Autor Thema: (Doppelte) Kostenreduktion bei Zaubern mit mehr als einem Typus  (Gelesen 2160 mal)

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Zauber:

Zauber überlasten (Magie S. 146)
Typus: Konter, Zauber brechen
Verstärkung: (Kosten +2V2, also 10V4)


Meisterschaften:
Schwelle 1
Sparsamer Zauberer: Der Zauberer erschöpft oder kanalisiert für
Zauber der jeweiligen Schule immer 1 Punkt weniger als angegeben.
Die Mindestkosten betragen 1 Punkt.

Verstärkte Zauber (Magie S. 46)

Bannende Hand: Der Zauberer kann anhaltende Zaubereffekte
mit geringer Mühe bannen. Seine erschöpften Fokuspunkten
für das Wirken von Bannzaubern des Typus Zauber brechen
sind um 2 Punkte verringert (Minimum 1).

Magierjäger: (Magie S. 48)

Schwelle 2
Effektiver Bannmagier: (Magie S. 49)

Ich gehe davon aus, dass der Zauber von beiden Kostenreduktionen (also denen für beide Typen) profitiert. Ist das korrekt? Falls ja, entstehen dadurch sehr interessante Ergebnisse bei einigen Zaubern.

Gesamte Kostenreduktion: Um 1, dann um 1V1, um 2, dann wieder um 2, dann um 3V1 reduziert, für insgesamt 8V1 (9V2 für Verstärkungen). Damit kostet der Zauber (unverstärkt) nur noch einen erschöpften Fokuspunkt, verstärkt 2V2.

Und jetzt noch Artefaktkräfte!

Spartalisman (Magie S. 171)

Verstärkungssparer (Magie S. 171)

Auch hier müsste ich den Spartalisman zweimal anrechnen können, wenn ich ihn sowohl für Typus Zauber brechen als auch Typus Konter habe. Damit sieht es für mich so aus, als könnte ich obigen Zauber immer für 1v1 sprechen, egal ob verstärkt oder nicht! Das mit diversen Zeitreduktionen in allgemeinen und Bann-Meisterschaften und ich habe einen sehr effektiven Gegenzauberer.


Bisher ergibt sich für mich mit all diesen Dingen zusammen eine Kostenreduktion von 10V1 (12V3 für Verstärkungen) für Zauber, die sowohl Typus Konter als auch Zauber brechen haben. Schutzzone gegen Erkenntnis (12V3, +3V3) kostet mich damit also unverstärkt 2V2 und versärkt 3V3. Erkenntnismagier kosten mich also auch nur noch Erfahrungspunkte und nicht mehr die Überlegung, ob ich nach einem Erkenntniszauber meiner Gegner für den Rest des Abends nutzlos bin. Klasse!

Wie sieht es denn in anderen Magieschulen aus? In der Bannmagie gibt es nur diese beiden Zauber, die auf beide Bereiche passen. Gibt es in anderen Schulen vielleicht noch andere Zauber, die sich "doppelt" reduzieren lassen (vorausgesetzt, dass es überhaupt geht)? Ich habe mich mal durch alle Zauber gewühlt:


1) Felsmagie hätte Potential für Zauber, welche die Typen "Elementarkontrolle" und "Objekt" teilen, aber da gibt es nur den Grad-0-Zauber Felsschrift.

2) Bei Feuer sind es "Elementarkontrolle" und "Schaden". Es passt nur der Zauber Lichtquelle verzehren (Feuer 3)

3) In der Lichtmagie braucht es Zauber, welche die Lichtverhältnisse über Tageslicht hinaus heben und auch dann gelten sie nur gegen Geisterwesen, Schattenwesen, Untote und Wesen der Finsternis. Hier passen die Zauber: (I: Gleißende Barriere, Lichtkugel, II: Gleißender Schild, Illumination, III: Lichtquelle verzehren, IV: Leib aus Licht, V: Nacht zum Tag) Mit der Ausnahme von Illumination (und Gleißender Schild?) könnte man wohl argumentieren, inwiefern sich diese Zauber direkt gegen Wesen der o.g. Typen wenden. Waffe aus Licht, Waffe des Lichtes und Faust des Lichtes zähle ich hier nicht auf, weil sich der Zauber selbst nicht direkt gegen dunkle Kreaturen richtet, sondern Waffen verstärkt, die dann gegen diese Kreaturen verwendet werden.

