Autor Thema: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?  (Gelesen 2960 mal)

weltenwonne

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
    • Profil anzeigen
Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« am: 24 Mai 2018, 14:31:04 »
Liebe Verwandlungsspezialisten,

bei uns kam am letzten Spielabend die fast schon philosophische Frage auf, wie "echt" eigentlich eine durch den Zauber "Fremde Gestalt" erschaffene Gestalt ist. Konkret fragte man sich, ob man mit einer sorgfältigen Verwandlung in das entgegengesetzte Geschlecht (1) auch alle Geschlechtsmerkmale erhält (innere wie äussere), und (2) ob die entsprechenden Fortpflanzungsfunktionen auch verfügbar sind. Sprich, könnte ein Mann, der sich in eine Frau verwandelt, schwanger werden (wenn man annimmt, der Zauber hält lange genug an)?

Fragt mich bitte nicht, wie die Gruppe darauf gekommen ist... :o

Der Zaubertext beschreibt ja knapp, dass nur das Aussehen Teil der Verwandlung ist, und davon auch nur das, was der Zaubernde kennt oder weiß (Stichwort verborgene Muttermale, etc.) – nach meiner Logik würden dazu dann innere Organe nicht zählen, oder wie seht ihr das?
»Kein Operationsplan reicht mit einiger Sicherheit über das erste Zusammentreffen mit der feindlichen Hauptmacht hinaus.« — Helmuth Karl Bernhard von Moltke, 1871, Über Strategie.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.287
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #1 am: 24 Mai 2018, 14:52:42 »
Es ist nur das Aussehen betroffen. Man verwandelt sich nicht wirklich in eine andere Person, man sieht nur wie eine andere Person aus.

Der Zauber ist halt sehr oberflächlich ^ ^
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.281
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #2 am: 24 Mai 2018, 15:05:43 »
@ Yinan

Ich stimme dir zu, obwohl das Argument "nur das Aussehen ändert sich" zu seltsamen Situationen führen kann.

Denn dann würde,  nur als Beispiel, ein verwandelter Hoher Drache sein Merkmal Koloss 7 auch in der menschlichen Gestalt beibehalten, oder?




Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

weltenwonne

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #3 am: 24 Mai 2018, 15:25:10 »
Okay, danke, das deckt sich mit meiner Interpretation. Das hieße dann auch (um mal ein anderes Beispiel zu wählen), dass ich z. B. bei einer Verwandlung in einen Alb keine Stärke Dämmersicht bekomme (weil meine Augen dann nur albisch aussehen, aber es funktional nicht sind)? Und was ist im Kontrast dazu mit der Stärke Attraktivität, die ja doch primär mit dem neu entstandenen Aussehen zu tun hat?

Da muss man anscheinend einiges als Spielleiter(in) je nach Situation entscheiden.

Das mit dem Koloss wäre wohl auch so etwas. Ich würde da sagen, bei der entstehenden GK (die ja im Grunde durch die Statur, etc. bedingt wird) kann das gar kein solcher Koloss mehr sein.
»Kein Operationsplan reicht mit einiger Sicherheit über das erste Zusammentreffen mit der feindlichen Hauptmacht hinaus.« — Helmuth Karl Bernhard von Moltke, 1871, Über Strategie.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.287
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #4 am: 24 Mai 2018, 15:25:22 »
Da hilft, das beim Text ja auch "die Statur" mit dabei steht ^^

Also um genau zu sein steht da
Zitat
Aussehen einer anderen Person an, einschließlich seiner Größe, Statur und Stimme.
Insofern ändern sich schon Kehlkopf und Stimmbänder sowie die Größe und die Statur, aber ansonsten halt nur äußerliches. Dementsprechend dürfte dann sowas wie "Koloss" auch wegfallen, wobei das reine Interpretation ala "macht mehr Sinn so" ist als das es im Regeltext drin steht...

Der Zauber war vermutlich mit der Intention geschrieben, dass sich Humanoide in andere Humanoide verwandeln bzw. deren Gestalt annehmen und nicht sowas wie "Drache wird Rattling" oder etwas in der Art.


Aber ja du hast da schon recht. Aber das ist bei Splittermond auch an einigen Stellen so, dass es in manchen Fällen zu seltsamen Situationen führen kann.

It's not perfect.

Edit:
Ja, wird wohl ne case by case Sache sein.
Bei deinen Beispiel könnte man durchaus Attraktivität dazu nehmen, Dämmersicht würde ich aber auch sagen "nein, geht nicht" und die Koloss Sache sowieso nicht.

Wobei mir auch gerade auffällt das "Person" nicht als Regelbegriff definiert ist... insofern könnte man sich auch in einen Drachling oder einen Drachen oder was weiß ich verwandeln, wenn man diese als "Person" ansieht
« Letzte Änderung: 24 Mai 2018, 15:29:27 von Yinan »
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Dahrling

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.089
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #5 am: 24 Mai 2018, 18:46:21 »
Was dann zum seltsamen und wenig gebalancten Mechanismus führt, dass 2 Menschen die nebeneinander stehen und den Zauber vom selber Lehrer gelernt haben unterschiedlich ausführen können, weil der eine Drachlinge für Tiere hält und der andere für Personen?

Ich würde mich hier auch über eine, wie heißt das hier so schön: "Regelergänzung in Form eines Forenbeitrags durch einen Autor" freuen.
Leben vor Sterben. Stärke vor Schwäche. Reise vor Ziel. - Brandon Sanderson

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.281
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #6 am: 24 Mai 2018, 18:51:05 »
@ Yinan

Ich glaube aber, für die Rule of Cool würde ich die seltsame Situation akzeptieren.

Manchmal muss man die Spieler auch verwirren. XD

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Cifer

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.793
  • Kapitänin Adawae
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #7 am: 25 Mai 2018, 10:04:29 »
Was dann zum seltsamen und wenig gebalancten Mechanismus führt, dass 2 Menschen die nebeneinander stehen und den Zauber vom selber Lehrer gelernt haben unterschiedlich ausführen können, weil der eine Drachlinge für Tiere hält und der andere für Personen?
Ich glaube, mit Yinans "man" ist hier primär der SL (oder der Gruppenkonsens) gemeint gewesen - wobei es natürlich einzelne Zauberer geben mag, die nicht das volle Potential ihrer Sprüche kennen.

Allgemein habe ich das Gefühl, dass man bei einigen Grad-5-Sprüchen ins Handwedeln kommt - auch bei Wasserherrschaft ist ja nicht gar so detailliert ausgearbeitet, wie die Auswirkungen des Spruchs zum Beispiel im Kampf genutzt werden können.

Zitat
Sprich, könnte ein Mann, der sich in eine Frau verwandelt, schwanger werden (wenn man annimmt, der Zauber hält lange genug an)?
Zumindest am Letztgenannten wird es scheitern - der Spruch ist kanalisiert, sobald der Zauberer also schläft, hat sich das erledigt.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.287
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #8 am: 25 Mai 2018, 10:09:34 »
Ich glaube, mit Yinans "man" ist hier primär der SL (oder der Gruppenkonsens) gemeint gewesen - wobei es natürlich einzelne Zauberer geben mag, die nicht das volle Potential ihrer Sprüche kennen.
Nope. Ich meinte mit "man" hier alle Personen, die diesen Zauber besitzen. Egal ob SC, NSC oder sonst was.

Ob man es dann kann oder nicht unterliegt natürlich dann Gruppenkonsens. Wie du schon gesagt hast wird es bei vielen Grad-5 Zaubern wohl unweigerlich zu Handwedeleien kommen, insofern ist da eh Gruppenkonsens gefragt.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

Anguisis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #9 am: 25 Mai 2018, 10:46:20 »
Was ist eine "Person"
Also die Verwandlung in einen Horndrachen würde ich als SL verneinen. Generell würde ich unter "Personen" halt die gängigen Rassen verstehen; oder besser gesagt: "die dem Zauberer bekannten Rassen".

Verwandlung in Tiergestalten werden regeltechnisch auf S. 218 des GRW eingegrenzt (Kleintierform, Tierform, Vogelform, Bestienform) und durch eine mögliche Optionalregel ergänzt.

