Autor Thema: Aufsatz "Untot"  (Gelesen 383 mal)

nafkisuM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Aufsatz "Untot"
« am: 16 Sep 2018, 22:37:10 »
Tach auch,

Ich lese im moment "Feinde und Schurken" und bin dabei wieder über etwas gestolpert, was mich schon öfter beschäftigt hat.
Der Monsteraufsatz "Untot", in "Bestien und Ungeheuer" werden ja einige Aufsätze zur Anpassung von Tieren und Monstern angeboten, allerdings gibt es keinen Aufsatz für "Untote", für Untote Humanoide benutz ich einfach die Werte von Sklett oder Zombie aus dem GRW. Aber was wenn ich z.B. untote Wölfe erstellen will die das versteck eine Necrtomanten beschützen und nicht extra erst mit dem "Bestienmeister" Band neue Wölfe erstellen will?
In "Feinde und Schurken" bin ich über einen Necromanten gestoßen, der sich gerne z.B. untote Oger zu nutze macht, mitsamt der Regeltechnischen anpassung für diese.
Lässt sich dieser Aufsatz aich auf andere Wesen anwenden, bzw. hätte jemand einen Vorschlag für den Aufsatz "Untot" ?
Ein Bleistift hat einen Durchmesser zwischen 0,65 und 0,7 Zentimetern.

Chajos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Mein Leben für Aiur... äh ich meine... Nerzul!
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #1 am: 16 Sep 2018, 23:11:23 »
Generell haben der Einfachheit halber alle Formen von Untoten die gleichen Werte. Also ein untotes Wolfsskellet hat die gleichen Werte wie das Skelett eines Gnomes. Oder bei einem Lebendem Leichnam ist es auch egal ob es ein Varg oder ein Ork ist. Nekromanten haben die Möglichkeiten ihre Untoten zu verbessern. Je besser der Nekromant, desto besser der Untote und nicht je besser die Leiche desto besser der Untote. Das find ich vom Balancing her eigentlich auch echt ne gute Idee. Der ganze Kram wird im Magieband im Oktober auch nochmal genauer beleuchtet.
Das muss jetzt aber nicht davon abhalten eigene untote Gegner zu entwerfen. Die können ja alle möglichen werte haben, wenns selbst gemacht ist :D aber ein "one-size-fits-all" aufsatz für untote kann natürlich für den Eigengebrauch auch sinn machen, wenn man mit vielen Untoten spielt.
Winke Winke - Kontinent versinke!

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.359
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #2 am: 17 Sep 2018, 00:38:54 »
Ich würde die Verfeinerung "Untot" aus Bestienmeister fürs Erste nehmen, allerdings die Verwundbarkeiten an den jeweiligen Untoten anpassen. Die meisten Untoten haben eine Verwundbarkeit gegen Licht, aber nicht notwendigerweise gegen Feuer.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #3 am: 17 Sep 2018, 06:13:39 »
Aber was wenn ich z.B. untote Wölfe erstellen will die das versteck eine Necrtomanten beschützen und nicht extra erst mit dem "Bestienmeister" Band neue Wölfe erstellen will?
Wieso Wölfe neu erstellen? Im Grundregelwerk stehen doch welche drin, denen du den Aufsatz untot verpassen kannst. Im Zweifel, wenn du ein Tier nicht findest, was du suchst, schau mal ins Splitterwiki, da stehen soweit ich weiß alle bisher erwähnten Tiere und andere Viecher drin und normalerweise auch, aus welchem Buch eine Information ist.

nafkisuM

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #4 am: 17 Sep 2018, 12:22:45 »
Aber was wenn ich z.B. untote Wölfe erstellen will die das versteck eine Necrtomanten beschützen und nicht extra erst mit dem "Bestienmeister" Band neue Wölfe erstellen will?
Wieso Wölfe neu erstellen?

Ich habe Wölfe als Beispiel genommen, es gingen auch Wildschweine oder Bären, da es den Aufsatz "Untot" nicht frei verfügbar gibt, aber man es zum Beispiel in Bestienmeister im Baukasten hinzufügen kann, wäre es eine möglichkeit einen Wolf zu erstellen und ihnen dabei die eigenschaft "Untot" zu verpassen, das ist allerdings unnötig aufwendig.

Ich würde die Verfeinerung "Untot" aus Bestienmeister fürs Erste nehmen, allerdings die Verwundbarkeiten an den jeweiligen Untoten anpassen. Die meisten Untoten haben eine Verwundbarkeit gegen Licht, aber nicht notwendigerweise gegen Feuer.

Man kann natürlich auch einfach die Anpassung aus Bestienmeister so übernehmen, aber es fehlen dabei z.B. Werte wie INT, VER, und WIL die in Feinde und schurken (S39) zur Anpassung mit aufegenommen werden.
Ein Bleistift hat einen Durchmesser zwischen 0,65 und 0,7 Zentimetern.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.359
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #5 am: 17 Sep 2018, 12:27:09 »
Grundsätzlich kannst du Monster erschaffen oder anpassen wie du willst. Wenn Feinde und Schurken oder Esmoda den passenden Vorschlag haben, nimm diese.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 976
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #6 am: 17 Sep 2018, 13:18:19 »
Wo in Bestienmeister steht denn was drin?

