Autor Thema: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr  (Gelesen 631 mal)

Shednazar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 167
    • Profil anzeigen
Eigentlich sollte die Situation einigermaßen klar sein, aber irgendwie stehe ich gerade ein wenig auf der Leitung xD - darum hier kurz meine Fragestellung:

Folgende Situation:

Mein Charakter befindet sich im Nahkampf zu Gegner 1.
Gegner 2 steht 2 m entfernt.
Mein Charakter möchte nun mit einer Freien Bewegung zu Gegner 2 aufschließen und ihn sofort angreifen.
Da der Gegner 2 aber 1 Tick nach meinem Charakter dran ist und ich vor ihm dran sein will, möchte ich mich nicht Aus dem Kampf lösen, was mich 5 Ticks dauer würde.

Meine Fragen nun:
1. Ist das so möglich? Ich würde dann also durch meine Freie Bewegung einen  Gelegenheitsangriff provozieren (von Gegner 1), wäre aber vor Gegner 2 dran und könnte ihn somit angreifen?

2. Falls ja: Wenn ich mich nicht aktiv aus dem Kampf löse (von Gegner 1), sondern eben obige Aktion durchführe, kann ich mich gegen den provozierten Gegenangriff mit einer Aktiven Abwehr verteidigen?
Ich würde dann aber dadurch 3 Ticks verlieren und käme somit erst wieder nach Gegner 2 dran (obwohl mein Angriff ja der Auslöser der freien Bewegung wäre)?

3. Wenn ich also noch vor Gegner 2 dran kommen möchte, müsste ich auf die Aktive Abwehr verzichten?

Hab ich das soweit alles richtig verstanden? : )

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.969
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #1 am: 23 Mär 2018, 06:50:40 »
Ja, hast du soweit richtig verstanden nach meinem Wissen ^^ (keine Garantie für Richtigkeit :P)
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.858
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #2 am: 23 Mär 2018, 07:27:54 »
Der einzige Vorteil ist, dass man die freie Bewegung nicht unterbrechen kann, sofern man sich treffen lässt.

Bei einer Aktiven Abwehr hingegen müsstest du wohl an Ort und Stelle bleiben.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.284
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #3 am: 23 Mär 2018, 07:45:03 »
Bei einer Aktiven Abwehr hingegen müsstest du wohl an Ort und Stelle bleiben.


Da bin ich mir gar nicht sicher. Eine Aktive Abwehr unterbricht eine kontinuierliche Aktion, eine Freie Bewegung ist jedoch keine solche. Streng nach Regeln sollte es also möglich sein, trotz Aktiver Abwehr die Freie Bewegung mit anschließendem Angriff durchführen zu können.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 690
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #4 am: 23 Mär 2018, 07:49:37 »
Ist die freie Bewegung denn überhaupt eine Bewegungshandlung in dem Sinne, daß sie einen Gelegenheitsangriff provoziert? In dem Übersichtskasten, wo die Bewegungshandlungen aufgeführt sind, steht sie nämlich nicht dabei (in dem Absatz, wo Bewegungen ausführlich erklärt werden, schon)

Und nächste Frage wäre, ob du dich damit aus der Nahkampfdistanz von Gegner 1 rausbewegst. Wenn du das nicht tust, sondern innerhalb seiner Distanz bleibst, dann gibt es auch keinen Gelegenheitsangriff.

Der einzige Vorteil ist, dass man die freie Bewegung nicht unterbrechen kann, sofern man sich treffen lässt.

Bei einer Aktiven Abwehr hingegen müsstest du wohl an Ort und Stelle bleiben.
Warum das denn?
Es passiert laut Beschreibung sofort, kann also nicht unterbrochen werden. Wenn es einen Gelegenheitsangriff auslöst (wo ich mir ja nicht sicher bin, siehe oben), dann passiert der also nach meiner Meinung nicht während der freien Bewegung, sondern nach ihr und vor dem Angriff. Das heißt, bewegt hat er sich in jedem Fall, Unterschied durch AA wäre nur, ob er vor oder nach dem Gegner 2 dran wäre.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.858
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #5 am: 23 Mär 2018, 08:03:12 »
Die Freie Bewegung löst einen Gelegenheitsangriff aus, wenn sie die Bedingung "Bewegung aus der Nahkampfreichweite oder durch die Nahkampfreichweite" erfüllt.

