Autor Thema: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?  (Gelesen 7939 mal)

Cherubael

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.578
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #45 am: 09 Sep 2017, 19:57:17 »
Also, ich stimme durchaus zu, dass der Klingenstab eine deutlich bessere Wahl gewesen wäre für die Elbenklinge. Ich möchte aber noch einmal darauf hinweisen, dass der Wertesatz zuerst da war; nicht der Spieler hat das Schwert ausgesucht und dann gesagt "mit den Werten der Pfauenfeder", sondern er hat sich bewusst für die Pfauenfeder entschieden, und ich als SL habe ihm vorgeschlagen, das Aussehen zu verändern.
Dass andere diese Kombination nicht zugelassen hätten akzeptiere ich durchaus, macht für meine Runde aber keinen Unterschied.

Was den Degen angeht:
Die Grundform sollte man nicht vergessen, da sie auch die grundsätzlichen eigenschaften mit bestimmt. Eine gebogene Klinge hat nun einmal eine andere Auswirkung als eine gerade Klinge, eine breite als eine schmale usw.
Und genau hier scheiden sich die Geister. Du bist der Ansicht, dass aus der Form einer Klinge klar hervorgeht, wie mit dieser Klinge physikalisch der Schaden erzeugt wird. Außerdem gehst Du noch einen Schritt weiter und meinst, dass eine bestimmte Schadensart sich aus den Waffenmerkmalen eindeutig ergibt:
Klingenwaffe mit Schneidwirkung = scharf
Klingenwaffe mit Stoßwirkung = Durchdringung.

Und genau dieser Einteilung folgen hier eben nicht alle.

Lösen wir uns mal von den Bezeichnungen der Merkmale.

Um auf den Degen zurückzukommen, geht es also darum, zu entscheiden, ob ein Degen eher einen hohen Minimalschaden hat, ob er vielleicht doch eher die Rüstung (in Teilen) ignoriert oder ob er vielleicht besonders kritische Treffer landen kann. Ich kann mir für jede dieser Ausprägungen problemlos ein Degenmodell vorstellen. Gut, der Stoßdegen (der dem Panzerstecher ähnelt und über das Merkmal Durchdringung verfügt) sollte eine stabilere Klinge haben, um auch Platte zu durchdringen, aber die Merkmale Exakt, Scharf oder Kritisch lassen sich meiner Meinung nach jedes problemlos beim Degen verorten.

Du, Barbarossa, bist anderer Ansicht, kein Problem, das kann ich akzeptieren. Ich für meinen Teil glaube nicht, dass man aus der Form der Waffe irgendwelche Rückschlüsse ziehen kann, die eine derart eindeutige Merkmals-Zuordnung zulassen, wie Du sie hier darstellst.

Unterschreibe ich komplett.
"Ich wusste, dass sie wussten, dass ich es wusste.
...
Deswegen ist Ihr Stuhl mit dem Stromnetz verbunden." - Edward Nygma

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 939
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #46 am: 09 Sep 2017, 20:36:27 »
Wenn ihr mal die einzelnen Waffen einer(!) Fertigkeitsgruppe nach gemeinsamen optischen Merkmalen sortieren würdet, wäre euch bestimmt aufgefallen, dass bestimmte Werte nur bei bestimmten optischen Merkmalen auftreten und bei anderen optischen Merkmalen nie.

Aber wir kommen hier jetzt so etwas vom Thema ab.

Die eigentliche Antwort auf die ursprüngliche Frage wurde doch schon längst gegeben. Es gibt keine klassischen Fechtwaffen in Lorakis, weil sich die Entwickler bewusst dagegen entschieden haben. Sie sind ihnen einfach zu modern.

