Autor Thema: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung  (Gelesen 440 mal)

Horadan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« am: 12 Sep 2018, 20:05:31 »
Gemäß den Regeln im GRW auf Seite 162 sind ja zum Treffen bei Entfernungen jenseits der Grundreichweite Erfolgsgrade erforderlich. Wenn man die nicht schafft, aber die Probe ansonsten geklappt hat, gelten dann die Regeln zum Streiftreffer von Seite 161? Das Thema "Reichweite" ist ja nicht explizit ein "Meisterschafts-Manöver" - zumindest habe ich dazu nichts gefunden - aber grundsätzlich würde mir das passend erscheinen ...

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.731
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« Antwort #1 am: 12 Sep 2018, 20:07:51 »
Nein, das gilt nicht.

Wenn du die EG nicht hast, dann fliegt der Pfeil schlicht nicht weit genug (bzw. auf die Weite nicht mehr genau genug, selbst wenn du auf kürzere Distanz getroffen hättest).

Der Grund das über EG zu machen ist, dass es keine verheerenden Ergebnisse triggert, wenn du auf extrem weitere Entfernung schießt (das würde passieren, wenn es Erschwernisse gäbe).

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.510
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« Antwort #2 am: 12 Sep 2018, 20:11:08 »
Wie oben (ich war zu langsam)

Interessant wird es aber, wenn du mit einem Manöver schießt, über deine Grundreichweite. Und dir fehlt genau ein EG (ode, dir fehlen EGs um alle Manöver zu schaffen und die Reichweite zu erreichen, aber für die Reichweite allein reicht es).

Dann würde das Manöver misslingen, da du aber genug EG für die Reichweite hast, würde das ganze ein Streiftreffer.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Horadan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« Antwort #3 am: 12 Sep 2018, 20:16:16 »
Nein, das gilt nicht.
Danke. Ich frage mich allerdings, warum? Wäre das so schädlich für's Balancing?

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.510
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« Antwort #4 am: 12 Sep 2018, 20:30:14 »
Auf diese Weise wird mit zunehmender Entfernung die Schwierigkeit erhöht, ohne einen verheerenden Misserfolg zu provozieren. Ich finde, das ist die genialste Behandlung von Reichweite, die ich bisher in einem Rollenspiel gesehen habe.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Horadan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« Antwort #5 am: 12 Sep 2018, 21:05:48 »
Hm, ja da bin ich eigentlich ganz bei dir.

Irgendwie erscheint mir das Konzept "Streiftreffer" nicht sauber zu passen. Das gibt es wahrscheinlich doch "nur", weil die Manöver für gute EP gekauft wurden und das nicht bestraft werden soll ...
(Ich muss allerdings gestehen, dass ich diese Stelle bislang wohl immer überlesen hatte und Streiftreffer deswegen Neuland für mich sind.  :o)

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.710
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« Antwort #6 am: 12 Sep 2018, 21:14:17 »
Streiftreffer sind aus meiner Perspektive mehr eine taktische Bereicherung. Durch sie steht man ab und zu vor der Frage, ob man Ticks, Splitterpunkte etc. aufwendet, um ein Manöver zu verhindern, aber evtl. trotzdem getroffen wird.

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.731
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf: Streiftreffer auf große Entfernung
« Antwort #7 am: 12 Sep 2018, 21:26:37 »
Streiftreffer sind erst im Laufe der Tests dazugekommen, weil ohne sie schlicht Manöver zu große "Kosten" haben. Ein Fehlschlag eines Manövers führte ohne Streiftreffer dazu, dass es rechnerisch sich meist mehr lohnte, gar keine Manöver zu machen. Ist also ein reines Balancinginstrument.