Autor Thema: Der Erbe von Kralberg  (Gelesen 2759 mal)

Etschbeijer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 462
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #15 am: 04 Dez 2017, 20:15:34 »
Vulpin verneigt sich tief vor den hohen Herren und Damen und wartet auf das was kommt.

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.167
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #16 am: 05 Dez 2017, 21:02:51 »
Rii"Kii
Auch ich würde mich auf den Boden werfen und dort verharren und mich nach einer kurzen weile wieder in eine sitzende Position begeben und den Worten der hohen Herren lauschen und versuchen mich dabei unsichtbar zu machen indem ich mich eng an die Wand drücke und meinen Schwanz um meinen Körper schlinge dabei würde ich den Worten genau zuhören meine großen Ohren sind wachsam aufgestellt und in Richtung der hohen Herren geneigt.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.107
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #17 am: 06 Dez 2017, 01:23:29 »
Andächtig und äußerst auf seine Form bedacht, führt Reginmund die standesgemässe Begrüßung durch. Shaleen folgt sein Beispiel, allerdings deutlich zu enthusiastisch, dass man fast Angst hat, dass sie sich dabei selbst verletzt.
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.017
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #18 am: 06 Dez 2017, 14:28:15 »
Der Graf quittiert eure Verbeugungen mit einem kurzen Nicken, kommt dann aber schnell zum eigentlichen Thema: "Guten Morgen meine Damen Herren. Es freut mich das ihr alle die Zeit gefunden habt euch so kurzfristig hier einzufinden. Ich habe Sie alle zu mir bestellt, weil ich eure Hilfe brauche. Vor einigen Tagen habe ich mit Sinja von Myrkansgrund unserer Verehrten Herzogin gesprochen und mich bei ihr erkundigt ob sie meinen jüngsten Sohn Timon mit einem Teil ihres Besitzes belehnen kann. Erfreulicherweise besitzt sie derzeit noch eine Baronie namens Kralberg, welche noch keinem Vasallen überlassen wurde und war so großzügig sie unserer Familie zur Verfügung zu stellen. Ich habe ihr Angebot angenommen und alles nötige in die Wege geleitet um die Baronie an meinen Sohn übertragen zu lassen. Doch mir ist die Entscheidung nicht leichtgefallen. Denn Kralberg ist ein wildes Land am Rande der Zivilasation innerhalb der Markgrafschaft Eisingen und nach allem was ich und meine Berater bisher herausgefunden haben eine der gefährlichsten Regionen Selenias.", er legt eine kurze Pause ein um das Gesagte wirken zu lassen und wendet sich dann direkt an euch,"Daher habe ich beschlossen meinen Sohn mit ausreichender Unterstützung auszustatten und möchte Sie alle um Ihre Hilfe für mein Vorhaben bitten."
« Letzte Änderung: 03 Jan 2018, 15:02:15 von Skavoran »

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.330
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #19 am: 06 Dez 2017, 17:40:08 »
Ravaan hört aufmerksam zu.
Der Dank des Grafen muss offensichtlich an die anderen Anwesenden gerichtet sein, wo Ravaan doch jederzeit zu seiner Verfügung steht. So wurde es ihm beigebracht, und anders kennt er es nicht.

"Was immer Ihr wünscht, Hoheit, soll mir Befehl sein.
Selbstverständlich habt Ihr meine Unterstützung."


Sollte seine Ausbildung etwa tatsächlich mal benötigt sein?
« Letzte Änderung: 07 Dez 2017, 15:33:48 von Cherubael »
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.107
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #20 am: 06 Dez 2017, 23:48:23 »
Reginmund nickt bedächtigt. "Ich sehe, dass heißt also..."

Ein Blick zu Vulpin. "Ein Gesellschaftler für euren Sohn und Kontaktmann zu euch."

Ein Blick zu Revaan. "Ein Leibwächter."

Ein Blick zu Rii'Kii. "Eine Kundschaftlerin."

Schließlich zeigt Reginmund auf sich selbst: "Und ein Berater für magische Angelegenheiten."

"Ist das die Aufgabenverteilung dieser Gruppe?"
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.017
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #21 am: 07 Dez 2017, 15:36:50 »
"Sehr richtig Herr Schaumann.",lobt dich der Graf etwas erstaunt über deine schnelle Übersicht,"Allerdings habt ihr Herrn Eulberg vergessen. Er soll meinen Sohn bei der Verwaltung unterstützen.", ergänzt er und wendet sich dann direkt an Lorion. "Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich euch so plötzlich versetze. Eigentlich hatte ich gehofft euch weiterhin an meiner Seite zu haben, aber ich fürchte die Rekrutierung geeignetet Mitarbeiter vor Ort, wie es eigentlich üblich wäre, würde sich sehr schwierig gestalten. An loyalem Personal in Kralberg herrscht nämlich großer Mangel. Eines von vielen Problemen."

Etschbeijer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 462
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #22 am: 08 Dez 2017, 14:17:06 »
Vulpin schaut zwischen Regimund und dem Grafen kurz hin und her und überlegt kurz. Daraufhin holt er ein Stück Pergament hervor und scheint auf die schnelle etwas nachzulesen.
Im folgenden spricht er dann zum Grafen: "Euer Hoheit, hierbei handelt es sich um eine sehr gefährliche Aufgabe und ich bin bereit mich dieser anzunehmen. Es sollte jedoch zu bedenken sein, dass diese neuen Konditionen nicht Teil des bisherigen Vertrages sind und eine Überarbeitung angebracht ist um den sich veränderten Bedingungen Gerecht zu werden."