4) In der Naturmagie lassen sich Zauber des Typus "Herbeirufung" entweder mit Zaubern des Typus "Tier" oder mit Zaubern des Typus "Vertrauter" kombinieren, also im Grunde die Hälfte der Zauber aus dem Bestienmeister: (Natur I: Tierischer Wegführer, II: Tierischer Helfer I, III: Herbeirufung des Vertrauten Tierischer Helfer II, IV: Tierischer Helfer III;)

5) In der Schattenmagie kann man nur Zauber des Typus Verhüllung doppelt reduzieren, wenn schon ein Zauber des Typus Verhüllung aktiv ist und dieser die Lichtstufe auf mehr als Finsternis (Lichtstufe 5) senken würde. Das ist sehr situationsabhängig, aber diese Zauber können es theoretisch schaffen: (0: Schattenschleicher, I: Dunkelheit, II: Verdunklung, V: Schwärze). Hier ist auch Verdunklung wieder argumentierbar. Falls der nicht funktioniert, ergibt diese Kombination nur für den Zauber Schwärze Sinn, was allerdings eher an der Sinnigkeit der Meisterschaft "Dunkler als die Schatten" liegt, da man ziemlich sicher nur sehr selten einen Zauber benutzt, um die Lichtstufe auf unter 5 zu senken und dann auch noch etwas anderes damit erreicht, außer wirklich nur die Lichtstufe zu senken.

6) In der Verwandlungsmagie kann man einen Zauber des Typus Gestalt reduzieren, wenn man für diese eine bevorzugte Gestalt hat, und man kann einen Zauber, der nicht den Typus Gestalt hat reduzieren, wenn man bereits einen anderen Zauber aktiv hat, der nicht Typus Gesalt hat und der mit dem ersten (bzw einem aktiven Zauber) einen Typus teilt. Eine Kombination ist hier also ausgeschlossen.

7) In der Wassermagie kann man Zauber des Typus "Elementarkontrolle" und des Typus "Eis" doppelt reduzieren. Eine solche Kombination existiert leider (bisher) nicht.

8) In der Windmagie kann man Zauber des Typus "Elektrizität" weiter reduzieren, wenn man sich "an der frischen Luft" aufhält. Aber das ist keine doppelte Reduktion zwecks Zaubertypus.

Alle anderen Magieschulen haben bisher keine Möglichkeit, Zauberkosten doppelt zu reduzieren. Der "Gewinner" dieser Interaktion ist also entweder die Naturmagie, oder aber die Lichtmagie, wenn euch euer Spielleiter sehr gerne hat.
« Letzte Änderung: 22 Okt 2018, 21:33:26 von Daodras »
See you in Rakuen ~

Quendan

  • Gast
Re: (Doppelte) Kostenreduktion bei Zaubern mit mehr als einem Typus
« Antwort #1 am: 22 Okt 2018, 20:46:44 »
Bitte druckt hier keine Meisterschaften (und gar mehrere) aus Erweiterungsbänden als Fullquote ab. Wenn ihr den Namen angebt, kann jeder der die Bücher besitzt, die Werte selbst nachschlagen.

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: (Doppelte) Kostenreduktion bei Zaubern mit mehr als einem Typus
« Antwort #2 am: 22 Okt 2018, 21:34:52 »
Bitte druckt hier keine Meisterschaften (und gar mehrere) aus Erweiterungsbänden als Fullquote ab. Wenn ihr den Namen angebt, kann jeder der die Bücher besitzt, die Werte selbst nachschlagen.

Sorry! Hätte ich drauf achten müssen, das stimmt. Danke aber für die freundliche Erinnerung. Ist jetzt alles entfernt und nur per Seitenzahl angegeben. Die beiden aus dem GRW kann ich ja drin lassen.
See you in Rakuen ~

Quendan

  • Gast
Re: (Doppelte) Kostenreduktion bei Zaubern mit mehr als einem Typus
« Antwort #3 am: 22 Okt 2018, 22:24:00 »
Die beiden aus dem GRW kann ich ja drin lassen.

Jepp. :)

Mela

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
    • Profil anzeigen
Re: (Doppelte) Kostenreduktion bei Zaubern mit mehr als einem Typus
« Antwort #4 am: 23 Okt 2018, 18:39:02 »
Kann ich tatsächlich zwei Spartalismane mit unterschiedlichem Typus auf ein und denselben Zauber verwenden oder ist das nicht vorgesehen?

Dann würden auch zwei Talismane mit unterschiedlichem Typus mit der Verbesserung Zauberverstärker einen passenden Zauber direkt um zwei EG anheben.

Gewollt oder nicht?

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.601
    • Profil anzeigen
Re: (Doppelte) Kostenreduktion bei Zaubern mit mehr als einem Typus
« Antwort #5 am: 23 Okt 2018, 18:49:31 »
Obs gewollt ist kann ich natürlich nicht sagen.

Aber es scheint nichts dagegen zu sprechen. Und man zahlt ja auch die entsprechenden AQs dafür, und die sind auch begrenzt. Ich glaube, ich würde das zulassen.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma