Autor Thema: Quellenbände  (Gelesen 3248 mal)

Benallen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Quellenbände
« am: 28 Feb 2013, 19:27:53 »
Wie umfangreich plant ihr denn das Zusatzmaterial? Bei DSA macht man ja ein regelrechtes Studium, wenn man sich näher mit einem Land und deren Völkern beschäftigt. Bei Pathfinder gibt es ja auch Quellenbände wie "Inner Sea" doch ist man da längst nicht ganz so ausführlich. Da bleibt dann Platz auch selber sich noch was auszudenken. Wie stellt ihr euch das bei Splittermond vor?

Mojomoe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: Quellenbände
« Antwort #1 am: 01 Mär 2013, 13:54:47 »
Das interessiert mich auch. Einerseits freue ich mich auf spannende Lektüre, da mich Hintergrundwelten immer sehr interessieren, möchte aber auch Freiraum als SL haben.

Alagos

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 875
    • Profil anzeigen
Re: Quellenbände
« Antwort #2 am: 01 Mär 2013, 13:59:46 »
Da kann ich Quendan aus diesem Thread zitieren:

Zitat
Davon abgesehen reichen dir bei uns in jedem Fall zwei Bücher, um vollumfänglich spielen zu können: Grundregelwerk und Weltband (für das komplette Setting). Mehr brauchst du nicht, außer du willst halt Erweiterungen haben. Aber ich denke nach bisherigem Konzept kann man wunderbar nur mit diesen zwei Büchern (und wenn man will noch Einzelabenteuer) glücklich werden. :)
Ich leite aktuell: Der Fluch der Hexenkönigin.