Autor Thema: Fragen aus der Demo-Runde  (Gelesen 1413 mal)

Blizzard

  • Gast
Fragen aus der Demo-Runde
« am: 29 Mai 2017, 23:34:30 »
So. Denne mal hier noch die Fragen zu den Magie-Regeln aus der Demo-Runde:

-Das Zaubern an sich: Muss der Zauberer sprechen können? Muss er sich frei bewegen können?Hände frei haben? Muss der Zauberer sein Ziel sehen können?
-kann ein Zauberer, während er einen Zauber aufrecht erhält, einen neuen Zauber sprechen-oder muss er dafür erst den alten Zauber fallen lassen?
-Zauberer hält einen Zauber aufrecht. Dann legt er sich schlafen über Nacht. Kann das Schlafen als unterbrechende Handlung gesehen werden( i.S.v. er ist so müde und kann sich nicht mehr auf den Zauber konzentrieren)oder muss der Zauberer erst Schaden erleiden damit die Handlung unterbrochen wird?
- SG für einen Zauber ist 15. Spieler würfelt und kommt auf 21 (2 EF). Bei dem Zauber steht jetzt aber nichts von irgendwelchen 'Zusatzeigenschaften', also wie z.B. dass durch zusätzlich verzehrte Focuspunkte z.B. mehr Schaden angerichtet werden kann. Was bringen dem Zauberer denn dann die 2 EF? Macht der Zauber dann 2 Punkte mehr Schaden?

So viel mal für den Moment. Vielleicht fallen mir auch hier noch weiter Fragen ein.

Xandila

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 974
    • Profil anzeigen
Re: Fragen aus der Demo-Runde
« Antwort #1 am: 29 Mai 2017, 23:41:58 »
Sprechen und bewegen können ist essentiell, geknebelt oder gefesselt bringt jeweils glaub ich einen 6er Malus.
Wie in dem Thread, in dem du Fragen zur Magie hattest, beschrieben wurde, wird ein Zauber nicht erschwert, egal ob man schon weitere kanalisiert oder nicht.
Schlafen und Bewustlosigkeit beendet kanalisierte Zauber. Schaden beendet kanalisierte Zauber nicht. Schaden kann aber einen Zaubervorgang beenden.
Was Erfolgsgrade bei Zaubern bewirken können, steht dabei. Je nach Zauber kann das eine Verstärkung sein, erhöhter Schaden, gesparter Fokus, verkürzte Auslösezeit, ...

Und wie auch bei den anderen Fragen:
Das steht alles im Grundregelwerk, wenn du öfter leiten willst, solltest du es dir am besten wirklich mal durchlesen.

SeldomFound

  • Beta-Tester
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 10.283
  • Wohin auch die Reise geht, ich bin da
    • Profil anzeigen
Re: Fragen aus der Demo-Runde
« Antwort #2 am: 29 Mai 2017, 23:57:39 »
So. Denne mal hier noch die Fragen zu den Magie-Regeln aus der Demo-Runde:

-Das Zaubern an sich: Muss der Zauberer sprechen können? Muss er sich frei bewegen können?Hände frei haben? Muss der Zauberer sein Ziel sehen können?

Der Zauberer muss sein Ziel sehen können. Er muss für die Formel sprechen können und braucht eine gewisse Bewegungsfreiheit, um die Geste formen zu können. Allerdings gibt es hierbei im GRW für manche Zauber Ausnahmen!

Ganz wichtig: Der Zauberer muss nicht die Hände frei haben! Auch wenn er eine zweihändige Waffe hat, kann ungestört seine Zauber wirken! Als grobe Faustregel: Um Gesten vollständig zu blockieren, müssen sowohl Hände als auch Füße des Zauberers gefesselt sein.


Zitat
-kann ein Zauberer, während er einen Zauber aufrecht erhält, einen neuen Zauber sprechen-oder muss er dafür erst den alten Zauber fallen lassen?

Ich nehme an, du meinst kanalisierte Zauber.

Du kannst beliebig viele kanalisierte Zauber aufrecht erhalten, doch auf dasselbe Ziel kann derselbe kanalisierte Zauber nur immer einmal wirken.

Zitat
Zauberer hält einen Zauber aufrecht. Dann legt er sich schlafen über Nacht. Kann das Schlafen als unterbrechende Handlung gesehen werden( i.S.v. er ist so müde und kann sich nicht mehr auf den Zauber konzentrieren)oder muss der Zauberer erst Schaden erleiden damit die Handlung unterbrochen wird?

Kanalisierte Zauber werden beendet, wenn:

1. Der Zauberer das Bewusstsein verliert (durch Schlaf, Schlag auf den Hinterkopf, etc.)
2. Der Zauberer sehr starke Schmerzen erleidet (ab Wundstufe "Verletzt") und ihm nicht eine Entschlossenheitsprobe gg. 15 gelingt (Achtung, bei mehreren kanalisierten Zauber kann er nur 1+1 EG Zauber aufrechterhalten!)
3. Der Zauber durch Bannmagie beendet wird.


Zitat
- SG für einen Zauber ist 15. Spieler würfelt und kommt auf 21 (2 EF). Bei dem Zauber steht jetzt aber nichts von irgendwelchen 'Zusatzeigenschaften', also wie z.B. dass durch zusätzlich verzehrte Focuspunkte z.B. mehr Schaden angerichtet werden kann. Was bringen dem Zauberer denn dann die 2 EF? Macht der Zauber dann 2 Punkte mehr Schaden?

Das hängt von dem Zauber ab. Im GRW sind die möglichen Verbesserungen immer mit angegeben.

Für 2 EG kann man:

- Die Wirkungsdauer (bei "Segen", "Alarm", etc.) einmal um die Grundwirkungsdauer erhöhen.
- Die Reichweite des Zaubers zweimal um die Grundreichweite erhöhen.
- Sofern der Zauber einmalig Schaden macht und gegen einen Gegner gerichtet ist, zweimal den Schaden um 1 Punkt erhöhen.
- Eine mögliche Verstärkung einsetzen
- Zweimal erschöpfte Fokuspunkte einsparen (Mindestkosten: 1)
- Einmal einen kanalisierten Fokuspunkt einsparen (Mindestkosten: K1)
Patience is a virtue, possess it if you can
Seldom found in woman
Never found in man