Was wird alles verwandelt
Laut Wirkungsbeschreibung nimmt der Zauberer das Aussehen (!) einer anderer Person an, einschließlich seiner Größe, Statur und Stimme. Das finde ich schon mächtig genug.
Heißt für mich, dass es nur eine äußerliche Veränderung ist. Besondere Merkmale oder Stärken der "Zielperson" würde ich dann nicht gewähren; wobei ich bei Attraktivität eine Ausnahme machen würde, da diese "die Erscheinung oder der Stimme von makelloser Schönheit ist" (vgl. S. 72 GRW).
I am The Ancient, I am The Land

Morgunin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 134
  • Lurker
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #10 am: 25 Mai 2018, 10:55:23 »
Ich würde „Person“ ebenfalls als eine humanoide Gestalt definieren. Ich bin mir noch unklar darüber ob sich das auf Kulturschaffende beschränkt.

Wie sieht es denn mit einem Riesen aus, oder mit einer kleinen 5cm großen Fee? Ginge das? Dann wäre der Zauber schon der Hammer.
Hier gibt es nichts zu lesen, bitte scrollen Sie weiter.

Rumborak

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #11 am: 25 Mai 2018, 13:02:06 »
Ich würde mich an der Meisterschaft "Freiheit der Form" orientieren, sowie an den anderen Verwandlungszaubern (Bestienform, etc). Auch würde Seite 219 GRW (Was übernommen wird) anwenden.
Der Zauber ist Grad 5 und braucht 15 Minuten zum sprechen und damit nicht spontan anwendbar. Beim Monstergrad wäre ich spontan bei Einzelgegner 3.

Im Gegensatz zur Illusionsmagie ist für mich Verwandlungsmagie immer auch eine anatomische komplett Veränderung. Ich stelle ich mir das wie bei der Serie Hemlock Grove vor
https://www.youtube.com/watch?v=YNieysjSZW4

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #12 am: 25 Mai 2018, 13:11:31 »
...

Im Gegensatz zur Illusionsmagie ist für mich Verwandlungsmagie immer auch eine anatomische komplett Veränderung. ...

Diesen Schluss versteh ich nicht. Warum wechselt man von "Verwandelt gar nicht bzw nur Lichtspielerei oder Halluzination" zu "verwandelt KOMPLETT".
Auch eine äußerliche Verwandlung ist schon eine Verwandlung, da muss ich nicht gleich Organe mit umwandeln o.ä.

Einfaches Beispiel: Zauber xy verwandelt deine Ohren in die Form von Elfenohren physisch(!).
Eindeutig eine Verwandlung und keine Illusion, aber weder grundlegend (die sehen nur so aus, sind nicht mal richtige Elfenohren), noch komplett (der Rest vom zB Zwerg bleibt gleich).
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Rumborak

  • Beta-Tester
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #13 am: 25 Mai 2018, 13:42:24 »
Ich meine damit nicht immer eine komplette Gestaltveränderung sondern, das sich der Bereich auf dem die Verwandlung liegt komplett verformt. Beim Zauber Katzenaugen wären, das nur die Augen.
Wenn es nur um Fluff geht ohne Nutzen ist das sowieso eine ganz andere Sache. Da ist bei uns fast alles möglich.


TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Wie detailliert ist eine Fremde Gestalt?
« Antwort #14 am: 25 Mai 2018, 14:52:32 »
Ich meine damit nicht immer eine komplette Gestaltveränderung sondern, das sich der Bereich auf dem die Verwandlung liegt komplett verformt. Beim Zauber Katzenaugen wären, das nur die Augen.
Wenn es nur um Fluff geht ohne Nutzen ist das sowieso eine ganz andere Sache. Da ist bei uns fast alles möglich.

Danke für die Klarstellung.
Und was ist, wenn sich nur das Äußere "komplett verformt"?
Ich denke genau dafür ist der Zauber auch gedacht, nämlich wie jemand anders zu wirken.
Nicht aber dafür, die entsprechenden Fähigkeiten restlos zu erwerben.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"