Autor Thema: Frage zum Zauber "Kometenschlag"  (Gelesen 1008 mal)

Mela

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« am: 23 Okt 2018, 18:05:44 »
Der Zauber verursacht Felsschaden und Feuerschaden.  "Dieser Schaden zählt als eine Quelle, Schadensreduktion und andere Effekte helfen nur einmalig". 

Normale Schadensreduktion dürfte gegen dieser Zauber ohnehin nicht wirken.  Es ist ein Flächenschaden, welcher nicht gegen einen Widerstand gewürfelt wird. 

Es könnten also nur Resistenzen gegen Fels- bzw. Feuerschaden greifen.  Sollte ein Wesen tatsächlich gegen beide Elemente geschützt sein, dann wird wohl die bessere Resistenz einmalig angewandt oder übersehe ich etwas?

Wie sieht es aus, wenn ein Wesen gegen Fels- oder Feuerschaden immun ist?
« Letzte Änderung: 23 Okt 2018, 18:16:36 von Mela »

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.254
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #1 am: 23 Okt 2018, 18:20:30 »

Wie sieht es aus, wenn ein Wesen gegen Fels- oder Feuerschaden immun ist?

Dann fällt der jeweilige Anteil weg. Hast du zum Beispiel 6 Punkte Feuerschaden und 3 Punkte Felsschaden, machst du gegen ein feuerimmunes Wesen nur die 3 Punkte Felsschaden.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Mela

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #2 am: 23 Okt 2018, 18:44:34 »
Das lässt sich gegen immune Wesen zwar so handhaben, aber widerspricht dem Wortlaut:  dieser Schaden zählt als eine Quelle. 

Es soll ja ausdrücklich nicht gegen zwei unterschiedlichen Schadensarten (Fels und Feuer) widerstanden werden. Wenn also der Schaden aus einer Quelle kommt, dann würde eine Immunität entweder voll durchgreifen oder gar nicht wirken  (sofern denn die schlechtere Resistenz zählen sollte).

taranion

  • Regel-Redakteur
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 575
  • Stefan Prelle
    • Profil anzeigen
    • Genesis - Der Splittermond Charaktergenerator
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #3 am: 23 Okt 2018, 19:09:08 »
Ich hätte das so interpretiert, dass die volle Schadenshöhe gleichzeitig Fels- und Feuerschaden ist. Nur wer gegen Felsschaden und Feuerschaden gleichzeitig immun ist, geht schadlos aus.

Allerdings gebe ich zu, dass das in-game etwas schwierig zu erklären ist. Aber RAW müsste man das so sehen, denke ich.

Update: Nochmal den Wortlaut gelesen. Angenommen Du hast eine Resistenz gegen Felsschaden von 4 und gegen Feuerschaden von 3. Das "es ist nur eine Quelle" bedeutet, Du darfst nicht 3+4 abziehen, sondern einen davon einmalig (naheliegenderweise die bessere Resistenz).
« Letzte Änderung: 23 Okt 2018, 19:11:18 von taranion »

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.086
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #4 am: 23 Okt 2018, 19:55:27 »
So ist es bei Resistenz. Aber wie ist es bei Immunität?
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Althena

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #5 am: 23 Okt 2018, 20:17:03 »
Normale Schadensreduktion dürfte gegen dieser Zauber ohnehin nicht wirken. 
Gewagte These. Natürlich ist nach Regeln Anwendbarkeit von Schadensreduktion abseits eines Angriffs oder Fallschaden SL-Entscheid, dennoch haben Magieschulen wie Feuer extra Meisterschaften um Schadensreduktion zu durchdringen, wie "Inferno, Feuer 3". Ich sehe also keinen Grund per se die Schadensreduktion eines Charakters abzusprechen. Ich persönlich glaube sogar, dass es nur um diese SR überhaupt geht bei dem Zauber.

Den Passus wegen einer Schadensquelle interpretier ich mal als "Schadensreduktion durch Rüstung gilt nur einmal."
1W10+1 Fels- & 1W10+1 Feuerschaden kann ja zB. 7 Fels- und 5 Feuerschaden ergeben. Mit meiner normalen Schadensreduktion von 2 wird daraus nun 5 Fels und 5 Feuer, oder 7 Fels und 3 Feuer, jedoch niemals 5 Fels und 3 Feuer.

Der theoretische Fall von 2 SR durch Rüstung und jeweils 2 SR gegen Fels- und Feuermagie jedoch wäre bei mir dann:
3 Fels und 3 Feuer, oder 5 Fels und 1 Feuer.

Quendan

  • Gast
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #6 am: 23 Okt 2018, 20:25:24 »
Den Passus wegen einer Schadensquelle interpretier ich mal als "Schadensreduktion durch Rüstung gilt nur einmal."

Korrekt. Und auch Splitterpunkte darfst du nur einmal einsetzen, um Schaden zu reduzieren, da es nur eine Quelle ist.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.254
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #7 am: 24 Okt 2018, 01:42:35 »

Gewagte These. Natürlich ist nach Regeln Anwendbarkeit von Schadensreduktion abseits eines Angriffs oder Fallschaden SL-Entscheid, dennoch haben Magieschulen wie Feuer extra Meisterschaften um Schadensreduktion zu durchdringen, wie "Inferno, Feuer 3". Ich sehe also keinen Grund per se die Schadensreduktion eines Charakters abzusprechen. Ich persönlich glaube sogar, dass es nur um diese SR überhaupt geht bei dem Zauber.


Diese Meisterschaft ist für mich in erster Linie für Zauber gegen Einzelziele wie "Feuerstrahl" oder "Einäschern" gedacht. Meine Faustregel ist, dass der Angriff eine physische Komponente haben muss, pure Energie wie zum Beispiel Feuerschaden geht immer durch die SR bei einem Flächenangriff. Bei einer Splittergranate oder einer Steinlawine würde ich die SR zählen lassen.

Im Falle des Kometenschlags, würde ich die SR jetzt gelten lassen, dass es kein reiner Energieangriff zu sein scheint (da fällt immerhin ein brennender Felsen jemanden auf den Kopf).
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Madarion

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
  • Ich "liebe" Autocorrect....
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #8 am: 24 Okt 2018, 11:50:41 »
Meine Faustregel ist, dass der Angriff eine physische Komponente haben muss, pure Energie wie zum Beispiel Feuerschaden geht immer durch die SR bei einem Flächenangriff. Bei einer Splittergranate oder einer Steinlawine würde ich die SR zählen lassen.

Was dann aber wieder unter den jeweiligen Meisterentscheid fällt ;-)

https://forum.splittermond.de/index.php?topic=6212.msg130530#msg130530

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.254
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Zauber "Kometenschlag"
« Antwort #9 am: 24 Okt 2018, 11:58:39 »
Meine Faustregel ist, dass der Angriff eine physische Komponente haben muss, pure Energie wie zum Beispiel Feuerschaden geht immer durch die SR bei einem Flächenangriff. Bei einer Splittergranate oder einer Steinlawine würde ich die SR zählen lassen.

Was dann aber wieder unter den jeweiligen Meisterentscheid fällt ;-)

https://forum.splittermond.de/index.php?topic=6212.msg130530#msg130530
Absolut, und das ist meine Haltung als SL zu diesem Thema.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man