Autor Thema: Fertigkeitswerte von Kreaturen  (Gelesen 6971 mal)

Herr Zwerg

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #45 am: 19 Mai 2021, 09:50:17 »
Ich würde den Spieler erstmal fragen: "Was willst Du mit dem Wert darstellen / erreichen?"

Soll es zu einer sinnvollen Darstellung der Fähigkeiten führen, oder soll es ein Exploit werden?
Oder noch etwas anderes?

Antelia

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #46 am: 19 Mai 2021, 12:57:49 »
Bei einer veröffentlichten Kreatur würde ich da sogar zustimmen. Aber bei Kreaturen die über dan Baukasten erstellt wurden, liegt es voll in der Hand des Spielers/Spielleiters was die Kreatur kann. Und da ist es meiner Meinung nach gerechtfertigt zu sagen, dass die entsprechende Basis/Modul genommen werden muss um eine Fertigkeit zu nutzen/steigern.
Das Vorhandensein eines Fertigkeitswetes stellt dann eben auch die Veranlagung/das Potential dar bestimmte Dinge zu lernen.
Ein zum Kampf gezüchteter Hund hat dann eben keine Veranlagung zum Spuren suchen. Der gezüchtete Spürhund kämpft dafür schlechter.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #47 am: 19 Mai 2021, 14:04:48 »
Bei einer veröffentlichten Kreatur würde ich da sogar zustimmen. Aber bei Kreaturen die über dan Baukasten erstellt wurden, liegt es voll in der Hand des Spielers/Spielleiters was die Kreatur kann. Und da ist es meiner Meinung nach gerechtfertigt zu sagen, dass die entsprechende Basis/Modul genommen werden muss um eine Fertigkeit zu nutzen/steigern.
Das Vorhandensein eines Fertigkeitswetes stellt dann eben auch die Veranlagung/das Potential dar bestimmte Dinge zu lernen.
Ein zum Kampf gezüchteter Hund hat dann eben keine Veranlagung zum Spuren suchen. Der gezüchtete Spürhund kämpft dafür schlechter.

Nach dieser Rechnung ist das Balancing aber immer noch gewahrt, wenn beide das jeweils andere auf 0 können. Ergo erkenne ich nachwievor das Problem hier nicht.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 876
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #48 am: 19 Mai 2021, 14:17:41 »
Es geht ja aber auch darum, ob ich meinem Hund Alchemie beibringen kann oder meinem normalen Äffchen arkane Kunde. Sollte es stimmen, dass die Tiere jede Fertigkeit haben, aber auf 0 und daher eine Steigerung mittels Abrichtungen möglich ist kann jedes Tier eben alles lernen.
Und da geht es mir nicht so sehr um "gesunden Menschenverstand", sondern um die regeltechnischen Mechanismen, da es mit Sicherheit auch Gruppen gibt, die einfach streng nach Regeln spielen wollen. Und für die ist es dann schon interessant.
Insbesondere kann ja ein Äffchen und ein Hund mit den genau gleichen Modulen erstellt sein, bei dem einen wäre es aber leichter zu argumentieren, dass es Schlösser und Fallen hierdurch erlernen kann als bei dem anderen, obwohl die exakt gleiche Investtion vorliegt.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #49 am: 19 Mai 2021, 14:45:32 »
Es geht ja aber auch darum, ob ich meinem Hund Alchemie beibringen kann oder meinem normalen Äffchen arkane Kunde. Sollte es stimmen, dass die Tiere jede Fertigkeit haben, aber auf 0 und daher eine Steigerung mittels Abrichtungen möglich ist kann jedes Tier eben alles lernen.
Und da geht es mir nicht so sehr um "gesunden Menschenverstand", sondern um die regeltechnischen Mechanismen, da es mit Sicherheit auch Gruppen gibt, die einfach streng nach Regeln spielen wollen. Und für die ist es dann schon interessant.
Insbesondere kann ja ein Äffchen und ein Hund mit den genau gleichen Modulen erstellt sein, bei dem einen wäre es aber leichter zu argumentieren, dass es Schlösser und Fallen hierdurch erlernen kann als bei dem anderen, obwohl die exakt gleiche Investtion vorliegt.

1. Eben, über "Abrichtungen"! Die 0 hilft erstmal gar nichts.
2. Wer ein Äffchen, einen Hund und eine Riesengarnele exakt mit den gleichen Modulen erstellt und sich oder der Spielleiter dann erst gaaanz zum Schluss beschwert, wie unrealistisch ist. Ja, herjeh, dann hätte man sich mal zwischendurch oder meinetwegen auch am Ende der Erstellung mal Gedanken machen müssen, ob eine "Erstellung als Äffchen" an der Stelle vielleicht realistischer wäre als eine Erstellung als Hund oder Riesengarnele. In meinen Augen folgt hier der Hintergrund der Erstellung und nicht umgekehrt.
Dann ist das Konstrukt, das man gebaut hat, halt kein Hund, sondern ein Affe.
3. Wenn dann aber doch sich das ganze Konstrukt "hündisch" anfühlt und nur diese eine Fertigkeit nicht recht zu passen scheint oder es halt doch "uuuunbedingt! Wollte ich schon IIIIIMMMER haben!" ein zu diversen Fertigkeiten eventuell unrealistisch wirkendes Tier sein soll: Magie! Feenmagie! Aus der Art geschlagen! Mutation! Whatever...
Ich beschwere mich doch bei einer magischen bis hochmagischen Welt wie Splittermond auch nicht über einen sprechenden Hund als KREATUR (WENN der Spieler dafür auch bezahlt hat).

