Autor Thema: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln  (Gelesen 1455 mal)

Chajos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Mein Leben für Aiur... äh ich meine... Nerzul!
    • Profil anzeigen
Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« am: 29 Jan 2018, 23:57:33 »
Hey,
ich hab mir grade mal wieder einen neuen Charakter erstellt und mir ist aufgefallen, dass ich in all den Jahren nicht einmal die Ressourcen Kontakte, Zuflucht oder Rang genutzt habe oder nutzen musste. Dann bin ich den Charakterbogen weiter runtergegangen und hab die Fertigkeiten Alchemie, Edelhandwerk, Schwimmen und Seefahrt auch genau so eingeordnet. Okay vielleicht hatte man mal ganz optional die Möglichkeit zum Nutzen der Fähigkeiten... aber wie gesagt: insgesamt super selten genutzt das alles.
Daher mal meine Frage: Was gibt es noch so für Regelelemente die ihr noch nie oder nur sehr sehr selten einsetzt/einsetzen könnt.
Bonuspunkte wenn euch kurze Szenarien einfallen, in denen man diese dann doch Stimmungsvoll einmal einbauen könnte.
Frohes Spielen :)
Winke Winke - Kontinent versinke!

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #1 am: 30 Jan 2018, 00:02:27 »
Ich bin mir nicht sicher, ob das das ist, was Du meinst, aber: Krankheiten.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.828
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #2 am: 30 Jan 2018, 08:04:24 »
wenn "Kontakt" oder "Rang" (oder auch "Stand", "Mentor" etc.) nie genutzt wird, ist das eher ein Problem des SL bzw seines Leitstils, sprich doch mal mit ihm.
Ein Fantasy-"Abfolge" (nicht zwingend "Kampagne", halt ne Abfolge von Abenteuern), in denen "Alchimie" nie zum Einsatz kommt, scheint mir auch komisch.

Schwimmen und Seefahrt ist schwierig. Beide tauchen in manchen Abenteuern nie auf, dafür in anderen aber zentral.

Lediglich bei Edelhandwerk möchte ich zustimmen.

Womit wir auch schon zum Einsatz kämen:
"Der mystische Leuchtturm".
Bei uns kamen die Helden zu einem alten Leuchtturm, von dem sie wissen, dass er mit magischem Licht, ihnen den Ort ihres Begehrs weisen würde.
Dumm nur, dass Linse und Mechanikr zerlegt und teilweise kaputt waren.
Da kam dann "Edelhandwerk" zum Einsatz. Dank Zusammenarbeit annähernd schaffbar.
Erleichterungen gab es, wenn man die Ersatzteile im verschlossenen Keller fand.
Es gab also zwei Lösungen:
A) Edelhandwerk ZACK
B) N bisserl Dungeoncrawl, wenn man zwei linke Hände hatte.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

FireWalker

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 303
  • Vargenbändiger
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #3 am: 30 Jan 2018, 08:33:34 »

Moin Moin,


ich stimme TrollsTime zum Teil zu, aber man kann ja auch als Spieler versuchen seine Ressourcen ins Spiel zu bringen: Einer meiner Chars hat dadurch das seine Eltern angesehene Händler waren ein paar 'Kontakte'. Ich werde versuchen, wenn die Spielleitung nicht dran denkt, regelmäßig zu fragen: 'Nutzen mir meine Kontakte hier?'   


Zum Thema: Krankheiten habe ich bis jetzt auch erst einmal genutzt als SL.

Br0adsw0rd

  • Gast
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #4 am: 30 Jan 2018, 10:38:18 »
Ressourcen: Hatte in einem anderen Thread (leider keine Ahnung mehr welcher) mal die gleiche Feststellung gemacht, dass Spieler lieber etwas "handfestes" wie Tierbegleiter oder Relikte nutzen, als etwas dass von der Kampagne/Region/Abenteuer oder dem Spielleiterstil abhängt. Was bringt es einem Helden eine Burg zu besitzten, wenn er sich auf der anderen Seite der Welt aufhält? Ist wohl einer der Gedankengänge.
Obowhl weit hergeholt, ist es wohl ein bisschen wie die soziallen Fertigkeiten in Computer-Rollenspielen, die dann zu kurz kommen, wenn die Kampagne dann nie eine Möglichkeit lässt diese zu nutzen.
Quendan, hatte da mal erwähnt, bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege, dass nach dem Magieband, in ferner Zukunft ein "Charakterband"(?) in dem die Ressourcen stärker ausgearbeitet werden und die Vorteile konkretisiert werden in Planung ist. Ich selbst nutzte bereits so ein System bei den Einsteigerregeln, indem ich die Ressourcen wie die Hintergrundsmerkmale bei D&D5 zur Verfügung stelle, die dem Charakter eine einzigartige Fertigkeit oder sonstwas Handfestes geben.

