Autor Thema: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen  (Gelesen 1751 mal)

Lorthar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #15 am: 06 Aug 2018, 15:36:57 »
Danke euch ^^

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.823
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #16 am: 06 Aug 2018, 15:49:14 »
Allgemeine Magiemeisterschaften wie "Sparsamer Zauberer" gelten nur für die jeweilige Magieschule. Ansonsten muss man bei den Magiemeisterschaften beachten, ob sie von Feuerzauber, Erkenntniszauber, Kampfzauber usw. reden oder nur von "Zauber". Im letzteren Falle sind pauschal alle Zauber gemeint, unabhängig von der Magieschule.

Genau diese Allgemeingültigkeit von "Gezielte Zauber" ist der Grund, warum der Archetyp Selesha, eine Feuerruferin, ein Punkt in Kampfmagie besitzt und diese Meisterschaft beherrscht.

Zu der Rolle von Feuermagie: Feuermagie macht und kontrolliert Feuer. Besonders Flammenherrschaft ist hierbei interessant, denn in Absprache mit dem SL kann man mit diesem Zauber sehr kreativ werden. Eine Fackel als Flammenwerfer, Unterstützung beim Schmieden, Abdunkeln einer Kerze...

Stell diesen Zauber mal zur Diskussion in eurer Gruppe.


Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.487
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #17 am: 06 Aug 2018, 16:16:29 »
Hallo Lorthar, willkommen im Forum.

Zunächst, wie Quendan schon angemerkt hat, es geht stark um die Vielseitigkeit, weshalb Feuer nicht so "stark" ist wie Kampfmagie. Beachte aber weiterhin, dass man als Magier mit Ausstrahlung eine verdammte Menge Magieschulen effizient nutzen kann, bei Stärke nur zwei. Sicher sind diese beiden die im Kampf nützlichsten, aber ein Ausstrahlung-Magier ist sehr vielseitig.

Ansonsten, zu Brennend und SR:

Grundregelwerk:
Zitat
Die Schadensreduktion einer Rüstung wird von dem Schaden jedes erfolgreichen Angriffs gegen den Träger, vom Fallschaden und von anderem Schaden nach SL-Maßgabe abgezogen. Sie wird immer zuerst vom Grund-schaden einer Quelle abgezogen, nicht von einem etwaigen (z.B. durch Zauber) hinzugefügten Bonusschaden. Sollte der Träger der Rüstung aus der gleichen Quelle gleichzeitig Betäubungs- und echten Schaden erhalten, wird die SR zu-erst vom echten Schaden abgezogen.

Ich denke, gegen das Brennend gilt die SR nicht. Zum Einen ist es selbst kein Angriff, zum Anderen kann es als Bonusschaden angesehen werden, auch wenn damit vermutlich ein Bonus durch zB Flammende Waffe gedacht ist.
Natürlich kann der SL jetzt sagen, ja auch gegen Brennend gilt die SR. Würde ich selbst aber nicht. Gibt für mich einfach keine gute Begründung dafür.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Gregorius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 403
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #18 am: 06 Aug 2018, 17:13:51 »
Aus anderen Systemen und Spielen ist man es schon so ein wenig gewöhnt, dass Feuerzauber eine typische Option für hohen Schaden und kampflastiges Spiel sind. Das sehe ich jetzt für Splittermond nicht so eindeutig (gefällt mir persönlich) und ich vermute daraus kann die ein oder andere Irritation resultieren. Man könnte auch sagen: „Feuer-DPS ist lahm, nimm‘ eine dicke Waffe“

Für mich ist der größte Vorteil an Feuerzaubern das verwendetet Attribut „Ausstrahlung“ und die sich daraus ergebenden Synergien. Feuerzauber sind in Splittermond die Waffe der starken Persönlichkeiten. Ich sehe Feuerzauber damit nicht als schwächere Konkurrenz zu Nahkampfwaffen sondern als starke Ergänzung zu den Aspekten Soziales, Kunst, Heilung, Licht, Illusionen, Schutz, Schicksal, Natur und Tiere. Feuerzauber ermöglichen es als Druide, Priester, Hexe und Diplomat stillvoll aus der zweiten Reihe mitzukämpfen und dabei auch noch ein starkes Attribut einzusetzen.
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