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.017
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #23 am: 08 Dez 2017, 15:04:17 »
"Selbstverständlich werde ich eure Entlohnung den veränderten Umständen anpassen. Die Details besprechen wir aber am besten später in Ruhe. Zunächst möchte ich das wir usn dem eigentlichen Auftrag widmen."

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.330
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #24 am: 08 Dez 2017, 16:01:28 »
Ravaan hat nichts beizutragen. Er hört nur aufmerksam zu, was er zu tun haben wird.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

Etschbeijer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 462
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #25 am: 08 Dez 2017, 17:29:12 »
"Das klingt sehr gut. Vielen dank für euer Verständnis euer Hoheit."

Neruul

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 251
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #26 am: 10 Dez 2017, 02:35:47 »
Lorion blickt den Grafen einige Momente an. "Ich nehme es Euch nicht übel. Ich werde mich dieser neuen Aufgabe ebenso gewissenhaft widmen, wie ich es bei meinen vorigen Aufgaben tat.

Werden wir Dokumente erhalten, die bestätigen, dass wir in Euren Diensten handeln?"


Mal sehen ob ich in Kralberg genug Einfluss haben werde.

Albenkind

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.167
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #27 am: 15 Dez 2017, 21:43:51 »
Rii"kii

Auch ich würde mich noch einmal tief verneigen und sagen: Auch iich stehe zur Verfügung um miiit meiinen Verwanden zu reden falls wiiir dort auf Artgenossen treffen damiiit es zu keiiinem Blutvergiiessen kommt zwiischen unseren Völkern, Hoheiiiit.
Mich danach wieder aufrichten und mich in eine ecke zurückziehen damit ich niemadem der hohen Herren und Damen im Weg herum zu stehen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9.107
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #28 am: 15 Dez 2017, 22:30:03 »
Reginmund

"Da ihr auch beim Zirkel der Zinne nach Hilfe gefragt habt, nehme ich an, dass ihr auch... außergewöhnlichere Gefahren erwartet. Gibt es irgendwelche Geschichten über die Gegend, welche vor Wesen aus den Anderswelten warnen oder den Schrecken einer alten Drachlingsruine?"
« Letzte Änderung: 15 Dez 2017, 22:33:05 von SeldomFound »
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Skavoran

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.017
    • Profil anzeigen
Re: Der Erbe von Kralberg
« Antwort #29 am: 19 Dez 2017, 12:39:15 »
Lorion blickt den Grafen einige Momente an. "Ich nehme es Euch nicht übel. Ich werde mich dieser neuen Aufgabe ebenso gewissenhaft widmen, wie ich es bei meinen vorigen Aufgaben tat.

Werden wir Dokumente erhalten, die bestätigen, dass wir in Euren Diensten handeln?"


Mal sehen ob ich in Kralberg genug Einfluss haben werde.

"Selbstverständlich.",antwortet der Graf und nickt seinem albischen Berater zu, der daraufhin mehrere gesiegelte Urkunden an euch verteilt. Dann wendet er sich auch Lorions unausgesprochener Frage zu,"Allerdings fürchte ich das sie euch nicht viel nützen werden. Die Kralberger sind es seid langem nicht mehr gewohnt von einem Baron regiert zu werden, aber das Problem liegt noch tiefer. Ich werde euch das Problem mit Hilfe der entsprechenden Karten erklären."

Er kramt kurz in seinen Papieren bevor er eine große, vergilbte Karte hervorholt. Sie stellt die Markgrafschaft Eisingen als längliches Gebiet mit Bergen im Norden und den Wäldern des Unreichs im Süden und Westen da. Seine fünf Baronien, sowie die Hauptstadt Schwertburg sind farblich hervorgehoben. "Eine Einzelkarte von Kralberg war leider nirgends zu finden ich denke das spricht für sich.",erläutert der Adlige und deutet dann auf die rot markierte Stelle, die Kralberg dastellt, es handelt sich um eine Region im Norden der Markgrafschaft die sich von deren Westgrenze, bis fast ans östliche Ende zieht.

"Wie ihr seht grenzt Kralberg direkt ans Unreich und steht leider ziemlich stark unter der Fuchtel von Feenwesen, weshalb sie Herr Schaumann, meinen Leuten mit ihrem zur Hand gehen sollen. Bevor die Region erstmals zivilisiert wurde herrschte dort eine Düsterfee über mehrere Barbarenstämme und als Myrkanian I. ein Vorfahre des heutigen Markgrafen versuchte das Gebiet zu erobern lieferten ihre Schergen ihm einen grausamen Kampf. Doch als ihre Stammeskrieger irgendwann kriegsmüde wurden, da weigerte sie sich Frieden zu schließen wenn ihr der Markgraf nicht in einem Feenpakt die Besetzung der wichtigsten Ämter in Kralberg zusicherte. Der Markgraf war sich der tragweite des Paktes nicht bewusst und stimmte zu. So wurden die Orktöters eine Familie die ihren Lebensunterhalt bisher mit Überfällen auf wehrlose Siedlungen bestritten hatte zu Vögten, dem wichtigsten Amt nach dem des Barons und sind es bis heute. Nun verhält es sich so das seither kaum ein Baron länger als ein paar Jahre im Amt geblieben ist, während es den Orktöters gelang immer mehr Macht an sich zu reißen. Da die Myrkansgrunds es seit dem Tod von Rufus dem Gutherzigem aufgegeben haben ihre Familienmitglieder in Kralberg umbringen zu lassen ist der Posten des Barons nun seit mehreren Jahrzenten vakant und Valerius Orktöter der aktuelle Vogt konnte schalten und walten wie er wollte. Damit muss endlich schluss sein und ich hoffe es gelingt uns gemeinsam wieder eine stabile Herrschaft einzurichten."

 
« Letzte Änderung: 19 Dez 2017, 12:42:26 von Skavoran »