Zu Handwerksfertigkeiten selbst (egal welche): Natürlich ist es vorbildlich (und sehr deutsch), das Splittermond die Möglichkeit bietet einen Händler oder Schuhmacher zu spielen, allerdings werden sich die wenigsten mit einem eben solchen als epischen Held sehen. Ich sehe so eine Fertigkeit eher als ein generelles, handwerkliches Geschick, entweder durch frühere Ausbildung oder natürlichem Talent und nicht als Hauptidentifikationsmerkmal eines Charakters. Eine nützliche Fertigkeit die einem z.B. ermöglicht auch tatsächlich ein Floss zu bauen, welches schwimmt.

Schwimmen & Seefahrt: Schwimmen halte ich für ebenso wichtig wie klettern. Ob man 25m schwimmen kann oder erst 12km gehen muss bis man eine Brücke erreicht (die natürlich von einem Troll bewacht wird...) um nicht jämmerlich zu ertrinken, macht schon viel aus. Seefahrt ist eine Luxusfertigkeit - wie bei uns der Pilotenschein - und dient wohl primär zur Identifikation des Charakters (Schifffahrtshintergrund), als solche kommt sie wohl sehr selten zum Einsatz, dafür kann der Charakter dann als Seebär glänzen.
« Letzte Änderung: 30 Jan 2018, 10:43:29 von von Thurgau »

Chajos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Mein Leben für Aiur... äh ich meine... Nerzul!
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #5 am: 30 Jan 2018, 11:25:02 »
Dass Kontakte und Rang in meinen Abenteuern nicht vorkommen liegt sogar ganz bestimmt an meinem Leitstil. Genau wie Alchemie und Schwimmen und so :D 
Deswegen bin ich ja sehr daran interessiert wie andere ihre wenig genutzten Regelelemente handhaben.
Und ja "Krankheiten" ist genau so ein Regelement was ich gemeint hab.
Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde es gut, dass es diese Elemente gibt! Denn falls die Helden mal in ein Seuchendorf kommen, hab ich Regeln um das handzuhaben.
Ich finde auch, dass man als Spieler durchaus auch selbst in der Pflicht ist seine Ressourcen und Fähigkeiten einzubringen und nicht darauf warten sollte, dass der SL einem die Möglichkeit auf dem Silbertablett serviert. Was halt dann doch wieder schwierig ist, wenn man z.b. einen Handwerker spielt, da diese Fähigkeiten eher "zwischen den Abenteuern" der Gruppe helfen können. Schließlich hat man während man die Prinzessin vor den Orks rettet kaum Zeit das Q4 Schwert zu schmieden.

Also wenn jemand gute Beispiele hat in denen "Rang" "Kontakte" "Zuflucht" oder "Mentor" ne große Rolle gespielt haben immer raus damit :D
Winke Winke - Kontinent versinke!

Turaino

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #6 am: 30 Jan 2018, 11:31:09 »
Kontakte würde ich vielleicht bei Sachen wie Informationsbeschaffung ähnlich wie Mentor einsetzbar machen, also dass man sagt "Für jeden Punkt erhälst Du +2 auf die Probe einmalig im Abenteuer" oder so. Weniger flexibel als Mentor, dafür aber stärker. (Vielleicht auch besser beim Handeln weil man viele Händler kennt?)
Rang vielleicht, wenn man bei Gilden oder so Eindruck machen muss/will. Müsste dann halt zum Hintergrund passen.
Es gibt ja die mobile Zuflucht, also eine Schmiede auf Rädern und so. Da ist das ganze dann schon nützlich
Mentor kann ja überall Boni bringen, wird glaube auch im GRW erklärt wie das geht.