Quendan

  • Regel-Redakteur
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.577
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #19 am: 06 Aug 2018, 17:31:59 »
Okay, ich glaube ich hatte einen Denkfehler hinsichtlich der Meisterschaft Gezielte Zauber. Ich dachte, da es eine Meisterschaft der Magieschule Kampfmagie ist, bezieht sie sich auch nur auf Zauber der Kampfmagie. Aber wenn ich euch richtig verstanden habe, dann gilt das für den Zauberer generell und für alle seine Zauber, völlig egal aus welcher Schule? Das würde einiges für mich und meine Gruppe ändern.

Da gibt es eine einfache Regel:
- Wird von "Zauber" gesprochen? Dann gilt es für alle Zauber.
- Wird von "XYZzauber gesprochen (also z.B. "Kampfzauber" oder "Bannzauber")? Dann gilt es nur für die Schule XYZmagie.

"Ausnahme" sind die allgemeinen Meisterschaften, denn dort ist die Einschränkung "gilt nur in der gewählten Schule" in der Erläuterung der allgemeinen Meisterschaften allgemein drin (zur Sicherheit wird aber meist dann auch noch sowas wie "in der jeweiligen Magieschule" bei den Meisterschaften geschrieben).

Chajos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
  • Mein Leben für Aiur... äh ich meine... Nerzul!
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #20 am: 06 Aug 2018, 20:29:06 »
Jupp. Gezielte Zauber ist die einzige Meisterschaft, die den Malus entfernt und sie gilt für ALLE Zauber. Daher haben fast alle Magier die ich so getroffen habe irgendwann in ihrem Abenteuerleben die 18 EP in Kampfmagie gesteckt, einfach um auch im Kampf nützlich sein zu können, selbst dann wenn sie von der Idee her mystische Wassermagier waren. Kommste im Splittermondsystem nicht drum herum. Gibt aber schlimmeres wie ich finde.
Winke Winke - Kontinent versinke!

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.634
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #21 am: 06 Aug 2018, 20:33:05 »
Geht auch etwas günstiger, wenn man es schon bei der Generierung macht. Dann sind es nur 1 Fertigkeitspunkt und eine freie Meisterschaft, also grob 8 EP.

Lorthar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #22 am: 06 Aug 2018, 22:02:01 »
Noch einmal danke an die vielen hilfreichen Antworten. Ich hab jetzt in Absprache mit meiner Gruppe, nachdem ich hier so viele Erklärungen und Hinweise bekommen habe meinen Charakter noch einmal neu erstellen dürfen und ich habe mich nun auch dafür entschieden meinen Helden eher auf der sozialen Seite zu stärken. Ich denke so ist er auch Sinnvoller.
Danje noch mal an alle  ;D

Gregorius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 403
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #23 am: 07 Aug 2018, 09:56:58 »
Geht auch etwas günstiger, wenn man es schon bei der Generierung macht. Dann sind es nur 1 Fertigkeitspunkt und eine freie Meisterschaft, also grob 8 EP.

Habe unserer Tayru-Priesterin erlaubt "gezielte Zauber" als Meisterschaft für Feuerzauber zu kaufen nachdem sie mehrfach versehentlich die Gruppe versenkt hat.
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

RagnarStein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #24 am: 07 Aug 2018, 10:05:19 »
Geht auch etwas günstiger, wenn man es schon bei der Generierung macht. Dann sind es nur 1 Fertigkeitspunkt und eine freie Meisterschaft, also grob 8 EP.

Habe unserer Tayru-Priesterin erlaubt "gezielte Zauber" als Meisterschaft für Feuerzauber zu kaufen nachdem sie mehrfach versehentlich die Gruppe versenkt hat.