Dshafir

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 294
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #47 am: 09 Sep 2017, 21:23:46 »
Wenn ihr mal die einzelnen Waffen einer(!) Fertigkeitsgruppe nach gemeinsamen optischen Merkmalen sortieren würdet, wäre euch bestimmt aufgefallen, dass bestimmte Werte nur bei bestimmten optischen Merkmalen auftreten und bei anderen optischen Merkmalen nie.
Ich bitte um Beispiele.

Klingenwaffen
Gebogene Klingen, die eher zum Hieb geeignet sind gibt es mit den Merkmalen: Exakt, Kritisch, Scharf, Durchdringung und Wuchtig.
Gerade Klingen, die eher für den Stoß geeignet wären gibt es mit den Merkmalen: Exakt, Scharf, Durchdringung und Wuchtig.

Okay, für Kritisch hast Du gewonnen, bisher gibt es keine gerade Klingenwaffe mit dem Merkmal Kritisch. Alle anderen Merkmale gibt es munter bei geraden wie gebogenen Klingen.

Nehmen wir kopflastige Klingen: Kritisch, Scharf, Wuchtig, Durchdringung.
Zur Spitze schlanker werdende Klingen: Scharf, Wuchtig, Durchdringung, Kritisch, Exakt.

Oh, wieder ein Punkt für dich: Exakt taucht nicht bei kopflastigen Klingen auf.

Klingen ohne Parierscheibe oder -stange: Exakt, scharf, Durchdringung und Wuchtig.
Mit Parierscheibe oder -stange: Alle.

Also, ich kann da keine zwingende Regelmäßigkeit erkennen. Da müsstest Du bitte mal detailiert argumentieren, welche Merkmal zwingend an irgendwelche Klingenformen gebunden sind.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.229
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #48 am: 09 Sep 2017, 21:27:59 »

Okay, für Kritisch hast Du gewonnen, bisher gibt es keine gerade Klingenwaffe mit dem Merkmal Kritisch. Alle anderen Merkmale gibt es munter bei geraden wie gebogenen Klingen.

Im Ausrüstungsband mag das stimmen, aber im Selenia-Band gibt es den Schwarzdolch, der als Merkmale Durchdringung (1) und Kritisch 2 besitzt. (Selenia, S. 100)
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 939
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #49 am: 09 Sep 2017, 22:05:14 »
Da Beispiele verlangt wurden, hier einige Beispiele:
- Ale Klingenwaffen mit dem Merkmal Exakt haben die gleiche Klingenform.
- Das Merkmal Scharf kann nur auftreten, wenn die Klingenwaffe eine gebogene Klinge hat oder bei einer gerade Klinge eine gewisse Länge und Breite. Einzige Ausnahme: Haifischklinge.
- Das Merkmal Durchdringung können nur Klingenwaffen mit einer Stoß-fähigen Spitze haben. Die Liara ist hier eine Ausnahme, da die panzerbrechende Spitze bei Hieben zu Einsatz kommt.

Bei all diesen Beispielen muss man bedenken, dass nicht alle Klingenwaffen einer Form dieses Merkmale haben müssen, sondern nur das bestimmte Klingenformen (ohne Verbesserungen) bestimmte Merkmale nicht haben können.

Für andere Waffentypen gelten andere Gesetzmäßigkeiten.

Stewie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #50 am: 09 Sep 2017, 22:45:19 »
- Das Merkmal Durchdringung können nur Klingenwaffen mit einer Stoß-fähigen Spitze haben. Die Liara ist hier eine Ausnahme, da die panzerbrechende Spitze bei Hieben zu Einsatz kommt.

Dadao ist hiervon ebenfalls eine Ausnahme.

Beim Ju Oshu ist unklar was das Vorbild der Waffe ist und jenseits von zweischneidig und zweihändig,  gibt es keine weitere Beschreibung der Waffe. Die Verweise darauf, dass es eine Waffe für Adlige ist macht aber das Jian zu einen guten Kanidaten (https://en.wikipedia.org/wiki/Jian), damit hätte dann auch eine erstaunlich Gerade klinge das Merkmal Exakt.


barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 939
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #51 am: 09 Sep 2017, 23:08:41 »
- Das Merkmal Durchdringung können nur Klingenwaffen mit einer Stoß-fähigen Spitze haben. Die Liara ist hier eine Ausnahme, da die panzerbrechende Spitze bei Hieben zu Einsatz kommt.