Ich finde was in Bestian&Ungeheuer - und demnach ändern sich INT, VER und WIL standardmäßig gar nicht, wenn du ein Wesen zurück holst.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.359
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #7 am: 17 Sep 2018, 13:22:36 »
Wo in Bestienmeister steht denn was drin?

Ich finde was in Bestian&Ungeheuer - und demnach ändern sich INT, VER und WIL standardmäßig gar nicht, wenn du ein Wesen zurück holst.
Beim Kreaturen-Baukasten, als eine Verfeinerung.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 976
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #8 am: 17 Sep 2018, 16:06:07 »
Danke. Schade dass "untot" im Regelwerk mehrmals was anderes heißt. Finde ich inkonsequent.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.433
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #9 am: 17 Sep 2018, 16:27:25 »
Danke. Schade dass "untot" im Regelwerk mehrmals was anderes heißt. Finde ich inkonsequent.

Nö, tut es nicht.

Es gibt keinen Monsteraufsatz Untot (wie auch im Eingangsbeitrag steht).

In Feinde und Schurken steht auch kein Aufsatz, sondern da wird für konkrete Wesen eine Veränderung zu Basiswerten angegeben (die man btw auch nicht einfach nutzen kann, um andere Wesen zu modifizieren, sonst wäre es ein Aufsatz).

Sollte es jemals einen Aufsatz "Untot" geben, dann würden wir den btw auch trotzdem "Untot" nennen, auch wenn es dafür eine Verfeinerung in Bestienmeister gibt, da das klar getrennte Regelbereiche sind. Denn es nur wegen Wortdopplung in "Lebenstechnisch beeinträchtigt" umzubenennen macht mE wenig Sinn. ;)

Es ist btw unwahrscheinlich, dass wir mal einen Untotenaufsatz machen. Untote zeichnen sich dadurch ein, dass sie nur eingeschränkte Wertesets haben. Ein Wolfsskelett hat dieselben spieltechnischen Werte wie ein Menschenskelett. Das ganze dient da schlicht der Einfachheit. Auch mächtige Untote haben dieselben Werte, unabhängig vom Ausgangsmaterial (ein solches Werteset steht zusammen mit dem Erhebungszauber im Magieband).

Das heißt nicht, dass ab und zu untote Wesenheiten beschrieben sein können, die andere Werte haben - die sind dann aber auch anderweitig erhoben (wie etwa die erwähnten Oger, die eben mit den Kräften der Finsternis erhoben wurden).

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 976
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #10 am: 17 Sep 2018, 17:43:45 »
Es gibt halt eine Verfeinerung in Bestienmeister und ein Merkmal in Bestien & Ungeheuer.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.359
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #11 am: 17 Sep 2018, 17:52:12 »
Das Merkmal gibt es schon im GRW. "Untot" verleiht dem Wesen eine Reihe von Immunitäten, gegen Verhungern, Ersticken, Überarbeitung und gegen die Zustände Blutend und Sterbend.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.137
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #12 am: 17 Sep 2018, 18:16:42 »
Der entscheidende Unterschied ist, dass ein Merkmal nicht dafür geeignet ist, um damit Wesenheiten zu modifizieren, im Gegensatz zur Verfeinerung im Bestienmeisterband. Ein Merkmal erklärt einfach nur bestimmte Eigenschaften von Antagonisten, während eine Verfeinerung im Sinne des Bestienmeisters tatsächlich Spielwerte auf eine bestimmte Weise anpasst. Deshalb gibt es da aus meiner Sicht keine Dopplung, da beides völlig verschiedene Dinge sind.

LG
Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.433
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #13 am: 17 Sep 2018, 19:07:41 »
Zumal die Verfeinerung in Bestienmeister neben anderen Sachen vor allem das Merkmal "Untot" verleiht ...

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 796
    • Profil anzeigen
Re: Aufsatz "Untot"
« Antwort #14 am: 17 Sep 2018, 22:43:31 »
Aber was wenn ich z.B. untote Wölfe erstellen will die das versteck eine Necrtomanten beschützen und nicht extra erst mit dem "Bestienmeister" Band neue Wölfe erstellen will?
Wieso Wölfe neu erstellen?
Ich habe Wölfe als Beispiel genommen, es gingen auch Wildschweine oder Bären, da es den Aufsatz "Untot" nicht frei verfügbar gibt, aber man es zum Beispiel in Bestienmeister im Baukasten hinzufügen kann, wäre es eine möglichkeit einen Wolf zu erstellen und ihnen dabei die eigenschaft "Untot" zu verpassen, das ist allerdings unnötig aufwendig.
Ok, da hab ich nur die Hälfte bei dir gelesen und deswegen Blödsinn geantwortet.
Aber da zum Inhalt sich Quendan ja auch schon geäußert hat, muß ich dann jetzt nicht in den Büchern suchen gehen, wie es richtig wäre, steht jetzt hier ja schon :)