Wie das? Das trifft ja nicht Freunde, wenn man daneben trifft. Das ist eigentlich nur durch Hausregel, Deckung oder Flächenzauber möglich
Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset

Gregorius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 403
  • Unvernunft ist innere Freiheit.
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #25 am: 07 Aug 2018, 15:35:34 »
"Versenkt" sind in diesem Fall Brandspuren auf der Kleidung und angeschmortes Fell beim Vargen (das dieser mit Hilfe von "Katzenwäsche" sofort löschte). So lange ich den Helden keine Lebenspunkte abziehe braucht nicht jede kleine Dramatisierung eine extra Hausregel. Und die Pristerin hatte mehrfach sehr rücksichtslos und schlecht gezielt mit Feuer um sich geworfen.
« Letzte Änderung: 07 Aug 2018, 15:37:31 von Gregorius »
“If the real world were a book, it would never find a publisher. Overlong, detailed to the point of distraction-and ultimately, without a major resolution.”
― Jasper Fforde, Something Rotten

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 624
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #26 am: 07 Aug 2018, 17:48:39 »
"Versenkt" sind in diesem Fall Brandspuren auf der Kleidung und angeschmortes Fell beim Vargen (das dieser mit Hilfe von "Katzenwäsche" sofort löschte). So lange ich den Helden keine Lebenspunkte abziehe braucht nicht jede kleine Dramatisierung eine extra Hausregel. Und die Pristerin hatte mehrfach sehr rücksichtslos und schlecht gezielt mit Feuer um sich geworfen.
Doch, es ist eine Hausregel, da das GRW klar sagt (s. 199): "Die Auswirkungen eines verheerend misslungenen Zaubers be-
treffen stets nur den Zaubernden. Die Randbedingungen kön -
nen aber durchaus auch Umstehende in Mitleidenschaft ziehen
(etwa weil der brennende Zauberer ein Haus in Brand steckt)."
Also technisch gesehen ist das dann schon eine Hausregel, aber da es mehr fluffig ist wäre mir das auch egal :)

RagnarStein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #27 am: 07 Aug 2018, 23:36:01 »
"Versenkt" sind in diesem Fall Brandspuren auf der Kleidung und angeschmortes Fell beim Vargen (das dieser mit Hilfe von "Katzenwäsche" sofort löschte). So lange ich den Helden keine Lebenspunkte abziehe braucht nicht jede kleine Dramatisierung eine extra Hausregel. Und die Pristerin hatte mehrfach sehr rücksichtslos und schlecht gezielt mit Feuer um sich geworfen.

Bei deiner Formulierung bin ich von wirklichen Auswirkungen für Mitspieler ausgegangen. So versteh ich das und joa, ist halt ne nette Fluff Idee
Si verbum si non esset, mihi pater opulentus esset

Tamadesthi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #28 am: 22 Okt 2018, 02:02:12 »
Heyho und Willkommen im Forum, netter Einstiegstext ;)