Dadao ist hiervon ebenfalls eine Ausnahme.
Es ist keine Ausnahme, da sich diese Waffe auch für Stöße eignet (Die Spitze liegt in einer Linie mit dem Griff). Wer Martial Arts-Filme gesehen hat, weis, dass man mit dem Dao auch zustößt. Und der Dadao wird bestimmt ähnlich eingesetzt.

Beim Ju Oshu ist unklar was das Vorbild der Waffe ist und jenseits von zweischneidig und zweihändig,  gibt es keine weitere Beschreibung der Waffe. Die Verweise darauf, dass es eine Waffe für Adlige ist macht aber das Jian zu einen guten Kanidaten (https://en.wikipedia.org/wiki/Jian), damit hätte dann auch eine erstaunlich Gerade klinge das Merkmal Exakt.
Das glaube ich auch.

Es gibt immer Ausnahmen von den von mir im MSK beobachteten Gesetzmäßigkeiten. Dagegen ist nichts zu sagen. Nur sollten die Ausnahmen Ausnahmen bleiben und nicht zur Regel werden.

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 936
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #52 am: 09 Sep 2017, 23:44:44 »
Ist es denn die Regel, daß man sich eine Waffe nimmt, die dem ähnelt, was man gerne hätte, die Werte behält und ihr eine andere Optik verpasst?
Die meisten Spieler dürften doch bei dem bleiben, was in den Regelbüchern steht an Waffen. Und dann wäre eine solche "selbstgebastelte" Fechtwaffe eine Ausnahme und keine Regel und damit würde sie dann ja auch zu deinen Beispielen und Gesetzmäßigkeiten passen.

Yinan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.208
  • U3BsaXR0ZXJtb25k
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #53 am: 09 Sep 2017, 23:56:42 »
Letztendlich könnten auch alle Regelmäßigkeiten, die man glaubt, dort zu erkennen, reiner Zufall sein.
Da wir inzwischen ja schon einige Beispiele haben, wo es nicht der Regel entspricht, ist das auch gar nicht so unwahrscheinlich, dass es nur Zufällig so ist.

Davon mal abgesehen das es regeltechnisch sowieso egal ist, da die Optik einer Waffe nicht 100% festgelegt ist weil die Bilder alle nur Beispiele sind wie ein typischer Vertreter ([einer Region]) dieser Waffe aussehen kann.
Wenn nicht anders gesagt, dann befassen sich meine Aussagen zu Regeln niemals mit Realismus oder Simulationismus, sondern nur mit Balancing.
----
Space is GOD DAMN TERRIFYING! Novas and Hypernovas are natures reminder that we can be wiped out instantly at any given time.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.229
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #54 am: 10 Sep 2017, 02:09:50 »
Zur Anmerkung:

Das Merkmal Exakt zum Beispiel existiert in erster Linie als eine Hommage an den "Roll-and-keep"-Mechanismus aus "Legend of the 5 Rings". Deshalb taucht dieses Merkmal überproportional bei den takasadischen Waffen auf.

Es handelt sich dabei aber allein um eine Anspielung auf einen Regelmechanismus und hat nicht etwas mit irgendwelchen Gesetzmässigkeiten bezüglich dem Aussehen der Waffen zu tun!
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Drachenbrut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #55 am: 10 Sep 2017, 08:43:00 »
Zur Anmerkung:

Das Merkmal Exakt zum Beispiel existiert in erster Linie als eine Hommage an den "Roll-and-keep"-Mechanismus aus "Legend of the 5 Rings". Deshalb taucht dieses Merkmal überproportional bei den takasadischen Waffen auf.