Jamaz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #7 am: 30 Jan 2018, 11:53:31 »
Hier mal ein paar Ideen die mir gerade einfallen:

Rang = Die Spielercharaktere müssen auf ein höfisches Fest gelangen oder benötigen einen schnellen Termin beim Yonnus-Hohepriester. Bei einem Wert von z.B. 2 in dieser Ressource wir der SC und seine Begleiter auf das Fest gelassen und der Yonnus-Hohepriester hat sofort Zeit und nicht erst in W6 Tagen.

Kontakte = Die Spielercharaktere benötigen jemanden der sie per Schiff nach Ioria bringen kann. 2 Lunare soll die Schifffahrt pro Tag kosten? Warte mal, SC2 kennt da einen alten Seebärn der ihm/ihr noch einen Gefallen schuldet.

Zuflucht (etwas schwieriger, da meistens örtlich begrenzt) = Die Spielercharaktere reisen das erste Mal nach Farukan und SC3, der aus Farukan stammt, läd den Rest der Gruppe in sein Anwesen ein. Ganz schön verstaubt hier nach der langen Zeit und...hat sich da etwa ein Wasserdjschin eingenistet? Könnte man sogar ne kleine Quest draus basteln ;)

Mentor = Diese Ressource ist im GRW ziemlich genau geregelt. Du kannst die Ressource Mentor temporär auf eine andere Ressource umverteilen. (4 Wochen zum "Aufladen" oder nach SL-Entscheid.)

Handwerk = Ihr findet einige merkwürdig aussehende Schwerter die sehr rostig sind. Handwerksprobe gg. 20: das ist kein Rost, das sind Schwerter aus kaltgeschmiedetem Stahl, sehr wirksam gegen magische Kreaturen.
oder die Spielercharaktere sollen den Tod einer Person aufklären die in ihrem eigenen Haus verbrannt ist, das kann nur ein Unfall gewesen sein. Handwerk gg. 20: das Feuer hat sich definitiv von außen nach innen ausgebreitet, das war kein Unfall - das war Mord!

Edelhandwerk = du findest eine alte Brosche für die dir ein Händler nur 1 Lunar geben möchte, immerhin etwas. Edelhandwerk gg. 20: Der zieht dich über den Tisch! Da ist Mondstein mit verarbeitet worden. Die Brosche ist mindestens das zehnfache Wert!

Alchemie = Die Spielercharaktere finder in einer alten Drachlingsruine einen seltsamen Trank. Was könnte das sein? Trinken auf eigene Gefahr! Alchemie gg. 20: Der Trank stellt einige verzerrte Punkte Fokus wieder her.

Man kann z.B. auch bei der Konversation mit einem NSC-Schmied/Alchemisten usw. einen leicht bis stark positiven Umstand geben wenn der Abenteurer in Alchemie oder dem entsprechenden Handwerk 6/9/12 Fertigkeitspunkte hat. Fachgespräche laufen halt flüssiger ;)

Wie man die verschiedenen Fertigkeiten einsetzen kann bzw. wofür ist auch im GRW prima beschrieben. Man kann z.B. jemanden mit Seefahrt fesseln ;)
« Letzte Änderung: 30 Jan 2018, 12:06:12 von Jamaz »

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.828
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #8 am: 30 Jan 2018, 12:13:19 »
Jamaz hat bereist sehr gute Beispiele

Ansehen und Rang
sind für mich Joker, wenn der Stand nicht ausreicht.
Leute mit Stand werden selbstverständlich auf dem Ball eingeladen. Leute mit Ansehen und Rang als Ausnahme. Das macht ingame einen großen Unterschied. Für die Spieler ist das im ersten Moment aber egal.
Der mit hohem Ansehen wird halt als Volksheld herumgereicht. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen ist er ein Exot unter Edelleuten.
Solche mit hohem Rang sind die besten aus Bürgertum und Armee . Denen Gegenüber ist die Einladung eine Auszeichnung. Viel zu sagen haben die aber nicht.
Sollte jemand mit hohem Vermögen (aber andere Stati niedrig) eingeladen werden, wird der seinen Ruf als "Emporkömmling, Neureicher" nicht ablegen können uswusf.

Rang
Militärischer Rang (aber nicht nur) spielt überall da ne Rolle, wo man plötzlich einen Offizier oder ähnliches von jetzt auf gleich benötigt, der mehrere Leute führen oder beaufsichtigen soll. Bei niedrigen Anführen-Werten o.ä. kann das schnell in Slapstick enden.... muss aber nicht.... es steht dem Anführer/Offizier ja frei, sich eines Ratgeber/Feldwebel zu bedienen.
Beispiel:
Pippin hat keinen Rang aber sehr hohe Anführen-Werte. Die Anführenwerte von Cederion sind niedriger, aber sein (militärischer) Rang ist höher. Aus Sicht Pippins ist Cederion, der Offizier, der die Befehle gibt und er selbst der Feldwebel, der sie "mannschaftstauglich" weitergibt.

Handwerk
In meinen eigenen Abenteuern lass ich immer drauf würfeln. Bei solchen Dingen wie "Ist der Boden stabil?" vielleicht auch eher auf "Edelhandwerk(Architektur)".
Himmel, in einem DSA5-Abenteuer war mal das häufigst bewürfelte Talent "Gesteinskunde".

Hintergrund und Zuflucht
Es kommt wieder die Zeit, wo wir den Hintergrund der Charaktere stark einbinden werden.
Eine "Zuflucht" hätte dann bei mir "Ressourcenschutz", während ich bei anderen "Hintergrund-Burgen" mich mehr austoben würde.

Kontakte
Wenn man eine Informationssuche schnell verregeln will, kann man einfach den "Kontakte-Wert" als Richtschnur für die Dauer nehmen.

Handwerksberufe
bzw "Herstellung". Dass dass handwerkliche herstellende in den Abenteuern nicht so wichtig ist, ist doch klar.... Aber es ist mit Alchimie und Strukturgeberherstellern doch genauso!
Und wenn man sich nicht gleich auf Waffenschmied oder Architekt* spezialisiert, sondern beispielsweise als Schneider, kann man aus gefundenem, erbeuteten oder erworbenen Stoffen schon allerhand nützliche QS1+ - Gegenstände für die Gruppe herstellen.



---
* "Dieses Cottage ist ein QS4-Gebäude und gestattet Regeneration+1 und ist "wetterbeständig" sowie "nachbarschaftsfördernd""
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

ghost_of_darkness

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
  • Mööööp
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #9 am: 30 Jan 2018, 12:21:58 »
An Fertigkeiten ist bei mir glaube ich bisher alles drangekommen, was es gibt. Alchemie dürfte da zwar definitiv zu den seltensten zu verwendenden Fertigkeiten gehören, aber ist auch schon ein oder zwei Mal vorgekommen. Ein absoluter Favorit meinerseits als SL ist für mich persönlich inzwischen Länderkunde geworden. Darauf lasse ich mittlerweile wirklich sehr gerne würfeln, wenn es um irgendwelches Wissen geht.

Auch die Ressourcen kommen bei mir (denke und hoffe ich) selten bis gar nicht zu knapp. Sowas wie Ansehen oder Stand kommen eher selten vor, aber finden durchaus Anwendung. Zuflucht könnte vielleicht wirklich selten anfallen, meistens aufgrund der regionalen Gegebenheiten (einer Gruppe, die durch die ganze Welt wandert, nützt das schönste Haus der Welt nichts, wenn dieses in Sarnburg ist). Aber auch hier kann man ja mit fahrenden Zufluchten (Reisewagen etc) arbeiten, ist also machbar.

Was ich persönlich bisher so gut wie gar nicht oder tatsächlich sogar gar nicht verwendet habe, sind die Regeln für Überlandreisen. Entweder ich gestalte das genauso wie das Abenteuer (alles wird erzählt, relevantes gewürfelt etc.), wenn die Reise wichtig oder ereignisreich ist, oder ich sage einfach im Schnellverfahren "Ihr seid 5 Tage gelaufen, nichts relevantes passiert, ihr seid jetzt an Ort X, Glückwunsch". Ich glaube, ein einziges Mal kam das so ein bisschen zur Anwendung, als eine Gruppe unbedingt meinte, eine Verfolgungsjagd durch die Wildnis zu machen (und ich weiß wirklich nicht mehr, ob die Gruppe zu den Verfolgern oder den Verfolgten gehörte).

