Autor Thema: Gesellschaftliche Bedeutung der Wochentage  (Gelesen 2148 mal)

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Gesellschaftliche Bedeutung der Wochentage
« Antwort #15 am: 23 Nov 2018, 17:23:59 »
Wenn man sich mal die irdischen Wochentage in anderen Sprachen mal anschaut, gibt es doch so einige Besonderheiten. So ist der Samstag in den skandinavischen Sprachen der Bade- bzw. Waschtag. Im Türkischen ist der Sonntag der Tag des Bazars. Der englische Wikipedia-Artikel ist da doch recht interessant.

arnadil

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 871
    • Profil anzeigen
Re: Gesellschaftliche Bedeutung der Wochentage
« Antwort #16 am: 23 Nov 2018, 18:34:08 »
So interessant diese Diskussion zu den Namen der Tage ist, würde ich doch sagen, dass wir zur sehr spannenden Frage des Threaderstellers zurückkehren. Was meint ihr zur gesellschaftlichen Bedeutung und Einfüggn der Wochentage in den Monats- und Jahreskalender so?

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Gesellschaftliche Bedeutung der Wochentage
« Antwort #17 am: 23 Nov 2018, 19:21:09 »
Wie gesagt, vier der basargnomischen Wochentagsnamen sind sinnfrei. Klar sollte eigentlich sein, dass am Markttag in der Regel Markt ist und dass der Feiertag eine Art Ruhetag ist. Und bei Mondkulten ist der Mondtag heilig, weil an diesem Tag immer Voll-, Halb- und Neumond ist, wenn man nur den Großen Mond betrachtet.
Man sollte nicht vergessen, dass die Namen der Tage von den Gnomen stammen.

Jeong Jeong

  • Korsaren
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3.710
  • Kapitänin Zahida
    • Profil anzeigen
Re: Gesellschaftliche Bedeutung der Wochentage
« Antwort #18 am: 23 Nov 2018, 19:59:44 »
Zum eigentlichen Thema des Threads:
Ich würde die Benennung der Wochentage mit einem idealisierten Wochenablauf eines Mitglieds der Portalgilde erklären. Vielleicht zurückgehend auf eine alte Legende um die Gründung der Portalgilde, in der die Tätigkeiten an den Tagen primär symbolischen Charakter haben. Ich würde noch eine beispielhafte Interpretation liefern, habe dafür aber gerade leider keine Zeit.



Zur Nebendiskussion:
Dafür gibt es Belege. Siehe Planetenstunde, Tagesherrscher usw. Man muss bedenken, dass die alten Babylonier, von denen nicht nur die Reihenfolge sondern auch die Bezeichnung der Wochentage stammen, die Entfernungen der Planeten nicht kannten.

Soweit ich weiß taucht nur die 7-Tage-Woche das erste Mal im babylonischen Kontext auf (wobei es auch hier Diskussionen gibt, ob die Babylonier das vom Judentum übernommen haben oder umgekehrt). Die Assoziation mit den Planeten stammt aber erst aus römischer Zeit:

Zitat
The seven-day week seems to have been adopted, at different stages, by the Persian Empire, in Hellenistic astrology, and (via Greek transmission) in Gupta India and Tang China. The Babylonian system was received by the Greeks in the 4th century BC (notably via Eudoxus of Cnidus). However the designation of the seven days of the week to the seven planets is an innovation introduced in the time of Augustus.[17] The astrological concept of planetary hours is rather an original innovation of Hellenistic astrology, probably first conceived in the 2nd century BC.[18]
(Wikipedia.)

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 927
    • Profil anzeigen
Re: Gesellschaftliche Bedeutung der Wochentage
« Antwort #19 am: 23 Nov 2018, 20:47:15 »
Zum eigentlichen Thema des Threads:
Ich würde die Benennung der Wochentage mit einem idealisierten Wochenablauf eines Mitglieds der Portalgilde erklären. Vielleicht zurückgehend auf eine alte Legende um die Gründung der Portalgilde, in der die Tätigkeiten an den Tagen primär symbolischen Charakter haben. Ich würde noch eine beispielhafte Interpretation liefern, habe dafür aber gerade leider keine Zeit.
Das ist doch eine vernünftige Interpretation.
Zur Nebendiskussion:
Dafür gibt es Belege. Siehe Planetenstunde, Tagesherrscher usw. Man muss bedenken, dass die alten Babylonier, von denen nicht nur die Reihenfolge sondern auch die Bezeichnung der Wochentage stammen, die Entfernungen der Planeten nicht kannten.

Soweit ich weiß taucht nur die 7-Tage-Woche das erste Mal im babylonischen Kontext auf (wobei es auch hier Diskussionen gibt, ob die Babylonier das vom Judentum übernommen haben oder umgekehrt). Die Assoziation mit den Planeten stammt aber erst aus römischer Zeit:

Zitat
The seven-day week seems to have been adopted, at different stages, by the Persian Empire, in Hellenistic astrology, and (via Greek transmission) in Gupta India and Tang China. The Babylonian system was received by the Greeks in the 4th century BC (notably via Eudoxus of Cnidus). However the designation of the seven days of the week to the seven planets is an innovation introduced in the time of Augustus.[17] The astrological concept of planetary hours is rather an original innovation of Hellenistic astrology, probably first conceived in the 2nd century BC.[18]
(Wikipedia.)
Erst wahrscheinlicher, dass die Hebräer die babylonische Sieben-Tage-Woche im Exil kennengelernt haben. Die Teile des Alten Testament, die sich auf eine Sieben-Tage-Woche beziehen sind doch erst nach dem Babylonischen Exil entstanden. Dazu kommt natürlich, dass die Grundlagen der westlichen Astronomie aus Babylon stammen.
Die Zuordnung Götter mit einzelnen Planeten lässt sich schon bei den Sumerern finden und wurde seitdem nie verändert. Die Verbindung der Planeten mit den Tage der Woche stammte höchst wahrscheinlich von Vettius Valens, einem griechischen Astronomen und Astrologen des zweiten Jahrhunderts.

Daodras

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 223
    • Profil anzeigen
Re: Gesellschaftliche Bedeutung der Wochentage
« Antwort #20 am: 30 Nov 2018, 07:37:19 »
Irre, was man hier so alles lernen kann. Ich kannte nur die nordisch-mythologische Herleitung. Mani's Dagh, Tyr's Dagh, Wodan's Dagh, Donar's Dagh, Frija's Dagh. Aber wie bei allem wird sich das vermutlich auch in Lorakis aus den Schulen verschiedener Gelehrter gemischt haben. Die Idee von der "erfolgreichen Gnomenwoche" ist aber unglaublich süß. Das baue ich als Gerücht in meine Version von Lorakis ein. :D
See you in Rakuen ~