Ich stimme zu, dass ich mir auch mit der AA nicht sicher bin, aber ich lese es so:

Die freie Bewegung muss immer VOR einer jeweiligen Aktion erfordern. Der Gelegenheitsangriff wiederum muss vor der freien Bewegung erfolgen. Auch eine entsprechende Aktive Abwehr wäre vor der freien Bewegung. Macht man eine AA, muss man erst die Ticks ausgeben und entsprechend warten, bis man die eigentliche Aktion durchführen kann, für die die freie Bewegung gedacht war.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.030
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #6 am: 23 Mär 2018, 08:08:48 »
Bei einer Aktiven Abwehr hingegen müsstest du wohl an Ort und Stelle bleiben.


Da bin ich mir gar nicht sicher. Eine Aktive Abwehr unterbricht eine kontinuierliche Aktion, eine Freie Bewegung ist jedoch keine solche. Streng nach Regeln sollte es also möglich sein, trotz Aktiver Abwehr die Freie Bewegung mit anschließendem Angriff durchführen zu können.

Vorsicht, nicht durcheinander bringen lassen. Die Nutzung einer Bewegungshandlung in Nahkampfreichweite provoziert einen Gelegenheitsangriff. Eine Freie Bewegung ist eine Bewegungshandlung, also provoziert sie einen Nahkampfangriff. Ob kontinuierliche Aktion oder nicht, spielt hier keine Rolle (nachzulesen in Regeln, S. 160).

LG
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.284
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #7 am: 23 Mär 2018, 08:11:58 »
@SeldomFound:

Kann man sicher so verstehen, sehe ich aber anders.

Rein in den Regeln ist die Reihenfolge auch:
Freie Bewegung - > Eigener Angriff sowie Angriff von Nr. 1 - > Aktive Abwehr

Die Situation ist in der Tat etwas seltsam. Der Angriff des Gegners wird ja erst provoziert, wenn ich seine Nahkampfreichweite verlasse. Da eine freie Bewegung für einen Angriff aber eine sofortige Aktion ist, bin ich danach schon weg. Mehr noch, der Angriff wird, laut Regeln, direkt durchgeführt. Das scheint in der Tat mal eine Situation zu sein, wo beides, also eigener Angriff sowie Gelegenheitsangriff des Gegners, zugleich stattfinden.

Die  Aktive Abwehr is eine Reaktion, die Ticks kommen dann einfach noch hinzu.

@Loki:

Das habe ich nicht durcheinander gebracht. Ich meine es genau so.
Eine Freie Bewegung ist eine Bewegungshandlung , jedoch keind kontinuierliche Aktion.
Eine Aktive Abwehr unterbricht eine kontinuierlich Aktion, nicht per se eine Bewegungshandlung.
Ergo, eine Aktive Abwehr unterbricht nicht die freie Bewegung. Dass kein Angriff provoziert wird, habe ich nicht bestritten. (und da mehrfach verneint: ja, eine Freie Bewegung provoziert ganz explizit einen Gelegenheitsangriff)
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 8.858
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #8 am: 23 Mär 2018, 08:17:40 »
@ Cherubael

Mein Problem ist halt, dass wie du schon gesagt hast, der GA in diesem Falle vor oder gleichzeitig mit der sofortigen Aktion erfolgen muss. Und in dem Fall das es gleichzeitig ist, würde ich nicht nachträglich eine Reaktion zulassen, weil man ja mit seiner sofortigen Aktion beschäftigt ist.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.800
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #9 am: 23 Mär 2018, 08:22:05 »
@ Cherubael

Mein Problem ist halt, dass wie du schon gesagt hast, der GA in diesem Falle vor oder gleichzeitig mit der sofortigen Aktion erfolgen muss. Und in dem Fall das es gleichzeitig ist, würde ich nicht nachträglich eine Reaktion zulassen, weil man ja mit seiner sofortigen Aktion beschäftigt ist.