Krankheiten habe ich bisher auch noch gar nicht verwendet und kam auch als Spieler noch nie damit in Begegnung. Habe aber prinzipiell nichts dagegen und bin gespannt, wann sich das mal ändert =)

ghost_of_darkness
Das ist nicht die Signatur, die ihr sucht...

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 746
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #10 am: 30 Jan 2018, 13:07:18 »
Seefahrt und Schwimmen kam in meiner Gruppe dank der Kristallsee-Anthologie schon öfter dran :)
Edelhandwerk hat eine Fälscherin gern verwendet. Mal zum Fälschen von Briefen oder anderen Dokumenten, aber auch zum Malen und Zeichnen, um mit dem Geschenk einen NSC abzulenken.
Handwerk taugt sowohl um Sachen zu beurteilen (bei uns zB Informationen aus den schlecht versorgten Köhlerhaufen ziehen, wie lange es wohl schon her ist, daß der Köhler verschleppt wurde), als auch um Sachen herzustellen, die Abenteurer gelegentlich mal brauchen (improvisierte Brücken oder Leitern zB)

Ansehen kann ebenso wie Rang oder Stand dazu führen, daß jemand überhaupt mit einem redet oder er wohin darf. Und wie TrollsTime schreibt, hängt es stark von der Ressource ab, ob und wie mit wem umgegangen wird.
Unter Farukanis ist Ansehen, vor allem, wenn es durch Federn gezeigt werden kann, mitunter eine überaus wichtige "Währung" bei Gesprächen - wichtiger dort sogar als Rang oder Stand.
Rang kann überall dort helfen, wo diese Organisation bekannt und vielleicht auch geachtet oder gefürchtet ist. Und wenn es nur darum geht, daß eine reisende Priesterin in einem Dorf besser aufgenommen wird als irgendein anderer unbekannter Reisender ohne Stand und Namen ... Ein Zirkelmitglied zB kriegt in Selenia ganz andere Zugangsmöglichkeiten zu Forschungsmöglichkeiten als jeder andere Magier.
Zuflucht kann sinnvoll und mächtig sein, wenn sie entweder mobil ist oder man relativ stationär spielt. Wenn man ständig auf Reisen ist, ist eine stationäre Zuflucht wenig sinnvoll.
Und Kontakte sind super, wenn man Informationen oder Waren braucht und können damit Recherchen erleichtern oder gar erst ermöglichen.

JohnLackland

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 2.930
  • Nicht Beißen!
    • Profil anzeigen
    • Oh Kultes
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #11 am: 30 Jan 2018, 13:38:21 »
Fertigkeiten werden alle genutzt
Ressourcen nutzen wir:
Stand
Kontakte (Sind zu größeren Gruppen die Länderübergreifen agieren, wie Schmuggler, Händler usw)
Vermögen (Stellt bei uns das Einkommen dar, wird aber immer mal wieder durch Rollenspiel auch angespielt)
Kreatur
Glaube
Gefolge (wir bauen die nach Hausregeln, im Grunde sind es wie SCs, nur ohne Herkunft und erste Steigerung, Anzahl gibt die Anzahl eines solch erstellten Gefolges wieder)
Relikt
Zuflucht (ist immer was bewegliches wie Wagen oder Schiff)

Rang, Mentor und Ansehen wird ignoriert
« Letzte Änderung: 30 Jan 2018, 13:59:02 von JohnLackland »
Spielst du schon oder diskutierst du noch über die Regeln?

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.828
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #12 am: 30 Jan 2018, 15:14:48 »
Zu "Rang":

Für mich gilt "Ein Offizier ist ein Offizier":
Wenn man gerade keine einheimischen Leutnants hat, lautet die erste Frage "Haben Sie gedient?" und die zweite Frage "Auf welchem Posten bzw Rang?" ZACK

Bei nichtmilitärischen Rängen wird das etwas schwierig. Aber auch da hat jemand mit einem hohen Rang im Zweifel schon mehrere Leute unter sich gehabt und ist es gewohnt, vielen Leuten Anweisungen zu geben.
Dass die tatsächliche Kompetenz (zB Anführen oder fachliche Fertigkeit) (gerade auch oft bei Helden) uU eine andere ist, steht auf einem anderen Blatt, nur zum einen kennt der Lorakier den Fertigkeitswert nicht, zum zweiten kennt man auch aus vielen Filmen das Klischee, dass der Offizier nicht zwangsweise kompetenter ist als der Feldwebel...

