Autor Thema: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?  (Gelesen 10539 mal)

13thDoomdrake

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #30 am: 06 Jan 2024, 21:27:59 »
Der Heiler unserer Gruppe kann pro Kampf so 460 Lebenspunkte mit Lebenssamen heilen, dagegen kommt nichts an. Kostet 1 Fokus und 3 Ticks INSGESAMMT für 12 Lebenspunkte.

Du brauchst nichts anderes für den Kampf - vielleicht für RP Situationen wenn du Verwundete heilst kann Leichte Heilung brauchbar sein, aber auf der Tickleiste? Da gibt es nur Lebenssamen.

Der Charakter ist aber vermutlich auf HG3 (wenn er tatsächlich von Gesunder Geist in Gesundem Körper profitiert - ansonsten wüsste ich nicht, wie von 9 auf 12 Lebenspunkte Heilung kommt) und hat regelmäßig 5+ EG bei seinen Zaubern, einen Spartalisman und einen Verstärkungssparer (oder regelmäßig 10+ EG beim Zaubern). Daher würde ich hier sagen "Guter Zauberer" statt "Guter Zauber".

LG


Stimmt. Auf HG1 hat er nur 9 Lebenspunkte pro Fokus geheilt und hatte 1 garantierten EG weniger. Und auch nur einen Magiewert von 15 um den Schwierigkeit 18 Zauber zu wirken. Und nur 25 Fokus. Waren also nur so um die 180 Lebenspunkte die er heilen konnte.


Mann waren das noch Zeiten als wir jung waren .... /s


Aber jetzt mal ernsthaft; der verstärkte Lebenssamen würde mich 5 Fokus kosten. Mit 30 Lunaren für einen Q2 Talisman und zwei HG 1 Meisterschaften mache ich den für 2 Fokus wenn ich mit einem Magiewert von 15 es schaffe eine 18 zu würfeln. Bei einer 11 als Durchschnitt von 2W10 komme ich auf eine 26, sind also insgesammt 3 EG. Genug um den Zauber zu verstärken UND die Kosten auf 1 Fokus runterzubringen.

Wir reden hier übrigens von einem HG 1 Charakter mit 20 XP. Gilt dass schon als "Guter Zauberer" in deinen Augen?
« Letzte Änderung: 06 Jan 2024, 21:42:56 von 13thDoomdrake »
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....
"It's not easy being me - but it's fun seeing people try."
My degree of sarcasm depends on your degree of stupidity.

Lorthar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #31 am: 11 Jan 2024, 10:19:19 »
Meine Güte. Ich hab Lebenssamen offenbar einfach übersehen. Für mich klingt dies aber auch eher nach einem Zauber, der vorher gewirkt wird. AUfgrund seiner Flexibilität würde ich vermutlich die Vorbereitungsdauer soweit anheben, dass im Kampf andere Zauber einfach besser wären. Ich mein, wenn man den Zauber vor einem Kampf mehrfach wirkt und er dann in dem Moment, wo man Heilung tatsächlich braucht eintritt, würde mir das als SL einfach zu gut sein. Ich würde die Zauberdauer vermutlich auf 6 bis 8 Ticks anheben. Und/Oder die Heilung reduzieren, da es ein extrem nützlicher Zauber ist. Wenn also Lebenssamen 7 Ticks bräuchte und nur 4 bis 6 Lebenspunkte heilen würde, wäre er vermutlich immer noch sehr gut, würde aber nicht mehr andere Heilungszauber komplett redundant machen. Er lässt sich immer noch ohne Gefahr im Vorraus sprechen, heilt just in dem Moment wo man ihn braucht UND ist sehr kosteneffizient. Ich würde sagen, dass wäre immer noch gut o.O

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.303
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #32 am: 11 Jan 2024, 19:02:04 »
... Für mich klingt dies aber auch eher nach einem Zauber, der vorher gewirkt wird. ... Ich mein, wenn man den Zauber vor einem Kampf mehrfach wirkt und er dann in dem Moment, wo man Heilung tatsächlich braucht eintritt, würde mir das als SL einfach zu gut sein. ...

Der Zauber kann natürlich mehrfach vor dem Kampf gesprochen werden, aber immer auf verschiedene Ziele. Siehe Beschreibung des Zaubers: Auf eine Person kann man den nicht stapeln.
Der Zauber würde auch dann komplett auslösen, und zwar ohne dass der Nutznießer oder der Zauberer das ändern könnte, wenn der Nutznießer nur einen "Kratzer" abbekommt, also zum Beispiel ein oder zwei Lebenspunkte verliert.
Dann erst kann der Zauberer "nachlegen", das allerdings ausgesprochen schnell und effizient.

