Autor Thema: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften  (Gelesen 7352 mal)

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« am: 27 Mai 2018, 11:40:09 »
Hallo alle zusammen,
laut Regeln ist es ja so, dass die positiven  Erfolgsgrade bei einem Fernkampfangriff für die selben Manöver (wuchtiger Angriff,Betäubungsschlag, störender Angriff) sowie zur Erhöhung der Reichweite genutzt werden können. Ebenso können natürlich Meisterschaften eingesetzt werden.

Bei diesen Manövern störe ich mich etwas an dem Betäubungsschlag. Wie soll ich als erzähler beschreiben, dass der selbe Pfeil der eben noch x schaden angerichtet hat, im nächsten Moment den Gegner nur blaue Flecken verpasst (und das ganze nicht auf einen unglücklichen rüstungstreffer zu schrieben, da es ja schon "geplant" sein soll).

Wie wird das in euren Gruppen behandelt?

Außerdem: gibt es einen speziellen Grund, warum nicht wie beim Zaubern die Auslösezeit verkürzt werden kann?

Gibt es bei euch noch weitere Ideen / Modifikationen / Hausregeln zur Verwendung von EG im Fernkampf in euren Gruppen?


Liebe Grüße und einen schönen Sonntag euch allen :-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #1 am: 27 Mai 2018, 11:59:29 »
Wenn Du das freie Manöver Betäubungsschlag durchliest fällt dir auf, dass es nur für Nahkampfangriffe nutzbar ist.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #2 am: 27 Mai 2018, 12:36:52 »
Wie gesagt, auf S. 161 im GRW wird erklärt, dass man Betäubungsschlag nur für Nahkampfangriffe verwenden kann.


Außerdem: gibt es einen speziellen Grund, warum nicht wie beim Zaubern die Auslösezeit verkürzt werden kann?


Nun, es gibt dafür viele Möglichkeiten, die Aktion "Fernkampfwaffe bereitmachen" zu verkürzen: Verbesserung der Waffe, Meisterschaften wie "Schnellladen I + II", die optionale Regeln für vorbereitete Fernkampfwaffe, etc.

Allerdings, soweit ich das sehe, gilt für Fernkampfangriffe noch immer die Regel, dass man bei einem herausragenden Treffer (5 EG oder mehr) 1 Tick weniger zum Auslösen braucht (GRW, S. 95). Zumindest scheint diese Regel nicht für Nahkampfangriffe konkret beschränkt zu sein, außer man legt fest, dass es wirklich ein "meisterlicher Hieb" sein muss. Aber dann würden auch zu stechenden Nahkampfwaffen nicht zählen und ich glaube nicht, dass diese Formulierung so gemeint gewesen ist.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #3 am: 27 Mai 2018, 15:25:58 »
Mein Kurzbogen ist inzwischen bei nur 3 Ticks zum bereitmachen (Qualitätstufen + Schnellschütze I+II), das ist ein sehr hoher Schadenswert, der damit erreicht wird. Wir handhaben ansonsten alles so, wie es die Regelwerke sagen. Solche Tickeinsparungen sind natürlich bei schnellen Waffen effektiver als bei langsamen.

Edit: Wir lassen es aber für gewöhnlich zu, dass man Waffen so vorbereiten kann, dass sie keinen echten Schaden machen. Bei Fernkampfwaffen hatten wir das noch nicht, würde ich aber einfach zulassen. Nur nicht durch EG, sondern vorbereitung.

Sinn haben

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #4 am: 27 Mai 2018, 16:50:37 »
Es ist zwar Regel, ich sehe aber keinen Grund, einen Betäubungsangriff für Schuß- und Wurfwaffen nicht zuzulassen.
Was würde das Ganze denn so unausgeglichen machen, wenn man es zuließe?

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #5 am: 27 Mai 2018, 16:59:31 »
Aktuell musst du dir halt manchmal überlegen ob du jemand laufen lässt oder ihn tötest - das macht schon einen Unterschied, wenn man nicht nur Dungeoncrawler spielt.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #6 am: 27 Mai 2018, 17:09:40 »
Es ist zwar Regel, ich sehe aber keinen Grund, einen Betäubungsangriff für Schuß- und Wurfwaffen nicht zuzulassen.
Was würde das Ganze denn so unausgeglichen machen, wenn man es zuließe?
Zum einen ist es realistisch unmöglich jemanden mit einem Pfeil zu treffen und ihm Schaden zuzufügen ohne ihn ernstlich zu verletzen.
Zum anderen das vorhergenannte: Es macht es schwieriger Personen ohne viel Schaden zu fassen. Eine "Nahkampf vs Fernkampf"-Diskussion sollte hier jedoch nicht entstehen, es wird schon seine Gründe gehabt haben. Kann man aber natürlich auch anders hausregeln.

Andarin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 188
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #7 am: 28 Mai 2018, 10:03:57 »
Zum einen ist es realistisch unmöglich jemanden mit einem Pfeil zu treffen und ihm Schaden zuzufügen ohne ihn ernstlich zu verletzen.
Zum anderen das vorhergenannte: Es macht es schwieriger Personen ohne viel Schaden zu fassen. Eine "Nahkampf vs Fernkampf"-Diskussion sollte hier jedoch nicht entstehen, es wird schon seine Gründe gehabt haben. Kann man aber natürlich auch anders hausregeln.

Einem Fliehenden einen Bolzen in die Kniekehle zu jagen beendet effektiv seine Flucht und verletzt ihn ernstlich, bringt ihn aber nicht um, wenn man vom Ausbluten absieht. Wenn eine Runde will, kann sie sich ja gerne auf eine Hausregel einigen, die ähnlich dem Betäubungsschlag wirkt, aber echten Schaden bis zu einer gewissen Schwelle erzeugt. Vielleicht ohne "sterbend" zu erzeugen?
Küchenpsychologe

n3ucr0n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #8 am: 28 Mai 2018, 10:07:27 »
Einem Fliehenden einen Bolzen in die Kniekehle zu jagen beendet effektiv seine Flucht und verletzt ihn ernstlich, bringt ihn aber nicht um, wenn man vom Ausbluten absieht. Wenn eine Runde will, kann sie sich ja gerne auf eine Hausregel einigen, die ähnlich dem Betäubungsschlag wirkt, aber echten Schaden bis zu einer gewissen Schwelle erzeugt. Vielleicht ohne "sterbend" zu erzeugen?
[/quote]

Interessante Idee, wobei wir da dann das Thema "gezielte Angriffe" anschneiden müssten und ich eigentlich ziemlich froh bin, dass es kein Zonen System gibt.

Mir war der Punkt entgangen, dass der Betäubungsschlag laut regelwerk nicht für fernkampf nutzbar ist. Das ist schonmal viel wert. Danke!

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.008
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #9 am: 28 Mai 2018, 10:16:22 »
Es gibt eine meisterschaft, mit der man fliehende verlangsamen kann. Meine Frage ist dann aber woran denn die Leute sterben, die 5 Pfeile abbekommen, wenn nicht durch verbluten (angenommen der letzte geht nicht in den Kopf). Was soll den sonst die Todesursache sein?
Das Kniegelenk wird gut genug durchblutet, dass ein dem Tod naher stirbt sollte man dort große Schäden anrichten.

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #10 am: 28 Mai 2018, 10:55:12 »
Eben jenes - ein Treffer in die großen Arterien des Beins ist sehr gut dazu geeignet, Leute ausbluten zu lassen. Wenn man sie da noch retten will, wäre das schlicht die Heilkunde-Probe gegen ein entsprechendes Todgeweiht.

Penslinger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #11 am: 28 Mai 2018, 12:02:41 »
Prinzipiell könnte man sich überlegen, Betäubungsschlag dann zuzulassen wenn der Schütze extra dafür manipulierte Pfeile verwendet. Sprich die Spitze des Pfeils wird ausgetauscht durch etwas das "Betäubungsschaden" verursacht.

betäubte Grüße
Penslingers Seele
Sukara. "Nein, das ist nicht der Lastesel des Händlers den wir suchen sollen, der hat ja graue und nicht weiße Bäckchen (Anm. gemeint war Päckchen)!"
Gruppe: "Zustimmendes Nicken"
SL: "Kopf - Tisch."

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #12 am: 28 Mai 2018, 12:18:27 »
Dann müsste man nur im Nachhinein sagen, dass er so einen Pfeil genutzt hat - weil es ja um die freien Manöver aus übrigen EG ging.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

Sinn haben

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 513
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #13 am: 28 Mai 2018, 12:23:53 »
Bei dem Splittermond-Kampfsystem müssen wir uns über Realismus nicht unterhalten: Wenn man mit einem Kriegsflegel, einer Peitsche oder einem Scheibendolch einen Betäubungsschlag durchführen kann, warum dann nicht auch mit einem Wurfbeil?

Und genau der Punkt, daß ich jemanden ernstlich verletzten MUß, um ihn am Fliehen zu hindern, ist mMn etwas was dafür spricht, es zuzulassen.
Sehnenschneider habe ich bei Schußwaffen, aber bei Wurfwaffen?

Penslinger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • Profil anzeigen
Re: Fernkampf und freie Aktionen / Meisterschaften
« Antwort #14 am: 28 Mai 2018, 12:39:59 »
Dann müsste man nur im Nachhinein sagen, dass er so einen Pfeil genutzt hat - weil es ja um die freien Manöver aus übrigen EG ging.

Ich würd' den Spieler allerdings (auch wenn das bei freien Manövern nicht nötig wäre) bitten, das VOR dem Wurf anzusagen, dass er also vor hat, mit einem "Betäubungspfeil" den Flüchtenden - um bei dem Beispiel zu bleiben - am Flüchten zu hindern.
BTW: würde ich das auch bei einem Nahkampfangriff für Betäubungsschlag vorher angesagt haben wollen. Immerhin will man da ja gezielt jemanden ausknocken. Aber das wäre / ist eine Hausregel, da ich es so einfach stimmiger finde.

ausgeknockte Grüße
Penslingers Seele
« Letzte Änderung: 28 Mai 2018, 13:02:02 von Penslinger »
Sukara. "Nein, das ist nicht der Lastesel des Händlers den wir suchen sollen, der hat ja graue und nicht weiße Bäckchen (Anm. gemeint war Päckchen)!"
Gruppe: "Zustimmendes Nicken"
SL: "Kopf - Tisch."