Zu Guter Letzt: Eine Einmannarmee (hohe Kampffertigkeiten, aber irrelevanter Rang) ist schön und gut. Was man braucht sind aber eben auch Befehlsgeber....

Insoweit ist Rang einer meiner Lieblinge als SL.

Zu "Ansehen":
Als Spieler führe ich hingegen eher mein hohes Ansehen ins Feld.
Ob ein Berserker ein Volksheld ist (hohes Ansehen) oder der Elefant im sozialen Porzellanladen bzw ein aggressiver Wilder (uU negatives Ansehen) macht sowohl innerlorakisch als auch in Bezug auf Dutzende mögliche Berserker-Konzepte einen himmelweiten Unterschied.

"erster Grundsatz des Balancing"  :P
"Wenn jemand für etwas bezahlt hat, dann soll er auch was dafür bekommen!"
Daraus folgt, dass ich eine Ressource im Zweifel lieber bespielt als nicht bespielt sehe,
selbst wenn die Anwendung dann mal nicht RAW oder nach hangewedelten Prinzipien ist.
Jeder Ressourcenpunkt sollte wenigstens ganz grob ähnlich viel bringen.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.109
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #13 am: 30 Jan 2018, 16:52:42 »
Zumindest nach dem Selenia-Band kommt ein hoher Rang auch mit entsprechender Macht.

Als Hauptmann der Mondgarde kann ich entsprechend Unterstützung rufen, als angesehener Zirkelrat habe ich exklusiven Zugriff auf geheime Archive.

Wie Zuflucht ist Rang also durchaus sehr mächtig, besonders in lokalen Kampagnen.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Nevym

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 921
  • I have a dream ...
    • Profil anzeigen
Re: Eure am wenigsten genutzten Elemente der Regeln
« Antwort #14 am: 30 Jan 2018, 17:36:17 »
Bei den Ressourcen sehe ich das ganz ähnlich wie TrollsTime oder Jamaz.
Erst bei der Supportrunde am WE auf den Spielertagen habe ich die Ressourcen massiv eingesetzt - nicht unbedingt zur Freude der Spieler, aber zur Beruhigung der Charaktere ;-))

Da das Abenteuer in Pash Anar/Farukan spielte war natürlich Ansehen/Rang wichtig - Nnnnuuuurrrr, eben nicht im Sinne von protzen, wie es meine lieben Spielerlein mal wieder mißverstanden haben, oder als lorakisweite Gültigkeit - und keiner hatte es für nötig gehalten, sein Ansehen/Rang aus der Heimat den Farunkanis zu erklären...

Am wichtigsten und häufigsten kommen Vermögen, Kreatur, m.E. Relikt/Artefakt und erst am Schluß Mentor oder Gefolge.

Bei den Fertigkeiten nutze ich als SL eigentlich alle, zumal ich alternative Proben zulasse, also Handwerk <-> Edelhandwerk
Diplomatie <-> Redegewandheit und ähnliche wo ich es sinnvoll und substituierbar finde - manchmal allerdings mit Aufschlägen oder eine Stufe schwerer (z.B. gegen 20 statt gegen 15)

Es kommt (bei mir) auch darauf an, wo man sich befindet und wie sich der Char verhält.
Solange ein Wächterbündler sich "gesellschaftskompatibel" verhält, wird niemand in meiner Welt in Dragorea an seinem Ansehen Stand etc. zweifeln und dem Charakter mir (mehr) Achtung und Respekt begegnen - nur wissen auch die Wüstenvarge was der Wächterbund leiste? Ich glaube nicht, bestenfalls schon mal davon gehört (G&M-Probe!).
Ich bin der Sand im Getriebe - ich kommentiere - ich kritisiere - ich phantasiere
The only real prison is fear, and the only real freedom is freedom from fear. (Aung San Suu Kyi)