Paun

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #33 am: 12 Jan 2024, 10:32:04 »
Wobei das Thema "Berührung im Kampf" ja noch offen ist. Denn für einen Zauber mit Reichweite Berührung muss diese über die ganze Zauberdauer aufrecht erhalten werden. Ist jetzt für den Lebenssamen nicht so wild, aber trotzdem in den Regeln nicht geklärt.

13thDoomdrake

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #34 am: 12 Jan 2024, 12:26:46 »
Wobei das Thema "Berührung im Kampf" ja noch offen ist. Denn für einen Zauber mit Reichweite Berührung muss diese über die ganze Zauberdauer aufrecht erhalten werden. Ist jetzt für den Lebenssamen nicht so wild, aber trotzdem in den Regeln nicht geklärt.

Das ist ja kein Thema mehr da mit der Schwelle 1 Meisterschaft Zeichen des Lebens man jeden Heilzauber mit Reichweite Berührung und Zauberer auf 10m entfernte Zeichenträger wirken kann - und die Reichweite kann man auch mit EG erhöhen.
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....
"It's not easy being me - but it's fun seeing people try."
My degree of sarcasm depends on your degree of stupidity.

Lorthar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #35 am: 12 Jan 2024, 16:47:23 »
Ich dachte immer, man kann einen Zauber per Hand des Zauberers auf eine andere Person sprechen und ab dann gilt die Regel für die Reichweite kanalisierter Zauber? o.O Sodass man eben nicht die ganze Zeit eine andere Person berühren muss, nur im Moment des Zaubers

Loki

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.017
  • Q: Sein v ¬Sein
    • Profil anzeigen
    • Google
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #36 am: 12 Jan 2024, 16:59:24 »
Die maximale Reichweite kanalisierter Zauber (MYS + 10m) gilt natürlich auch für Lebenssamen. Mittels der Meisterschaft Zeichen des Lebens (welche wiederum Hand des Zaubers voraussetzt) kann man jedoch beim Wirken des Zaubers schon 10m (+ ggf. Reichweite durch EG) vom Ziel entfernt sein. Das bedeutet natürlich: Wenn ein Zauberer eine Mystik von 0 hat, beträgt die maximale Reichweite kanalisierter Zauber für ihn 10m. Wenn das Ziel seines Heilzaubers z.B. 11m entfernt wäre, könnte er Lebenssamen entweder gar nicht auf ihn wirken oder die Zauberwirkung würde sofort abbrechen (selbst wenn er die Reichweite seines Lebenssamens dank Zeichen des Lebens auf über 10 erhöht hätte).

LG
Who has seen the wind - Neither you nor I
But when the trees bow down their head, The wind is passing by

Wandler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.303
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #37 am: 12 Jan 2024, 17:01:08 »
Ich dachte immer, man kann einen Zauber per Hand des Zauberers auf eine andere Person sprechen und ab dann gilt die Regel für die Reichweite kanalisierter Zauber? o.O Sodass man eben nicht die ganze Zeit eine andere Person berühren muss, nur im Moment des Zaubers

Das stimmt auch so.
Die Frage ist vielmehr, ob es regelkonform ist, einen Kämpfer während der Zauberdauer zu berühren. Ein Kämpfer bewegt sich, schlägt um sich, duckt sich, macht es Dir also schwer, eine Berührung aufrecht zu erhalten. Das ist im Splittermond-Kanon eben nicht festgelegt, muss also von der Gruppe beschlossen werden.
Entweder es geht, geht nur für Zauber einer bestimmten Zauberdauer, oder nur für Leute, die aufeinander eingespielt sind, oder es geht eben nicht - dann braucht es Tricks, um die Notwendigkeit einer Berührung zu eliminieren.
« Letzte Änderung: 12 Jan 2024, 17:03:28 von Wandler »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #38 am: 09 Feb 2024, 11:05:13 »
Bei den Diskussionen zum Zauber "Lebensraub" war das Ergebnis, dass es grundsätzlich nicht geht, einen anderen während des Kampfes durchgänig zu berühren.
Ausnahme: Handgemenge und Manöver "Halten" o. ä.

Meine Meinung: Bei positiven (bzw. "freiwilligen") Berührungszaubern im Kampf (!) stelle ich mir das in der Tat einfacher vor. In meinen Augen würde ich das handwedeln mit stark negativen Umständen für Zauberer und "kämpfenden Patient" für die Zauberdauer. Ohne zusätzliche Probe.
« Letzte Änderung: 09 Feb 2024, 12:21:48 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Kajus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • "Unter dem Splittermond"
    • Profil anzeigen
    • Grenzlande Playlist
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #39 am: 09 Feb 2024, 16:39:16 »
Ich geh in meinem Verständnis davon aus, dass die Schwierigkeit des Zaubers auch beinhaltet wie schwer die Gesten auszuführen sind. Wenn man also die Zauberprobe schafft, hat man die nötigen Zaubergesten (inklusive Berührungen) auch geschafft. Solange sich das freundliche Ziel die Zauberdauer über in Reichweite befindet ist alles gut. Klar bewegt sich der Kämpfer die ganze Zeit, aber tut der Magier ja auch.
Autor bei Splittermond, GM der "Grenzlande Kampagne" auf Twitch/Youtube (Is aber D&D^^)

Lorthar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #40 am: 09 Feb 2024, 18:25:05 »
Ich hab es ehrlich gesagt immer so gehandhabt, dass ein Zauberer, den Zauber im Moment des Auslösens quasi abgibt. Er wirkt den Zauber und lässt ihn nicht auf sich selbst sndern auf sein Ziel los. Er müsste also erst bei den drei Ticks auslösen direkt neben dem betroffenen Ziel stehen. Das erscheint mir sinnvoller als die ganze Zeit daneben stehen zu müssen. Sprich er könnte auch zwei Meter weit weg stehen und dann die freie Bewegung nutzen um in Reichweite zu gelangen. Das erlaubt dem Zauberer etwas mehr Freiraum, wo er sich wann und warum positioniert

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #41 am: 10 Feb 2024, 18:29:07 »
Ich geh in meinem Verständnis davon aus, dass die Schwierigkeit des Zaubers auch beinhaltet wie schwer die Gesten auszuführen sind. Wenn man also die Zauberprobe schafft, hat man die nötigen Zaubergesten (inklusive Berührungen) auch geschafft. Solange sich das freundliche Ziel die Zauberdauer über in Reichweite befindet ist alles gut. Klar bewegt sich der Kämpfer die ganze Zeit, aber tut der Magier ja auch.

In meinen Augen falsch verstanden.
Deshalb verwies ich ja auch extra an die "Lebensraub-Diskussion".
Selbst wenn...
Wenn sich beide während der Zauberdauer bewegen, ist das logischerweise schwerer, als wenn sie es nicht täten.
Und exakt dafür sind doch negative Umstände!
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Kajus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
  • "Unter dem Splittermond"
    • Profil anzeigen
    • Grenzlande Playlist
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #42 am: 10 Feb 2024, 20:32:29 »
Ich würd sagen die Zauber sind mit ihren Schwierigkeiten auf Kämpfe gebalanced, nicht auf Ruhe Situationen (zumindest die, die Ticks als Zauberdauer haben). Wenn es einem meiner Spieler wirklich wichtig ist einen Unterschied zwischen "im Kampf" und "in Ruhe" zu machen, würd ich eher das "in Ruhe" erleichtern, als das im Kampf erschweren. Splittermond hat so schon so viele boni und mali an die man im Kampf denken muss.
Autor bei Splittermond, GM der "Grenzlande Kampagne" auf Twitch/Youtube (Is aber D&D^^)

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.955
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #43 am: 10 Feb 2024, 20:42:23 »
Ich würd sagen die Zauber sind mit ihren Schwierigkeiten auf Kämpfe gebalanced, nicht auf Ruhe Situationen (zumindest die, die Ticks als Zauberdauer haben). Wenn es einem meiner Spieler wirklich wichtig ist einen Unterschied zwischen "im Kampf" und "in Ruhe" zu machen, würd ich eher das "in Ruhe" erleichtern, als das im Kampf erschweren. Splittermond hat so schon so viele boni und mali an die man im Kampf denken muss.
Nochmals: Lies bitte erstmal die Diskussion zum Zauber Lebensraub.
Da geht dann auch draus hervor, dass Berührungszauber eben nicht per se für den Kampf designed wurden.

https://forum.splittermond.de/index.php?topic=7530.15

Etwas weiter runter scrollen, dann findest du den Verweis auf den Redaktionskommentar.
« Letzte Änderung: 10 Feb 2024, 20:49:50 von TrollsTime »
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

13thDoomdrake

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Re: Heilungsmagie. Ist eine Überarbeitung nötig?
« Antwort #44 am: 10 Feb 2024, 22:17:10 »
Warum diskutiert ihr jetzt eigentlich über die Regeln für eine Berührung im Kampf?
Spielleiter wollen euch nicht umbringen - sie wollen euch HERRAUSFORDERN! .... Und *manchmal* umbringen ....
"It's not easy being me - but it's fun seeing people try."
My degree of sarcasm depends on your degree of stupidity.