ich musst erstmal ein bisschen schelmisch Grinsen, dass du dich beschwerst dass Feuermagie der KAMPFmagie im Kampf leicht unterlegen scheint, aber ja es entspricht eben nicht ganz dem klassischen Feuerballwerfer aus anderen Spielen. Viele Dinge, wie die höhere Utility und anderen Attribute sind ja schon mehrfach genannt worden, daher will ich mich damit gar nicht lang damit aufhalten. Ich möchte gern noch über den Feuerball reden. Ja er braucht lange zum Zaubern(Auch wenn da im Magieband noch ein Zauber ist der das noch toppt ;) ) JA sein Schaden ist extrem glücksabhängig, wobei ich das sogar ein bisschen passend finde für das Flair eines unberechenbaren Feuers. Auch wenn es gegen so manchen Frustmoment es schöner wäre wenn es 3w6+2 wären oder so^^. Aber er hat auch viele Vorteile gegenüber dem Feuerstrahl oder anderen von dir genannten Zaubern. 1. Seine Grundreichweite beträgt nicht 5, nicht 10 sondern 25m, das ist eine Menge, vor allem da du sie ja pro Erfolgsgrad theoretisch noch um weitere 25m erhöhen kannst. 2. Es ist ein Flächenangriff, du machst also nicht einfach 2-20 schaden, sondern 2-20 pro Ziel, klar wenn ihr immer nur ein bis zwei Gegner entgegengestellt bekommt ist das weniger hilfreich, aber dass ist ja weder die Schuld der Feurmagie noch des Zaubers ;). Der Feuerball ist also eine Explosion mit 5m Radius deren Zentrum du in mindestens 25m platzieren kannst.(Ausgehend von einer kreisförmigen Explosion sind das übrigens etwa 78,5m², da passen eine Menge leute rein ;) ). Mit einem Erfolggrad bekommen die auch noch alle den Zustand Brennend 2, ja alle bekommen dass das sind also nochmal 2w6/15ticks/ziel, das ist sauviel schaden, da er ja auch noch schadensreduzierung umgeht, wie ja die Vorposter schon drauf hingewiesen haben.
Was haben wir bis hier hin: Einen Flächenschadenszauber( sind auch nicht so häufig in Splittermond) der sich auf eine hohe Reichweite platzieren lässt um etwaige Gruppen von Gegnern auszuschalten. Wirkt man ihn aus dem Hinterhalt, vielleicht sogar von oben in eine Schlucht hinein, in die man die Gegner gelockt hat oder in einer anderen fiesen Situation, muss man nicht mal so lange warten bis man dran ist(Tickleiste startet ja erst mit Kampfbeginn).
Das beste kommt aber zum Schluß: Durch die Tatsache dass es ein Flächeneffekt ist, sind dir die defensivwerte deiner Gegner genau egal, oder für die intelligenten, gebildeten Magier: Sie tangieren dich extrem peripher. Du musst nur die Schwierigkeit des Zauber schaffen, die Gegner haben keine aktive Abwehr, da du nicht gegen ihre Werte Würfelst und können es dir daher nicht schwieriger machen. ( Streng genommen zählt das ganze auch nicht als schuß ins Kampfgetümmel, es empfiehlt sich allerdings den Feuerball so zu platzieren dass er die eigene Gruppe nicht trifft ;) )
Das einzige was gegen deinen Feuerball hilft sind Schadenzreduzierung(wobei dafür gibt es ja ne tolle Meisterschaft) und Lebenspunkte. Was hilft bei vielen Lenpenspunkten/hoher Schadensreduzierung? Richtig ein Dot(Damage over Time)-Effekt der die Rüstung umgeht, mmh war da nicht was mit so nem Zustand...
Feuerball ist bestimmt kein Zauber für jede Gelegenheit, aber wenn du ihn zum Einsatz bringen kannst ist er extrem effektiv. Das finde ich persöhnlich macht einen Magier auch aus: Er hat verschiedenste Zauber um verschiedenste Probleme zu lösen. Der Kämpfer kann vielleicht ganz toll mit seinem Schwert irgendwo gegenschlagen, aber das war es dann auch.(JA in Splittermond kann er mehr lernen schon klar ;) ) Der Magier hingegen hat unterschiedliche Zauber für unterschiedliche Situationen und diese geschickt und fantasievoll einzusetzen macht für mich auch mit den Reiz am Magier spielen aus und passt wunderbar in die Rolle des gebilteten Ratgebers wie du ihn so schön beschrieben hast. Ich hoffe wir konnten dich doch noch ein bisschen für die Feuermagie "erwärmen" und wünsche dir noch viel Spaß im Forum und mit deinem Magier :)
P.S.: Sry für die lange Antwort irgendwie wollte da immer noch mehr raus, ich hoffe man kann dem Text noch folgen^^
P.P.S: Zu noch einer Frage: Ja Brennend ist stapelbar, allerdings muss die Dauer jeweils seperat festgehalten werden. (vgl. GRW S.168.)
P.P.S.: Schadenreduzierung wird grundsätzlich nur von Angriffen und Fallschaden abgezogen, bei anderen Schadensquellen nach SL-Maßstab(vgl. GRW S.187)

So jetzt ist aber wirklich schluss, ich muss ins bett
Liebe Grüße


SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.823
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Warum Feuerzauberer sich unbefriedigend anfühlen
« Antwort #29 am: 22 Okt 2018, 02:16:33 »
Angesichts der ganzen neuen Meisterschaften und Zauber aus dem Magieband braucht dieser Thread ein Update...

Für ein tiefgehende Analyse fehlt mir noch die Zeit, aber meine Hypothese ist, dass ein paar Probleme, die hier angesprochen wurden, auch behoben worden sind. Feuermagie kann nun mindestens genauso zerstörerisch sein wie die Kampfmagie, wobei beide zusammen sich durchaus ergänzen.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man