Autor Thema: Aktive Abwehr - Akrobatik/Waffenfertigkeit  (Gelesen 2410 mal)

Erkusandor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr - Akrobatik/Waffenfertigkeit
« Antwort #30 am: 18 Dez 2018, 11:34:59 »
2.) Deine Hausregel ist nicht konsequent zu 100% (was nicht so schlimm ist, wie es klingt): Warum behandelst du denn Akrobatik, ob als AA oder nicht, im Kampf nicht genauso wie Anführen im Kampf? Da begnügst du dich doch auch mit der individuellen Tabelle der Fertigkeit selbst...

Genau genommen behandele ich es ja nicht wie Anführen. Ich müsste, RAW. RAI ist (implizit) etwas Ansichtssache: Ich sehe es wie andere auch, dass hier Kampffertigkeiten gemeint sind. Die Frage ist doch eher, warum sollte ich AA anders behandeln, nur weil ich Akrobatik nutze statt einer Kampffertigkeit?

Wenn ich Akrobatik wie eine Kampffertigkeit benutze (nämlich als AA) und nicht wie eine allgemeine Fertigkeit (z.B. wenn ich mit Akrobatik versuchen würde, eine bessere Position zu erreichen für einen taktischen Vorteil), dann gelten für mich die Regeln für Kampffertigkeiten.

Nutze ich es wie eine Allgemeine Fertigkeit, gelten die Regeln für allgemein Fertigkeiten. Also keine Patzerregelungen.

Aktive Abwehr ist in meiner Wahrnehmung eine direkt im Kampf verortete Handlung; daher macht für mich die Anwendung der Tabelle für Akrobatik bei AA keinen Sinn. Die Patzertabelle ist ja schließlich explizit für Kampfhandlungen gemacht.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 736
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr - Akrobatik/Waffenfertigkeit
« Antwort #31 am: 18 Dez 2018, 11:46:23 »
Ich denke auch, dass bei Akrobatik im Kampfeinsatz auf die Patzertabelle gewürfelt werden muss. Das regelt S. 18 GRW ziemlich eindeutig. Die Regelung auf S. 172 ist wie z.B. die Regelung für Alchemie oder auch Akrobatik nur auf 5 negative Erfolgsgrade bezogen, nicht auf einen Patzer. Nur der Vergleich, dass beides den gleichen Effekt hat.
Also:
Patzer (S. 18) im Kampf ist immer Patzertabelle. Das bezieht sich auf alle im Kampf angewendeten Fähigkeiten, nicht Kampffähigkeiten.
5 negative Erfolgsgrade (S. 172) in einer Kampffähigkeitenprobe erzwingt ebenso einen Wurf auf die Patzertabelle. Diese Sonderregelung bezieht sich nicht auf Patzer sondern einen verheerenden Misserfolg, ist also getrennt zu betrachten.
Zwischen den Regelungen besteht also (Bis auf die Folge) kein Zusammenhang. Da es sich bei Akrobatik nicht um eine Kampffertigkeit handelt bezieht sich die Regelung auf S. 172 nicht auf Akrobatik, es ist also nur die Regelung auf S. 18 anzuwenden.
Was zur Akrobatik noch dazukommt ist die Regelung auf S. 101, auf der die Auswirkungen einer verheerenden Probe steht (-5 EG). Diese ist ebenso unabhängig von der Folge auf S. 18, da die Ursache und Folge nichts miteinander zu tun haben.

Das logische Ergebnis ist also:
Probe im Kampf ist ein Patzer -> Patzertabelle des Kampfs. (S. 18)
Verheerendes Ergebnis beim Einsatz einer Kampffertigkeit -> Patzertabelle im Kampf (S. 172)
Verheerendes Ergebnis bei Akrobatik außerhalb eines Kampfs -> 2W6+liegend (S. 101)
Verheerendes Ergebnis durch Patzer im Kampf bei Akrobatik -> Patzertabelle + 2W6+liegend

Im Übrigen steht bei S. 172, dass wenn ein Ergebnis nicht möglich sein kann (Weil die Waffe nicht beschädigt werden kann) erneut gewürfelt wird. Und letztendlich unterliegt die Folge dem Entscheid des SL.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.204
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr - Akrobatik/Waffenfertigkeit
« Antwort #32 am: 18 Dez 2018, 11:47:31 »
@ Erkusandor:
Ergänzung: Und dann gäbe es ja noch die AA über Zähigkeit bei Angriffen gegen den körperlichen Widerstand.

@ All:
Zumindest laut Wiki (was nicht 100%ig) sein muss, bezieht sich die Kampfpatzertabelle ausschließlich auf Kampffertigkeiten sowohl bei Patzern als auch verheerenden Misserfolgen.

« Letzte Änderung: 18 Dez 2018, 11:50:49 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.741
    • Profil anzeigen
Re: Aktive Abwehr - Akrobatik/Waffenfertigkeit
« Antwort #33 am: 18 Dez 2018, 11:52:09 »
Die Patzertabelle auf S. 172 gilt wie im GRW steht für Kampffertigkeiten. Das wird auch deutlich, wenn man sich alle zugehörigen Regelstellen anschaut (wie gerade von Paun zitiert z.B. die Einleitung der Patzertabelle) und nicht nur einzelne Sätze rausgreift. Auch auf S. 18 ist der unmittelbare Kampf (=Kampffertigkeiten) gemeint, auch wenn das offensichtlich nicht optimal formuliert ist, wenn es Leute verwirrt.

Und ja, da durch werden Patzer bei einer AA mit Akrobatik anders behandelt als mittels einer Kampffertigkeit aktuell. Ob wir da etwas anders handhaben wollen (z.B. AA immer bei Patzer mit Patzertabelle oder immer das jeweilige verheerende Ergebnis oder was anderes - oder auch gar keine Änderung, falls wir es okay finden), schauen wir uns bei der nächsten Neuauflage an. Dass das nämlich zu Verwirrung geführt hat (auch schon mal vor diesem Thread) ist uns nicht entgangen. Aber bis dahin gilt RAI und RAW was ich oben sagte.