist es fraglich, ob da jemals jemand auf Naturkunde (Schwerpunkt Krätersuche) optimieren würde. Man kann natürlich trotzdem so rechnen, aber das ist dann mehr Gedankenspiel als praxisnahe Diskussion.
Das stimmt, es soll -wie erwähnt- nur aufzeigen, dass es möglich ist, was Du in Frage gestellt hast.
Es ist meiner Ansicht nach auch voll in Ordnung, dass ein HG1-Char (Jemand, der gerade seine Ausbildung beendet hat) nicht die Heilung einer der schwersten Erkrankungen mal eben aus dem Wald holen kann.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.710
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #22 am: 16 Feb 2019, 14:49:05 »
Ich kann meine Aussage zur HG-Begrenzung gerne um ein "in der normalen Praxis" ergänzen. :P

Gregorius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 450
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Heilung von Siechtum - Kräuter vs Alchemie
« Antwort #23 am: 17 Feb 2019, 13:38:16 »
Ja, das finde ich gut ausbalanciert. Je nach Magieschule bekomme ich ja auch schon mal einen Zauber füher oder später. Hier hat der Alchimist einen leichten Vorteil, der aber auch kostet. An anderer Stelle ist dann der Naturkundler im Vorteil, das passt so schon. Und die SL kann ja auch immer einen positiven und/oder negativen Umstand gewähren, so dass sich weit draußen in der Wildniss die Erfolgschancen entsprechend angleichen.

Hallo Forum,

um Kräuter zu finden, die Siechtum 1 oder Siechtum 2 heilen, brauche ich eine einfache Probe gegen 32 bzw. 38 auf Naturkunde.

Um Zutaten für ein alchemistisches Produkt zu finden, das Siechtum 1 oder Siechtum 2 heilt, brauche ich eine erweiterte Probe auf Naturkunde gegen 21 bzw. 23 würfeln und 1 bzw. 3 Fortschrittspunkte ansammeln. Zusätzlich muss eine erweiterte Probe auf Alchemie gegen 22 bzw. 26 gewürfelt werden, bei der 2 bzw. 6 Fortschrittspunkte angesammelt werden müssen. Für erstere braucht man die Meisterschaft Geselle in Alchemie, für zweitere die Meisterschaft Fachmann.

Findet ihr diesen großen Unterschied der Schwierigkeiten ausbalanciert? Der Nachteil bei der Option mit Alchemie ist natürlich, dass man eine zweite Fertigkeit und zwei Proben braucht statt nur einer.

LG
JJ
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten