Autor Thema: Schaden pro Tick  (Gelesen 11732 mal)

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Schaden pro Tick
« am: 24 Aug 2018, 08:26:14 »
Hallo,

ich habe mal eine Frage:

Schaden pro Tick (fällt häufig hier im Forum) bedeutet ja im Endeffekt, den Schaden geteilt durch die benötigten Ticks.

- wird zur Berechnung der maximale Schaden genutzt? (2 W6 = 12) oder das wahrscheinlichste Würfelergebnis (2 W6 = 7)?
- Wie bzw. mit welcher Wertigkeit werden Waffenmerkmale eingerechnet? Sowas wie zweihändig etc?
- Wie werden hervorgerufene Zustände gewertet? (Ich denke da an Zauber die Brennend, benommen, etc. verursachen)?
- Gibt es noch sonderpunkte, welche bei der Schaden pro Tick Rechnung beachtet werden müssen?

Liebe Grüße

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #1 am: 24 Aug 2018, 08:36:28 »
Schaden pro Tick (fällt häufig hier im Forum) bedeutet ja im Endeffekt, den Schaden geteilt durch die benötigten Ticks.

- wird zur Berechnung der maximale Schaden genutzt? (2 W6 = 12) oder das wahrscheinlichste Würfelergebnis (2 W6 = 7)?
- Wie bzw. mit welcher Wertigkeit werden Waffenmerkmale eingerechnet? Sowas wie zweihändig etc?
- Wie werden hervorgerufene Zustände gewertet? (Ich denke da an Zauber die Brennend, benommen, etc. verursachen)?
- Gibt es noch sonderpunkte, welche bei der Schaden pro Tick Rechnung beachtet werden müssen?


In der Regel gehen wir von dem durchschnittlichen Würfelergebnis aus, also "2W6 = 7". Waffenmerkmale werden berücksichtigt, sofern sie auch tatsächlich den Schaden beeinflussen, also Scharf (X), Kritisch (X) und Exakt (X).

Hervorgerufene Zustände werden meist nach ihrem Schaden beurteilt, bei Zuständen wie Erschöpft oder Benommen hängt es zu sehr von dem Kontext ab.

Neben den Eigenschaften der Waffen betrachten wir auch meistens den Einfluss von Meisterschaften, Zauber und Verbesserungen auf diese Waffe.


Insgesamt muss man beachten, dass Schaden pro Tick nur eine von vielen Dimensionen ist, mit denen man Waffen untereinander vergleichen kann. Weitere Dimensionen ist die Anwendbarkeit der Waffe, ihre Kompatiblität mit bestimmten Rollen oder Funktionen (zum Beispiel Unterwasserkampf), also alles, was außerhalb von puren Schaden fällt.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #2 am: 24 Aug 2018, 08:50:25 »
Zweihändig hat ja eigentlich keinen Einfluss auf die Schaden pro Tick. Andere Merkmale haben eben nur in bestimmten Situationen Einfluss darauf (z.B. Improvisiert oder Primitiv).

Zu den Merkmalen:

Bei Scharf ist es sehr einfach. Man nimmt die gesamte Ereignismenge (z.b. {1,2,3,4,5,6} bei einem W6) und ersetzt die Würfe unterhalb des Scharf-Werts durch den Scharf-Wert (bei Scharf 2 also z.b. {2,2,3,4,5,6}). Dann rechnet man wie gewohnt den Durchschnitt aus (3,5 bzw. 3,66).

Zu Kritisch: Die Regel besagt ja, dass der Wert des Merkmals hinzugefügt wird, wenn ein Würfel die höchste Zahl anzeigt. Also vielleicht so etwas wie + (Stufe des Merkmals / Anzahl der Seiten), also bei Kritisch 2 und einem W10 als Schadenwürfel +0,2 pro Würfel (da eine 10% Wahrscheinlichkeit besteht, +2 auf den Schaden zu bekommen). Ist aber nur die Theorie eines Mathematik-Laien.

Adrian Praetorius könnte uns hier sicher mehr zu erzählen.

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Gregorius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 461
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #3 am: 24 Aug 2018, 09:57:15 »
Hallo,

ich habe mal eine Frage:

Schaden pro Tick (fällt häufig hier im Forum) bedeutet ja im Endeffekt, den Schaden geteilt durch die benötigten Ticks.

- wird zur Berechnung der maximale Schaden genutzt? (2 W6 = 12) oder das wahrscheinlichste Würfelergebnis (2 W6 = 7)?
- Wie bzw. mit welcher Wertigkeit werden Waffenmerkmale eingerechnet? Sowas wie zweihändig etc?
- Wie werden hervorgerufene Zustände gewertet? (Ich denke da an Zauber die Brennend, benommen, etc. verursachen)?
- Gibt es noch sonderpunkte, welche bei der Schaden pro Tick Rechnung beachtet werden müssen?

Liebe Grüße

- Pro W6 kannst du mit 3,5 Schaden rechnen und pro 1W10 mit 5,5
- Den Schaden pro Treffer verrechnest du mit der Waffengeschwindigkeit, z.B. Waffenlos macht alle 5 Ticks ca. 3,5 Schaden (ohne Erfolgsgrade). Das sind damit 0,7 Schaden pro Tick wenn Du IMMER triffst.
- Und genau dieses "immer" ist der Punkt, der "Schaden pro Tick" eine wirklich komplett nutzlose Information macht. Wenn interessiert schon, wie schnell man eine Trainingspuppe zerlegen kann.

Beispiel von gerstern Abend: Mein Zwerg auf halben Weg zu HG2 hat Stärke 4, Konstitution 4, Hiebwaffen 6 und eine Streitaxt mit 2W10+2 Schaden pro 11 Ticks. Gegener war eine Düsterschwinge mit 8 Lebenspunkten pro Stufe, mit einem guten Treffer hau ich die schon halb tot. Doch bei Nacht im Sumpf mit nur einer kleinen Grubenlaterne am Helm als Beleuchung waren wir schon einmal um die Tickleiste herum und die Magierin fast verblutet, bis wir sie erledigt hatten. Und wie zum Hohn war nur mein letzter Treffer gegen das schon fast tote Biest ein richtig guter und ich habe sie weit in die negativen Lebenspunkte geprügelt. Was mit gefehlt hat war eine Möglichkeit das giftige Viech an meinen robusten und giftresistenten Zwerg zu binden. Oder eine gute Option um meine Trefferchancen zu erhöhen. DPS "auf dem Papier" können sehr schnell sehr nutzlos werden. Im Spiel sind es oft die passende Tricks, die den Unterschied machen. Verwirren, Umreißen, Herausfordern, Koordinieren, Halten und so weiter.
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Schaden pro Tick
« Antwort #4 am: 24 Aug 2018, 10:16:59 »


Beispiel von gerstern Abend: Mein Zwerg auf halben Weg zu HG2 hat Stärke 4, Konstitution 4, Hiebwaffen 6 und eine Streitaxt mit 2W10+2 Schaden pro 11 Ticks. Gegener war eine Düsterschwinge mit 8 Lebenspunkten pro Stufe, mit einem guten Treffer hau ich die schon halb tot. Doch bei Nacht im Sumpf mit nur einer kleinen Grubenlaterne am Helm als Beleuchung waren wir schon einmal um die Tickleiste herum und die Magierin fast verblutet, bis wir sie erledigt hatten. Und wie zum Hohn war nur mein letzter Treffer gegen das schon fast tote Biest ein richtig guter und ich habe sie weit in die negativen Lebenspunkte geprügelt. Was mit gefehlt hat war eine Möglichkeit das giftige Viech an meinen robusten und giftresistenten Zwerg zu binden. Oder eine gute Option um meine Trefferchancen zu erhöhen. DPS "auf dem Papier" können sehr schnell sehr nutzlos werden. Im Spiel sind es oft die passende Tricks, die den Unterschied machen. Verwirren, Umreißen, Herausfordern, Koordinieren, Halten und so weiter.


Ja das ist mir ganz klar und du hast vollkommen recht, sowas muss immer bedacht werden.

Es geht mir auch nicht darum stumpfsinnig über eine Formel die besten Schadensmacher zu definieren, aber ich wollte mal für mich eine kleine Entscheidungshilfe bauen, was ich interessant finde. Das das Ganze situativ gesehen werden muss ist klar.

Mir gehts ganz konkret dabei um einen Vergleich der Schadenszauber gegen 1 Ziel der verschiedenen Schulen und der Vergleich des Schadens zu profanen waffen (schwer / Bogen).


Wo sich brennend und blutend ja noch recht leicht in DpT umrechnen lassen, ist es mit Zuständen wie Geblendet / Benommen/ Erschöpft schwerer.
Wie würdet Ihr das einbauen?

Beim ersten Überfliegen ist mir aufgefallen, dass Schattenpfeil ein erstaunlich starker Zauber zu sein scheint, stimmt das mit Euren Erfahrungen überein?



Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
« Letzte Änderung: 24 Aug 2018, 10:19:24 von n3ucr0n »

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #5 am: 24 Aug 2018, 10:33:50 »
Benommen erhöht ja einfach nur die Anzahl der Ticks, verringert also direkt den Schaden pro Tick.
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #6 am: 24 Aug 2018, 10:37:43 »
Stimmt.

Ich bin aber aktuell im Kopf schon ein Schritt weiter - Sorry, hätten ich erwähnen sollen

Aktuell scheiße ich mich auf Zauber ein.
Ich überlege mir selbst eine Art index zu bauen, wo über die dpt auch noch Faktoren wie kosten, gegen welche Verteidigung, hervorgerufen Zustände etc mit einfließen.

Mein erster Ansatz dazu war eben der damage pro Tick.

Aber bei den ganzen verschiedenen variablen stoße ich glaube ich schnell an Grenzen was meine Berechnungen angehen...

Gregorius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 461
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #7 am: 24 Aug 2018, 10:42:13 »
Die Schadenszauber, die gegen die VTD gehen sind alle ganz gut in der Balance. Felsgeschoss ist super gegen alle Gegener ohne hohe Akrobatik oder Athletik, denn "liegend" ist in Splimo oft schon "fast tot". Lichtblitz ist super bei langen Kämpfen, weil "geblendet" sich stappelt lässt und Gegner komplett aus dem Kampf nehmen kann. Schattenpfeil und Feuerstrahl machen ganz gut Schaden, aber den macht auch eine leichte Armbrust.

 
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #8 am: 24 Aug 2018, 10:44:17 »
Auch einfrieren scheint mir ziemlich klasse.
Geht gegen kW und nicht vtd, macht für den Start ausreichend Schaden und fügt noch lahm hinzu 🤷‍♂️

Gregorius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 461
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #9 am: 24 Aug 2018, 10:47:08 »
Auch einfrieren scheint mir ziemlich klasse.
Geht gegen kW und nicht vtd, macht für den Start ausreichend Schaden und fügt noch lahm hinzu 🤷‍♂️

Lahm ist lahm:) Zaubere die verstärkete Variante und mach sie benommen. Und du scheinst den Dreh bereits raus zu haben, denn das einfrieren gegen den KW geht ist eine nicht zu unterschätzende Optione. Denn ständig an der VTD der Gegener zu scheitern kostet Fokus.
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #10 am: 24 Aug 2018, 10:48:56 »
Absolut.

Danke euch für die Hilfe!

Werde mich mal weiter durch die Regeln Graben!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Ducks

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #11 am: 24 Aug 2018, 11:06:18 »
Auch wichtig:


Kleine schnelle Waffen profitieren ungemein von Verbesserungen wie -1Tick oder +1Schaden. Wenn du die Gegnerische Abwehr weit Übertriffst kannst du deine EG auch öfter einsetzen.

Schwere Waffen mit hohem Schaden hingegen helfen gegen Schadensreduktion und sorgen eventuell gleich zu Beginn des Kampfes für Mali bei den getroffenen Gegnern.

Zu Zaubern: Leider lässt sich hier mit Gold keine Verbesserung kaufen. Muss man immer mit berücksichtigen.

Gorakar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #12 am: 24 Aug 2018, 12:19:02 »
...
Zu Zaubern: Leider lässt sich hier mit Gold keine Verbesserung kaufen. Muss man immer mit berücksichtigen.

Naja, zumindest indirekt kann man Zauber mit Gold ein wenig verbessern. Zum Beispiel über Gegenstände mit Fertigkeitsbonus (wird wahrscheinlich in den meisten Fällen ein "Ungewöhnlicher Fertigkeitsbonus" sein) oder über Gegenstände aus passenden, besonderen Materialien (z.B. Djinnenseide).

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #13 am: 26 Aug 2018, 11:51:38 »
Ich hab gestern mal eine Excel-Tabelle gemacht und den Schaden pro Tick für jede Waffe (ohne Verbesserungen) ausgerechnet. Man kann da aber auch selbst Werte für eine verbesserte Waffe oder so eingeben und dann schauen, welcher Schaden dabei rauskommt. Ist auch noch nicht ganz fertig, ich will noch Kritisch in die Formel einfügen (Stufe geteil durch Art des Würfels für den Durchschnittswert geteilt durch WGS für /pro Tick) und scharf habe ich noch keine vernünftige Formel, nur eine Tabelle, in der man nachschauen kann und dann manuell einträgt, welche Erhöhung im Schaden das mit sich bringt.

Ich bin aber nicht sicher, wie das mit hier hochladen aussieht. "Alle Waffen" heißt bisher auch die aus MSK, Farukan, Zhoujiang, Bestienmeister, Surmakar, und falls in Selenia noch eine andere drin war, die auch. Habe ich noch was vergessen?
Aber zurück zur Frage: Darf man sowas hier posten?
See you in Rakuen ~

Sinn haben

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Schaden pro Tick
« Antwort #14 am: 26 Aug 2018, 12:55:48 »
Bei Scharf X ist die Erhöhung des Durchschnittwerts: X*(X-1)/2 geteilt durch 6 oder 10 je nach Würfelart.
Richtig schwierig wird es bei Exakt.

Zitat
Habe ich noch was vergessen?
Ich weiß, daß in "Die Flammensenke" eine weitere Waffe drin ist.

Zitat
Aber zurück zur Frage: Darf man sowas hier posten?
Ich würde sagen, wenn man nur die Durchschnittswerte sehen kann, dann dürftest Du es wohl posten. Wenn aber durch reverse-engineering (aus den in den Feldern sichtbaren Formeln) die Waffenwerte leicht auslesbar sind (und beim Schaden/Tick ist die WGS sehr einfach zu erkennen) dann wohl eher nicht.