An all diesen Gedanken ändert aber der "Streitpunkt der 0" nichts, denn DAS ist ein spieltechnisches Problem, dass mit dem Realismus so oder so nichts zu tun hat.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Anguisis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #50 am: 19 Mai 2021, 16:38:57 »
Hallo zusammen,

ein unqualifizierter Einwurf von mir.

Ich lese schon seit ein paar Tagen mit und bewundere die Leidenschaft, aber auch den gegenseitigen Respekt, mit dem die Diskussion geführt wird.
Zuerst habe ich gehofft, ich könnte regeltechnische Crunch-Erkenntnisse oder fluffige Ideen einsammeln, da ich heute Abend mich mit einer neuen Spielerin treffe, die ihre beiden Kreaturen mit mir zusammen basteln möchte. Sie hat sich seit ein paar Wochen mit dem Bestienmeister-Band beschäftigt und ihr SC ist schon fertig.

Aaaaber: Ich glaube, ich mach das wie immer. Zuerst höre ich mir das Konzept an und lasse mir erklären, wie die Spielerin die Kreatur(en) im Spiel sieht und welche Rolle die innehaben sollen und geh dann ins "Zahlenbasteln" rein. Bislang kam so immer eine gute Mischung aus Crunch & Fluff raus.

Aber diskutiert gerne weiter! Ich lese super gerne mit :-)

I am The Ancient, I am The Land

Antelia

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #51 am: 19 Mai 2021, 17:48:13 »
Ich gebe dir recht, dass die 0 erst mal nicht viel nützt.
Und ein großes Balancingproblem sehe ich da auch nicht. Es passt für mich mehr vom Gefühl her nicht.
Wenn meine Kreatur X können soll, dann würde ich auch die Resource/EP investieren (bzw. das von meinem Spieler erwarten wenn ich SL wäre :D )

Auf HG2 dann einen Wert von 0 auf 12 zu erhöhen (wenn man die Abrichtung so interpretiert, dass man sie stapeln kann) ist jetzt auch nicht die Welt.

Aber ich habe gerade beim Text überfliegen noch eine andere Sache gefunden die die Argumentation unterstützten könnte, dass nur Fertigkeiten zählen, die man auch wirklich hat.
Ausbildungen und Helfer-Abrichtungen haben als Voraussetzung teilweise allgemeine Fertigkeiten.
Wenn alle Kreaturen alle Fertigkeiten auf 0 haben, und das als Fertigkeit besitzen gilt, dann ergeben diese Voraussetzungen keinen Sinn.
Und z.B. Glücksbringer und Künstler bringen dann einen Bonus, ohne dass der Fertigkeitswert der Kreatur relevant wäre.

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 876
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #52 am: 19 Mai 2021, 18:01:10 »
Es gibt eien Autorenantwort:

https://forum.splittermond.de/index.php?topic=7584.msg150005#msg150005

Es sind nur solche Fertigkeiten vorhanden, die alle Wesen in Splittermond haben und solche, die durch die Module auch hinzugefügt wurden. Eine Kreatur hat also nicht alle Fertigkeiten und kann durch Abrichtungen nicht alle Fertigkeiten steigern, die es ffür SCs gibt.

TrollsTime

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.833
  • Brückentroll
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #53 am: 20 Mai 2021, 07:57:08 »
@ Anguisis
Vielen lieben Dank für das Feedback. Manchmal neige ich zu Beißreflexen, wenn ich mich verrenne. Schön zu hören, dass der innere Eindruck nicht dem äußeren entspricht.

@ Turaino
Vielen lieben Dank für die Erreichung der Klarstellung.
Quendan zu TrollsTime: "Du musst nicht alle überzeugen!"

Anguisis

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Wer Angst hat vor dem Fall, der muss kriechen.
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #54 am: 23 Mai 2021, 13:38:05 »
Hallo zusammen,

die beiden Tierbegleiter / Tiervertrauten meiner Spielerin sind (im Entwurf) fertig und ich bin jetzt über eine Regelfrage gestolpert, deren Antwort nicht im Bestienmeister finde.

Über das Baukastensystem haben wir eine Miaskatze für die Immersommeralbin nachgebastelt und etwas individualisiert. Basis: Agil. Rolle: Familiar. Verfeinerung: Klein, Beobachter und Prächtig.

Über die Rolle Familiar wird "eine beliebige Magieschule +6" freigeschaltet (vgl. Seite 52).
Über die Verfeinerung Klein werden "alle Magieschulen -2" reduziert (vgl. Seite 55).
Ergo: Das Rechenergebnis zur der Magieschule (hier Lichtmagie) ist 4.

Jetzt die Frage:
Würfelt die Katze mit 2W10+4 beim Zauber wirken oder
Müssen noch Mystik (2) und Ausstrahlung(3) mit berücksichtigt werden und würfelt sie 2W10+9

Tendenziell wäre ich bei der ersten Lösung, da ich bei den allgemeinen Fertigkeiten auch keine Bezugsattribute berücksichtigen würde. Eine entsprechende Reglung oder Aussage im BM finde ich nicht. Übersehe ich was?

Besten Dank im Voraus und frohe Pfingsten an Alle :-)
I am The Ancient, I am The Land

Turaino

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 876
    • Profil anzeigen
Re: Fertigkeitswerte von Kreaturen
« Antwort #55 am: 23 Mai 2021, 13:55:33 »
Bei Kreaturen werden die Attribute nicht berücksichtigt, also 2W10+4.