Es handelt sich dabei aber allein um eine Anspielung auf einen Regelmechanismus und hat nicht etwas mit irgendwelchen Gesetzmässigkeiten bezüglich dem Aussehen der Waffen zu tun!
Und das hat dir jemand aus dem Regelteam explizit gesagt?
Hallo :)

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.229
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #56 am: 10 Sep 2017, 09:21:14 »
Ja, ich glaube, es war Quendan während der Ratcon 2014
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man

Quendan

  • Gast
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #57 am: 10 Sep 2017, 12:05:19 »
Nein.

Wenn überhaupt war das Adrian, aber davon ab ist es sicher keine reine Hommage - das ist bestenfells ein Nebeneffekt. ;)

barbarossa rotbart

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 939
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #58 am: 10 Sep 2017, 12:12:04 »
Mal ein ganz blöde Frage: Wieso hat man so komplexe, ja fast schon simulationistische Waffenregeln, wenn man dann doch alle Werte beliebig austauschen kann?
SpliMo ist doch kein Munchkin-System, wo man ungestraft alles umdeklariert, was einem nicht gefällt.

A.Praetorius

  • Regel-Redakteur
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 383
    • Profil anzeigen
Re: Klassische Fechtwaffen in Lorakis?
« Antwort #59 am: 10 Sep 2017, 13:35:45 »
Zitat von: SeldomFound
Ja, ich glaube, es war Quendan während der Ratcon 2014

Das wäre ca. ein Jahr gewesen bevor MSK erschien :-)

Zitat von: Quendan
Wenn überhaupt war das Adrian, aber davon ab ist es sicher keine reine Hommage - das ist bestenfells ein Nebeneffekt. ;)

Ich hab dazu vor gut zwei Jahren mal was im Forum geschrieben:
http://forum.splittermond.de/index.php?topic=2175.msg66765#msg66765

Wie Quendan schon schrieb, kam da eher da eine zum anderen und es passte ganz gut, als dass wir bewußt hingegangen sind und uns überlegt haben wie wir L5R featuren können. (Roll&Keep ist in Deutschland ja auch eher mit 7te See bekannt geworden und war durch Risiko und Sicherheit schon Teil von Splittermond).

Zum eigentlichen Threadthema wurde ja schon alles gesagt, zum hier vorrangig diskutieren kann ich aber noch Folgendes anmerken:

Die Splittermondwaffen sind nicht primär dazu gedacht beliebig alles hin- und herzutauschen. Sonst bräuchten wir ja auch gar keine "Waffen" an sich machen, sondern könnten unbenannte Wertesätze anbieten, für die man sich dann die eigene Waffe aussucht.
Durch die Art wie unser Team aber Waffen ausarbeitet ist es aber nicht schlimm und bricht auch nicht die Spielbalance auseinander, wenn mal was einzelnes verschiebt oder nen anderen Wertesatz nimmt (Dabei ist es besser innerhalb der Waffenfertigkeiten zu bleiben).

Bei der Verteilung der Merkmale ist ein bissel Logik und gesunder Menschenverstand natürlich schon vorhanden, die Simulation bleibt aber immer gegenüber der Spielbalance auf der Strecke. Dolche mit "Wuchtig" ergeben aber weder von den Zahlen noch von der Simulation her so richtig Sinn, deswegen werden wir das üblicherweise vermeiden (Ausschließen kann und werde ich es aber nicht).

Auch wenn es eine Enttäuschung sein mag, haben wir die Waffenmerkmale primär nicht anhand der Klingenform oder üblichen Führungsweise vergeben (gerade letzteres ist ja auch ne Waffe sehr variabel. Partisanen (die ja eigentlich auch - wie die europäische Hellebarde - viel zu jung sind, aber nen anderen Flair als Fechtwaffen transportieren) sind ja z.B hervorragende Schlag- und Stoßwaffen; je nach Stil.)