...
..., die ingame aber eben die Ausweichbewegung darstellen könnte oder zumindest authentisch mit ihr verbunden ist.
Mithin ingame kein Problem.
Outgame/spieltechnisch aber eben auch nicht, weil die Regeln da nunmal sagen, dass es geht.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

dermilchmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #10 am: 23 Mär 2018, 08:23:55 »
Für mich sind die beiden Gegner in Nahkampfdistanz und man kann ganz normal bei jedem Angriff entscheiden wenn man attackiert.
Dabei kombiniert man die sofortige Aktion Nahkampfangriff mit einer freien Bewegung.
Man hat also ganz normal zwei Gegner, die man bekämpft (mit den entsprechenden Nachteilen).
Gelegenheitsangriffe werden nicht provoziert meines Wissens. Sonst würde man ja bei zwei, drei oder vier Gegner ständig Gelegenheitsangriffe provozieren wenn man ständig auf unterschiedliche Gegner attackiert.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt ist ein Mensch.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.800
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #11 am: 23 Mär 2018, 08:27:51 »
Für mich sind die beiden Gegner in Nahkampfdistanz und man kann ganz normal bei jedem Angriff entscheiden wenn man attackiert.
Dabei kombiniert man die sofortige Aktion Nahkampfangriff mit einer freien Bewegung.
Man hat also ganz normal zwei Gegner, die man bekämpft (mit den entsprechenden Nachteilen).
Gelegenheitsangriffe werden nicht provoziert meines Wissens. Sonst würde man ja bei zwei, drei oder vier Gegner ständig Gelegenheitsangriffe provozieren wenn man ständig auf unterschiedliche Gegner attackiert.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

Der Ausgangssachverhalt ist aber ein anderer:
In deinem Beispiel sieht sich der SC bereits mehreren Gegnern gegenüber, ist mithin mit ihnen vermutlich in Nahkampfdistanz.
In Shednazar's Beispiel sieht sich der SC nur einem Gegner gegenüber und eine weitere Person befindet sich in etwas 2 m Entfernung, zumindest aber außerhalb der Nahkampfdistanz.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 690
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #12 am: 23 Mär 2018, 08:29:41 »
Also vor der freien Bewegung kann der Gelegenheitsangriff meiner Ansicht nach nicht sein, weil ja sonst gar nicht der Grund dafür da ist.
Und wenn es gleichzeitig ist, was spricht dagegen, das mit der Abwehr zu kombinieren? Es kostet keine Ticks und kann auch mit einer Aktion problemlos kombiniert werden - warum dann nicht mit einer Reaktion?
Daß eine AA nicht zulässig wäre, halte ich für falsch.

Und was das "gibt es überhaupt einen" angeht:
Daß es als reguläre Bewegungsaktion in dem Sinne zählt ist plausibel, aber dann fehlt in dem Übersichtskasten die freie Bewegung, find ich.
Aber der zweite Knackpunkt ist das, was dermilchmann ja auch nochmal gerade angesprochen hat:
Bewegt man sich damit tatsächlich aus dem Nahkampfbereich von Gegner 1 raus, oder steht man dann zwischen beiden und für beide in Nahkampfreichweite? Wenn letzteres, dann gibt es nämlich doch keinen Gelegenheitsangriff, weil Bewegungen, die in Nahkampfreichweite bleiben, keinen provozieren. Wäre also die Frage der genauen Position der Kämpfer zueinander.

dermilchmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
    • Profil anzeigen
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #13 am: 23 Mär 2018, 08:36:32 »
Also wenn er 2m entfernt ist kann ich ihn angreifen, wenn Gegner 2 mehr als 2m entfernt ist kann ich ihn nicht angreifen. In dem Beispiel steht 2m. Für mich eindeutig.
Wenn sich Gegner 2 auf 2m dem Kampf genährt hat, muss er damit rechnen attackiert zu werden.
Ansonsten muss ich mich aus dem Kampf lösen, was bei Gelingen keinen Gelegenheitsangriff provoziert oder einfach auf den Gegner 2 zulaufen (aber nur wenn er mehr als 2m wegsteht) was dann einen Gelegenheitsangriff provoziert.

Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt ist ein Mensch.

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2.030
  • 2B || ¬2B
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Freie Bewegung, Gelegenheitsangriff und Aktive Abwehr
« Antwort #14 am: 23 Mär 2018, 08:38:01 »
Ist die freie Bewegung denn überhaupt eine Bewegungshandlung in dem Sinne, daß sie einen Gelegenheitsangriff provoziert? In dem Übersichtskasten, wo die Bewegungshandlungen aufgeführt sind, steht sie nämlich nicht dabei (in dem Absatz, wo Bewegungen ausführlich erklärt werden, schon)

Ziemlich sicher. Sonst wäre die Aktion Aus dem Kampf lösen (Regeln, S. 159) ziemlich witzlos. Da steht nämlich implizit dabei, dass man damit eine freie Bewegung durchführen kann, "ohne wie üblich Gelegenheitsangriffe" zu provozieren.

Und nächste Frage wäre, ob du dich damit aus der Nahkampfdistanz von Gegner 1 rausbewegst. Wenn du das nicht tust, sondern innerhalb seiner Distanz bleibst, dann gibt es auch keinen Gelegenheitsangriff.

Zitat von: Regeln, S. 160
Als Nahkampfdistanz ist dabei die Entfernung definiert, innerhalb derer ein Kampfteilnehmer ohne irgendeien Art der Bewegung einen Nahkampfangriff durchführen könnte.

Offenbar ist es nötig, sich von Gegner 1 auf Gegner 2 zu zu bewegen, ergo steht Gegner 2 nicht in Nahkampfreichweite vom SC bzw. von Gegner 1. Dementsprechend bewegt man sich aus der Nahkampfreichweite von Gegner 1 heraus (denn dieser könnte den SC nicht mehr ohne Bewegungsaktion angreifen, wenn dieser bei Gegner 2 angekommen ist, schließlich musste der SC ja ebenfalls eine Bewegungsaktion aufbringen).

@Cherubael

Ah, ich hatte dich falsch verstanden. Ich dachte, es ging um die Frage, ob eine freie Bewegung einen Gelegenheitsangriff provoziert.

Ich denke auch, dass eine Aktive Abwehr eine freie Bewegung nicht unterbricht, da beides sofortige Aktionen sind. Das heißt:

Gegner 1 zieht sich mittels freier Bewegung aus der Nahkampfreichweite von Gegner 2 zurück.
Gegner 2 hat daraufhin einen Gelegenheitsangriff.
Wenn er trifft, kann Gegner 1 eine Aktive Abwehr machen, die seine freie Bewegung nicht abbricht, ihn aber natürlich die üblichen Ticks kostet.
Wenn seine Aktive Abwehr nicht ausreicht, wird er normal getroffen und erhält Schaden, hat aber dennoch 2m Distanz zwischen sich und den Gegner gebracht.

Das ist jedenfalls meine Interpretation. Die Aktion Aus dem Kampf lösen verhindert also den Gelegenheitsangriff, aus dem Kampf bewegen kann man sich aber auch ohne (wenn man nicht z.b. patzt und den Zustand Liegend erhält).
« Letzte Änderung: 23 Mär 2018, 08:40:30 von Loki »
Lokis Lorakischer Namensgenerator

Give a man a fire and he's warm for a day, but set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Jingo)